Hyperkeratose - Nasenlöcher wachsen zu

Diskutiere Hyperkeratose - Nasenlöcher wachsen zu im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, liebe Wellikundige, mein Welli-Mädchmädchen ist 3 1/2 Jahre alt und hat Hyperkeratose auf der Wachshaut, so dass alle 3 Monate die...

  1. #1 Budgieblue, 4. Februar 2009
    Budgieblue

    Budgieblue Guest

    Hallo, liebe Wellikundige,

    mein Welli-Mädchmädchen ist 3 1/2 Jahre alt und hat Hyperkeratose auf der Wachshaut, so dass alle 3 Monate die Nasenlöcher immer kleiner werden. Bisher bin ich dann jedesmal zu einer vogelkundigen Tierärztin gefahren, die es mit dem Fingernagel weggekratzt hat. Jetzt ist es draußen so kalt, dass ich meine Kleine draußen nicht herumtragen soll, damit sie nicht auch noch krank wird. Diese Tierärztin macht aber keine Hausbesuche. Ein anderer Tierarzt würde heute abend kommen, aber der würde die Hornschicht auf der Wachshaut "wegklipsen", wovon die vk TÄ'in tel. abgeraten hat.

    Wißt Ihr darüber Bescheid? Darf man die Verhornung wegklipsen, oder tut das sehr weh und wird die Wachshaut dadurch vielleicht verletzt?

    Ich habe es gestern abend selber versucht, aber sie hatte sehr Angst in meiner Hand und ich bekam die Verhornung auch gar nicht weg, weil ich nicht wußte, wie sehr ich daran kratzen darf, ohne dass ich sie verletze oder ihr weh tue.

    Danke schon jetzt für eure Antworten!

    Eure Anja.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sanni-1410, 4. Februar 2009
    Sanni-1410

    Sanni-1410 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22117 Hamburg
    Hallo,

    meine Süße hatte auch zu viel Horn-/Wachshaut gehabt. Meine TA hat mit einer Fetthaltigen Salbe die auf einem Wattestäbchen war die Hornhaut eingeschmirt. Nicht zu viel. Nach kurzer Einwirkzeit hat die TA mit einer kleinen Pinzette die Hornhaut vorsichtig gelöst. Wobei die sehr leicht abging und für Süße ohne Probleme zu ertragen war.

    Vielleicht hilft dir das ja weiter. Meine TA meinte falls das wieder passiert kann ich es selber versuchen wenn ich es mir zu traue und ein wenig Vaseline nehmen.

    LG
     
  4. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Einen Tropfen Borsäure auf jede Seite, kurz warten, wegwischen - fertig.

    Natürlich kommst Du nicht an Borsäure und man muss schon reichlich Ahnung von dem was man da tut haben - vor allem darf das Zeug ja nicht in die Nase gelangen.

    Mit dem Fingernagel oder einem Schaber ist natürlich möglich, birgt aber ebenfalls ein Verletzungsrisiko, genau wie mit dem Klipser. Letzterer ist aber (mMn) eher etwas für Krallen und Schnabel, nicht für die Wachshaut. Wichtig ist auf jeden Fall: Mit der Borke darf auf keinen Fall auch gleich die Wachshaut abgezogen werden - der Schaden wäre immens und irreparabel.

    Mein Tipp: Nimm behelfsmäßig einen Zahnstocher, kreise damit vorsichtig ähnlich wie mit einem Kochlöffel im Topf in den Nasenlöchern. Nicht zu tief reinstecken, damit Du nicht in die Wand dahinter stichst. Der Vogel wird ins Nasenloch gefallene Reste ausniesen und kann wieder frei atmen. Und dann gehst Du demnächst wieder zu dem vertrauten Tierarzt. Verletzungen sind möglich, das muss klar gesagt werden. Aber mir scheinen die vom Ausmaß her geringer als wenn der Tierarzt da mit dem Klipser beigeht...
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Deichshaf,

    Deine Ausführungen und Dein Wissen in Ehren; und gottseidank hatte ich auch noch nie mit einer Hyperkeratose zu tun.

    Aber da finde ich denn Tipp mit der Vaseline doch deutlich sympathischer, harmloser und ungefährlicher. (Vielleicht fällt nacch dem Einreiben die Kruste ja sogar bald von selber ab, falls man sich nicht traut, dran "rumzufingern"?)

    Hier auch noch ein Link, Anja.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  6. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Und ich muss mich auch mal korrigieren: Selbstverständlich meinte ich Borsalbe und nicht Borsäure. Aber auch an die kommt man nicht so ohne weiteres ran.
     
  7. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    den tipp mit dem Zahnstocher finde ich ehrlich gesagt garnicht gut. Da kann doch auch was passieren.

    Unsere Henne Lili hatte auch eine starke Veränderung der Wachshaut, komischwerweise ist dann irgendwann mal nach 3 Jahren die Wachshaut total zurückgegangen und wieder normal.

    Würde auch auf den Tipp mit Vaseline oder ggf. etwas Olivenöl (aber ganz wenig) zurückgreifen. Wachshaut damit einreiben und versuchen mit dem Fingernagel vorsichtig etwas abzukratzen, hat unsere vogelkundige TA auch gemacht. Mit Knipser würde ich das auf keinen Fall machen.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Hyperkeratose - Nasenlöcher wachsen zu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich nasenlöcher wachsen zu

    ,
  2. wachshaut zugewachsen

    ,
  3. hyperkeratose beim wellensittich

    ,
  4. nasenlöcher werden kleiner,
  5. wellensittich nasenlöcher spülen,
  6. wellensittich nasenloch zu,
  7. hyperkeratose behandlung,
  8. hyperkeratose wellensittich,
  9. mein wellsitisch hat das eine nasenloch hornhaut was tun,
  10. hyperkeratose wellensittich behandlung,
  11. wie kann ein nasenloch zuwachsen,
  12. hühner nasenloch zu,
  13. wellensittich luftlöcher wachsen zu,
  14. was tun gegen hyperkeratose wellensittich,
  15. nasenloch wächst zu,
  16. wellensittich kleine nasenlöcher,
  17. wellensittich hornhaut nase,
  18. wellensittich hornhaut nase Hilfsmittel ,
  19. hyperkeratose bei sittichen,
  20. wellensittich nasenloch wächst zu,
  21. um nasenlöcher unseres wellensittichs hornhaut verletzt ,
  22. aus den nasenlöchern wächst etwas,
  23. wellensittich hyperkeratose nase