Hilfe, meine Gouldamadine liegt im Sterben!!!!

Diskutiere Hilfe, meine Gouldamadine liegt im Sterben!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Der Text ist etwas lang, aber bitte liest ihn bis zum Ende.... Was soll ich blos tun? Es ist ein Weibchen, etwa 2 Jahre alt. Sie lebt mit...

  1. #1 Unregistered, 25. April 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Der Text ist etwas lang, aber bitte liest ihn bis zum Ende....


    Was soll ich blos tun? Es ist ein Weibchen, etwa 2 Jahre alt. Sie lebt mit verschiedenen Arten kleinen Vögeln in einer großen Voliere. (Habe auch zwei männliche Goulds)
    Seltsamerweise ist das zweite Weibchen, dass ich hatte, vor einigen Monaten gestorben, nachdem es immer schwächer wurde.

    Nun zeigen sich die selben Symptome bei der jämmerlichen Geastalt hier....
    Seit einigen (vielleicht 3 Wochen) bemerke ich eine leichte Schwächung bei ihr. Sie saß einmal zwei Tage lang auf dem Boden, aufgeplustert, den Kopf in den Federn vergraben, schlafend.

    Ich hatte noch Medizin für Vögel, die mir die Tierärztin (Monate vorher) gegeben hatte. Diese meinte mehr könne sie nicht tun und andere Tierärzte auch nicht. (Was wohl auch richtig ist)
    Die Medizin wirkt oft Wunder bei Vögeln, meinte sie.

    Also, jedenfalls gabe ich der kleinen etwas davon und einen Tag später saß sie wieder putzmunter auf der Stange. Das ganze wiederholte sich jedoch noch 2 Male.

    Heute geht es ihr sehr schlecht und ich habe Angst, sie wird die Nacht nicht überleben. Ich habe ihr zutrinken gegeben. (Sie ist nicht einmal abgemagert, hat also gefressen)
    Sie schläft fast die ganze Zeit und kann sich kaum auf den Beinen halten. Beim Tränken habe ich bemerkt, dass sie Mühe hat zu atmen....

    Was soll ich bloß tun? Was könnte ihr fehlen, was fr eine Krankheit hat sie? Was könnte ich falsch gemacht haben?

    Nun gibt es noch ein Problem:
    Meine nestwütige Kanariendame findet Gefallen an ihren Federn und hat ihr heute mehrere ausgerissen. Normalerweise können sich die anderen Vögel gegen dieses Verhalten weheren, die Amadine aber nicht, sie ist zu schwach.
    Ich habe sie (Gouldamadine) jetzt zu einem Kanarienvogel in einen anderen Käfig gesetzt! Es scheint dort besser zu laufen.


    BITTE HELFT MIR!

    Jamilah Sundance
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dietrich W., 25. April 2002
    Dietrich W.

    Dietrich W. Guest

    Kranke Goulds immer gut "durchwärmen".Temperaturen jenseits der 24°C wirken Wunder.
    Allgemein verkraften Goulds starke Temperaturschwankungen,
    und alles unter 18°C nur sehr schlecht.
    Gruss: Dietrich
     
  4. #3 JamilahSundance, 26. April 2002
    JamilahSundance

    JamilahSundance Guest

    Ja, die Temperatur ist in dem Raum immer mindestens 22 C° (zur Zeit bis 24 C°)
     
Thema:

Hilfe, meine Gouldamadine liegt im Sterben!!!!