Handaufzucht Gössel - Vergesellschaftung

Diskutiere Handaufzucht Gössel - Vergesellschaftung im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, hatte bereits berichtet, daß wir dieses Jahr einen Gössel mit der Hand im Haus aufgezogen haben. Dann mit einer Gans zusammengebracht, die...

  1. #1 Hoppelpoppel006, 12.10.2009
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    hatte bereits berichtet, daß wir dieses Jahr einen Gössel mit der Hand im Haus aufgezogen haben. Dann mit einer Gans zusammengebracht, die ihn auch akzeptiert. Jetzt ist der/die Kleine? (Geschlecht weiß ich leider nicht) 4 Monate. Wir haben schön öfter versucht ihn mit den anderen beiden Gänsen (Ganter + Gans) zusammen zu bringen, was immer gescheitert ist. Gestern haben wir erneut einen Versuch gestartet: Entweder er läuft vor den anderen weg, oder aber wenn sie ihn in eine Ecke bekommen, wo er nicht flüchten kann, laufen sie gezielt auf ihn zu, Kopf unter in Angriffsstellung und rammen ihm förmlich den Schnabel in den Körper und beißen sich an seinem Gefieder fest! :traurig: :nene: Er wehrt sich dann leider gar nicht und schreit ganz furchtbar. Dann trennen wir sofort wieder die Gänse. Ich hatte Gedacht, jetzt wo er älter ist und auch so groß wie die anderen, daß die Vergesellschaftung dann klappen würde! Ich weiß mir auch keinen Rat, was ich noch versuchen kann. Körperlich hat sich der damals kleine Gössel echt super entwickelt und ist auch kerngesund. Es wird uns wohl nichts anders übrig bleiben als ihn mit den Enten auf einer Wiese und ihn durch die eine Gans Gesellschaft zu bieten.

    Gruß aus dem kühlen Norden
    Hoppel und die wilden Racker :traurig:
     
  2. #2 greenhorn, 15.10.2009
    greenhorn

    greenhorn Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Königshofen im Grabfeld, Germany
    Hallo,
    eine Gans jetzt noch in eine Herde zu integrieren ist schwierig.Die Paarbildung ist größten Teils abgeschlossen.Sie sehen ihn als Eindringling und Konkurrent.Falls es ein Ganter sein sollte, wird es fast mit 100% Wahrscheinlichkeit nie klappen.Man kann es sehr gut an den etwas stämmigeren Beinen ,breiteren Paddel und die höhere Stimme erkennen ob es ein Ganter ist oder nicht.Falls es eine Gans sein sollte wäre es denkbar sie zu integrieren aber da kann man sie auch nicht einfach in die Herde schmeißen.So was sollte durch ein angrenzendes Gehege gemacht werden, wo sich die Tiere Sehen und Hören können.Dann nach ca 1-2 Wochen sehen sie es nicht mehr als Eindringling und man kann sie zusammen auf die Wiese laufen lassen .Wenn das gut läuft kann man sie dann zusammen in ein Gehege tun.

    mfg Patrick
     
  3. #3 Hoppelpoppel006, 15.10.2009
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Patrick,
    danke für Deine Antwort. An der Statur unseres Pieps läßt sich leider noch nichts ableiten. Er wirkt nicht besonders kräftig an den Paddel und die Beine sind auch noch normal schlank wie bei unseren Gänsen. Von der Stimme her ist es ganz schwierig, da er , na ja wie soll ich mich jetzt ausdrücken: er piepst uns immer noch an, so wie junge Gössel es tun. Es ist noch kein stimmlicher Unterschied festzustellen. Er ist jetzt 4 Monate alt und jetzt im Federwechsel. Die anderen beiden Gänse (Ganter und Gans) kann er durch den Zaun sehen, quasi neben ihnen stehen. Er steht dann manchmal vor den beiden und es sieht so aus als würden sie diskutieren.... Die anderen stehen ihm dann gegenüber und schnattern eifrig zurück, was dann mit der Zeit immer lauter wird.:? Also evtl. gibt es doch noch Hoffnung für ihn?:idee:

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker b;)
     
  4. #4 greenhorn, 15.10.2009
    greenhorn

    greenhorn Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Königshofen im Grabfeld, Germany
    Ja,es kann durchaus sein das wenn sie langsam aneinander gewöhnt werden, das es gut geht, falls es eine Gans ist. Bei einem Ganter stehen die Chancen aber eher schlecht.Wie schon geschrieben solltest du sie erst einmal nach einer gewissen Zeit Sichtkontakt, zusammen auf der Wiese laufen lassen und sehen wie es da harmoniert..... wenn das gut geht dann kannst du sie zusammen in ein Gehege tun.

    mfg Patrick
     
  5. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Ich hab nun auch in meinem schlauen Buch nachgesehen und da steht auch drinnen, dass man "Neuzugänge" bei Gänsen zuerst getrennt halten soll, aber so dass sie sich sehen und miteinander kommunizieren können.

    Ich halte fest die Daumen dass der kleine Pieps bald in die Gruppe integriert ist!
     
Thema: Handaufzucht Gössel - Vergesellschaftung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gänseküken handaufzucht

    ,
  2. gössel aufziehen

    ,
  3. gänse handaufzucht

    ,
  4. handaufzucht gössel,
  5. gänse küken aufziehen,
  6. gänseküken integrieren,
  7. vergesellschaftung ganter Gänse,
  8. gössel mit altgans vergesellschaftung,
  9. handaufzucht gänse küken,
  10. gössel und enten zusammen aufziehen,
  11. handaufzucht gänse,
  12. gänsevergesellschaftung,
  13. gans handaufzucht,
  14. gössel und ältere gänse zusammen lassen,
  15. kunstbrut gössel mit pärchen vergesellschaften ,
  16. handaufzucht gans,
  17. gänse vergesellschaften,
  18. vergesellschaftung gänse
Die Seite wird geladen...

Handaufzucht Gössel - Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung verschiedener Arten

    Vergesellschaftung verschiedener Arten: Guten Tag, Ich habe bereits zwei Nymphensittiche und möchte mir gerne zwei Katharinasittiche da zulegen. Die Nymphen sind bereits ausgewachsen...
  2. Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen

    Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen: Hallo, Ich habe derzeit ein Problem eins meiner Nymphensittich Paare hatte ein Küken ausgebrütet sich aber nicht drum gekümmert wodurch ich es in...
  3. Phyrrhuras vergesellschaften?

    Phyrrhuras vergesellschaften?: Hallo, wir haben uns erst einen Grünwangen Rotschwanzsittich angeschafft und sind wahnsinnig glücklich mit ihm :) von einem anderen Züchter ist...
  4. 2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?

    2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?: Hallo ihr lieben Vogelfreunde! Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Tut mir leid, falls sich hier etwas wiederholt! Also: Seit circa...
  5. 2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe

    2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe: Hallo hab ein ca. 2 Einhalb Wochen altes Nymphensittichküken. Ich muss es mit der Hand aufziehen. Der Kleine ist in den 4 Tagen wo ich ihn habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden