Hansi´s Eingewöhnung

Diskutiere Hansi´s Eingewöhnung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wollte wieder mal was von uns hören lassen. Ich war inzwischen mit dem Kleinen mal eine Woche zu Hause. 3 Stunden Fahrt!!! Aber wie...

  1. sparx

    sparx Guest

    Hallo,

    wollte wieder mal was von uns hören lassen.

    Ich war inzwischen mit dem Kleinen mal eine Woche zu Hause. 3 Stunden Fahrt!!! Aber wie es scheint verträgt er die Autofahrt ganz gut oder er simuliert. Jedenfalls saß er ganz ruhig auf seinem Stengelchen, hat sein Gefieder energisch in Ordnung gebracht .....warum wackelt das hier eigentlich so?...is doch gar kein wind?.....und hat ab und zu getschiepert.

    Naja, seine Sepiaschale und den Knabberstein hat er auch mal angenagt ( Erfolgserlebnis ) aber Obst und Gemüse sind weiterhin ein Tabu.
    Aaaaaaaber er kommt langsam richtig auf die Hand!!! Natürlich nur mit Kolbenhirse.

    Baden??? Nee das ist zu nass! Oder doch zu kalt ? ( wie tief soll eigentlich das Wasser in seiner Wanne sein? Ich hab bis jetzt immer so 1cm aufgefüllt. Und die Temperatur? )

    Ansonsten wird er zwischendurch immer munterer verfolgt meine Bewegungen usw.

    Achso! Muß ich unbedingt noch erzählen! Aber bitte nicht lachen :D .
    Mein Freund wurde jetzt ziemlich von Blähungen geplagt und ab und zu konnte man solche knatternden Geräusche vernehmen. Was macht unser Hansi? Zwitschert gleich darauf (äußerst selten)! Aber das war kein Zufall wie ich erst dachte. Nein! Das Spiel hat sich einige Male wiederholt!! Komische Verständigung!
    Oder er hat Alarm für Giftgasanschlag gegeben!

    Könnte ich den Kleinen nun mal fliegen lassen oder lieber noch nicht?! Was meint ihr.

    Nächste Woche habe ich übrigens endlich einen Termin beim Tierarzt bekommen. Werden mal sehen.

    Das wars erstmal.............aber bestimmt nicht zum letzten Mal.

    Machts gut
    Franzi & hansi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sparx / Franzi,
    ist ja schön, dass deine kleiner Findling langsam zutraulich wird :).
    Du kannst froh sein, dass du keinen Hahn hast, der könnte eventuell die durch deinen Freund produzierten Geräusche sehr schnell lernen, nachmachen und immer zu den unpassendsten Zeitpunkten von sich geben, z.B. wenn ihr Besuch habt :D !
    Zum Baden: manche mögen es, manche nicht, lass sie, wenn sie nicht will. Ein bis zwei Zentimeter scheint mir ok., halt zimmerwarm, kühlt eh sehr schnell ab. Ich habe in die Badeschale in die Mitte einen flachen rauen Stein gelegt, von dort aus hat dann ein Vogel gebadet – bis jetzt ein einziges Mal :( .
    Was zwei meiner Nymphen lieber mögen, so eine Sprühflasche mit heißem Wasser füllen, Düse auf “zerstäuben” stellen, dann kommt das Wasser kaum handwarm und als feiner Nebel raus, Vogel ansprühen. Smokey liebt es, breitet die Flügel aus, genießt es richtig. Lucky ergreift die Flucht. Also nix erzwingen, aber ruhig einige Male probieren. Dafür sorgen, dass keine Zugluft im Zimmer ist, aber das weißt du ja bestimmt selbst ;) .
    Du hast sie jetzt schon vier Wochen, nicht ? Also da kannst du sie ruhig endlich rauslassen, in dem Raum, in dem sie immer steht und der ihr vertraut ist. Laß sie einfach in Ruhe und entferne dich am besten, damit sie sich unbeobachtet fühlt. Vielleicht geht sie gleich raus, vielleicht erst nach einigen Tagen. Laß sie auch alleine in den Käfig zurückfinden, wenn sie Hunger hat, geht sie schon wieder rein. Draußen nichts zum Fressen anbieten.
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen :).
     
  4. sparx

    sparx Guest

    Gestern war bei uns Feiertag, bei euch auch? :D Und weil da mein Freund zu Hause bleiben konnte haben wir mal die Käfigtürchen geöffnet. Hat sich den ganzen Tag nichts getan !:o ABER am Abend! Leider hab ich es faßt bereut den Kleinen rausgelassen zu haben! Er hat die Wände nicht gesehen und ist mehrmals frontal im vollen Flug dagegen gekracht 8o :k
    Das ist doch nicht normal oder?
    Lange konnte er auch nicht fliegen . Er war nach ein paar Runden total erschöpft!
    Hat sich auf den Schrank gesetzt und gar nichts mehr gemacht.
    Ihn in den Käfig zu bugsieren war das nächste Problem. Er hatte sich kurz bevor er raus ist den Bauch vollgeschlagen. Da half auch keine Hirse!
    Naja, hab Handschuhe angezogen, das Licht ausgemacht und ihn geschnappt. Mach ich aber nicht mehr! Hansi ist bei den ersten zwei Versuchen im Dunkeln losgeflogen, weil ich nicht richtig zugefaßt habe.8o
    Ich glaub ich war nach der ganzen Prozedur mindestens genauso fertig wie der Kleine!!

    Jetzt hab ich natürlich geglaubt,daß er wieder Angst vor der Hand hat. Aber das scheint nicht der Fall zu sein.:)

    Ein erfreuliches Erlebnis hatte ich noch vor der Flugstunde! Ich hab sein Köpfchen ausgiebig streicheln dürfen!:) :D
    Hansi hat dabei genießerisch die Äuglein geschlossen!!:D

    Heute Abend gehts zum Tierarzt. Drückt mir bitte die Daumen, daß meinem kleinen Liebling nichts fehlt.:~
    Habt ihr vielleicht noch Tips was ich den TA fragen könnte oder was er unbedingt untersuchen soll?
    Wäre euch echt dankbar!

    Liebe Grüße
    franzi & hansi
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Warum willst Du denn mit ihm zum TA?

    Hat er sich bei seinen leicht mißglückten Flugübungen (kann am Anfang schon mal vorkommen) verletzt oder ist der Besuch rein prophylaktisch?

    Ich würde eine Kotprobe mitnehmen, das kann nicht schaden den Kot untersuchen zu lassen. Hat er denn etwas?

    Wenn er das nächste Mal nicht reinwill, würde ich ihn nicht einfangen. Laß einfach eine kleine Lampe an, damit er sich nachts nicht erschrickt und losflattert und laß ihn draußen. Morgens wird er dann schon reingehen, wenn es Frühstück gibt. Das lernt er auch schnell von allein. WEnn Du ihn erstmal handzahm hast, was wahrscheinlich nciht mehr lange dauern kann, wenn du ihn schon kraulen darfst, kannst Du ihn auch auf der Hand in den Käfig tragen.
     
  6. sparx

    sparx Guest

    Hallo Antje!

    Hansi war doch unbestimmte Zeit in Freiheit und mir wurde von euch der Rat gegeben ihn beim TA vorzustellen z. Bsp. wegen Milben.
    Werde ihn demnächst über Nacht auch draußen lassen ,wenn er nicht rein will. Diesmal ging es leider nicht, da ich das Risiko nicht eingehen wollte, daß er gar nicht mehr rein geht. Wäre er heut nicht freiwillig reingegangen hätte ich den Termin absagen müsse, denn ich glaube tagsüber, wenn es hell ist habe ich keine Chance ihn zu kriegen.
    Kommendes Wochenende gibts dann Freiflug ohne Ende.

    Kann es eigentlich sein, daß Hansi durch das künstliche Licht die Wände nicht gesehen hat ( wir haben total weiße Wände ohne Bilder oder sonst irgendetwas)?
    Ein Bekannter hat mir mal sowas gesagt. Stimmt das?

    Viele Grüße
    franzi & hansi
     
  7. sparx

    sparx Guest

    P.S.: Kotprobe? Wie stelle ich das denn an? *unheimlich dumm vorkomm* :~

    franzi & hansi
     
  8. Antje

    Antje Guest

    Hallo Franzi,

    ich habe Dich und Deinen Geier nicht richtig zugeordnet, jetzt weiß ich wieder wer Du bist ;)

    Also ich würde eine Kotprobe mitnehmen oder in den Transportkäfig KÜchenpapier legen, dann bringst Du automatisch eine Kotprobe mit in die Praxis :D Den Rest müßte Dein TA eigentlich selber wissen.

    Das mit den weißen Wänden kann schon sein. Wir haben einen ganz leichten Gelbton, da sind die Geier anfangs auch schon mal zu dicht langgeschrammt aber noch nie frontal dagegen geflogen.

    Vielleicht solltest Du zumindest für die erste Zeit ein paar Bilder aufhängen? Normalerweise lernen Nymphen ziemlich schnell die Ausmaße ihres Zimmers kennen. Zum Glück scheint ja nichts passiert zu sein. Nymphen sind doch härter im Nehmen als man manchmal annimmt.

    Wenn Du einen TA-Termin hattest, war es natürlich sicherer ihn einzufangen, sonst sollte man es nur machen, wenn es unbedingt nötig ist. Er kann ruhig einmal eine Nacht außerhalb des Käfigs verbringen. Ich würde mir aber (falls das öfter vorkommt) ein Nachtlicht für die STeckdose besorgen. Nymphen sind doch sehr schreckhaft und wenn sie dann im Dunkeln losfliegen, kann doch zu leicht etwas passieren.

    So, dann wünsch ich Dir viel Glück und alles Gute beim TA. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß er krank ist. Es ist bestimmt alles in Ordnung, mach Dir da mal keine zu großen Sorgen.

    Selbst wenn er irgendwelche Milben haben sollte, kriegt man das schnell wieder in den GRiff.
     
  9. sparx

    sparx Guest

    Hallo nochmal!

    Küchenpapier liegt schon drin! Hoffentlich klappt "es" auch.:D

    Mit den Wänden das ist so ein Problem. Da wir die Zimmer nur ca. 1/4 Jahr mieten, dürfen wir keine Nägel in die Wände schlagen oder die Tapete in irgend einer Art und Weise verletzen. Der Versuch Reißzwecken zu benutzen ist auch fehlgeschlagen! Sieht eben alles sehr kalt aus.
    Ich wäre für tapetenschonende Tips echt dankbar!

    Nachtlicht???? * schon wieder dumm vorkomm*
    Ich hab einen Smilie den ich in die Steckdose stecken kann, ist aber nur ein kleiner Schimmer im Zimmer. Reicht das? Oder ist ein Nachtlicht doch etwas anderes?

    Hoffnungsvolle Grüße
    franzi & hansi
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Mit dem Smilie ist das völlig in Ordnung. Außerdem mußt Du Dir nicht dumm vorkommen. Ich habe den Tipp auch aus dem Forum.:~

    Also, was die Wände angeht, bin ich im Moment auch überfragt. Aber eigentlich sollte man annehmen, daß sich Hansi den Schrecken gemerkt hat und es jetzt gut geht.

    Diese künstliche LIcht ist aber zu dieser Jahreszeit zu blöd. Wir haben eine weiße Hängelampe über dem Eßtisch hängen. Wenn die Lampe aus ist, haben die Geier keine Probleme ihr auszuweichen. Sobald aber das Licht brennt, sind sie öfters mal gegengeflogen. :k Ob sie dann denken sie fliegen der Sonne entgegen oder was?!? Keine Ahnung, eigentlich ist die Lampe nicht zu übersehen. Tja, für uns Menschen zumindest nicht.

    P.S. wenn sich Deine Vermieter so mit ihrer Tapete anstellen, würde ich Deinen Hansi lieber nicht ohne Aufsicht aus dem Käfig lassen. Da wären Nägel in der Wand glaube ich noch eher das kleinere Übel. ;)
     
  11. sparx

    sparx Guest

    Sind denn Tapeten so eine Nymphenspezialität?!:D :D

    franzi & hansi
     
  12. Antje

    Antje Guest

    Ja,ich fürchte Tapeten haben sie zum fressen gern (meine zumindest). Aber die Knöpfe von Fernbedienungen sind ja auch soooo lecker. Ach ja, die Augen von Stofftieren (wie ekelig!).

    Wie war es beim TA? Alles in Ordnung mit dem kleinen Piepser?
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sparx

    sparx Guest

    Morgen!

    Entwarnung! Mein Kleiner hat keine Milben, ist wohlgenährt und nach dem äußeren Erscheinungsbild zu urteilen strotzt er nur so vor Gesundheit.
    Mit der Kotprobe das war nix. ;) Trotzdem, danke für den Tip.
    Der TA meint, daß er den Kot von 3 Tagen braucht, um z. Bsp. eine Wurmuntersuchung gründlich durchführen zu können, da nicht mit jeder Ausscheidung Wurmeier abgegeben werden.
    Sind schon fleißig am sammeln. :D :D
    Aber insgesamt war er ganz zufrieden.:)

    Hansi hat natürlich bei der Untersuchung geschrien wie am Spieß. 8o
    Befürchte schon, daß er mindestens für heute beleidigt ist.
    Naja, werde ihn wieder mit lecker Hirse locken.;)
    Ansonsten alles klar!

    Noch nicht ganz ausgeschlafene aber erleichterte liebe Grüße
    franzi & hansi
     
  15. iris

    iris Guest

    Lampe, Wände und Tapete

    Hallo Franzi,
    Oh ja, Tapete sehr begehrt!!!Habs meinen mit Obstbaumästen abgewöhnt, schmecken wohl besser als Tapete!!

    Lampe/Wände:
    Hab auch weiße Wände und einen Deckenfluter einer meiner Geier dachte anfangsim schein des Deckenfluters ginge es raus (glaub ich jedenfalls) und ist gegen die Wand geflogen. Hab die Wände in meiner alten Wohnung Hellblau getrichen, hat nicht geholfen!!!

    Bilder sind gar nicht gut, meine landeten immer auf den Rahmen und frassen die Tapete an

    Poster an die Wände???
    Vieleicht mit Stecknadeln in einem gaaaanz Flachen Winkel funktioniert meistens, bei mir jedenfalls

    Viel spass Iris
     
Thema:

Hansi´s Eingewöhnung

Die Seite wird geladen...

Hansi´s Eingewöhnung - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?

    Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?: Hall bin neu hier!! .Halte Stieglitz Mayore in Aussenvoliere so wie innen.Habe aber immer wieder Ausfälle.An Sauberkeit kann es nicht liegen da...
  4. Wellensichtich Eingewöhnung klappt nicht.

    Wellensichtich Eingewöhnung klappt nicht.: Hallo Leute, Ich habe seit 5 Tagen 2 Wellensitiche aus dem Zoogeschäft gekauft. Ich habe tausende von Ratgebern gelesen doch es klappt einfach...
  5. Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich?

    Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich?: Hallo zusammen, unsere Sittiche haben um 18Uhr das neue Zuhause entdeckt. Nach 30min. Fahrt und dem Fang mit dem Kescher sicherlich sehr viel...