Hilfe für Anfänger

Diskutiere Hilfe für Anfänger im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen.Wir haben uns seit September einen Grauen in unsere Familie geholt.Sie war 3 Monate alt und in einem sehr schlechtem Zustand.Hatte...

  1. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo zusammen.Wir haben uns seit September einen Grauen in unsere Familie geholt.Sie war 3 Monate alt und in einem sehr schlechtem Zustand.Hatte schon ein Bein gebrochen und war total agressiv.Sie saß in der Voliere am Boden und konnte weder fliegen noch klettern.Sie tat uns leid und wir entschieden uns Sie mitzunehmen.Nach sehr viel Pflege und Ausdauer kann Sie heute fliegen,klettern und mit uns schmusen.
    Nun zu den Fragen: Sie frisst kein Obst und Gemüse,nur Papageienfutter.Habe schon viel probiert und kein Erfolg gehabt.Sie knabbert nur dran rum.Habe sogar 2 Tage keine Körner gegeben,nur Obst und Gemüse.Kein Erfolg.Sie sitzt gerne auf meiner Schulter und geht überall mit hin.Nun eine ungewöhnliche Frage:Möchte Sie gerne mal mit raus nehmen.Kann mann das trainieren,sodas Sie nicht weg fliegt? Wäre dankbar für Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rainer Boerner, 13. November 2008
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hallo,

    schön das sie bei Euch ein vernünftiges zu Hause gefunden hat. Ich würde trotzdem Obst und Gemüse immer wieder anbieten.Bei einem von meinen Grauen hat es ca 7 Monate gedauert,bis er sich daran gewöhnt hat.Jetzt frisst er super gerne die gesunden Dinge.Graue brauchen ihre Zeit dafür.
    Ich würde meine Tiere nie mit raus nehmen,außer natürlich im großen Käfig.Graue sind sehr schreckhaft,anders wie zb Amazonen.Also mir wäre es zu gefährlich.

    Lieben Gruß Rainer
     
  4. taxi15

    taxi15 taxidriver

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91413 Neustadt/Aisch
    Also ich würde es nicht versuchen,Ein mal erschrecken und er ist weg,habe selber einenGrauen verloren,meine Frau hat nicht bemerkt das ich unseren Cocco rausgelassen habe,sie hat das Fenster geöffnet zum Lüften (am Fenster war auch noch ein Fliegennetz),als sie dann einen Stuhl geraderücken wollte hat er sich durch das leise Quietschen erschrocken und ist wie verückt durch das Zimmer und dann durchs Fenster mit Fliegengitter hinaus,bis jetzt haben wir nichts von Ihm gehört:traurig:
     
  5. #4 Claudia5124, 13. November 2008
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Warum willst du deinen Grauen denn mit rausnehmen und wohin?? Wenn du spazieren gehen willst,dann würde ich den Vogel nicht mitnehmen aus den schon erwähnten Gründen. Du solltest ihm allerdings einen Partner holen. Papageien sind nunmal Schwarmtiere und du kannst ihm keinen Partner ersetzen:zwinker:

    Obst und Gemüse ist häufig ein schwieriges Thema, allerdings kann man die Grauen auch häufig etwas austricksen. Mach das Gemüse mal ganz klein (geht am besten mit einem Küchenhexler) und mische die Pampe zum Körnerfutter dazu. Sie nehmen dann die Gemüsepampe mit dem Körnerfutter auf. Nach und nach kannst du das Gemüse/Obst dann immer größer lassen und sie fressen es dann auch - hat bei meinen ersten beiden Grauen super geklappt
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo LILI08,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Schön, dass die Kleine bei euch wieder fit geworden ist und so aufblüht :zustimm:.

    Ich würde dir auch dringend davon abraten, die Süße mit nach draußen zu nehmen. Ein früherer Nachbar von uns hatte seinen Liebling auch daran gewöhnt und ihn jahrelang mit in den Garten genommen.
    Eines Tages flog ein Düsenjet ziemlich tief über das Haus hinweg und der Vogel erschrak, flog weg und kam nie wieder zurück.
    Unser Nachbar hat sich fürchterliche Vorwürfe gemacht und geweint. Zunächst hatte er noch die Hoffnung, dass der Süße vielleicht irgendwem zufliegt, aber leider hatte einige Tage später der Förster im Wald dann Federeste von dem armen Ausreißer gefunden, er war vermutlich irgendeinem Wildtier zum Opfer gefallen :(.

    Wenn du deinen Grauen gern auch draußen in deiner Nähe haben möchtest, dann ist die sicherste Lösung immer noch ein gut gesicherte(r) Käfig/Voliere.
    Alles andere birgt halt zu viele Risiken, die man nicht unötig eingehen sollte oder die sogar tierschutzwidrig sind, wie z.B. das Stutzen oder Anketten, was man wirklich nie einem Vogel zumuten sollte :nene:.

    Wegen dem Obst:
    Da braucht man oft wirklich einige Geduld, wenn der Vogel es nicht kennt, daher würde ich es auch immer wieder anbieten, irgendwann wird dann die Neugier sicher doch siegen und mal vorsichtig gekostet.

    Hast du schon mal versucht, ihr das Obst selbst vorzuessen ? Das hat bei unseren Geierlein eigentlich fast immer gut funktioniert...ganz nach dem Motto: geht ja garn nicht, dass Mensch da was leckeres futtert und Vogel nur zugucken muss :D.

    Versuch auch ruhig mal, das Frischfutter in unterschiedlicher Form anzubieten ( in Stücke geschnitten, im Ganzen, geraspelt oder evtl. auch püriert). Viele Vögel haben da so ihre Vorlieben und gehen je nach Darreichungsform evtl. dann eher dran ;).

    Wie heißt deine Süße denn ?
     
  7. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Erstmal Danke für die Antworten.Sie heißt LILI.Habe alles schon probiert.Selbst vorgegessen,püriert,große und kleine Stücke.Sie knabbert nur dran rum.Probiere es nochmal mit püriertem und Körner.Ja man brauch wirklich viel Geduld mit Grauen:zwinker:Habe auch schon über eine Partner für Sie nachgedacht.Möchte Sie aber erstmal an uns gewöhnen.Sie war am anfang sehr aggressiv und wild.Habe Angst,wenn ich Ihr jetzt einen Partner gebe,das Sie uns gegenüber wieder aggressiv wird.
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Na dass ist doch schon was :prima:. Bei Beknabbern nimmt sie auch schon ein paar zusätzliche Vitamine mit auf und mit der Zeit wird sie sicher auch etwas mehr davon abknabbern, daher biete es ihr ruhig weiterhin an, dann wird das schon :zwinker:.

    Super, dass ihr auch schon über einen Partner für Lili nachgedacht habt :zustimm:. Das ist echt das Beste, was ihr Lili schenken könnt :).

    Da Lili derzeit noch recht jung ist, würde ich möglichst bald einen zweiten Grauen dazunehmen.
    Normal bleibt die Zutraulichkeit und verschwindet dadurch nicht wieder ganz, z.B. meine Grauen haben sich dadurch diesbezüglich wirklich nicht verändert und sind nachwievor uns gegenüber zahm.
    Wenn möglichst bald ein zweiter Gräuling dazukäme, hättet ihr auch den Vorteil, das Lili sich nicht weiter zu sehr auf euch fixiert, was eine spätere Verpaarung ziemlich erschweren kann, wenn man zu lange wartet.
    Dazu kommt noch, dass die Vergesellschaftung wesendlich einfacher ist, je jünger die Grauen sind. Je älter die Grauen werden, um so schwieriger kann es halt werden, wenn plötzlich ein zweiter Gräuling auftaucht.

    Ist denn sicher das Lili eine sie ist (DNA-Test/Endoskopie)?
    Wenn ja, wäre ein ebenfalls junges Hähnchen das richtige für sie :).
     
  9. #8 LILI08, 13. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2008
    LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Ist Prima das man hier Tipps bekommt.Ja ist ein Weibchen.Muss erst noch ein bisschen sparen für ein Partner:trost:Wenn wir einen Partner holen würden,wie macht man das mit der Vergesellschaftung? Muss man Sie erst getrennt halten oder gleich zueinander tun? Nochmal zu dem Freiflug.Habe in einem Shop gesehen das es Flug Leinen zum trainieren gibt.Was haltet Ihr davon?Möchten das Sie so viel Freiheit wie möglich bekommt.Leben auf dem Land.


    -----------------------
    LG Christoph und LILI
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schau mal hier, dort findest du das Wichtigste stichwortartig zusammengefasst, was man beachten sollte. Wenn du sonst noch Fragen dazu hast, einfach her damit :).

    Problem dabei ist halt, das jede Leine auch irgendwo endet und der Vogel dann im Flug ins Trudeln geraten kann, wenn es plötzlich nicht mehr weitergeht.
    Leider ist es auch schon vorgekommen, dass die Geschirre, die dem Vogel dabei angelegt werden, durchgenagt wurden und so schon Vögel ausbüxen konnten, daher ist auch hierbei wirklich Vorsicht beboten und ich würde davon ebenfalls abraten.
    Eine große Außenvoliere zum Austoben finde ich da wesendlich sicherer und besser :zwinker:.
     
  11. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Deine Seite ist toll.Wenn ich LILI auf meine Schulter nehme und kraulen möchte, neigt Sie den Kopf.Sie brabbelt dann und leckt meinen Mund oder Ohren.Fühlt Sie sich dann wohl?
     
  12. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hihihi ... ganz offensichtlich ist sie sogar schwer in Dich verknallt! :trost:

    Ein Grund mehr, sie alsbald zu vergesellschaften. Nicht so einfach, das Thema ... aber es lohnt sich. Wenn sie sich noch weiter auf Dich prägt, wird das mit dem Partner nur noch schwerer.

    Viel Glück bei der Partnersuche!

    Lilian (hey, eine Namensvetterin Deiner Lili! ;))
     
  13. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi LILI08, mit den Leinen, das ist so eine Sache. Für mich hört sich das wie Quälerei an. Sind eh so kleine Sensibelchen. Schon beim anlegen der Leinen hättest du`s verschissen. Bau lieber eine schöne AV, so kann sie draussen die Natur geniessen ohne irgendwo angebunden zu sein. L.G.
     
  14. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo,ja werde eine Aussenvoliere bauen.Ist besser so.Möchten Sie auch nicht verletzen.Ich habe bemerkt,das LILI beim klettern am Käfig, ihre roten Schwanzfedern knickt. Zwei sind schon abgebrochen.Wachsen die wieder nach?
     
  15. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lili, mach dich nicht so verrückt. Als Lischen ihre erste rote Feder im Schnabel hatte war ich total aus dem Häuschen. Ich dachte gleich, rupft sie sich jetzt etwa. Es folgten später noch einige große Federn, vielleicht 6, aber über einen Zeitraum von einem dreiviertel Jahr. Ich habe hier gelesen daß das zur Mauser gehört und wieder nachwächst. Das beruhigt. Ich weiß, ist leicht gesagt aber bleib erstmal ganz ruhig.
     
  16. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Sie sind nicht ausgefallen.Sind abgeknickt und hängt nur noch die Hälfte dran.Fällt die andere Hälfte von alleine ab?Danke für eure Antworten.
     
  17. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Na dann wird sich ja meine Frau freuen,wenn Sie das liest :-)
     
  18. #17 Langer, 16. November 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2008
    Langer

    Langer Guest

    Hi Lilli
    An wen denkst Du , an den Vogel oder eher an Dich .

    Das mit den abgeknickten Schwanzfedern hast Du ja schon selber bemerkt :zustimm:

    Vieles hat Manu schon geschrieben . Ein Partnervogel in naher Zeit wäre sehr sinnvoll. Je länger Du dieses hinaus zögernd würdest --------------umso schwerer hätte es Dein Tier. Du kannst es eh nicht zeitlebends so " behalten " ( kuschelzahm ) wie es jetzt ist. Spätestens mit der Geschlechtsreife is der Bart ab. Wenn Du jetzt noch ein bischen drüber nachdenkst was Dein Tier in dieser Zeit an Benimmregeln gelernt hat,--------------kannst Du erahnen was auf Dich zukommt.
    Ich habe hier in diesem Thema auch " vom sparren auf ein 2-tes Tier gelesen "-------------hm, weiß nicht, was ist wenn das eine Tier was da ist erkrankt ? Wird dann die 2-te Neuanschaffung hinausgezögert ?
    Letzters war nur ne Frage, keine Anschuldigung / Verurteilung.

    MFG Jens
     
  19. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo Jens,war schon mehrmals beim Tierarzt.Die Kosten sind kein Problem.Für unsere LILI ist uns nichts zu schade.Aber die Grauen sind nun mal nicht so billig.Größere Voliere usw... 1500 Euro hat nicht jeder mal so:zwinker: Unserer LILI soll es an nichts fehlen.Ihr Partner bekommt Sie auch noch.Du hast bestimmt gelesen,wie es Ihr ging als wir Sie geholt haben.In der kurzen Zeit haben wir viel Gedult und Liebe aufgebracht.Sie ist ein Teil unserer Familie geworden und möchten Sie auch nicht mehr missen:)


    LG Christoph
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Wie alt darf ein Partner für LILI sein? Muss er in gleichem Alter sein oder geht es auch älter?Sie ist jetzt 4 Monate alt. Wie sind eure Erfahrungen?Danke für Antworten.

    LG Christoph
     
  22. Langer

    Langer Guest


    Je jünger die Vögel sind umso besser klappt mit einer Vergesellschaftung / Verpaarung. In diesem Alter von zarten 4 Monaten dürfte es kein Problem sein.


    Sicherlich , is ne Menge Kohle-------------------aber ein Grauer kostet doch nicht anderthalb Plize :? --------------oder meintest Du die Voli damit.

    Christoph, von dieser Idee als Familienmitglied sollte man sich verabschieden, wenn man gesunde, richtig tickende Vögel bei sich hält ( Keinen Rupfer oder Schreier, der Vogel sollte auch noch nach Jahren in der Lage sein zu fliegen usw ).
    Mit einer AV schaffst Du hier schon einmal ideale Voraussetzungen, ganz abtrünnig werden dir die Tiere in solch einer Haltungsform nie ( sagen ja einige sie " verwildern wieder "-----------totaler Quatsch :D ). Wenn Du dann wirklich mal Böcke auf die Pieper hast kannst Du sie jederzeit zu Dir holen. Es ist dann ein sehr ungezwungenes Verhältniß . Kommt es dann nach eintreten der Geschlechtsreife zur Aggresionen, haben sie ihre eigene " Welt " in der sie tun und lassen können was sie wollen. Diese Zeit geht auch wieder vorbei, aber so -----------------das Du von Deinen eigenen Tieren nicht genervt bist. Es ist wirklich so, wer sich ihnen zu dieser Zeit in den Weg stellt wird " ausgestopft ".
    Hoffentlich konnte ich Dir ein bischen helfen.

    MFG Jens
     
Thema:

Hilfe für Anfänger

Die Seite wird geladen...

Hilfe für Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...