Habe am Teich einen Höckerschwan

Diskutiere Habe am Teich einen Höckerschwan im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Habe eine Frage: Habe daheim (Österreich-Salzburg-Wald im Pinzgau) einen Teich und von einem See einen verletzten Höckerschwan (Männchen) gesund...

Schlagworte:
  1. #1 waldrowi, 08.02.2011
    waldrowi

    waldrowi Guest

    Habe eine Frage: Habe daheim (Österreich-Salzburg-Wald im Pinzgau) einen Teich und von einem See einen verletzten Höckerschwan (Männchen) gesund gepflegt, welcher nicht mehr wegfliegt.
    Würde ihm gerne ein Weibchen gönnen, aber wo bekommt man so eine Schwänin bzw. gibt es da auch in Österreich Kontakte oder so ?

    Kann mir da wer weiterhelfen ?
     
  2. #2 Stephanie, 08.02.2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo waldrowi,
    ist es ein wilder Schwan?
    (Gibt es die offiziell in menschlicher Obhut?)
    Wenn ja, würde ich vermuten, dass er von alleine irgendwann weg fliegt.
    Ein Teich sollte ihm irgendwann zu klein sein.

    Bei meinen Eltern hat mal eine wilde Stockente gebrütet.
    Die blieb lange da - ihr Ehemann sah sich das Ganze nur aus der Ferne an - und ist dann wieder gegangen, als jemand ihre Eier geraubt hat.
    Danach kamen biede Enten nicht wieder, davor waren sie teilweise den ganzen Sommer von morgens ca. 5 Uhr bis abends ca. 21 Uhr da.

    Ich würde erst mal warten, ob der Schwan noch weg fliegt.
    Hättest Du denn Platz für ein Schwanenpärchen, die sind doch sehr groß?!

    Vielleicht mal beim Umweltbundsamt fragen, ob und woher man Höckerschwäne bekäme?
     
  3. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, es gibt auch genug Hobbyzüchter von höckerschwänen allerdings kenne ich keinen in Österreich
     
  4. #4 Kanadagans, 08.02.2011
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Vielleicht ist der Teich einfach zu klein zum Wegfliegen? Bzw. die Umgebung zu strukturreich (Zäune, Hecken, Bäume)?

    Ein Höckerschwan braucht unter normalen Wetterbedingungen mindestens 20- 30 m freien Anlauf auf Wasser oder Land und dann noch mal um die 30- 50 m, um auf Höhen über 4 m zu kommen.
    Nur bei starkem Wind aus der richtigen Richtung genügen teils 5- 10 m zum Anlauf auf Land oder Wasser, und 20- 30 m zum geringen Höhengewinn. Da ein Höckerschwan immer gegen den Wind startet, müsste also rund um den Teich in jeder Richtung ca. 50- 100 m freier Platz sein, der sicherlich im vorliegenden Falle nicht gegeben ist, oder?

    Um den Schwan also wieder in die Freiheit zu bekommen, muss man ihn einfangen und am besten dahin bringen, wo man ihn gefunden hat. Es handelt sich ja um einen "Wildfang", den man auch in Österreich sicher nicht einfach so behalten darf, und der eventuell am See noch eine Partnerin hat, so dass er ein neues Weibchen nicht zwingend akzeptieren würde...

    Grüße, Andreas
     
  5. #5 waldrowi, 08.02.2011
    waldrowi

    waldrowi Guest

    Es ist ein wilder Schwan, welcher wahrscheinlich unter eine Schiffschraube gekommen ist und von uns verletzt gerettet wurde. Er hatte nur mehr den Kopf über dem Wasser am Zeller See. Wir haben ihn dann zum Tierarzt gebracht und dieser hat ihm den offenen Brustkorb geschlossen und den gebrochenen Flügel und Fuß geschient. Danach haben wir ihn in unserem Stall 3 Monate gepflegt und dann auf unserem Teich sozusagen ausgesetzt. Er kann aber (wahrscheinlich wegen des damals gebrochen Flügels) nicht fliegen. Sonst geht es ihm wieder gut. Zur Gesellschaft haben wir zwei Enten gekauft - der Teich müsste groß genug sein. Ca 100 x 30 m.
    Er ist sonst sehr handsam, Tagsüber am Teich im Wasser oder eben im Gras, am Abend geht er in den Stall zum Schlafen. Passt alles bestens und wenn er wegfliegen wollte oder könnte wäre auch das kein Problem, aber er ist seßhaft.
    Wenn wir ihn nach Zell am See zum See zurückbringen (dort sind einige solcher Schwäne) wurde uns mitgeteilt dass er ausgestossen sein würde und von den dort ansässigen nicht angenommen würde, da er ein Eindringling ins Revier wäre.
    Daher die Idee mit einer Partnerin für Schwani - so haben wir ihn getauft.
     
  6. #6 Kanadagans, 08.02.2011
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Naja, wenn er sowieso nicht mehr flugfähig ist, verbietet sich eigentlich auch eine Auswilderung, das ist klar... Wenn Ihr Euch da also beim zuständigen Veterinäramt erkundigt, ob es da Bedingungen zur Schwanenhaltung gibt, sollte dem nichts im Wege stehen, dass er bei Euch bleibt.

    Ihr sollte Euch auf jeden Fall darüber im Klaren sein, dass, wenn er eine Partnerin bekommt, zur Brutzeit auch ziemlich militant werden kann (nicht muss), auch und vielleicht gerade, weil er so zahm ist.

    Ansonsten: Wenn da am See mehrere Schwäne in einer Truppe umherschwimmen, dann ist das ein Nichtbrüter- und Junggesellenverband. Da könnte man ihn ohne weiteres wieder hineinsetzen, da das selbst alles heimatlose sind, die kein Revier verteidigen. Zum einen stammt er ja aus der Truppe, und Schwäne haben durchaus ein gutes Langzeitgedächtnis, so dass er wieder Aufnahme gefunden hätte.
    Nur bei Paaren, die ihr Revier verteidigen, da wäre er fehl am Platze und würde auch vertrieben werden ;).

    Dann wünsche ich wirklich viel Glück bei der Partnersuche. Vielleicht brächte auch der Anruf in diversen Tierheimen oder bei Tierschützern oder Gnadenhöfen ein Ergebnis, da Einzelschwäne, die nicht mehr in die Natur zurück können, durchaus öfter gepflegt werden, und die dortigen Stellen sich sicherlich freuen, wenn sie ein lediges Weibchen in Paarhaltung abgeben können.

    Grüße, Andreas
     
  7. #7 waldrowi, 10.02.2011
    waldrowi

    waldrowi Guest

    Aber ich komme da nicht weiter, daher versuche ich es in diesem Forum.

    Ich finde in Österreich weder einen Ansprechpartner, auch kein Vetarinäramt fühlt sich zuständig und auch von sog. Pflegehöfen sind keine Kontakte zu bekommen.
    Daher nochmals meine Frage bzw. Aufforderung: Wer kann mir so einen Kontakt von einer Pflegestation oder sowas mitteilen, muss nicht in Österreich sein wenn es bei uns nichts gibt.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Salzburger Land
    Kaserer Robert aus Wald im Pinzgau
     
  8. #8 waldrowi, 12.02.2011
    waldrowi

    waldrowi Guest

    Kannst du mir da einen Kontakt (Mailadresse oder Telefonnummer) nennen, egal wenn nicht in Österreich. DANKE !
     
  9. #9 Ottofriend, 13.02.2011
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Hallo waklrowi,
    ich denke mal, der Schwan hat bei euch einen guten Platz für's Leben gefunden und ist selbst mit ausgeheilten Verletzungen nicht mehr in der Lage, so einem ruppigen Schwanenpaar zu begegnen, das sein Revier verteidigt. Würde er ausgesetzt, so wäre er immer derjenige, der zurückbleibt, wenn andere fliegen oder flücheten. Allein die Tatsache, dass das Tier abends den Stall aufsucht, zeigt schon, dass er am richtigen Ort ist. Wahrscheinlich war die Verletzung ja ein großer Schock, und durch die Aufnahme bei euch fühlt er sich nur dort sicher. Recht hat er :-)
    In England ist alles einfacher, da gehören alle Schwäne der Queen.
    Ich hatte auch einen Höckerschwan. Er kam aus einer Auffangstation zu uns, wo ihm wegen eines Trümmerbruchs die Hand abgenommen werden musste (vom TA selbstverständlich). Dort war kein Teich und wir hatten Platz, also fragte man uns, ob wir ihn aufnehmen.
    Wir hätten ihr einen Kerl von einem Züchter besorgt - es war eine Schwanendame - denn sie war allein anscheinend nicht so glücklich, obwohl sie sich an meine drei Gänse anschloss. Leider verstarb sie, bevor wir einen Mann für sie fanden.
    An deiner Stelle würde ich nach solchen Auffangstationen oder Wildparks suchen, vielleicht ergibt sich ja sogar , dass es noch ein TIer gibt, dass nicht ausgewildert werden kann.
    Wie es allerdings mit der Verpartnerung ist, weiß ich nicht. Bei Wellensittichen ist es sehr leicht, bei Papageien sehr schwierig, Tiere zu kombinieren, die sich dann auch mögen.
    Ich wünsche euch ganz viel Glück !
    lg Sanne
     
  10. #10 harpyja, 21.02.2011
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    1.249
    Ort:
    Norddeutschland
    Ohohoh, wie das hier passt... Gestern noch habe ich mich gefragt: Darf man denn überhaupt Schwäne als "Haustiere" halten?

    Ich rede hier auch von Höckerschwänen, die ja einheimisch sind, was die Sache doch noch schwieriger machen müsste.
    Schwäne in Privathaltung - wie sollte man die unterbringen, was wird verfüttert und was kostet ein Schwan, sofern man ihn überhaupt käuflich von einem Züchter erwerben kann?

    Würde mich wirklich interesieren.
     
  11. #11 waldrowi, 21.02.2011
    waldrowi

    waldrowi Guest

    Jetzt im Winter frisst der Schwan dunklers Brot (in Wasser aufgeweicht) und Körnerfutter, im Sommer findet er genügend im Teich und wird auch mit Brot zugefüttert - das geht gut.
    Ob man diese privat halten darf weiss ich nicht - die Alternative wäre gewesen ihn sterben zu lassen und so geht es ihm jetzt gut - empfinden wir zumindest so.
    Und ob es aus einer Auffangstation auch einen gibt bzw. ob das überhaupt geht oder was das kostet weiss ich eben nicht - das versuche ich ja in diesem Forum zu erfahren.

    Lg waldrowi
     
  12. #12 harpyja, 21.02.2011
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    1.249
    Ort:
    Norddeutschland
    Also vor 30 Jahren war die Haltung als Haustier noch nicht beschränkt; ich habe mir von meinen Eltern sagen lassen, dass unsere Nachbarn Schwäne im Garten hatten, auch gestutzt, als Ziergeflügel.
    Was die Legalität betrifft, wollte ich Dich nicht angreifen, ich hoffe, es kam nicht so rüber... Ich finde es gut, dass ihr euch des Tieres angenommen habt!
     
Thema: Habe am Teich einen Höckerschwan
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwäne halten

    ,
  2. schwäne auf dem teich

    ,
  3. was kostet ein schwan

    ,
  4. haltung höckerschwan,
  5. schwanen auffangstation,
  6. darf man Schwäne privat halten?,
  7. was kostet ein schwan lebend,
  8. schwäne in privathaltung,
  9. viele schwäne auf einem teich,
  10. anything,
  11. schwan halten,
  12. schwan als haustier,
  13. kann man schwäne halten,
  14. Schwan gartenteich
Die Seite wird geladen...

Habe am Teich einen Höckerschwan - Ähnliche Themen

  1. habe den 18 jährigen Grauen von meiner Schwester übernommen.

    habe den 18 jährigen Grauen von meiner Schwester übernommen.: Beiträge kopiert von hier und damit neues Thema eröffnet Hallo zusammen, von mir ein klares Nein. Habe als Kind mit Nymphensittichen angefangen,...
  2. Welche Enten habe ich denn hier fotografiert?

    Welche Enten habe ich denn hier fotografiert?: Aufgenommen am 28.2.21 am Reinheimer Teich in der Nähe von Darmstadt: [ATTACH]
  3. habe zwei Rosenbauchsittiche bekommen

    habe zwei Rosenbauchsittiche bekommen: Hallo Ich bin noch Neuling in dem Thema Sittiche und vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe zwei Rosenbauchsittiche bekommen und es sollte...
  4. habe einen Bauers Ringsittich geschenkt bekommen,

    habe einen Bauers Ringsittich geschenkt bekommen,: als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, entschuldigt, dass ich hier einfach so herein platze, aber ich habe ungefähr dasselbe Problem wie...
  5. Habe Blaustirnamazone aufgenommen und brauche Hilfe!

    Habe Blaustirnamazone aufgenommen und brauche Hilfe!: Hallo Ihr Lieben, eine Bekannte von meiner Freundin liegt auf der Intensivstation in sehr schlechtem Zustand und sie ist ganz alleine. Sie hat...