Hallo ich bin die Neue

Diskutiere Hallo ich bin die Neue im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen zusammen ich habe mich neu hier bei euch angemeldet,und freue mich über einen regen Austausch! Wir spielen schon länger mit den...

  1. Krabbe

    Krabbe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg Meiderich
    Guten Morgen zusammen

    ich habe mich neu hier bei euch angemeldet,und freue mich über einen regen Austausch! Wir spielen schon länger mit den Gedanken uns einen Papagei zuzulegen,aber vorher möchte ich mich natürlich über alles mögliche Informieren.
    Lg Krabbe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rettschneck, 28. Februar 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Hallo Krabbe......
    Herzlich Willkommen im Forum und viel spaß beim lesen !!!!!

    Weißt du denn schon was für ein papagei es werden darf ?

    lg rett
     
  4. #3 Cyano - 1987, 28. Februar 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ei gude wie, Krabbe?
    Guck mal bei der Startseite vom Vogelnetzwerk unter Informationen ins Vogellexikon in derselben Leiste findet man auch Züchter und vieles andere. Bin erst 10 Tage im VF und kurz davor VF-Junkie zu werden, wie viele andere die hier schon Tausende Beiträge reingestellt haben.
    Cu Cyano-1987
     
  5. Krabbe

    Krabbe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg Meiderich

    Guten Morgen rettschneck

    Ja wir denken da schon an einen Graupapagei.Gestern habe ich mal einen Züchter angerufen und mich beraten lassen.
    Was mir nicht gefiel war,als er sagte es wäre handaufzucht,die kleinen werden als babys von den Eltern getrennt!!!:(:(:(
    Das find ich doof,oder ist das normal?

    lg krabbe
     
  6. Krabbe

    Krabbe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg Meiderich
    Vielen dank für den Tipp,ich schaue gleich mal rein.

    lg krabbe
     
  7. #6 Cyano - 1987, 28. Februar 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Nochmal Cyano-1987,
    Handaufzucht finde ich nur dann gut, wenn die Eltern die Küken nicht füttern. Aber Einzelhaltung finde ich auch schlecht und bei einem Graupapagei bindet man sich u.u. bis zum Ende des eigenen Lebens. Der beste Partner eines Vogels ist ein Vogel. Das ist anders als bei Hunden, die haben wir Menschen über Jahrtausende als beste Freunde gezüchtet. Sehr ernst, aber nicht böse gemeint. Ich habe meine Pflaumenkopfsittiche seit 23 Jahren. Man verpflichtet sich als Mensch gegenüber diesen wunderbaren Wesen. Ende des Wortes zum Sonntag. Entscheide Dich in aller Ruhe. Sorry, bin ein:+klugsche:
    :zwinker:Cyano-1987
     
  8. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Krabbe
    Herzlich Willkommen
    Ja das machen viele Züchter da die Leute Handzame Vögel wollen und es gibt da sehr viele Diskussionen über das führ und wieder darauf möchte ich nicht eingehen letztendlich muss jeder führ sich entscheiden welche Vögel er wählt.
    Ich habe beides Hand- sowie Naturbrut.Bei der Handaufzucht gibt es auch große unterschiede!Du wirst beim lesen schnell feststellen das man keine einzel Vögel hält das ist nicht Artgerecht auch nicht wenn man den ganzen Tag zu hause ist,die wahl des richtigen Käfigs/Voliere und deren Größe muss bedacht werden und ein Voglkundiger Ta in der nähe ist auch wichtig!Ich gehe einmal im Jahr
    Papagein sind ein Teures Hobby und das sollte man sich vorher klarmachen sonst wird so ein Vogel schnell zum Wanderpokal
     
  9. Krabbe

    Krabbe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg Meiderich
    Hallo amazone2

    Als ich deinen Beitrag gelsen habe,musste ich kurz schlucken.meine Freundin nennt sich auch in einen anderen Forum amazone,heisst Moni und kommt aus Kerpen :):)

    zurück zum Thema,ich finde es irgendwie schlimm,wenn man die baby s den Eltern weg nimmt.jedes baby sollte bei seinen Eltern bleiben würfen wie nötig.das es da Unterschiede gibt,kann ich mir gut vorstellen,aber welche sind es genau? Sind sie schneller zutraulicher?

    Wie gesagt wir sind noch nicht soweit,es ist zurzeit NUR ein Gedanke.Wir haben ja auch noch einen alten Yorki.
    Ich kenne 2 Personen aus den Bekanntenkreis die haben jeweils einen Papagei.
    jeweils alleine,mit den Besitzern.Beiden geht es sehr gut,gesund und sehr fröhlich. Die beiden frauen meinten das sie viel Zeit mit ihnen verbringen,und sie deshalb nur einen halten.
    Wie gesgat ich bin neu auf dem Gebiet,natürlich sollten Tiere immer mit Artgenossen zusammen gehalten werden,weil sie sonst vereinsamen.Wie du siehst bin ich ein leihe!

    lg Krabbe
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    ich habe/hatte zwei Mohrenkopfpapageien: Er Naturbrut Sie Handaufzucht.
    Vorher hatte ich schon mit Wellensittichen und Nymphensittichen positive Erfahrungen gehabt und wollte nach zig Jahren ohne Vögel doch etwas intelligenteres/Größeres.
    Die Mohrenköpfe habe ich als Junge Tiere zur mir geholt.
    Er war zwar eine Naturbrut doch lernte er schnell von der Dame, dass es sich lohnt zu dem Menschen zu kommen .Er ist schnell so zahm wie sie geworden. Der deutlich intelligentere war der Hahn, sie dagegen das Dümmchen, aber immer noch viel intelligenter als ein Nymphensittich.
    Problem: Sie war völlig auf den Menschen fixiert und hatte kein Bezug zu ihm. Er dagegen hat sie ab und an kurz gekrault, doch sie hatte es nicht verstanden, ihn auch zu kraulen. Wir hatten vieles unternomen um sie nicht an uns zu binden...nichts half!
    Die beiden haben sich 5Jahre gut verstanden/akzeptiert. Manchen morgen konnte ich bei abgedecken Käfig beobachten dass es Ihm zur ihr hingezogen hat, doch hat sie es nie erwidert. Eines Morgens hat er sich angefangen zu rupfen...es lagen soo viele Federn auf dem Käfigboden!... Das war ein großer Schreck für uns. Es wurde immer schlimmer. Wir taten WIRKLICH ALLES!(Tierarzt,Mittel,Vitamine,mehr Beschäfigung, mehr Zeit mit ihnen verbracht...), um dem entgegen zu wirken. Es half nichts! Uns blieb nichts mehr übrig, als ihn in eine große Voliere mit mehr Mohren einem Züchter abzugeben als letzten Versuch, dass er doch vielleicht die Liebe seines Lebens finden würde und glücklicher wird. Uns tat das Tier einfach nur leid. Er war auch sehr verbunden mit uns.....
    Sie dagegen ist heute noch ohne Markel und fühlt sich wohl.


    Was ich damit sagen will und vielleicht ein Fazit aus meiner Sicht ziehen dürfte:

    1. Wenn man tagsüber in der Arbeit ist, sollte man sich am besten keine Papageien holen und wenn dann bitte nur paarweise die kleineren, die nicht so anspruchvoll sind(Wellensittig, Nymphensittich,...).


    2. Je intelligenter der Papagei, desto anspruchsvoller ist er und desto mehr Probleme kann man mit dem Tier haben...es muß aber nicht immer so sein.
    Die kleinen Papageien finden sehr leicht den Partner, doch die größeren(schlauen) sind sehr wählerisch weil intelligenter und können auch schneller `einen wegkriegen`.
    Die Probleme versteht man als Außenstehender nicht , doch wenn sich der Liebling plötzlich die schönen bunten Federn von Leibe reisst,( auch wenn der Besuch kommt) wird es einem ganz anders.
    Ich denke, dass der Beste Aufenthaltsort für größere Papageien nicht das Wohnzimmer, sondern eine große Voliere draußen mit mehreren Paaren ist. Wenn man die Tiere da bei einem Züchter sieht, machen sie (fast) immer einen guten Eindruck. In so einer Gruppe ist immer was los und da kommt kaum Lange Weile auf. In unseren reinen Wohnungen wird es einfach zu schnell langweilig, auch wenn man ein paar hat.

    3. jedes Tier ist anders und man kann Pech oder Glück haben


    ...und bitte tut mir ein Gefallen: nimmt bitte möglichst einen Abgabevogel. Es muß nicht immer ein junger neuer sein. Ein Tier ist kein Gegenstand! Es sind so viele Tiere auf dem Markt, deren Halter einfach keine Lust auf die Tiere haben. Ich habe nichts gegen Züchter, doch müssen erstmal die Tiere wieder vermittelt werden, die `zu viel auf dem Markt` sind.
     
  12. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    ...und bitte tut mir ein Gefallen: nimmt bitte möglichst einen Abgabevogel. Es muß nicht immer ein junger neuer sein. Ein Tier ist kein Gegenstand! Es sind so viele Tiere auf dem Markt, deren Halter einfach keine Lust auf die Tiere haben. Ich habe nichts gegen Züchter, doch müssen erstmal die Tiere wieder vermittelt werden, die `zu viel auf dem Markt` sind.[/QUOTE]

    Ja, leider gibt es immer noch so viele Tiere die ein neues Zuhause suchen! Ich habe auch nichts gegen Züchter, habe selber Jahre lang Maine Coons gezüchtet. Unsere beiden Chiccy und Chilly sind auch aus zweiter, bzw. dritter oder gar vierter Hand. Wenn die Tiere endlich Ruhe finden und "zu Hause" angekommen sind, dann bekommt man so viel Dankbarkeit von Ihnen, dass entschädigt einfach für viel, wenn nicht sogar für alles! Das sind meine Erfahrungen. Liebe Grüße
     
Thema:

Hallo ich bin die Neue

Die Seite wird geladen...

Hallo ich bin die Neue - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...