Hahn mit brauner Wachshaut

Diskutiere Hahn mit brauner Wachshaut im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben, eben habe ich mich total erschrocken: mein Hahn hat eine braune Wachshaut, fast wie eine Henne! Mein erster Gedanke war: oh...

  1. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr Lieben,

    eben habe ich mich total erschrocken: mein Hahn hat eine braune Wachshaut, fast wie eine Henne!

    Mein erster Gedanke war: oh nein, Krebs....
    Morgen werde ich beim Tierarzt anrufen und fragen wegen eines Termins....ich nehme mal an es wird Blut abgenommen, oder?

    Die Elterntiere hatten beide Krebs...wundern würds mich nicht.
    Bis auf zwei blaue Pünktchen an den Atemlöchern sieht er echt aus wie eine Henne....wenn ichs nicht wüsste würd ich denken er wäre eine Sie.

    Ist euch sowas schon mal passiert?
    Was hat der Tierarzt gemacht?
    Blut abenommen, geröntgt?

    Oh je....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 18. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    meist steckt hinter der Veränderung der Wachshaut von blau auf braun bei einem Hahn ein Hodentumor. Bei meinem 50Cent wurden Hormonspritzen gegeben, die auch eine Verbesserung brachten. Bei ihm war es schon so, das der Greifreflex bei einem Beinchen nicht mehr richtig funktionierte. Das war nach wenigen Tagen wieder normal, der Tumor hatte sich verkleinert. Im Ganzen habe ich in 9 Monaten dreimal diese Spritzen geben lassen, es waren jedesmal 2-3 im Abstand von einigen Tagen. Beimn letzten Mal stellte sich allerdings dann nicht mehr so die Verbesserung seines Zustandes ein. Dann sollte man über ein Erlösen nachdenken.
     
  4. #3 Le Perruche, 18. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hobbit,

    erstmal ruhig bleiben.

    Eine Veränderung der Wachshautfarbe beim männlichen Wellensittich läßt zunächst erstmal an eine Hormonstörung denken. Ob es sich dann tatsächlich um Sertoli Zellen Tumor handelt, wird sich zeigen. Welche Erkenntnis soll eine Blutabnahme da bringen.

    Ich vermute, dass eine Röntgenaufnahme gemacht werden wird. Sollten sich dann Hodenvergrößerungen herausstellen, kann in Verbindung mit der Verfärbung der Wachshaut auf Hodentumor geschlossen werden. Endgültige Gewissheit könnte nur durch eine Zellentnahme erreicht werden. Das ist aber bei so kleinen Vögeln nicht praktikabel. Aber Röntgenbefund und Wachshautfarbe stellen schon einen sehr begründeten Verdacht dar.

    Heute gibt es Behandlungsmethoden, die die Chance auf Lebensverlängerung bieten. Z.B. ein Hormonimplantat.
    Mein Wellensittich lebt munter seit eineinhalb Jahren damit. Man merkt ihm nichts an.
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke für die aufmunternden Antworten!:)

    Nächsten Donnerstag ist die Ärtzin da die sich am meisten mit Vögeln auskennt (es ist eine Praxis mit ich glaube sieben Tierärtzen).
    Da werde ich dann mehr erfahren.
    Da der Vogel genauso fit ist wie sonst (deshalb ist es mir auch erst so spät aufgefallen, leider), eilt es ja nicht. Ich hatte mich im ersten Moment halt nur erschrocken weil er so anders aussah.
    Es irritiert mich immer noch, sieht so ungewoht aus, wie drüber gemalt.

    Greifen kann er noch normal, plappert und ruft auch normal...verhält sich genauso wie sonst.
    Frisst auch normal.

    Mal schauen was sie finden.....wenn man Hodentumore mit Spritzen in den Griff bekommen bzw. deren Wachstum verlangsamen kann ist das ja schon eine gute Möglichkeit.
    Abwarten......
     
  6. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day @hobbit Wenn dein budgie sich gesund verhält ? frisst und umher fliegt dann ist doch alles OK und lass das Tier nicht unbedingt quälen , durch irgemdwelche Hormone oder andere Medikamente. Es ist doch sche........ egal ob braune oder blaue Nasenhaut , kindly regards ( gerd)
     
  7. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Gerd: Deine Antwort ist an sich richtig. Aber eine Untersuchung kann helfen, bei einer Verschlechterung des Zustandes gleich das Richtige tun zu können. Behandeln muss man ihn ja nicht sofort - das kann man sich für den Moment aufsparen, wo es dem Vogel schlechter geht.

    Vielleicht ist es aber auch etwas, was man nur durch sofortige Behandlung in den Griff bekommt und was dann weniger Stress und Schmerzen als ohne Behandlung bedeutet. Daher: Ab zum Tierarzt, abklären lassen und dann in aller Ruhe entscheiden, was zu tun ist. Es gibt ja offenbar Wege, den Vogel gut zu behandeln :-)
     
  8. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr Lieben,

    also der Xapu (so heißt der Hahn) ist ein ganz robuster Vogel, was den Tierarzt sowie das Autofahren angeht. Er fährt sogar recht gerne Auto: er guckt dann aus dem Fenster, putzt sich, plappert vor sich hin.

    Ich musste mit ihm schon zwei mal zum Tierarzt, einmal war das Bein verstaucht und einmal sogar gebrochen!
    Beides hat er sehr gelassen über sich ergehen lassen.
    Klar hat man gemerkt dass er Angst hatte als die Ärtzin ihn festgehalten hat, aber als er wieder im Käfig saß war nach kurzer Zeit und einem erleichterten Gefiederschütteln seine Welt wieder in Ordnung:)

    Von daher finde ich es vertretbar, mit ihm zur Untersuchung zu fahren.
    Bei meiner Henne hätte ich mir das noch mal überlegt, die ist da nicht ganz so "sattelfest".

    Mit meinem damaligen Pflegenymphenhahn wäre das gar nicht gegangen, der hätte wahrscheinlich einen Herzinfarkt bekommen.

    Xapu ist meistens "dauergeil", ich habe da ja hier schon mal von berichtet (will dauernd alles begatten).
    Wenn so eine Hormonspritze gleichzeitg noch die Nebenwirkung hat dass er weniger "puschelig" wird, ist doch super...dann habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

    Aber erstmal abwarten was die Frau Doktor am Donnerstag sagt.
     
  9. DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    im Mai vor 2 Jahren haben wir Merlin bekommen, mit dem Hinweis von der Züchterin, daß bei ihm Verdacht auf einen Tumor besteht, da auch er eine verfärbte Wachshaut hatte. In den Monaten darauf wurde sie 2 mal wieder blau, verfärbte sich aber wieder braun. Im Oktober letzten Jahres fand ich ihn tot im Käfig, an dem Tag als ich aus dem Urlaub zurückkehrte. Ich war nur 2 Wochen weg, davor zeigte er keine Krankheitssymptome oder Anzeichen, daß es ihm nicht gut ginge. Da eine Woche vor seinem Tod, seine Partnerin starb, ließ ich Merlin in der TiHo Hannover untersuchen, er starb an einem Nierentumor.
    Gruß, Silvi!
     
  10. #9 Le Perruche, 24. Februar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hobbit,

    was ist denn nun rausgekommen?
     
  11. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Soooo...leider konnte man nicht viel auf den Röntgenbildern erkennen außer dass der Bereich dort in der Nähe etwas dunkler sein müsste als auf dem Bild (ich habe jetzt aber leider vergessen wo genau das war).
    Wenn es wirklich ein Tumor ist und er im Anfangsstadium ist könnte das wohl eine Erklärung für diese Verblassung sein.

    Leider haben wir aber feststellen müssen dass Xapu nur noch die Hälfte seines Normalgewichts hat!8o

    Nun habe ich jede Menge Zuatzzeugs zum Päppeln bekommen was alle meine Vögel bekommen.
    Bis Montag soll ich Kotproben sammeln um festzustellen ob man Parasiten ausschließen kann.
    Sie meinte nämlich es könnte noch eine minimale Chance bestehen dass die Verfärbung etwas mit inneren Parasiten zu tun hat- ich weiß aber nicht mehr genau wieso, sie hat so viel erklärt.
    Aber irgendwas muss ja in dem Vogel sein was sich mit von ihm ernährt, sonst wäre er ja nicht so dünn!
    Da er normal frisst und der Kropf auch gut gefüllt war, müssen wir nun also herausfinden ob es vielleicht doch etwas anderes ist als ein evenueller Tumor.
    Deshalb die Kotproben.

    Ich habe auch nach Hormonspritzen gefragt aber die Ärtzin meinte das würde nur dazu führen dass das Braun wieder zu Blau wird, aber innerlich nichts ändern.
    Aber sie meinte es gäbe wohl ein Schmerzmitteln was gleichzeitig entzündungshemmend wirkt und das könnte man geben, allerdings wäre sie damit vorsichtig weil es wie alle Medikamente eben auch Nebenwirkungen haben könnte.

    Am morgen geht es dann los mit dem Päppelzeugs und dem Sammeln vom Kot....
    Wie wahrscheinlich ist es denn eigentlich dass Stubenvögel Würmer bekommen?
    Ab und an hole ich ja auch frische Äste aus der Natur....die wasche ich zwar mit heißem Wasser vorher ab aber ob das wirklch alles platt macht was sich in so einem Vogel einnisten könnte?

    So, soviel zum Stand der Dinge.

    Montag nach der Kotunsersuchung weiß ich dann hoffentlich mehr.
     
  12. #11 Le Perruche, 24. Februar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Dann wollen wir mal hoffen, dass es sich tasächlich nicht um einen Tumor handelt und die Ursache schnell gefunden und behandelt wird.
    Man sollte, wie ich ja schon geschrieben habe, nicht sofort den Tumor annehmen.
    Aber anders als z.B. dustybird meint, ist braune Wachshaut nicht egal und sollte abgeklärt werden.

    Was ich nicht ganz verstehe, ist die Haltung Deine TÄ zur Hormonbehandlung, sollte sich ein Tumor doch noch herausstellen.

    Nach meiner Erfahrung birgt das Suprelorin-Implantat die Chance auf ein minimiertes Zellenwachstum und bietet die Chance auf ein längeres Leben.
     
  13. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hat sie denn direkt den frischen Kot auf Megas angeschaut? Bzw. überhaupt angeschaut?
    Viele Grüsse,
    Saja
     
  14. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    nein den Kot samle ich ja jetzt noch bis Montag. Sie meinte ich sollte drei Tage sammeln und zwar von allen Vögeln.

    In der Transportbox waren ja nur ein oder zwei Häufchen, ich weiß gar nicht ob die ausgereicht hätten?

    Heute hab ich angefangen mit dem ganzen Päppelzeugs und allen Vögeln geht es nach wie vor vom Verhalten her anscheinend super, auch Xapu....

    Ich werde die Ärtzin aber noch mal auf die Hormombehandlung ansprechen.
     
  15. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hobbit,
    ich denke, es wäre zumindest möglich, dass Dein Welli zwei verschiedene Probleme hat und die braune Wachshaut und die Gewichtsabnahme nicht unbedingt direkt etwas miteinander zu tun haben.
    Die Ärztin hätte ruhig direkt den Kot untersuchen können! Vielleicht hätte sie ja gleich die Ursache gefunden!
    Auf Megas kann man sofort schauen (bzw. muss man sogar), auch hätte sie gleich schauen können, wie gut der Vogel verdaut. Nicht, dass er das Futer "nur zur Hälfte verwertet" und deshalb so sehr abgenommen hat. Auch hätte sie gleich gesehen, ob Beispielsweise Bakterien im Übermaß vorhanden sind usw. Auch Würmer (Eier) eventuell.
    Dann wartet man halt mal eine halbe Stunde, wenn gar nicht genug Kot da ist, das ist doch kein Problem.
    Ich finde es immer ungünstig, wenn man so ganz unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt wird....
    Was ist eigentlich die Hälfte seines Normalgewichts? Der wird doch nicht von 50 auf 25 gramm runter sein!?
    Wurde er schon mit Kontrastmittel geröntgt?
    Viele Grüsse,
    Saja
     
  16. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    ja, es sind wahrscheinlich zwei unterschiedliche Probleme, da hast du recht.
    Das hat die Ärtzin ja auch so gesagt, dass der Grund für die Gewichtsabnahme ein anderer sein kann.

    Das Problem war dass der Vogel gestern viel nervöser war als sonst. Er war ja schon insgesamt drei Stunden dort weil zwei Röntgenbilder gemacht wurden und er danach so gehechelt hat dass die Ärtzin wollte dass er sich erst erholt bevor er mit kommt.

    Sonst war er danach immer wieder direkt fit, so wie ich es euch hier auch schon beschrieben hatte.

    Ich weiß die Gewichtszahlen leider nicht mehr, ich habe zwar versucht mir das alles zu merken aber die Zahlen hab ich mir nicht gemerkt.

    Erstmal warte ich jetzt den Montag ab und dann werde ich ja sowieso angerufen für das Ergebnis der Probe.
    Ich hoffe jedenfalls dass der Vogel nicht noch mal mitmuss, denn so gestresst wie gestern war er sonst nie und es muss ja nicht sein dass da dann auch noch was passiert.

    Ich werde sie all das fragen was ihr mir hier gesagt hab- diesmal schreib ich es mir auch auf damit ich nicht wieder die Hälfte vergesse.
     
  17. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hobbit, dann würde ich aber vorher nochmal die Ärztin anrufen und fragen, ob sie Deine Sammelkotprobe dann auch auf Megas untersuchen kann. Das ist immer das allererste bei unerklärlicher Gewichtsabnahme! Und das hätte sie wirklich direkt machen können, es tut ja dem Vogel nix (Stress), wenn sein Kot unterm Mikroskop landet. - Wenn das wirklich stimmt, dass er nurnoch die Hälfte wiegt, ist allerhöchste Eisenbahn (aber ehrlich, wenn Du sagst, er ist wie immer, kann ich mir das garnicht vorstellen). Ich würde ggf. den Vogel nochmal mitnehmen und auf sofortige Untersuchung einer frischen Probe bestehen. Untersuchung nach allem, was man halt an einer frischen Probe direkt schauen kann (Megas, Bakterien allg., Pilze?, wie gut verdaut er das Futter?, Würmer; vielleicht ist noch mehr möglich - bin kein Experte. Evtl. frag einen Modi, ob er Dein Thema ins Krankheitsforum verschiebt). Jedenfalls, *wenn* das mit dem Gewicht wirklich stimmt, muss ganz schnell was passieren. (Es müssen übrigens keine Krankheitserreger schuld sein, er könnte auch etwas geschluck haben, das nun die Verdauung etwas behindert - daher fragte ich nach Kontraströntgen).
    Viele Grüsse und alles Gute,
    Saja
     
  18. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Also ich werde das alles erfragen.

    Ja der Vogel ist genauso fit wie immer! Ich weiß dass Vögel das gut verbergen können aber er fliegt und balzt und frisst und putzt sich und macht alles so wie sonst....vielleicht war er ja damals auch zu fett?

    Nochmal fahre ich aber mit dem Vogel nicht dahin wenn es nicht sein muss. Er war im Vergleich zu sonst so gestresst dass ich echt Bammel bekommen hab. Ich kann ja auch Kot hinbringen ohne den Vogel.....

    Ich werde nachfragen auf was alles untersucht wird.

    Ich weiß nicht was Kontraströntgen ist. Das Röntgenbild sieht für mich so aus wie die die man von uns Menschen macht.
     
  19. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hobbit, zum Kontraströntgen wird dem Welli ein Kontrastmittel eingegeben und er erst geröntgt, wenn das weit genug im Verdauungstrakt ist (nach 1 Stunde?? - bin nicht sicher). Dann kann man besser sehen wie's im Vogel ausschaut (zumindest im Verdauungstrackt) und das wäre daher eventuell bei Deinem Vogel sinnvoll, jedenfalls, falls sich diese "zu helle Stelle" im Verdauungstrakt befand (und falls die Kotuntersuchung nichts aufschlußreiches ergibt).
    Wie gesagt, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein Welli mit der Hälfte seines Normalgewichts noch so munter ist als wäre nix. Vielleicht hast Du da ja auch was falsch verstanden (?). Hast Du die Möglichkeit, ihn zu Hause zu wiegen? Dann würde ich das ab sofort täglich machen (immer ca. gleiche Uhrzeit und nicht mal vor und mal nach dem Füttern).
    Liebe Grüsse,
    Saja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    nein ich habe keine Waage und der Vogel ist nicht zahm...ich weiß man kann das alles trainieren mit einer Waage und Hirse und so weiter, aber ich habe das nicht falsch verstanden, die Gehilfin hat extra noch mal nachgefragt und mir wurde ja auch das Gewicht vom letzen Mal und das jetzige genannt (ich habe es eben nur vergessen!).

    Ich kann mir nur vorstellen dass er damals etwas zu fett war und jetzt zu dünn und dass der Unterschied deshalb so gravierend ist.
    Ich hoffe ja mal nicht dass die Gehilfin sich verrechnet hat....die mussten nämlch einmal mit und einmel ohne Vogel die Box wiegen.

    Ich werde das mit der Küchenwaage als nächstes in Angriff nehmen. Ob das dann jeden Tag klappt weiß ich nicht, weil er eben nicht so zahm ist.
    Aber vielleicht klappt es ja mit der zahmen Nymphenhenne gut und er guckt es sich ab.....wäre eine Möglichkeit.
     
  22. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Du musst ja nicht Deine Vögel ständig wiegen, das meinte ich nicht. Ich würde es nur jetzt machen, wo so ein Gewichtsverlust festgestellt wurde und Du die nächsten Tage nicht wieder zum TA mit ihm kommst. Damit Du siehst, ob es gleich bleibt oder sich verändert.
    Manche Vögel gehen freiwillig auf die Waage wenn Hirse drauf liegt. Am besten die Waage längere Zeit z.B. auf dem Käfig stehen lassen und dann erst mit der Hirse kommen. Ansonsten halt "klassisch" mit Transportbox.
    Viele Grüsse,
    Saja
     
Thema: Hahn mit brauner Wachshaut
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich hahn braune wachshaut

    ,
  2. wellensittich braun über der nase

    ,
  3. wellensittich wachshaut wird braun

    ,
  4. braune Nasenhaut bei Wellensittichhahn,
  5. wellensittich hahn problem kot absetzen nase verfärbt,
  6. wellensittich hahn hat braune nase,
  7. wellensittich wachshaut braun,
  8. wachshaut bei wellensittichen hahn nicht mehr blau,
  9. wachshaut von blau zu braun,
  10. wellensittich hahn braune wachshaut geht nicht weg,
  11. braune nase wellensittich hahn,
  12. welli braune wachshaut,
  13. braune verkrustung hahn wellensittich verschwindet wieder,
  14. hahn hat braune verkrustung auf wachshaut,
  15. wellensittich braune wachshaut,
  16. wellensittich wachshaut hodentumor
Die Seite wird geladen...

Hahn mit brauner Wachshaut - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...