Hlfe.Mauersegler bis 22.07.2004

Diskutiere Hlfe.Mauersegler bis 22.07.2004 im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hilfe! Hilferuf aus Ankara. Seit 2 Wochen pflege ich einen jungen Mauersegler. In zwei Tagen (23. Juli. 2004) fliege ich nach Deutschland....

  1. #1 Angelika Arman, 20. Juli 2004
    Angelika Arman

    Angelika Arman Guest

    Hilfe!
    Hilferuf aus Ankara. Seit 2 Wochen pflege ich einen jungen Mauersegler.
    In zwei Tagen (23. Juli. 2004) fliege ich nach Deutschland.
    Wie ihr wisst, ist die Einfuhr von Mauerseglern in Deutschland untersagt, auch die Türkei erlaubt die Ausfuhr nicht, da man hierzulande auch dem Cites-Abkommen unterliegt. Nun hilft das mir leider gar nicht, da es hier niemanden gibt, der sich des Vogels annnehmen würde- und bis jetzt hat er noch keine Flugversuche gemacht.
    Einige Fragen:
    1. Was kaeme auf mich zu, falls ich versuchen würde, den Vogel trotzdem nach Deutschland zu "schmuggeln", um ihn einer Tierschutzbehörde zu übergeben?
    2. Der Vogel müsste schon laengst flügge sein, seine Flügelfedern sind um 3 cm. laenger als der Schwanz.
    3. Er scheint Probleme zu haben, sich festzukrallen, seine Krallen bleiben geballt.
    4. Könnte es sein, dass er sich erkaeltet hat? Ich musste ihn anfaenglich (sehr zart) waschen, da er sehr verklebt war. Könnte es seinen Gehörsinn beeinflusst haben?
    5. Ich kenne die Kolonie, aus deren Nest er gefallen ist, sie nistete auf einem der alteren Gebauede der Universitaet, an der ich arbeite. Seit einiger Zeit lasst sie sich nicht sehen. Könnte sie schon (Juli) weggeflogen sein?
    Was kann ich sonst tun? Ich bin sehr dankbar für eure Tipps
    Angelika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vogelklappe, 20. Juli 2004
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Setz' das 'mal unter "Sonstige Vogelarten" oder "Pflege und Aufzucht", da bekommst Du mehr Antworten, außerdem bei www.wildvogelhilfe.de im Forum.

    1. Nicht schmuggeln, klappt sowieso nicht. Offiziell sollte auch gehen.
    2. Und, fliegt er ? Wie sehen die Flugversuche aus ?
    3. Greift er mit den Krallen ? Dann ist es kein Problem. Mauersegler leben nach dem Start fast ausschließlich in der Luft.
    4. Nein, nicht vom Waschen. Hat er Erkältungssymptome ?
    5. Brutzeit ist zu Ende, dann sind sie wieder in der Luft.

    Sollte ca. 40 g wiegen, dann am besten von einem hohen Punkt mit gut einsehbarem Hintergelände starten lassen. Mitnehmen nur, wenn er abstürzt.

    Vogeltransport bei der Fluggesellschaft anmelden. Anmeldung ist nur für den Frachtraum möglich, der Pilot kann aber Kabinentransport erlauben. Also nicht mit den Leuten am Telefon diskutieren, sondern beim Check-In bitten, daß der Pilot persönlich gefragt wird. Tierärztliches Zeugnis, daß der Vogel gesund ist, besorgen (kann verlangt werden, da nicht EU). Maße des Transportkäfigs werden gefragt, Kabinengröße angeben (20 x 20 x 30 cm o.ä.).

    Kontakt mit dem Frankfurter Zoll aufnehmen. Cites sollte nicht erforderlich sein, da keine Dauerhaltung geplant ist. Ausfuhr verbotener Dinge aus der Türkei ist nicht zu empfehlen, da mit empfindlichen Strafen belegt.

    Viel Glück.
     
Thema:

Hlfe.Mauersegler bis 22.07.2004