Hilfe ! Lilly hat Kerzenwachs im Gefieder!

Diskutiere Hilfe ! Lilly hat Kerzenwachs im Gefieder! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr ! Ich brauch mal wieder eure Hilfe ! Ich bin noch völlig durch den Wind ! 8o Unsere Pieper sind draussen, der Adventskranz steht...

  1. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Ihr !

    Ich brauch mal wieder eure Hilfe ! Ich bin noch völlig durch den Wind ! 8o

    Unsere Pieper sind draussen, der Adventskranz steht eigentlich so, dass die Vögel nicht hinkommen ! :k

    Aber Lilly hat es doch geschafft, direkt auf dem Adventskranz zu landen, sie hat die Flamme sofort erstickt, aber jetzt hat sie Wachs in den Federn am Bauch ! Sie hat keine Brandwunden und es sind alle Federn noch dran ! 8o Wir schmücken gerade unseren Christbaum und sie sind erschrocken, als wir die Lichterkette auseinandergewickelt haben, hochgeflogen und ehe ich schauen konnte hockte sie schon im Adventskranz.... Ich mach mir solche Vorwürfe, dass ich die Kerzen angezündet hab, ich weiß gar ned was ich tun soll ! :k 0l 0l Auskämmen ( vorsichtig natürlich ), drinnenlassen ?

    Ist das giftig für sie, wenn sie sich putzt und das runterschluckt ?? :(

    Bitte helft mir !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-


    Ich verschiebe es mal ins Krankheitsforum.
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Also ich würde mir mal nicht so große Sorgen machen.Wichtig ist das sie keine Brandverletzung hat.Das Wachs wird sie sich rauspellen wie die Spelzen um neue Federn und doch sicher auch nicht fressen.Kerzen sind eigentlich nicht giftig.
    Wenn sie zutraulich ist kannst du ja beim Knibbeln helfen!
    Laß es dir eine Lehre sein die Kerzen besser aus zu lassen wenn die Geierlein fliegen.So halte ich es mit meinen auch.
    Liebe Grüße,BEA :0-
     
  5. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Stearin - Kerzen

    Hallo Gaby,

    ich geh mal davon aus Du hast als Vogelhalterin keine Spezialkerzen (Duftkerzen o.ä.) in Gebrauch. Stearin-Kerzen oder Kerzen aus Bienenwachs dürften meines Wissens neben harmlosen Farbstoffen auch keine Gifte enthalten.



    Selbst würde ich nur versuchen mit dem Finger das Wachs etwas abzulösen. Nichts Abschneiden und auf keinen Fall in der Panik mit Wärme etwas abzulösen zu versuchen. Kalt zerbröseln, mehr kannst Du nicht machen. Den Rest fieseln sich die Nymphen selbst raus.

    Habe grade versucht im Netz etwas über Giftigkeit von Stearin herauszufinden, aber zum Glück ( im Unglück ) noch nichts bedrohliches gefunden.

    Toi Toi Toi
     
  6. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Verwendung:

    In Pharmazie und Kosmetik als Grundlage für Cremes, Salben und Tabletten; zur Herstellung von Stearaten (z.B. Natriumstearat zur Seifenherstellung); zusammen mit Palmitinsäure im Gemisch als Stearin zur Kerzenfabrikation.
     
  7. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Ihr !

    @ Dresdner: Vielen lieben Dank, dass Du Dich und mich jetzt schlauer gemacht hast ! :trost:

    Ich verwende keine Duftkerzen ! :)

    Ich habe sie jetzt erst mal ein wenig beobachtet und sie hat versucht sich zu putzen, und hat jedes mal wenn sie da hin gepullt hat geschrien.. als ob ihr das weh tun würde, wenn sie daran zupft, ich kann mir vorstellen, das es wie bei uns weh täte, wenn man Wachs in den Haaren hat und man kämmt das raus. Das ziept ja doch ganz schön....
    Ich habe sie jetzt rausgefangen und versucht ihr das rauszupullen, aber des ging überhaupt nicht,
    kuzerhand hat mein Mann, mit einer Babynagelschere das Wachs ganz vorsichtig rausgeschnitten, sie hat ganz still gehalten, es war gottseidank nur oberflächlich.
    Es ist jetzt alles wieder ok, sie putzt sich, ohne zu schreien, hat gefressen und getrunken, hockt jetzt neben ihrem Süssen und "kruschpelt" zufrieden.
    Von dem her alles noch mal gut gegangen.
    Aber eins weiß ich jetzt, wenn die Baby´s draussen sind, dann bleibt dieser dämliche Adventskranz aus. :+klugsche
     
  8. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Paraffin - Kerzen

    Trifft auch auf ( reine ) Paraffin - Kerzen zu. ( Trotzdem würde ich es nicht im "Selbstversuch" testen... ;) ... Ihr wisst schon was ich damit meine...


    Toll Gaby,

    Deine "Entwarnung" :0-
     
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    In der aktuellen WP ist ein Bericht über die Gefahren von Weihnachtsdeko.
    Dort steht, man soll die mit Wachs verklebten Federn rausschneiden.
     
  10. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1


    Also ich würde meinem Vogel bestimmt nicht die Flügelfedern stutzen oder die "Steuerfedern" am Schwanz abschneiden, wenn die "nur" mit Wachs verklebt ist.

    Der Vogel leidet schlimmstenfalls mehr (wenn auch nur vorübergehend) unter der Flugunfähigkeit wegen fehlender Federn, als am unfreiwilligem Wachsbelag.

    Vorausgesetzt natürlich die Vögel haben keine Brandverletzungen, die gehören sofort zum TA.

    Viele Grüße aus Dresden


    PS : Wer ist eigentlich WP ? Wolfgang Petri ?! ... die Heulboje ?!
     
  11. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    1. Am Bauch hat ein Vogel meines Wissens keine Schwungfedern :?
    2. Wäre mir ein zeitweise flugunfähiger Vogel lieber als ein mit Wachs vergifteter (durchs Putzen)
    3. WP = Zeitschrift Wellensittiche und Papageien vom Arndt Verlag.
     
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Geschrieben habe ich ja auch was von Schwanzfedern und Flügel....

    .... was machste wenn da Wachs kleben würde?! auch wegschneiden?

    (bitte auch richtig lesen was ich getipselt habe)

    Wo bitte steht was von giftigen Wachs?

    Habe gestern versucht etwas von Gift in Kerzen herauszufinden..., aber nur s.o. gefunden... mich und viele andere sicher auch würde das interessieren.


    Danke für die Aufklärung. Mit Abkürzungen hatte ich immer meine Not. :0-
     
  13. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Bitte lies Du mal sorgfältiger, was der Verfasser eines Postings schreibt, um im konkreten Fall eine Hilfestellung geben zu können.

    Nirgendwo steht was von giftigem Wachs - aber auch nicht konkret, dass Wachs für Vögel unbedenklich ist. Ich würde es nicht auf einen Versuch ankommen lassen.

    Ich wollte nur einen Tipp von einer (meiner Meinung nach) echten Fachfrau weitergeben - für die, die die WP nicht lesen.

    Wenn Du Deinem Welli den Wachs nicht rausschneiden würdest - ok.
    Ich würde es wahrscheinlich tun - auch ok, oder?

    WP heißt die Zeitschrift im Übrigen wirklich. Ich habe sie nicht eigenmächtig abgekürzt http://www.arndt-verlag.de
     
  14. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Jhr!

    Ja, die WP hab ich auch da, aber ich hab sie erst heute gekauft und hab auch sorgfälltig gelesen!
    Also, wenn sich Lilly die Schwung - oder Schwanzfedern "verwachst" hätte, dann hätten wir da auf keinen Fall rumgeschnitten, ich hätte erst mal abgewartet, was die "Profis" hier schreiben, hätte mich ebenfalls im Internet schlau gemacht, ob Wachs giftig ist, und dann wäre ich warscheinlich mit ihr zum nächsten Vogelkundigen TA gefahren...., oder hätte mir zumindest telephonische Anweisung geholt.
    Aber jetzt ist ja zum Glück wieder alles ok ! :zustimm:
    Und zu 100 % brennt bei mir keine Kerze mehr, wenn meine Nymphies draussen sind ! :+klugsche

    Vielen Dank für eure schnelle Hilfe ! Fühlt euch gedrückt :trost:
     
  15. #14 Dresdner, 20. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo Gaby,

    Du hast ja nix von Federn abschneiden geschrieben, daß kam ja von "anderer" Stelle. ;)

    Mit "Profis" würde ich vorsichtig sein, ich z. Bsp. bin "Otto-Normalverbraucher" mit zwei Nymphensittichen und bin auch erst in der "Not" auf dieses Forum gestoßen.

    Nebenbei bemerkt :

    Habe auch feststellen müßen, daß unsere Pyramiden Kerzen nicht deklariert sind und die "Inhaltsangaben" ganz fehlen.

    Die Duft- und Tropfkerzen sind (wegen der Zusatzstoffe) mit Garantie schädlich.

    Allso ist Vorsicht und "kundig machen" bestimmt nicht verkehrt, wie Du schreibst. Ich für meinen Teil habe in den Foren viel neues erfahren.

    Viele Grüße aus Dresden :0-
     
  16. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Recht hast Du,

    normales Wasser ist auch nicht giftig und trotzdem sollen schon Menschen darin ertrunken sein :s

    .... die Dosis macht das Gift ( habe ich mal gelesen )
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. nicoble

    nicoble Guest

    Ich wuerde das Wachs auch allenfalls rausfieseln .

    Bei und in der Klinik sind haeufiger Kinder die Wachs gegessen haben - fuer Menschen gillt das als unbedenklich .

    Bei Voegeln fehlen warscheinlich Erfahrungswerte - ich glaube aber nicht , dass kleine Mengen Wachs den Nymphen sofort vergiften .

    Ich persoenlich wuerde nie Kerzen anzuenden wenn ich nicht genau weiss , das die Voli zu und ich mit der Kerze weit weg in einem anderen Zimmer bin .

    Bei Euch ist es ja noch mal gut ausgegangen - es haette da schnell ins Auge gehen koennen !

    Euch noch weiterhin eine schoene Weihnachtszeit mit hoffenltich weniger Kerzenlicht ... ;)
     
  19. Yve

    Yve Guest

    Mein Kleiner war als ich ihn frisch gekauft hatte so aufgeregt, dass er am ersten Tag ziemlich wenig gefressen hatte und wegen des daraus resultierenden flüssigen Kots sich seine Federn total verklebten und der Kot richtige Klümpchen gebildet hat. Er war noch so klein, dass er das mit dem Putzen noch ncht so richtig konnte..

    Also hab ich dann auch zu einer kleine Schere gegriffen und unbedingt vorsichtig (!) die Federn mit dem Kot abgeschnitten hab.
    Das mit dem Koten hat dann wunderbar geklappt, der Kleine war mir dankbar (und seitdem immer zahmer) und mit der nächsten Mauser und dem "Allein-putzen-können" war dann alles wieder so, wie es sein sollte.

    Ich denke, am Bauch kannst Du ruhigen Gewissens auch ein bisschen schneiden. Halb so schlimm.. :0-


    Adele, Yvonne
     
Thema: Hilfe ! Lilly hat Kerzenwachs im Gefieder!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich wachs gegessen

    ,
  2. mein wellensittich hat kerzenwachs am gefieder