Hängende Flügel

Diskutiere Hängende Flügel im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ich hatte an anderer Stelle schon mal von meinen Hennen geschrieben, die ich erst seit einigen Tagen habe. Auch davon, dass...

  1. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich hatte an anderer Stelle schon mal von meinen Hennen geschrieben, die ich erst seit einigen Tagen habe. Auch davon, dass Louisa die Flügel so seltsam hängen ließ an ihrem zweiten Tag hier. Die einzige Erklärung, die Sinn machte, war, dass sie Stress hatte. Nun macht sie es heute aber wieder, und heute hatte sie absolut keinen Stress. Die Hennen haben noch einen getrennten Käfig, die Hähne können also nicht an sie heran, und ich habe nur heute morgen Futter neu gemacht. Mehr war nicht. Auch gestern war ein ruhiger Tag. Sie sind zwar in einen größeren Käfig umgezogen, aber das ging ganz schnell und sie waren danach nicht verängstigt.

    Wir waren am Montag beim Tierarzt, der meinte, es sei alles ok. Aber wie wir schon an anderer Stelle feststellten, scheint der nicht das größte Licht zu sein. Ich habe gerade Fotos von Louisa gemacht, sie sitzt seit etwa einer halben Stunde so. Könnt ihr damit irgendetwas anfangen? Bin für jeden Tipp dankbar. So eine Körperhaltung habe ich bei meinen Hähnen nie gesehen, auch die andere Henne macht das nicht.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    ...versehentlich abgeschickt, hier gehts weiter:

    Ihr sonstiges Verhalten ist normal, sie isst gut und der Kot sieht auch normal aus. Sie fliegt auch hin und her, auch das sieht normal aus. Sie hat Interesse an den anderen Vögeln und wirkt munter.

    Also, bin dankbar für Hinweise, was das mit den Flügeln sein könnte.

    LG Jessica
     
  4. #3 wolfguwe, 3. Juli 2008
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    erste frage, welche temperatur ist denn zur zeit bei dir??

    auf den bildern kann man leider nicht allzuviel erkennen, gut, ein wenig "hängen" könnte man erkennen, wenn man will

    du schreibst, dass sie keinen stress hat. wie kommst du darauf?? sie hat extremen stress, den du nicht wahrnimmst! der vogel hat ihn aber!!!!!!!!!
    vor 2 tagen ist er zu dir gekommen, gestern erneuter käfigwechsel, ist dies kein stress??? waren evtl. auch noch auf dem balkon oder wurden umgestellt. beim tierarzt war er auch noch, alles kein stress??
    solch ein stress kann sperlinge auf dauer umbringen, ja, genauso hart wollte ich es auch schreiben.

    nochmals, sie brauchen die erste zeit extreme ruhe ohne die kleinste veränderung, erst wenn sie sich halbwegs eingelebt haben, kann man anfangen, ihnen was neues zu bieten.

    lasse sie doch bitte wirklich erstmal heimisch werden, das geht nicht von heute auf morgen, du überstrapazierst die tiere (sicherlich nicht absichtlich, aber allein das was du schilderst, lässt bei mir die roten ampeln angehen und das heißt STOP!!!)

    ruhe, ruhe und nochmals ruhe

    es sind tiere, die unterschiedlich mit stress umgehen. schone sie bitte, bevor es zu spät ist, ruhe und nochmals ruhe an einem festen platz ohne veränderungen.
    nicht heute so und morgen so, nicht heute sand, morgen buchenholz und übermorgen zeitungspapier, nicht heute da und morgen dort
     
  5. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Es war heute ziemlich warm, jetzt sind noch immer 27 Grad im Wohnzimmer.

    Das mit dem großen Käfig war leider notwendig. Der andere war so klein, dass jedesmal wenn ich nur den Futternapf raus genommen habe, mir eine der Hennen entwischt ist. Einfach nur, weil sie versucht haben, mir auszuweichen, und dabei aus der Tür gefallen sind. Und das war tatsächlich Stress. Das kleine Scheißding sollte bei uns eigentlich nur als Transportbox dienen, es war nie geplant, darin Vögel zu halten. Leider haben wir umsonst auf die Voliere gewartet, wie bekommen sie nun doch nicht. :nene: Heißt, wir werden eine bestellen, und das dauert. Die Situation mit dem kleinen Käfig war aber wie gesagt einfach nicht länger tragbar, deshalb habe ich mich gestern entschieden, ihnen lieber noch einen Umzug zuzumuten, als jedesmal diesen Stress beim Näpfewechseln. Jetzt kann die Situation ruhig vier Wochen so bleiben.

    Wahrscheinlich hast du recht und ich bin einfach zu hibbelig mit allem. Ich versuche nur, irgendwie alles richtig zu machen. Ich werde mir selbst mehr auf die Finger gucken....
     
  6. #5 wolfguwe, 3. Juli 2008
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    schaue dir nicht auf die finger, haue dir auf die finger

    gönne ihnen wirklich ruhe und nochmals ruhe, denn nur so kann es was werden

    ich verstehe ja, wenn man ungeduldig ist, unsicher ist, alles richtig machen will, aber manchmal ist weniger erheblich mehr

    einfach abschalten und sich über selbstauferlegte zurückhaltung freuen, denn auch das muss der halter erstmal lernen

    ich meine es ja nicht böse, aber weniger wäre passender
     
  7. isika

    isika Guest

    Ich kann das nur bestätigen, meine haben etliche Wochen gebraucht um sich einzuleben und die Zeit habe ich ihnen gegeben. Sie mussten ja erst mal ihre neue Umgebung kennenlernen, sie kamen aus engen Käfigen und kannten rein gar nichts.
    Und dann ich, als Mensch! 8o Für sie ein Schock, sie kannten den Menschen doch nur als jemanden der sie greift und ihnen Stress bereitet.

    Die Voliere war anfänglich auch sehr mager eingerichtet, nach und nach kam immer mehr dazu, was sie heute, ich glaube, es ist nun 1 Jahr, freudig annehmen.

    Sie haben das Vertrauen, wenn ich bei ihnen was mache, nicht hektisch rumzuflattern sondern schauen neugierig, was denn wohl kommt.
    Mehr verlange ich nicht, sie kennen mich und wissen, von mir geht keine Gefahr aus. Doch das ist ein langer Weg. Lass sie einfach in Ruhe und beobachte nur. Vertrauen baut sich ganz langsam auf.

    Also, ich habe gestern, bildlich gesehen, auch meine Flügel hängen gelassen, mir war einfach zu warm. Vielleicht gehts der Kleinen genauso.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Die Beiträge waren auch für mich noch einmal sehr hilfreich und obwohl ich selbst noch blutigste Anfängerin bin und überhaupt erst seit 3 Wochen einen Vogel hab (na ja, zumindest einen reellen), kann ich die vorherigen Beiträge nur bestätigen.

    Meine Henne hatte am Anfang unheimlich viel Ruhe, weil ich lange gearbeitet habe und noch nichts hatte zum Reinhängen und Umdekorieren. Sie hatte also lange ihre Ruhe und konnte alleine alles kennenlernen. Nach ca. 2 Wochen war sie richtig gelassen, schaut nun sehr interessiert, wenn ich in den Käfig greife und fliegt sogar meiner Hand im Käfig hinterher, um sich ganz genau anzusehen, was ich da aufhänge. Sie spielt schon mit dem Gegenstand, bevor ich ihn richtig befestigt habe.
    Mein neuer Hahn dagegen (habe ich ja an anderer Stelle bereits berichtet) bekommt jedes Mal einen Herzinfarkt, wenn ich in den Käfig greife. Hier ist der Unterschied deutlich zu sehen. Ich war jetzt nur etwas übermütig mit Rausstellen usw., weil die Henne schon so eingewöhnt ist. Ich werde den Käfig nicht mehr auf den Balkon stellen und dem Hahn auch Ruhe zur Eingewöhnung geben.

    Danke für die mahnenden Worte!
    Viele Grüße
    Ute
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Stress und Hitze, da würde ich auch die Flügel hängen lassen :D Gönne Ihr einfach Ruhe, wenn sie sich sonst normal verhällt. Geduld ist das schwierigste im Leben.
     
Thema:

Hängende Flügel

Die Seite wird geladen...

Hängende Flügel - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Gebrochener Flügel?

    Gebrochener Flügel?: Guten Abend zusammen Ich hab vor einer halben Stunde diesen Vogel aufgelesen auf unserem Grundstück hier in Nordschweden. Nun zu einem Tierarzt...
  3. Wunde am Flügel.

    Wunde am Flügel.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute bei meinem Welli auf beiden Seiten eine Wunde gefunden. Ich habe keine blutflecken gesehen und...
  4. baby schläft am liebsten mit hängendem kopf

    baby schläft am liebsten mit hängendem kopf: ... Und wieder habe ich erfolgreich Nachwuchs im Nest. jeder keine Vogel ist ja anders... diesmal habe ich wieder einen der besonderen Art. der...
  5. Luxation des Flügels

    Luxation des Flügels: Hallo Leute, Hallo Tim, Ich habe leider dasselbe Problem :( über eine Info wie es deinem piepmatz ergangen ist und über den Arzt würde ich mich...