Hilfe bei Auswahl!

Diskutiere Hilfe bei Auswahl! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich bin neu hier. Aber ich schreib einfach mal was zumeinem Entscheidungsproblem: Ich stehe zwischen einem edelpapageien, einem kongo...

  1. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    Hallo
    Ich bin neu hier.
    Aber ich schreib einfach mal was zumeinem Entscheidungsproblem:
    Ich stehe zwischen einem edelpapageien, einem kongo graupapageien oder einem kleinen graupapageien!
    Alle züchter raten mir zu einem anderen tier.
    Ich möchte ein Tier,welches zahm wird und nicht ganz so anfällig ist ,wenn man in den urlaub fährt zb oder mal einen tag lang weg ist!
    Also ich bin fast immer zu hause, und man kann den kleinen auch überall mit hin nehmen,wo es geht klar, aber zum einkaufen zb gehts ja nicht oder in den urlaub!
    Welchen der vögel könntet ihr aus erfahrung empfehlen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Nidimaus
    herzlich willkommen bei den Vogelforen. Lies dich mal aufmerksam kreuz und quer durch die entsprechenden Bereiche, dann wirst du schnell bemerken, dass du von falschen Überlegungen ausgehst. Du musst dich mit dem Gedanken vertraut machen, dass du nicht nur ein Tier halten kannst (du möchtest dein Leben bestimmt auch nicht alleine verbringen?)
    Jeder hat eine andere Erfahrung gemacht und kein Vogel gleicht dem anderen. Den Graupapageien sagt man nach, dass sie ängstlich und nervös sind und erstmal "Schiss" vor allem Unbekannten haben. Bei den Edelpapageien soll die Verpaarung nicht einfach sein. Das sind aber alles Pauschalurteile und muss nicht immer zutreffen.
    Die Züchter wollen natürlich in erster Linie erstmal verkaufen......
     
  4. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    hallo
    Mir wurde gesagt,dass man erstmal ein tier halten soll und dann das zweite spä#ter dazu hoolen soll.Ich verlasse mich ja erstmal darauf,was ich so höre.
    Ich habe bisher 4 züchter kontaktiert und jeder hat etwas anderes erzählt.
    "ich möchte ein tier...." habe ich nur geschrieben,da ihc nicht drumherum reden wollte, und nicht besser wusste, wie ich es beschreiben soll :-)
    Ich würde gern mehr über den unterschied von timneh graupapageien und kongo graupapageien wissen, ausser was das aussehen angeht!Also vom verhalten hr und der haltung!
     
  5. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Hallo,

    herzlich willkommen hier im Forum!

    Wenn Du etwas Zeit vor der Entscheidung hast, dann lese Dich doch einfach etwas durchs Forum, das schafft einfach eine breitere Gesprächsgrundlage.

    Auf die Schnelle aber auch die gewünschte Antwort:

    Empfehlen könnte ich Dir SO jetzt erst mal keinen der genannten Vögel, also zumindest keinen EINEN, denn das ist DIE Höchststrafe, (erst für den Vogel, und später ggf. für Dich...wirst sehen und hören) und wenn es denn schon zwei sind, dann brauchst Du Dir i.d.R. keine Gedanken darüber machen, wenn Du sie alleine lässt.

    Gegen schlechte Haltung sind alle Tiere anfällig, und eine Garantie für (schnelles) zahm werden gibt es nicht, wenn sie denn nicht schon zahm sind. Das bedeutet aber nicht, dass es eine Handaufzucht sein soll.

    Die Grauen nehmen sich nichts, das kommt es auf Tiere und Halter an, bei den Edlen, naja, es gibt ja noch mehr Entscheidungsgründe, die man abwägen muss.

    Eine Sache noch: Mit dem „überall mit hin nehmen“, das entspricht keinem der Vögel. Theoretisch verhält es sich da wie mit meinem Ur-Opa, ich bräuchte ihn nur ausgraben... also, was ich sagen will: machbar ist vieles, aber DAS vergess einfach mal schnell, selbst wenn Du abschreckende Beispiele vielleicht schon gesehen hast.
    Du stehst als Tierhalter in der Verantwortung des Tieres, naja, nix Neues, sorry...

    In diesem Sinne:
     
  6. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Nidimaus, Nachtrag:

    Der grösste Unterschied zwischen Timneh und Kongo Grau liegt im Umfang des Griffs in den Geldbeutel, falls sie Dir gleich gut gefallen...

    Schau Dich bitte nicht nur bei Züchtern um, es sei denn sie vertreten progressiv die "Naturbrut." (Isolierte) Handaufzuchten sind im Problemverhalten gewichtiger als Deine Frage nach der Vogelart, und ab und an werden im "Anhang" zuchtuntaugiche Wildfänge gehandelt, was nicht zu unterstützen ist.

    Erst ein Tier, dann noch eines ist Humbug. Je jünger die Tiere sind, und je naturnäher (menschenentfernt) aufgewachsen/lebend, um so einfacher zu verpaaren.

    ok.?
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Moin Nidimaus,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen bei uns im VF :)
    Ich finde es erstmal super, dass du dich vor dem Kauf schlau machen möchtest :zustimm:
    Wie du ja schon gelesen hast, empfehlen wir dir eher gleich zu einem Paar artgleicher Tiere. Lies dir die Überlegungen vor dem Kauf bitte durch.
    Welche es sein sollen - lass dein Herz entscheiden;) Anspruchsvoll sind sie sicherlich alle, wenn auch mit kleinen Unterschieden.
    Auch findest du hier im Forum viele Halter, die sich auf unser Anraten einen Partnervogel angeschafft haben und begeistert sind, wie sich ihr Liebling verändert hat: man sieht einen gravierenden Unterschied (im positiven Sinne). Auch wenn mein meint, sein Papagei ist glücklich, so sieht man erst wie ein richtig glücklicher papagei aussieht, wenn er einen Partner an seiner Seite hat :freude:
    Die Vergesellschaftung von Papageien ist meist auch mit ganz jungen Vögeln einfacher, als mit Vögeln, die schon lange auf den Menschen (fehl)geprägt sind. Ein Papagei braucht einen Partner und nur wenn ihm kein anderer artgleicher Partner zur Verfügung steht, klammert er sich an den Menschen. Wir können ihm aber nie das geben, was er braucht......
     
  8. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    hi
    Danke für eure antworten:
    Gestern hab ich einen Venezuela und einen blaustirnamazonen gesehen.
    Nun meine Frage:
    Kann man einen Graupapageien auch mit einem anderen Vogel zusammen halten?
     
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ja, kann man. Aber nur zwei Graupapageien mit zwei anderen Papageien.
    Papageien brauchen einen artgleichen, gegengeschlechtlichen und blutsfremden Partner. :)
    Die verschiedenen Arten sprechen vollkommen verschiedene Sprachen - eine wirkliche Partnerschaft ist bei unterschiedlichen Arten nicht möglich.
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Bitte nicht :nene:
    Die sprechen eine unterschiedliche Sprache, ihr Verhalten ist ganz anders.
    Du würdest doch auch nicht auf die Idee kommen, einen Braunbären mit einem Weißbären zu verkuppeln - es sind zwar beides Bären, passen aber überhaupt nicht zusammen. Genau so ist es mit unterschiedlichen Vögeln :zwinker:
     
  11. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    Gut :-)
    Ich dachte nur!
    Hätt ja sein können!Es gibt leider so viele schöne Tiere!
    Was ist denn bei venezuela amazonen bzw blaustirnamazonen und venezuela edelpapageien so zu sagen der "Nachteil" ,also ich habe gehört, edelpapageien seinen sehr sehr laut und amazonen sehr agressiv bzw scheu!
    Ich möchte es nur so genau wissen, damit ich nichts falsch mache, so ein tier hat man ja ein ganzes leben lang bzw solche tiere ;-)
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Das ist ja auch gut so :prima:
    Bezüglich der Amazonen und Edels frag am besten direkt in den speziellen Foren nach bzw. lies da ein wenig. Hierher verirren sich nur vereinzelt Ama- oder Edelhalter und wir haben ja "nur" unsere Grauen :zwinker:
     
  13. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Nidimaus,
    wir fühlten uns vor einem Jahr genauso wie Du! Eigentlich sprangen wir fast täglich hin und her zwischen Edelpapageien und Graupapageien. Nachdem wir die Edels aber mal einen ganzen Tag lang erlebt hatten, war unsere Entscheidung klar! Wir haben uns für Graupapageien entschieden, da wir ansonsten bestimmt Ärger mit der Nachbarschaft bekommen hätten.
    Unserer Erfahrung sind die Grauen eindeutig "leiser", obwohl wir sie auch schon in 100 m Entfernung unserer Wohnung hören können. Unsere komplette Nachbarschaft unterhält sich mit ihnen und bringt den Beiden Wörter und Pfiffe bei.
    Bevor Du Dir Papageien zulegst möchte ich Dir einfach nur noch sagen, dass Du wirklich viel Zeit für sie benötigst. D.h. die tägliche Pflege des Käfigs, das fast ständige Saugen der Wohnung und dann noch viele Stunden am Tag Beschäftigung mit dem lieben Federvieh. Ehrlich gesagt hatte ich mir das in dieser Form nicht vorgestellt, aber sie machen wirklich viel Arbeit!
    Unsere sind bestimmt 5-6 Stunden am Tag draussen und die Wohnung sieht dann dementsprechend aus. Auch hatten wir als damalige Anfänger die Folgekosten nicht bedacht. Damit mein ich jetzt nicht die Futterkosten, Anschaffungskosten Käfig, Spielzeug ... oder gar Tierarztkosten!
    Sondern die geliebten Gegenstände die schon daran glauben mußten, weil Papageien einfach alles anfressen womit wir als Anfänger einfach nicht gerechnet haben! Also nochmalige Folgekosten von locker mal € 1500,- ! :+schimpf
    Überlege es Dir gut und falls Du in NRW wohnen solltest, kannst Du gern mal vorbeikommen und Dir das Leben mit Papageien direkt ansehen!
    Alles Liebe
    Kati, die die zwei Jecken nie wieder abgeben würde
     
  14. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    hi
    ja ich komme zatsächlich aus NRW(aus Recklinghausen!)!
    Das mit den Folgekosten ist echt heftig, aber ich denke auch katzen und hunde usw machen viele sachen kaputt!
    Also ist das nicht so schlimm:-) Und wir haben auch keine designerwohung hihi!
    Du sagtest: wir hören sie von weitem oder so.
    Hört ihr sie schreien oder sprechen?
    Ich konnte die tiere leider immer nur kurz begutachten, zwar auch in einem haushalt(mit kakadus,edels,graue usw),aber halt nur kurz!
     
  15. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Nidimaus,
    selbst in einem Nicht-Designer-Haushalt leiden nicht nur Einrichtungsgegenstände, sondern auch zum Zimmer gehörende "Bauteile", wie Türen, Wandabschlussleisten oder ähnliches. Da braucht es teilweise nicht mal einen Großpapagei, sondern da reicht schon ein Wellensittich.

    Mein Wohnzimmervorhang wird seit einem Freiflug meiner kleinen Mopas durch mehrere Löcher entstellt, und ich muss meiner Mutter ständig erklären, dass das KEINE Mottenlöcher sind :D

    Wie meine Vorredner schon sagten, sind Papageien sehr zeitaufwändig - selbst wenn man ein Pärchen hat. Die können sich zwar durchaus mit sich selbst beschäftigen, während Herrchen oder Frauchen damit beschäftigt sind, Körner zu verdienen oder das Chaos zu beseitigen, dass die Herrschaften veranstalten. Die Vögel brauchen dazu noch nicht mal aus dem Käfig sein, sondern Sauerei machen geht auch locker von innen.

    Wir standen im letzten Sommer auch vor der Entscheidung Graupapas oder Amazonen und haben uns dann letztlich nach vielem Mitlesen hier in den entsprechenden Foren für Amazonen entschieden. Nachdem wir dann auch in unserer Nähe ein Abgabepärchen gefunden haben, sind wir seit August also stolze Ama-Eltern. Bereut haben wir es nicht. Ich lese gerne hier in diesem Forum mit, aber irgendwie "reizt" es mich nicht, selbst ein Pärchen Graupapageien zu besitzen (zumindest noch nicht) :D
    Bei mir war einfach durch diese Vorinformationen einfach das "Gefühl" da, dass es eben Blaustirnamazonen sind. So direkt miteinander vergleichen würde ich die von dir in Betracht gezogenen Rassen nicht unbedingt. Die einem da beschriebenen Eigenschaften müssen nicht unbedingt dann bei dem von dir gewählten Vogel auftreten und so kann am Ende die Enttäuschung groß sein. Ich denke, bei den meisten von uns fiel die Entscheidung einfach "aus Liebe". Man sieht so einen Vogel und denkt sich "der ist es" und dann ist einem auch relativ egal, dass dieser Vogel als "aggressiv" oder "scheu" oder "laut" oder was auch immer verschrieen ist. Grundsätzlich ist einfach sehr wichtig die Bereitschaft, den Vögeln eine bestmögliche Haltung zu gewähren und sich vorher genau zu informieren, welche Ansprüche sie haben. Aber wenn man weiß, worauf man sich mit einem Großpapa einlässt und auch bereit ist, diesem Bedürfnis langfristig (und nicht nur, weil es grade mode ist, das man einen Papagei hat) Rechnung zu tragen, dann steht einer solchen Liebe in meinen Augen auch nichts im Weg!

    Also, viel Spaß beim Stöbern durch die Foren hier!
     
  16. hansklein

    hansklein Guest

    Blaustirnamazonen

    Hallo Nidimaus,

    du wolltest wissen, wie Blaustirne so sind... Also alle 3 die ich persönlich kenne Mittellaut, also lauter als Graue für mein Gehör, sehr fordern nach Aufmerksamkei t und auch relativ Agressiv. In einem Fall werden keine Besucher geduldet, die müssen erstmal angeflogen und gebissen werden und Kinder sind auch nicht erlaubt, die werden grundsätzlich angegriffen. Das war am Anfang nicht so, da kamen se auf fast jede Schulter, hat sich aber nach der Geschlechtsreife umgewandelt. In einem anderen Fall beisst se fremde nur manchmal, dafür schreit se aber sobald "Mensch" nur den Raum verlässt die Bude zusammen. Deswegen wurde se zu einem Bekannten gegeben, bei dem die Schreiei nicht so schlimm ist und er sie vergesellschaften kann. Als HA sind sie natürlich superzahm zu bekommen und auch alle sind nicht so aggressiv, wie bei den Bekannten, zumindest lt. ein paar Erzählungen.

    Liebe Grüß

    Hans und Geier
     
  17. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Nidimaus,

    um die Ehre der Blaustirnamazonen zu retten, muss ich doch ins Feld führen, dass ich persönlich kein solches aggressives Exemplar kenne. Meine sind aus mindestens Dritter Hand - die Geschlechtsreife haben sie auch schon hinter sich - haben sich - wie ich finde - sehr schnell an uns und ihr neues zu Hause gewöhnt. Das sich Amazonen manchmal während der Brut- und Balzzeit etwas ruppiger ihren Artgenossen gegenüber verhalten, hab ich zwar heuer am eigenen Leib erlebt, hier im Forum aber über ähnliches Verhalten von Graupapageien gelesen.

    Die mir sonst noch bekannten Blaustirnamazonen sind eigentlich auch keine kleinen "Flugmonster", die sich kneifenderweise auf alles Stürzen, was ihr Revier betritt, sondern eher ziemlich verträglich.

    Handaufzuchten ist übrigens auch so ein Thema, zu dem man getrennter Meinung sein kann. Ich persönlich halte nicht viel davon, weil damit meiner Meinung nur ein egoistisches Bedürfnis des Menschen gestillt wird, der ein exotisches Schmusetier haben möchte, und die negativen Vermutungen oder Berichte die man im Zusammenhang mit Handaufzuchten liest, tun ein weiteres dazu, dass ich mir nicht unbedingt eine Handaufzucht zulegen würde.
     
  18. Kiwi

    Kiwi Guest

    Hallo Nidimaus,
    also ganz habe ich deine Berichte nicht gelesen.
    Aber kurz und knapp.
    Ich habe ienen Neuguinea Edelpapagei in Pflege. Der Besitzer möchte ihn verkaufen, hatte keine Zeit mehr.
    Charly kannst du dir auf den Fotos ansehen. Er hat seine Federn fast alle wieder das sind Fotos als er zu uns kam!
    Gruß Kiwi
     

    Anhänge:

  19. Kiwi

    Kiwi Guest

    Mache morgen neue Fotos wenn du möchtest!
    Gruß Kiwi :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Nidimaus,
    also wir hören sie von weitem pfeifen oder schreien. So zweimal am Tag haben sie ihre heftige Phase und schreien 5 Minuten was das Zeug hält. Das ist schon mächtig laut! Wir haben auch keine Designerwohnung, aber das ist auch völlig egal, denn etliches wird angefressen ob Design oder nicht und da kommen dann schon etliche Euros zusammen mit denen man vorher nicht gerechnet hat! Also man muss die Geier schon richtig lieb haben!
    Bei uns ist es so, dass Beide komplett auf mich fixiert sind und mein Partner sie noch nicht mal anfassen kann. Ab und an fliegen sie mal ganz kurz auf seine Schulter bzw. wollen was ab haben, wenn er was ißt! Aber mehr Kontakt bekommt er zu ihnen leider (noch nicht) obwohl er sich wirklich sehr bemüht!
    Aber lange Rede kurzer Sinn, wenn Du möchtest, dann kannst Du gern mal zu uns kommen und Dir das Leben mit zwei Papageien mal in Ruhe ansehen.
    Wir wohnen in Mettmann ist also nicht sooo weit weg von Dir.
    Nachdem ich schon so oft mitbekommen habe, dass die Grauen nach ein paar Monaten wieder abgegeben werden, möchte ich zumindest dazu beitragen können sich vor der Anschaffung ein ganz genaues Bild machen zu können.
    Ehrlich gesagt waren wir in manchen Dingen auch zu naiv bzw. zu begeistert und haben einiges nicht bedacht! Zum Beispiel habe ich fast ständigen Hustenreiz seit wir die Grauen haben ...
    Liebe Grüße
    Kati
     
  22. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Kati
    dafür gibts spezielle Luftreinigungsgeräte, durchforste mal das Forum ;)
     
Thema:

Hilfe bei Auswahl!

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Auswahl! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...