Henne im Bruttrieb gestört

Diskutiere Henne im Bruttrieb gestört im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo! Ich habe ein Pärchen, das super nach Bilderbuch eine Brut bekommen hat. Die Kleinen sind jetzt fünf Wochen alt. Die Henne hat ein neues...

  1. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo!

    Ich habe ein Pärchen, das super nach Bilderbuch eine Brut bekommen hat. Die Kleinen sind jetzt fünf Wochen alt.
    Die Henne hat ein neues Nest gebaut und fünf Eier gelegt, die ich mit Plastik ersetzt habe, weil ich nicht noch mehr Nachwuchs möchte.
    Seit ein paar Tagen habe ich die JV separiert, weil eines der Küken die Mutter immer vom Nest verscheuchen wollte. Der Hahn ist ziemlich triebig und das Ergebnis ist, daß die Henne nicht fest auf dem Nest sitzt (seit Montag letztes Ei gelegt).
    Brutmäßig ist mir das ja egal- aber ist es schlecht für die Henne, wenn ihr Rhythmus gestört ist?
    Ich habe mir im Geschäft so´n Vitaminfutter aufschwätzen lassen... ich Depp hab das mit den Zusätzen erst später gesehen. Glaubt Ihr, es liegt vielleicht daran mit der Triebigkeit? Ansonsten kriegen sie nur ganz selten Zwieback oder Apfel (einmal pro Woche) zusätzlich.
    Wißt Ihr, was ich besser machen kann?
    Simone
    P.S. heute morgen hat sie ein sechstes Ei gelegt- nach fünf Tagen Pause!!!!!!!!!!!!!!!!!????????????????
    Ich glaub, die ist total durch den Wind. Oder meint ihr sie hat das mit dem Plastik doch gecheckt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fleckchen, 18. Mai 2007
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Sie wäre die erste, die das merkt:zwinker:
    Also normal merken sie es nicht.
    Kannst du den Hahn zu den JV setzten? Dann kann die Henne sich auf den Eiern "ausruhen" und nach 3 Wochen nimmst du das Nest weg, wenn sie es bis dahin nicht aufgibt.
    erich
     
  4. #3 NetterHahn02, 18. Mai 2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    0
     
  5. #4 sigg, 18. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2007
    sigg

    sigg Guest

    Sicher sollte man während des Brütens nicht mit Vitaminen herumpanschen, da kann es nach einer Woche oder etwas länger passieren, daß noch ein Gelege nachgeschoben wird.
    Das die Henne sehr schlecht gesessen hat in erster Linie wohl damit zu tun, daß die JV länger bei den AV verblieben sind. Gerade in kleineren Unterbringungen geraten die Vögel unter Streß. Bei 80cm Länge sollten die JV nach 30-38Tagen entfernt werden, um die Folgebrut nicht zu stören.
    Lediglich in Volieren können sie weiter bei den AV verbleiben. Ich meine Volieren!!
     
  6. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,
    danke erst mal für Eure Antworten.
    Als erstes kaufe ich jetzt wieder normales Hauptfutter ohne Vitaminzusatz.
    Die Jungvögel habe ich nach ca. fünf Wochen aus dem großen gemeinsamen Käfig(100x100x40 cm) genommen, nachdem sie zwei, drei Tage futterfest waren.
    Mein Problem ist jetzt, daß ich eben diesen einen großen Käfig habe und ansonsten nur einen kleinen (40x40x 25 cm), in dem jetzt die drei Kleinen übergangsweise leben sollen bis ich sie abgebe.
    Ich wollte sie noch das Singen bei Papa Hahn lernen lassen; Jungmauser überstehen etc.
    Kann ich die Henne samt Nest in den kleinen Käfig umziehen und die Kleinen plus Hahn in den großen? Wahrscheinlich erkennt sie Nistplatz nicht an, oder?
    Ansonsten habe ich vom Sperrmüll einen erhaltenen und von mir kräftig gereinigten mittelgroßen Käfig, der allerdings einen größeren Abstand zwischen den Stäben hat. Habe hier im Forum gelesen, daß das wegen Strangulierungsgefahr zu gefährlich ist und ihn deshalb im Keller gelassen.
    Was soll ich am sinnvollsten tun, wenn ich kein Geld habe, um jetzt noch einen größeren Käfig zu kaufen bzw. eigentlich ja auf die Dauer nur die Eltern bei mir haben möchte. Ich habe nicht mit derartigen Komplikationen gerechnet.

    Simone
     
  7. joeflai

    joeflai Guest

    Die Henne nicht mehr brüten lassen und vor allem keine Jungen "produzieren"!
     
  8. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich wollte sie einmal Jungvögel ausbrüten lassen, diese später verschenken und die weiteren Nester mit Plastik austauschen. Etwas anderes habe ich auch nicht geschrieben und Deine Antwort ist keine wirkliche Antwort auf meine direkte Frage.
    Hast Du zu der jetztigen Lage einen Tipp?
     
  9. joeflai

    joeflai Guest

    Ich verstehe nicht ganz wo Du die Komplikationen siehst! :?
    Wenn Du keinen Nachwuchs mehr haben möchtest, dann kannste die Jungen doch bei den "Alten" lassen.
     
  10. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Es fing damit an, daß das Männchen den Kleinen die Schwanzfedern blutig ausgerissen hat, ca. in der dritten Woche. Daraufhin habe ich ihn in den kleinen Käfig separiert und den so nah an den großen gestellt, daß er weiter durchs Gitter mitfüttern konnte.
    Dann habe ich vorschriftsmäßig neues Nistmaterial zur Verfügung gestellt, damit die Henne ihren Trieb ausleben kann und nicht deshalb Kükenrupfaktionen folgen.
    Nachdem die Küken futterfest waren, hab ich sie separiert, damit Mutter Henne in Ruhe brüten kann. Eins der drei hat sie oft nicht aufs Nest gelassen.
    Das Männchen ist seitdem wieder bei der Henne.
    Jetzt möchte ich (auf Plastik), daß sie einfach nur ihren Trieb auslebt und sie in ihrem natürlichen Rhythmus bleibt.
    Jetzt dreht aber der Hahn durch und ist triebig und sie legt fünf Eier, dann nach fünf Tagen nochmal eins, sitzt nicht fest auf dem Nest und ist im Ganzen irgendwie aus ihrem Rhythmus- das was ich verhindern wollte....
    Verstehst Du jetzt mein Problem?
     
  11. joeflai

    joeflai Guest

    Dann würde ich den Hahn in den kleinen Käfig setzen und die Jungen mit der Henne in den Großen, Nest drinlassen bis sie keine Lust mehr hat und runtergeht. Und dem Hahn ne Futtermischung mit hohen Kanariensaat anteil und kein Hanf geben
     
  12. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Echt? Ich dachte immer, Kanarien legen zur Not auch in Futternäpfe und man sollte ihren Bruttrieb möglichst unterstützen, damit sie ihn entspannt durchleben. Du meinst, es ist nicht schlimm, wenn sie sozusagen gar nicht weiterbrütet?
     
  13. joeflai

    joeflai Guest

    Du sollst doch das Nest erstmal drinlassen, habe ich geschrieben
     
  14. joeflai

    joeflai Guest

    Klar das kommt vor, dann nimmt man halt die Futternäpfe weg! In meiner Voliere legen die Hennen auch nicht ständig Eier, da sind vier Hennen drin und in den letzten 2 Monaten lagen da bisher 3 Eier drin, mehr nicht!
     
  15. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Und was ist, wenn die Kleinen weiternerven und das Nest okkupieren wollen, vor allem das eine Küken hat immer die Mutter verjagen wollen. ?

    ...apropos nerven ;) Danke für Deine Mühe bei meinen Fragen! :)
     
  16. joeflai

    joeflai Guest

    Na dann lass sie machen, irgendwo wirste Kompromisse eingehen müssen und da Du eh keine Jungen mehr haben möchtest
     
  17. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Okay, Du meinst aber, die Henne überlebt das alles ganz gut, oder?
    Dann probiere ich jetzt mal die Variante. Optimal läufts ja leider eh nicht.. arme Kleine!
    Danke schön!
    Simone
     
  18. joeflai

    joeflai Guest

    Normalerweise läst ne Henne sich ja nicht alles gefallen und wird sich schon wehren! Falls es doch zu extrem wird muß man sich was anderes einfallen lassen, vielleicht das besagte Junge zum Hahn setzen
    Bitteschön :D
     
  19. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Noch zwei Fragen an alle:

    kann man das Nest umziehen in den kleineren Käfig und an einen erhöhten Ort stellen, damit sie mehr Ruhe hat oder würde sie es nicht annehmen??

    Wie lange sollte mal die Jungvögel mindestens behalten? Fünf Monate?
    Danke, Simone
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gfiftytwo, 18. Mai 2007
    gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Hi simmi

    also wenn du das Nest umsetzt wird es die Henne mit großer Warscheinlichkeit aufgeben.Lass es lieber so wie es ist.

    Die JV gibt man (normalerweise) ab wenn die Mauser beendet ist,5 Monate 6 Monate je nachdem.Da die Mauser einen Vogel körp. ziemlich fordert und ein "Umzug" viel Stress mit sich bringt,wartet man halt ab bis die Vögel aus dem gröbsten raus sind.Im Anzeigenmarkt werden aber schon JV von 2007 angeboten.Jeder wie er denkt.
     
  22. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Okay, vielen Dank.
    Ich werde versuchen noch einen großen Käfig aufzutreiben. Meinen jetztigen hab ich über eine Annonce geschenkt bekommen. Vielleicht klappts ja nochmal. Dann können die Kleinen in Ruhe mausern :)
    Danach erkennt mal dann hoffentlich auch besser das Geschlecht! ;)
     
Thema:

Henne im Bruttrieb gestört

Die Seite wird geladen...

Henne im Bruttrieb gestört - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  2. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  3. 72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar

    72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn Winfried, 8 Jahre, normal grün, flugunfähig Henne Edda, 5 Jahre,...
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen

    31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln Henne 2...
  5. Hilfe bei Suche nach einem neuen Zuhause für meine Henne

    Hilfe bei Suche nach einem neuen Zuhause für meine Henne: Hallo, vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Vorletzte Woche ist der Partner meiner Henne verstorben und ich suche dringend ein liebevolles...