Homöopathie???

Diskutiere Homöopathie??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, ich habe mir soeben das Buch von Dr. Dorenkamp bei Amazon bestellt... falls noch jemand interesse hat:...

  1. #21 selinamulle, 4. März 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 quietscher, 4. März 2008
    quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    in solch einem akuten Fall würde ich Arnika in einer D-Potenz geben, aber C 30 geht auch. Und bitte nur zusätzlich zu dem, was der vkTA gesagt hat. Mit Arnika in homöopathischer Form kannst Du Deinem Vogel nicht schaden!
    Du hast auch eine PN, Pearl!

    Gute Besserung für den Vogel!
     
  4. Addi

    Addi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25436 Moorrege
    Ich habe mit homöopathischen Mitteln bisher keine merkbare Wirkung erzielt und bin deshalb sehr skeptisch.
    Wenn ich so ein Beispiel wie dieses lese:

    "Als ich vor kurzem meine Volieren fürs Brutgeschäft herrichtete und dann die Vögel paarweise umsetzte, erwischte ich einen Stieglitz unglücklich mit dem Kescherrand und schlug ihn gegen das Gitter. Der Vogel war vollkommen weg. Als ich ihn in die Hand nahm, ließ er seinen Kopf hängen und schloß die Augen. Ich dachte, da ist nichts mehr zu machen. Ich nahm ihn mit ins Haus, gab ihm mit einer Pipette Bachblüten Notfalltropfen und in Wasser aufgelöste Arnikakügelchen.
    (Arnika hilft bei jeder Art von Verletzungen, Gehirnerschütterungen usw.) Nach ca. 5 Minuten regte sich der Stieglitz wieder, öffnete die Augen und wurde zusehends munterer. 15 Minuten später ließ ich ihn wieder in seine Voliere und er flog bald wieder normal umher."

    frage ich mich doch, was denn mit dem Vogel ohne Bachblüten Notfalltropfen passiert wäre.
    Als bei mir mal ein Wintergoldhähnchen gegen ein Fenster geflogen ist, lag es auch wie tot mit hängendem Kopf in meiner Hand. Nach einiger Zeit rappelte es sich dann aber mehr und mehr auf, saß noch eine Weile auf meiner Hand und flog dann weg. Und alles ohne Notfalltropfen.
    Was andere Methoden, etwa die Farblicht-Therapie, angeht bin ich auch skeptisch. Das das Farbsehen von Vögeln sich von unserem doch wohl stark unterscheidet sollte sich ja eigentlich schon rumgesprochen haben. Wenn man jetzt die beim Menschen (angeblich) gewonnen Erkenntnisse einfach 1:1 auf Vögel umsetzt finde ich das schon etwas merkwürdig.
     
  5. #24 lenachicca, 4. März 2008
    lenachicca

    lenachicca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,
    kennt ihr nicht das neue Erste-Hilfe-Buch von Ann Castro? Dort enthalten ist ein ganzes Kapitel über Homöopathie. Ausserdem wird eine homöopathische Notfallapotheke vorgestellt.
    Ich brauchte das Buch leider schon, als einer von meinen sich eine Zehe abklemmte. Es hat mir gut geholfen, richtig zu reagieren und wirklich zu helfen.
    Kann ich nur empfehlen!
    LG
     
  6. #25 geierline, 4. März 2008
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Das Buch haben wir von unserer Geiersitterin zu Weihnachten geschenkt bekommen. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Bachblüten, ich in dem besonderen Falle mit den Notfalltropfen bei ihren MoPas ;-)

    Aber auch jetzt bei unseren Wellis haben wir gute Erfahrung gemacht - u. a. auch mit den Euphrasia-Augentropfen.

    LG
    Birgit
     
  7. #26 selinamulle, 4. März 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Wer nicht möchte braucht ja auch nicht... Beim Menschen habe ich super Erfahrungen am eigenem Körper gemacht bzw. bei unseren Kindern. Warum soll es dann nicht bei Vögeln helfen? Ich denke man muss nicht alles erklären können und ein Wirkstoff enthalten sein, damit es wirkt. Gerade auf der Schwingungsebene läuft sehr viel ab und dort setzt die Homöophatie an...

    Gruß
    Sabine
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Homöopathie???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Homöopathie bei vögeln

    ,
  2. trichomonaden vogel homöopathie

    ,
  3. Homöopathie bei wellensittich

    ,
  4. homöopathie bei wellensittichen,
  5. homöopathische mittel für võgel
Die Seite wird geladen...

Homöopathie??? - Ähnliche Themen

  1. Homöopathie oder Bachblüten gegen Brutstimmung

    Homöopathie oder Bachblüten gegen Brutstimmung: Hallo, wir haben zwei Rosellasittiche. Wir haben keine Geschlechtsbestimmung machen lassen, da wir nie züchten wollen. Leider hat sich im letzten...
  2. Homöopathie für Graue ???

    Homöopathie für Graue ???: Eine wohl merkwürdig klingende Frage : Bei anderen Tieren wirkt Homöopathie ja ganz gut, ich hab positive Erfahrungen bei Hund, Katze, auch...
  3. Schnupfen - Homöopathie

    Schnupfen - Homöopathie: Hallöchen Ich habe einen Kanarienvogel, der Schnupfen hat. Ich habe ihm, wie vom TA angeordnet AB gegeben. Jetzt möchte ich ihm aber noch die...
  4. Homöopathie - Dosierung, Gefahren?

    Homöopathie - Dosierung, Gefahren?: Hallo Auf Empfehlung habe ich mir blauäugig Euphrasia D6 Streukügelchen und Traumeel s Mischung in der Apotheke gekauft (nicht für einen akuten...
  5. Vortrag über Homöopathie, Bachblüten und Schüssler Salze für Vögel in Elmshorn bei HH

    Vortrag über Homöopathie, Bachblüten und Schüssler Salze für Vögel in Elmshorn bei HH: Hallo ihr Lieben! In Elmshorn (nördlich von Hamburg direkt an der A 23) hält die Tierärztin Fr. Dr. Ines Koopmann einen Vortrag über die...