Handaufzucht eines Spatzens

Diskutiere Handaufzucht eines Spatzens im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir ziehen eine junges Spätzchen auf, welches vor 8 Tage aus seinem Nest gefallen war. Seine Geschichte steht auf unserer Homepage...

  1. dominic

    dominic Guest

    Wir ziehen eine junges Spätzchen auf, welches vor 8 Tage aus seinem Nest gefallen war. Seine Geschichte steht auf unserer Homepage www.myolive.com/galliker. Es entwickelt sich prächtig und wird bald einmal flügge. Kann uns jemand erfahrenen Ratschläge zur bevorstehenden Auswilderung geben? In der Natur werden die Nesthocker ja noch ziemlich lange auch nach dem Ausfliegen von den Eltern gefüttert.
    Liebe Grüsse aus dem Züricher Oberland
    Dominic und Vreni
    (eine neuer Versuch nach der Registrierung)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lupi

    Lupi Guest

    Hi Dominic,

    ich hab null Ahnung von Spatzenaufzucht, hab aber mit großem Interesse deine Geschichte gelesen (jedenfalls nachdem ich sie auf deiner Homepage gefunden hatte ;) - die Adresse ist unvollständig).

    Find ich super, was du dir für Mühe mit dem kleinen Spatzenkind machst.

    Viel Glück!
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Gratuliere zum Erfolg!

    Hi Dominic
    hm, mit Spatzen habe ich auch keine Erfahrung. Allerdings habe ich schon mal eine Amsel aufgezogen, nach dem Auswildern kam sie noch eine Woche auf Lockrufe zurück und holte sich was zum futtern. Und im Mai habe ich erfolgreich einen Buchfinken über die Runden gebracht. Er ist jetzt seit mehreren Wochen frei, kam anfangs nachts zum schlafen noch zurück (zur Sicherheit vor unserer Katze dann in den Käfig gesperrt). Unser Buchi kommt seit dem Ausfliegen regelmässig zum essen nach Hause, bringt inzwischen auch schon einen Kollegen mit und in Spatzenkreisen hat es sich auch rumgesprochen, dass bei uns im Wintergarten was zu holen ist.
    Am besten wirst Du Deinen Spatz auch an einen Lockruf gewöhnen, damit er zum essen erscheint.
    :D Karin
     
  5. Betti G.

    Betti G. Guest

    Hallo alle miteinander,

    die Erfahrung von Karin kann ich bestätigen. Habe schon verschiedene Wildvögel aufgezogen, u.a. eben auch einen Spatz. Den habe ich einfach im Garten fliegen lassen, nachdem er schon eine Weile alleine essen konnte.
    Er kam noch wochenlang regelmässig -- auch auf Zuruf -- um sich eine Leckerei abzuholen.
    Allerdings habe ich ihn von Anfang an bei jeder Fütterung mit einem bestimmten Pfeifen vollgepiept, so dass er später auch in Freiheit auf diesen Ruf hörte.
    Mit der Zeit wurden dann die Besuche seltener, und der kleine Knabe wurde auch von mal zu mal zickiger, ließ sich nicht mehr so gern auf die Hand nieder etc.
    Schließlich blieb er weg, der Undankbare :-)
    Die Standardmethode ist wohl beim Auswildern eine Außenvoliere, in welcher der Vogel ohne weiteren "persönlichen" Kontakt/Ansprache gefüttert wird, damit er sich vom Menschen entwöhnt.
    Habe ich allerdings nie gemacht.
    Stare, Amseln, Spatzen -- alles einfach im Garten fliegen lassen, ist ja auch irgendwie wie eine grosse Voliere...
    Als einzige treu geblieben ist mir eine Dohle, die jetzt unsere Terasse "ziert", für allerlei entertainment sorgt und nachts zum Schlafen ins Haus kommt.
    Bei der Aufzucht von Deinem kleinen Piepser viel Erfolg wünscht Dir

    Betti
     
  6. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo Dominic,

    ich denke, daß es schon sinnvoll ist, den Spatzen an einen Außenkäfig/Voliere zu gewöhnen. Also, wenn er selbst frißt, raussetzen, ihn an die Umgebung gewöhnen und weiter füttern. Nach einiger Zeit, wenn er scheuer geworden ist, das Törchen aufmachen.
    Ich habe die Erfahrung mit den verschiedensten Wildvögeln gemacht, daß es für sie wichtig ist, einen festen Platz zu haben, an dem sie ihr Futter finden können. Garten als Platz scheint mir doch recht groß. Außerdem sollte man es vermeiden, sie einfach fliegen zu lassen. Sie müssen von selber ihre Behausung verlassen und den Weg ins Leben antreten!Man sollte sie nicht einfach raussetzen.
    Die Wildvögel mögen als Zufluchtsort eine Behausung, am besten noch ein wenig Wettergesichert.

    Liebe Grüsse,

    Dagmar:)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo Dominic,

    habe eben mal in Deine Spatzenseite reingesehen. Ein wunderschönes Tier!!!
    Hat die Auswilderung denn geklappt?

    Grüsse,

    Dagmar
     
  9. dominic

    dominic Guest

    Fortsetzung

    Ich verfasse einen neuen Beitrag: Der Spatz ist ausgewildert!
     
Thema:

Handaufzucht eines Spatzens

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht eines Spatzens - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  5. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...