Hawaiigänse: Winterhart? Stall nötig? brüten die einjährig bereits?

Diskutiere Hawaiigänse: Winterhart? Stall nötig? brüten die einjährig bereits? im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen zu meinen Hawaii Gänsen. Die habe ich letzten Herbst von einem Züchter aus der Region gekauft, d.h. er...

  1. hawaii

    hawaii Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-3550 Langnau
    Hallo zusammen,
    Ich habe ein paar Fragen zu meinen Hawaii Gänsen. Die habe ich letzten Herbst von einem Züchter aus der Region gekauft, d.h. er hatte 1.0 und ein Kollege 0.1 (schreibt man das so mit den Männlein/Weiblein? siehe hier, ich bin noch am lernen :~ ). Die beiden sind also nicht "verwandt", was ich durchaus als positiv werte.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob die Hawaii Gänse winterhart sind?
    Der Züchter hat mir gesagt, dass diese einen gedeckten Unterschlupf brauchen, am besten mit Stroh eingestreut oder ähnlich. Einen solchen habe ich den Tieren auch zur Verfügung gestellt.
    Das Problem dabei ist nur: Sie gehen da nicht von selbst rein, auch bei -15°C nicht. Ich hatte jedoch den Eindruck, dass sie es trotzdem mögen, da drin zu übernachten, weil sie nach dem 3. mal "reinbegleitet" werden schon mal losgelaufen sind, sobald ich auch nur aufgetaucht bin. ;)

    Passt ihnen der Stall nicht, war es ihnen noch zu wenig kalt oder sind sie zu dumm, den Stall selbst aufzusuchen? Wie finde ich das heraus?

    Die Alternativ-Behausung unter dem Bienenhaus haben sie freiwillig aufgesucht, auch nachdem ich auch dort Stroh eingestreut hatte. Irgendwie scheinen sie aber das Stroh nicht zu mögen, jedenfalls haben sie sich unter dem Bienenhaus zuerst wieder eine stroh-freie Ecke gesucht.
    Sollte wohl der Stall in unmittelbarer Nähe zum Teich stehen? Momentan liegen ca. 5m Weg dazwischen.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Hawaii Gänsen und Winter/Kälte? Dass sie auf Kälte empfindlich reagieren scheint mir einigermassen klar zu sein, da sie diese Tage deutlich lebendiger sind als vor 2 Wochen während der Kältephase bei uns (CH). Damals hörte man ganze Nächte lang keine Pieps von den Viechern, jetzt reagieren sie wieder auf jede kleinste Bewegung mit einem "Konzert". :mukke:

    Oder ist wohl die vermehrte Aktivität auf das Brutverhalten zurückzuführen? Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die Gänse mir Jahrgang 2010 bereits brüten sollten. Wie sind dazu eure Erfahrungen?

    So, das waren wieder einige "Anfängerfragen". Vielleicht verhelft ihr mir ja zu etwas mehr "Durchblick"?

    Gruss, Martin
     
  2. #2 Hoppelpoppel006, 07.01.2011
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    ich habe zwar auch Gänse, aber keine Hawai. Ich denke mal ambos kann Dir dazu einiges berichten, da er sie auch hat und sich bestens damit auskennt. Er hat auch immer sehr schöne Bilder von seinen Gänsen.

    Grüße aus dem kalten Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  3. #3 ambos, 07.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2011
    ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also im Prinzip sind alle deine Fragen schonmal hier behandelt worden und mit Hilfe der suchfunktion hättest du einiges gefunden. Zum Thema Brut im ersten Jahr, es kann in ganz seltenen fällen vorkommen das Hawaiigänse bereits im ersten Jahr legen. Die Regel ist aber das zweite Jahr. Allerdings verhalten sich einjährige Tiere oft schon sehr "paarig" und man kann den Eindruck haben das sie sogar legen würden. Zum Thema Winterhärte, bei uns wird es maximal -15° im Winter und da reicht den Tieren ein geschützter Unterstand und Stellen an denen du im freien einfach Stroh ausstreust. Da legen sie sich gerne drauf um nicht immer auf dem gefrorenen Boden oder Schnee zu liegen. Hawaiigänse gehören mit zu den neugierigsten Gänsen und wenn ihnen wirklich zu kalt ist suchen sie diese Unterstände auch auf. Wenn es sehr kalt ist übernachten meine immer in den Hütten die eigentlich für die Brut bestimmt sind. Du schreibst ja das deine Gänse sich von selber den Platz unter dem Bienenhaus gesucht haben, das ist doch in Ordnung. Verteil einfach an 2-3 Stellen eine 10cm dicke Strohlage auf 1-2qm und dann sollte deine Tiere gut über den Winter kommen. Wichtig auch eine gute Ernährung, im Winter ruhig mal etwas Mais dazu füttern. Und viel Grünzeug, Möhren, Äpfel, Birnen, Salat usw. Gruß [​IMG]
    [​IMG]
     
  4. hawaii

    hawaii Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-3550 Langnau
    Hallo,
    danke für die Antworten. Ja, einige Antworten hätte ich wohl durch (noch längeres) Suchen im Forum auch noch selbst gefunden, zum Thema Hawaii und Winter fand ich aber die passenden Antworten nicht.
    Es ist doch wie in allen Foren: die alten Hasen kennen jeden noch so uralten Thread, die Neuankömmlinge finden trotz Suche die Themen trotzdem nicht. Geht mir jedenfalls so in den Foren, wo ich "auf der anderen Seite des Zauns" stehe. ;)

    @ambos: ist der im Bild gezeigte Unterstand die einzige "Behausung" deiner Hawaii Gänse? Da haben meine ja direkt einen Luxusstall...

    Zur Fütterung: Der Züchter hat mir empfohlen, einen Futterautomaten hinzustellen, so dass sich die Tiere selbst bedienen können. Das funktioniert bisher auch ganz gut mit den Streicher+Mandarin Enten und Hawaii Gänsen. Im Automat füttere ich ihnen so eine Wildgeflügel-Körnermischung.
    Es ist bemerkenswert, wie unterschiedlich die Viecher Futter aufnehmen abhängig von der Aussentemperatur - bei -15°C und kompakter Schneeschicht war der Automat jeweils innert 2 Tagen leer, jetzt bei 0..5°C ohne Schnee würde eine Füllung wohl mindestens doppelt so lange reichen.

    Ist ein Futterautomat eine gute Sache oder besteht die Gefahr, dass sich die Tiere überfressen? Die eine Streicherente sah letzhin doch etwas überdimensioniert aus...

    Gruss
     
  5. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    Solage es kalt ist müssen die Tiere eigentlich immer fressen können um mit dem Energiehaushalt klar zu kommen. Im Frühjahr sollte man das Futter dann ein wenig Rationieren bzw weniger gehaltvoll füttern. Brot z.B. sollte gar nicht gefüttert werden, Mais nur im Winter...
     
Thema: Hawaiigänse: Winterhart? Stall nötig? brüten die einjährig bereits?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hawaiigans

    ,
  2. hawaiigänse haltung

    ,
  3. hawaiigans haltung

    ,
  4. hawaigänse,
  5. bruteier hawai gänse,
  6. hawaigaense,
  7. Hawaigänse Haltung,
  8. hawaigänse,
  9. hawai gänse,
  10. hawaiigans essen,
  11. hawaiigans kaufen,
  12. brutverhalten der hawaigans,
  13. wAs brauchen Haweiganse,
  14. gestohlene hawaigänse,
  15. hawaigans zucht,
  16. hawaiigans winterhart,
  17. hawaiigänse unterstand,
  18. hawaigans,
  19. hawaiigänse,
  20. hawaiigans züchter
Die Seite wird geladen...

Hawaiigänse: Winterhart? Stall nötig? brüten die einjährig bereits? - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Brut (Rotrückenara)

    Frage zur Brut (Rotrückenara): als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, hab mal eine Frage zur Brut. Wie lange darf eine Henne (Rotrückenara) das Nest während der Brut...
  2. wann beginnen Perlhühner mit der Brut?

    wann beginnen Perlhühner mit der Brut?: von hier als eigenes Thema abgetrennt Hallo kann mir einer sagen wann Perlhühner zu brüten beginnen, wieviele Eier im Nest sind, meine 3 hennen...
  3. Hawaiigänse und Fliegen

    Hawaiigänse und Fliegen: Wir sind seit kurzem Besitzer von einem Paar Hawaiigänsen. Andere Bodentiere sind nur Riesenschildkröten. Ein paar Pagageien in einer Voliere 80qm...
  4. Enteneier vor Raben schützen

    Enteneier vor Raben schützen: Hallo, Ich habe folgendes problem undzwar habe ich laufenten und die haben letztes Jahr auch erfolgreich gebrütet. Eigentlich dachte ich das es...
  5. Brüten unterbrechen?

    Brüten unterbrechen?: Wir haben 2 weibliche "Paare". (DNA geprüft) Ein Pärchen verhält sich wie ein Paar und beide brüten momentan auf 8 Eiern, die ja nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden