Hilfe! (Welli frisst nicht!)

Diskutiere Hilfe! (Welli frisst nicht!) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich habe ein Problem!M eine Schwester hat sich am Montag aus der Zoohandlung ein jungen Welli. gekauft.Nun sitzt er da und guckt nur. Er...

  1. Didier

    Didier Guest

    Hallo,
    Ich habe ein Problem!M
    eine Schwester hat sich am Montag aus der Zoohandlung ein jungen Welli. gekauft.Nun sitzt er da und guckt nur. Er hat noch kein Fressen oder Trinken angepackt.Sie wollte sich auch noch ein zweiten dabei holen,aber später vom Züchter .Da seine Wellis noch im Nest sind.Ich habe heute mal mein Nympy. mit zu ihr genommen.Der hat dem Welli was vorgefressen, aber er selber hat nichts angerührt.Ein Züchter meint es währe vom Kopf her, da könnte man nichts machen wenn er nichts Fressen würde.Er hat als im Käfig von Kolbenhirse bis Obst.
    Gruß Carmen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carmen,

    komischer Züchter...
    Ist sein Käfig denn an einem ruhigen Ort untergebracht, wo er auch mal alleine ist? Ich habe bei meinen Wellensittichen bisher eigentlich immer erlebt, dass sie sich ganz am Anfang erst geregt und ans Futter gewagt haben, wenn sie alleine waren. Soll ja nicht lange sein, vielleicht mal ne Stunde. Futter- und Wassernapf müssen ganz leicht erreichbar sein.
    Dass Wellensittiche am Anfang nicht so aktiv sind, ist eigentlich normal. Neue Umgebung und statt vieler Artgenossen ein paar riesige Menschen. Das ist natürlich etwas viel auf einmal. Vielleicht hilft es ja, wenn der Nymphenkäfig bei ihm steht. Dann sieht er, dass in der neuen Umgebung nichts passiert. Wenn gar nichts mehr geht und er wirklich nichts frißt (was allerdings unwahrscheinlich sein dürfte), sollte er baldmöglichst einen weiteren Welli-Partner dazubekommen, denn das ist er ja gewöhnt.

    Viele Grüße und alles Gute
    Meike
     
  4. Didier

    Didier Guest

    Hallo Maike,
    wir waren gestern beim TA. ,der hat im eine Spritze gegeben.Er hat sich eine Erkältung eingefangen gehabt.Jetzt scheint es ihm besser zu gehen, er frisst auch wieder.
    Gruß Carmen
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Carmen!

    Na Gott sei Dank!
    Das ein neuer die ersten Stunden nicht frißt, halte ich für normal. Allerdings: länger als 12 Stunden ohne Futter sollte es nicht sein, spätestens dann zum TA!
    Deshalb ist es auch so wichtig, den Vogel gründlich in seiner gewohnten Umgebung zu beobachten, damit man dann weiß, das das Nichtfressen wirklich an dem Umgebungswechsel und nicht an einer Erkrankung lag.
    Viel Glück weiterhin mit dem Kleinen! Bekommt er bald einen Welli-Partner?
     
  6. Didier

    Didier Guest

    Ja, ihn ca. zwei Wochen.Sie sind noch im Nest.
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Klasse!:)
    Ein schönes Wochenende mit den Piepern!
     
  8. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo Rüdiger
    ich glaube so schön wird das mit dem Pieper nicht. Meine Schwester war heute noch mal beim TA,hat eine Spritze geben lassen.Aber er will nicht so richtig .Er frißt viel zu wenig ,getrunken hat er seit Tagen schon nicht mehr .Ich habe ihn mal mit dem Kopf ins Wasser gehalten ,das er weiß wo das ist, aber es hat nichts genützt.Vom TA aus hat er was mit den Luftwegen. Ich hoffe das er sich noch aufrappelt.

    Gruß Carmen
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carmen,

    ist ja alles sehr unkonkret. Was für eine Spritze, was für ein Problem mit den Luftwegen...? Hat er das näher erklärt?
    Ich hoffe der Kleine steht es durch! Ist Dein TA denn vogelerfahren? Wenn Du dem ganzen nicht so traust, solltest Du Dich nochmal an einen vogelkundigen TA wenden, Listen mit Adressen kann ich Dir bei Bedarf nennen.
    Ich drück Euch die Daumen.
    Meike
     
  10. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo Meike,
    der TA ist spezia. auf Kleintiere.Eigentlich ist er sehr gut.Das eine Nasenloch war ganz zu und das andere war als wäre eine kleine Blase drauf gewessen.Jetzt sind beide wieder frei.Er sieht auch schon ein bißchen lebendiger aus .Trinken habe ich ihn noch nicht gesehen.Ich denke das er Nachts trinkt,ansonsten wäre er doch schon verdurstet,nach mittlerweile einer Woche,oder nicht?


    Gruß Carmen
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Carmen!

    Das klingt ja leider wieder gar nicht gut!:(
    Bevor nicht eindeutig geklärt ist, was mit dem Kleinen los ist, würde ich davonabsehen, einen zweiten zu holen, denn es könnte ja leider auch etwas ansteckendes sein.

    Wenn Du sie da hast, biete Kolbenhirse an: kranke Vögel fressen sie oft auch dann, wenn sie das normale Körnerfutter nicht annehmen.
    Sollte es sich um eine Luftwegeerkrankung oder vorher diagnostizierte Erkältung handeln, schadet eine Wärmebehandlung mit einer Infrarot- oder notfalls mit einer normalen 60 Watt-Glühbirne nicht. Infrarotlampen im Abstand von 30 bis 50cm (je nach Wattzahl), eine Glühbirne etwa im Abstand von 20cm auf eine Stange im Käfig bzw. eine Käfighälfte richten. Im Strahlungskegel sollte die Temperatur etwa 35° haben.
    Wichtig dabei ist aber, das der Vogel der Wärmestrahlung ausweichen kann, wenn sie ihm zuviel wird, also nie den gesamten Käfig bestrahlen! Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit bspw. durch ein feuchtes Tuch hilft zusätzlich.
    Dies sind aber alles nur Notfallmaßnahmen, damit der Kleine den Sonntag gut übersteht, einen TA-Besuch ersetzen sie nicht!
    Ich drücke auch die Daumen!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo Carmen!

    Da haben sich unsere Beiträge ja überschnitten! Schön, das es wenigstens nicht schlechter geworden ist!
    Das ein TA auf Kleintiere spezialisiert ist, bedeutet leider nicht, das er auch viel von Vögeln versteht (zu den Kleintieren zählen u.a. auch Hund und Katze). Allerdings: wenn Du das Gefühl hast, er versteht seine Arbeit, ist es ja okay!
    Wellensittiche können als steppenbewohnende Vögel erstaunlich lange ohne Wasser auskommen. Dennoch denke ich auch, daß, wenn er garnicht trinken würde, er nach einer Woche wirklich schon verdurstet wäre.
    Weiterhin viel Glück!
     
  14. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo Rüdiger,
    Kolbenhirse hat er auch im Käfig. Packt er leider nicht an. Aber mit der Glühbirne probiere ich mal heute aus. Vielleicht hilft ihm das ja ein bißchen.Ich hatte auch mal eine Infrarot Lampe ,leider finde ich die nicht mehr.Dann wenn ich sie nicht mehr brauche ,dann taucht sie wieder auf.

    Tschüß Carmen
     
Thema: Hilfe! (Welli frisst nicht!)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything