Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren?

Diskutiere Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Leute, ich habe ein großes Problem vor mir. Wenn alles klappt, dann steht demnächst ein Umzug ins Haus. Meine zwei Grünen kommen natürlich mit und...

  1. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Leute, ich habe ein großes Problem vor mir. Wenn alles klappt, dann steht demnächst ein Umzug ins Haus. Meine zwei Grünen kommen natürlich mit und bekommen ein eigenes Reich (komplettes Vogelzimmer für sie alleine).
    Problem ist nun für mich der Transport in das neue Zuhause. Im Prinzip sind die beiden - außer Nachts im Schlafkäfig - immer draußen in der Wohnung oder zumindest im Wohnzimmer frei. Wie schaffe ich es also, die Beiden unversehrt zu transportieren. Ich hatte daran gedacht, die Beiden im Schlafkäfig nachts mit dem Auto ins neue Heim zu fahren. Die Fahrzeit beträgt in etwa 2,5 bis 3 Stunden. Aber schon die kleinste Erschütterung des Käfigs bringt die Beiden in Panik. Sie flattern wie wild umher und fallen ständig von den Stangen runter (hatte den Käfig noch nichtmal richtig angehoben). Nun bin ich natürlich ziemlich verzweifelt und kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie wir das bewältigen sollen. Hat irgendwer Ideen, Tipps u.s.w. was ich machen kann? Noch ist ein wenig Zeit. Also ggf. kann ich auch noch irgendwie trainieren. Im Moment bin ich allerdings ziemlich ratlos, was das werden soll...
    Beruhigen die sich u.U. wieder? Hilft ein Tuch über den Käfig?? Oder was könnte ich noch tun. Bin an sich recht erfahren im Umgang mit den Beiden, aber das ist für uns alle Neuland (die waren eben nur einmal als Jungvögel in der Transportbox unterwegs und dann nie wieder). Vielleicht auch irgendwelche Tipps, wie man Verletzungen durch den Transport vermeiden kann?

    Bye, Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Shadowman, 29. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2009
    Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Okay, ich ergänze mich an der Stelle mal selber. Habe jetzt einiges im Internet gelesen und oft die Meinung gehört, dass sich die kleinen Hunde bzw. Katzentransportboxen am besten eignen, weil der Vogel dort seine Flügel nicht voll ausbreiten kann und damit die Verletzungsgefahr geringer ist. Außerdem muss ich wohl zwei solche Boxen besorgen, weil jeder Vogel einzeln transportiert werden soll. Was meint Ihr dazu? Am besten besorge ich solche Boxen (bzw. eine Zweite) baldmöglichst und integriere diese in die täglichen Spiele, damit die beiden die Scheu davor verlieren. Trotzdem sehe ich es äußerst skeptisch, die beiden dann im Ernstfall freiwillig in die Boxen zu bekommen. Nun, mal sehen. Eine solche Box habe ich noch da, damit hatten wir damals die zwei beim Kauf transportiert. Allerdings haben wir sie nicht selber in die Box gesteckt, das hat der Verkäufer (ich glaube mit einem Käscher) gemacht. Lieber wäre es mir aber wirklich, wenn sie da freiwillig reinklettern. Den normalen Käfig zum Transport kann ich wohl wegen der Verletzungsgefahr vergessen...
    Oder wäre etwas in der Art als Alternative geeignet (oder zu klein??): http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190337177025&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    Bye, Mike
     
  4. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mike

    ja, also den Käfig würde ich auf alle Fälle lassen:nene:
    Das wäre wirklich zu gefählich
    die müssen mit ihren Flügeln nur mal hängen bleiben...
    und dann???
    Ob du so schnell von der Autobahn im Notfall runterfahren kannst, bezweifel ich!
    Das mit der Katzenbox ist ok
    Macht eigentlich jeder
    Gehen deine da nicht rein???
    Leg mal leckeries rein, und probier es mal aus.
    Aber auch nicht die größten Katzenboxen holen, sonst ist es nichts anderes als im Käfig.

    Also schon etwas kleinere!!!
    Viel Glück beim Training!!!:D

    Ach, und evtl. eine kleine Sitzstange reinmachen.
     
  5. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ja, das mit dem Käfig ist mir nun auch klar. War nur bislang das Einzige, wo die zwei reingegangen sind. Die haben ja damals (als ich denen eine größere Volli für Nachts angeboten hatte) sogar die Leckerlis darin vergammeln lassen. War nichts zu machen. Die Katzenbox jetzt ist ca 60 x 38 x 38.
    Der Vogel kann sich drin also drehen und für Quer auch die Flügel ausstrecken. Aber in welcher Katzenbox könnte er das nicht.
    Auf dem Transport fahre ich auf jeden Fall nicht selber, sondern bleibe mit den Beiden auf dem Rücksitz, so dass ich ggf. auch schnell mal reagieren kann. Aber erstmal muss ich sie zum reingehen bewegen...
    Ach, die Sache macht mir schon vorher viel mehr Stress. Aber die Beiden werden es sicher auch nicht so toll finden. Wir hatten an sich geplant, in der Nacht zu fahren, damit es ringsum dunkel ist. Wird sicher besser für die Beiden sein. Naja, ich stell jetzt erstmal die Box in die Stube, damit sie sich wieder an den Anblick gewöhnen....

    Bye, Mike

     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Maik,

    ich würde auch einfach eine kleinere Katzentransportbox nehmen, die sich bei vielen Papageienhaltern zum Transport bewährt haben :zwinker:.
     
  7. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Okay, das werde ich tun. Eigentlich kennen meine zwei die Box schon, aber als ich die heute nur aus der Ecke auf den Tisch gestellt habe, war ein riesen Geflatten und Theater. Es wird also sicher noch eine ganze Weile brauchen, bis die sich daran gewöhnt haben und irgendwann vielleich sogar reingehen...

    Bye, Mike
     
  8. #7 Mohrenköpfe4, 30. September 2009
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wobei ich beide Tiere in eine Box setzen würde.
    So eine Fahrt ist eine Menge Stress, wenn sie das nicht gewohnt sind.
    Unsere Mohren würden sich gegenseitig zerfetzen, wenn sie in einer gemeinsamen Box sitzen würden...:~
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Mike,

    ich würde auch lieber zwei Boxen besorgen (pro Vogel eine), die sind auch nicht so teuer. Unsere haben so ca. 14-15,-€ gekostet. Und übe es vorher, sonst hast Du im Ernstfall bzw. während deines Umzuges noch mehr Stress als nötig und für die Kongos ist es auch angenehmer, wenn sie wissen, was auf sie zukommt.

    Viel Glück!!
     
  10. #9 Zwitscherhahni, 30. September 2009
    Zwitscherhahni

    Zwitscherhahni Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mike,
    würde es wie Nina machen - 2 Transportboxen. Bring Sitzstangen an und versuche sie vorher schondran zu gewöhnen. Stell die Boxen so auf, das die Pieper si den ganzenTag sehen. Leg Leckelies rein, und versuche sie so zu motivieren, das sie die Scheu vor den Boxen verlieren. Ich schicke dir eine PN
    LG Petra
     
  11. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ähh. Meintes du nicht eher "Wobei ich nicht beide Tiere in eine Box setzen würde..."
    Das sehe ich dann nämlich auch so. Titus geht Sisi in solchen Situationen immer an bzw. die machen sich dann noch gegenseitig Stress. Das würde ich gerne vermeiden und daher jeden Vogel in eine eigene Box setzen.

    Andere Frage: wenn ich es nicht schaffe, beiden den Gang in die Boxen anzutrainieren, wäre dann nicht eine Möglichkeit, die beiden einmalig am Tag der Abreise einzufangen und in die Boxen zu stecken. Das ganze von einer neutralen Person, die zumindest jemand anderer als ich ist. Denn ich befürchte, wenn ich das tun (müsste), dann wäre ich die nächsten Wochen bei den Beiden unten durch. Ich bin mir sicher, die Zwei sind in dieser Hinsicht äußerst nachtragend... Aber ich würde mir das so vorstellen, einen Papageienfreund in der Nachbarschaft zu suchen, der evtl. auch schon Erfahrungen hat und mir diese Sache am Tag des Umzuges gegen eine kleine Aufwandsentschädigung machen würde. Was haltet Ihr davon? Zu empfehlen, oder eher nicht. Ich möchte natürlich auf keinen Fall, dass die beiden Schaden nehmen. Andererseits kann man natürlich auch nicht wegen der zwei Teufelchen auf Ewig nicht mehr umziehen (zumal sie es dort deutlich besser haben werden, mit einem eigenen kleinen Urwald - aber das wissen die Zwei ja nicht).

    Bye, Mike
     
  12. #11 muldentaladler, 30. September 2009
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Das sind doch keine Probleme. Freiwillig werden die nie in eine Transportbox klettern. Da wären sie schön blöde.
    Ich würde sie, wenn sie abends im Schlafkäfig sind, einfach mit der Hand herausnehmen. Da Du den "Schlangengriff" sicher nicht beherrscht, nimm ein Tuch dazu. Die werden etwas quitschen, macht aber nichts. Transportkisten hat sicher Zooladen von Knappik in der Karli.

    Grüße
     
  13. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,du hattest geschrieben,daß sie ihren Schlafkäfig mögen ,nur du hattest es im Dunkeln versucht und da ist es kein Wunder,daß sie in Panik verfallen.Versuche es doch einfach nochmal bei Tageslicht und fahre eine kleine Runde im Auto,also meine mögen es immer gerne,auch wenn sie es bis dato noch nicht kannten.Gruß Ira
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Sie alternativ mit einem Tuch einfach zu greifen und in die Box zu setzen ist normal wirklich kein Problem und habe ich auch schon so gemacht.
    Am Tag kann man evtl. auch den Raum mit Rollos oder so abdunkeln, falls vorhanden. So lassen sie sich meist einfacher mit einem Griff ohne großes Geflatter nehmen, wenn man etwas geschickt vorgeht.
    Normal sind die Geierlein da auch nicht nachtragend, sodass man dies auch ruhig selbst machen kann :zwinker:.
     
  15. #14 christel peter, 30. September 2009
    christel peter

    christel peter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riegelsberg/Saarland
    Hallo

    Also ich habe meine Mona mit einem Stückchen Käse in die Transportbox gelotst.Manchmal dauert es mir aber zu lange,weil man hat ja nicht immer alle Zeit der Welt,und dann habe ich sie geschnappt und reingesetzt.Vorraussetzung dafür ist aber,das sich dein Vogel überhaupt von dir anfassen lässt.Habe auch zuerst Angst gehabt,das sie es mir krumm nimmt,aber dem war nicht so.Wünsche viel Erfolg.vlg
     
  16. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke! Ihr muntert mich damit schon auf. Die Idee, beide aus dem Schlafkäfig mit einem Handtuch abzupflücken finde ich schon gut.
    Ob sie Käse mögen, muss ich erstmal probieren. Sie sind schon zahm, kommen auf Zuruf auf die Hand, lassen sich streicheln u.s.w
    Aber was sie eben nicht mögen, ist sie irgendwohin zu versetzen, wo sie nicht hinwollen. Selbst den Schlafkäfig betritt tagsüber immer nur ein Vogel, während der Andere draußen Wache schiebt... Erst mit einbrechender Dunkelheit gehen beide rein. Aber das ist ansich kein Problem. Denn um die beiden zu schonen, wollen wir über Nacht fahren. Im Dunkeln ist das doch immer besser, oder?

    Bye, Mike
     
  17. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    dann hättest Du das Problem doch gut gelöst und transportierst sie abends eben im Schlafkäfig. Kann man den verschließen? Das wäre natürlich von Vorteil! Wenn noch eine Person mitfährt, könnte sich diese ja nach hinten mit den Vögeln setzen und beruhigend auf die Zwei einreden! Nur Mut, das wird schon! :trost:
     
  18. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Nein, im Schlafkäfig geht eben nicht. Das hatte ich im Eingangsposting ja schon geschrieben. Bei der geringsten Erschütterung bekommen die beiden Panik (wie übrigens auch, wenn die Erde auf der anderen Halbkugel bebt*) und flattern wie wild umher. Da sie rumflattern können ist damit auch die Verletzungsgefahr sehr groß, weshalb ich zwingend auf kleinere Transportboxen (und zwei, damit sich beide nicht gegenseite angreifen) ausweichen...
    Auf dem Transport werde ich mit bei den Vögeln sitzen, ich fahre nicht selber. Aber ich denke wir bekommen das hin. Nochmal die Frage @all: Transport Nachts ist günstiger als tagsüber, oder? Ich würde vom Gefühl her denken ja...
    * möglicherweise war das auch der Grund, warum sie am Abend des Testens auch ansonsten sehr unruhig waren. Da war nämlich wieder mal ein Erdbeben. Das habe ich schon oft beobachtet, die spüren offenbar jede Erschütterung tausendmal besser als wir!

    Bye, Mike
     
  19. #18 Nina33, 1. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2009
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Sorry, das war mir jetzt entgangen :~ Dann bleibe ich natürlich dabei, die Zwei auf jeden Fall in zwei Boxen zu transportieren. Ich würde es auf jeden Fall üben, somit ist es dann sicherlich egal, ob tagsüber oder abends. Im Ernstfall bzw. bei einer Krankheit oder Verletzung müssen sie ja da auch durch, egal zu welcher Tageszeit, oder meinst Du nicht?

    Das denke ich auch...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde den Transport auch nicht unbedingt von einer gewissen Tageszeit abhänig machen. Wir haben unsere Vögel bisher eigentlich nur tagsüber transportiert und das immer völlig ohne Probleme. Plant einfach den Zeitpunkt, wie es für euch selbst am günstigsten ist, dann einfach Vögel einpacken und gut :).
     
  22. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Schön! Mir gefällt der Satz "...dann einfach Vögel einpacken und gut..."
    Wenn es wirklich so einfach ist, dann ist ja gut. Ich habe nur leider andere Erfahrungen mit meinen zwei Sturrköpfen gemacht. Wenn die was nicht wollen, dann ist erstmal Chaos angesagt. Aber wird schon klappen, hoffen wir das Beste :bier:

    Bye, Mike
     
Thema:

Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren?

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Amherstfasan transportieren

    Amherstfasan transportieren: Hallo zusammen, Ich möchte mir 1,1 Amherstfasane zulegen und habe auch schon welche gefunden. Voliere usw steht alles zur Verfügung. Allerdings...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...