Ich brauche hilfe!!!

Diskutiere Ich brauche hilfe!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Wir haben seid ca. 1 1/2 Jahren 2 Nymphensittiche. Seid heute Nachmittag liegen auf einemal 2 Eier im Käfig. Ich hab keine ahnung was mich...

  1. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben seid ca. 1 1/2 Jahren 2 Nymphensittiche.

    Seid heute Nachmittag liegen auf einemal 2 Eier im Käfig.

    Ich hab keine ahnung was mich machen soll die Eier liegen auf dem boden des Käfigs im Vogelsand es ist kein Niskasten und nichts vorhanden.
    Geschweigeden das ich eine Lizens habe um die Junge großziehen zu dürfen.

    bitte um Antwort.

    gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inflex

    und herzlich willkommen in den VF :0-

    Ist nicht böse gemeint, aber verkneifen kann ich mir's auch nicht: unverhofft kommt oft ;)

    vorweg wäre interessant zu wissen, ob deine beiden Nymphen Männchen und Weibchen sind ? Denn die Weibchen legen auch Eier, wenn gar kein Hahn mit im Bestand ist. Sollte das bei dir der Fall sein, dann würde ich gar nix machen, weil die Eier dann ja nicht befruchtet wären. Das heisst, ich würde sie ein paar Tage im Käfig liegen lassen, und beobachten, ob überhaupt Interesse daran besteht.

    Sollte bei dir allerdings ein gegengeschlechtliches Pärchen leben, also Männchen und Weibchen, dann siehts natürlich ganz anders aus. Zumal du weder Zuchtabsichten noch eine Genehmigung zu selbiger hast.

    Du könntest die Eier z.B. abkochen und wieder in den Käfig zurücklegen. Dass du Plastikeier vorrätig hast, davon gehe ich mal nicht aus, sonst würde deine Frage sich erübrigen.

    Plastikeier bestellen kann man z.B. bei der Bird-Box und zwar die Nesteier für "Wellensittiche/Nymphensittiche" - nicht die für Grosssittiche, denn die sind zu gross.

    Allerdings hat die Sache einen Haken, denn die Lieferzeiten sind zuweilen etwas lang, und bis dahin würde ich die Eier nicht liegen lassen. In dem Fall also abkochen.... sofern überhaupt von deinen Nymphen Interesse besteht, d.h. sofern sie auf den Eiern brüten.... was bei Nymphen oftmals erst ernsthaft angegangen wird, nachdem das Gelege fertig ist (ca. 3 - 6 Eier)

    Oh, noch etwas.... wenn du die Eier abgekocht hast, bitte nicht die ganz heissen Eier wieder zurück legen, sondern ein kleines bisschen (nicht eiskalt) abkühlen lassen, damit deine Nymphen sich nicht daran verbrennen können.

    Ansonsten für die Zukunft empfehle ich Plastikeier, habe selbst auch schon Eier tauschen müssen, und meine Häubchen haben die Plastikeier nachdem ich sie in meiner Hand leicht vorgewärmt habe, ohne langes Fauchen angenommen.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    noch etwas:

    beim Abkochen sachte-sachte, nicht dass die Eier zerspringen, sprich langsam erhitzen.
     
  5. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Antwort Owl,

    wenn ich ganz ehrlich bin weiß ich nicht so recht ob es ein pärchen oder 2 weibliche sind. Der Tierarzt damals sagte das der Vogel der jetzt die Eier gelegt hat ein mänchen ist und der 2te ein Weibchen. Was jetzt ja aber auch garnicht mehr stimmen kann.

    Die Eier liegen jetzt seit ca 16 Uhr also 7 Stunden total unbeachtet im Käfig die Vögel sitzten auf ihrem Leinenkrinngel wobei derjenige der die Eier gelegt hat noch etwas müde und fertig wirkt (verständlich).

    Passiert das mit den unbefruchteten Eiern immer?

    Soll ich nun trotz der nichtbeachtung abkochen ?

    Der Tierarzt mit dem ich vorhin noch gesprochen hatte meinte ich solle die Eier einfach aus dem Käfig nehmen.

    Gruß
     
  6. Niklas

    Niklas Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48282 Emsdetten
    Ich Habe eine frage sind die 2 eier innerhalb eines tages gelegt worden weil das ist eigentlich sehr unwerscheinlich antworte mal bitte

    Gruß:Niklas
     
  7. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Die Eier müssen im laufe des Mittags beide gelegt worden sein.

    Heute mittag sind mir noch keine aufgefallen als ich den Käfig aufgemacht hatte das sie fliegen können.
    Erst als beide wieder Im Käfig waren (sind alleine wieder reingeflogen ^^) und ich dann Käfig Tür zu machen wollte ist aufgefallen das da zwei Eier liegen.
    Wie lange sie zu dem Zeitpunkt schon im Käfig waren weiß ich nicht die Tür stand seit 12 Uhr offen.
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dann hast Du wohl zwei Weibchen ;).
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Den Rat des Tierarztes würde ich nicht befolgen, da es sein kann dass immer neue Eier nachgelegt werden, wenn man die schon gelgten rausnimmt, und das ist alles andere als gut für den Organismus....

    Ich würd sie einfach abkochen, falls sie sich doch noch draufsetzen. Die Platikeier kriegt man auch bei Freß**** , da hab ich meine damals auch geholt, die hatten die direkt da.

    Hast du mal Fotos von den beiden? Vielleicht kann man das Geschlecht ja erkennen, wenn sie naturfarben sind (? ) .
     
  10. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Es wirkt aber lediglich einer der beiden erschöfpt. Der 2te sitzt mehr oder minder immer in der nähe es sieht so aus als wollte er ihr beisetehen oder beschützen.

    Auch nur einer der beiden war die letzte zeit oft Müde und hat viel geschlafen und sich aufgeplustert.

    Sind beide gescheckte einer davon mehr Weiß der andere mehr Grau.

    Ich hab leider keine Digitalkammera nur das Handy und ich glaub die Handyfotos sind nicht so das wahre.
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin Inflex

    Wenn wir davon ausgehen, dass beide Eier an ein und demselben Tag gelegt worden sind, dann schliesse ich mich Moni’s Aussage an:
    Nymphenweibchen legen ihre Eier jeden 2. Tag.
    Beisp: 1. Ei am Montag, das 2. Ei am Mittwoch, das 3. Freitag, das 4. Sonntag.

    Während die beiden Nymphinnen auf ihrem Leinenkringel sitzen, würde ich einfach die nächsten Tage beobachten, was sie mit den Eiern tun. Sollten sie die Eier ignorieren, dann würde ich sie evtl. auch entfernen. Sorry, aber das kann ich so genau nicht sagen, weil meine Nymphen halt (auf Plastikeiern) gebrütet haben. Somit war für mich klar, dass ich die Eier austauschen, und nicht ersatzlos entfernen würde.

    Wichtig, bezgl. der von dir beschriebenen Erschöpfung, ist ausreichend Kalzium anzubieten. Klar, dass muss das ganze Jahr angeboten werden. Besonders wichtig isses aber während des Eierlegens, weil die Weibchen für die Produktion der (möglichst festen) Eierschalen, ihre eigenen Resourcen quasi anzapfen.

    Inflex, bitte nimm’s mir ned übel, indem ich einen meiner älteren Beiträge über Kalzium einfach hier rein kopiere:

    Allerdings....

    Deine Nymphen können vermutlich nicht noch ein paar Tage warten, bis so ein Mittelchen geliefert wird, wobei ich Calcivet in die Hausapotheke empfehlen würde. In deinem Fall würde ich eher empfehlen, auf eines der o.g. „gängigen Pülverchen" (Prime, Nekton MSA, Bogena etc.) zurückzugreifen, denn die sind immer noch besser, als gar kein Kalzium anzubieten.

    in der Tat ist es so, und deine gesunde Nymphin möchte ihrer kranken Artgenossin beistehen. Ich kenne das, auch von meinen Wellis.

    Das liest sich eher so, als wäre eines deiner Nymphenmädels krank. Allerdings weiss ich ja nicht, wie sich das Eierlegen bei anderen Nymphenweibchen nachwirkt.
    Hm, erstens ist jetzt Wochenende, und zweitens bin ich nicht ganz sicher, ob dein TA vogelkundig ist, denn:
    ist das ein und derselbe Tierarzt ?
    Falls dem so sein sollte, ginge der TA doch von einem gegengeschlechtlichen Pärchen aus ? Es sei denn, du hast ihn darüber informiert dass beide Eier am selben Tag gelegt worden sind.

    Wichtig ist, dass dein Tierarzt vogelkundig ist. Ansonsten kann das schlimmstenfalls das Ende für einen kranken Vogel bedeuten. Muss zwar nicht, ist jedoch leider häufig hier in den VF nachzulesen. Die meisten Tierärzte kennen sich mit Vogelmedizin überhaupt nicht aus, und behandeln leider oft ins Blaue. Nicht selten stimmt schon die Diagnose nicht. Insofern kann ich nur jedem Vogelhalter nahelegen, einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen. Ob und wo so ein TA in deiner Nähe praktiziert, kannst du in dieser Liste nachschauen. Falls Kommentare beim entsprechenden TA dabei stehen sollten, bitte lesen. Selbige können durchaus nützlich sein.

    Falls es deinem Nymphenweibchen weiterhin schlecht gehen sollte.... und du jetzt übers Wochenende keinen vogelkundigen TA erreichen solltest, kannst du auch eine Rotlichtlampe aufstellen. Jedoch bitte so, dass deine Vögel sich nicht daran verbrennen können, und dass sie aus dem Wärmebereich raus können, sollte es ihnen zu warm werden. Die Dinger werden ziemlich heiss, also vorsicht wegen der Nymphen und auch sonst.

    Desweiteren wäre eine Möglichkeit, die Immunabwehr zu stärken, und zugleich etwas gegen Bakterien, Viren und Pilze zu verabreichen. Da fällt mir jetzt nur eines ein, nämlich Propolis. Das kann ich als Laie weiterempfehlen, und trotzdem noch ruhig schlafen. Das Propolis meiner Vögel kauf ich in der Apotheke, und zwar die kleine 30er-Packung von Sanhelios Aagaard Propolis
    Das sind Kapseln, die lassen sich leicht öffnen. Ich streue dann immer etwas von dem Pulver über die Kolbenhirse, den Grit oder das Grünzeugs. Allerdings auch nicht ganzjährig, sondern nur wenn ich denke, dass einer meiner Vögel vielleicht ein- zweimal zuviel geniesst, oder zu lange geschlafen hat.... und während der Mauser. So ne Packung reicht wirklich sehr lange, und ich habe selbst auch mal von den Propoliskapseln meiner Geier geklaut, als ich mal nicht so ganz fit war.

    Alles Gute, ich drücke die Daumen, dass dein Nymphenmädel bald wieder auf die Beine kommt :trost:

    P.S: das Kalzium und das Propolis können selbstverständlich beide Nymphen bekommen, nicht nur die Geschwächte.
     
  12. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nochmal danke für die zahlreichen Antworten!

    Ich werde im laufe des Tages nochmal bei diversen Handlungen vorbeifahren und mich nach Eiern umsehen.

    Ich habe eine Mineralien Sitzstange, und einen Wetzstein im Käfig, ob das für die ausreichende versorgung reicht weiß ich nicht. Vitaminzusätze sind auch vorhanden.

    Der Tierarzt der die Aussage damals tätigte war vom "kö.. Z.." die haben das als art service beim kauf von neutieren. Der Tierarzt den ich gester kontaktiert habe war unser lokaler.

    Ich schau mal ob ich irgendwie irgendwo ne digi cam besorgen kann.


    gruß
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inflex

    Mineralien-Sitzstangen sind m.E. nichts weiter als Geldmacherei, und das ohne jeglichen Nutzen. Ich gehe sogar soweit zu schreiben, dass mir hier etliche VogelhalterInnen zustimmen könnten ;)

    Schmeiss diese Dinger ausm Käfig raus (vielleicht erst wenn's deinen Nymphen wieder besser geht, wegen des Stresses).
    Als Sitzäste kannst du Naturäste von ungespritzten Obstbäumen verwenden. Haselnuss- Weiden- Buchen- und/oder Pappeläste eignen sich aber genauso gut. So werden die Krallen deiner Nymphen abgenutzt, sie können an der Rinde knabbern, und nehmen somit auch Mineralien auf.

    Allerdings ist das nicht genug ! Sieh zu dass du gute Vogelmineralien (s.o.) auftreiben kannst, das wäre jetzt wichtiger als Plastikeier oder ne Digikamera.

    TA und Kö***Zoo: nun ja, in erster Linie möchte dieser Laden verkaufen, das gehts zunächst um Cash. Sobald ein TA unsicher wegen des Geschlechtes ist, sollte er soviel Rückgrat haben, dies auch zuzugeben. Das ist bei jungen Nymphen die ihre erste Mauser noch nicht hatten, keineswegs eine Schande.

    Deinen Nymphen wünsche ich alles Gute, und dass sie wieder zu Kräften kommen.
     
  14. #13 Inflex, 4. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2008
    Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    So zurück von der Einkaufstour!

    Also gekauft habe ich "Eierfutter" mit Eiweisen und verschiedenem andern sachen.
    Einen Calcium Mineral Block, Prime hatte ich noch da, also musste ich nicht kaufen, und Propolis. Soll ich das Propolis auch direkt hinzudosieren oder erst noch ertwas warten bis das Eierlegen vorbei ist?

    Die Eier hab ich derweil abgekocht und wieder in den Käfig gelegt.

    Ich hoffe ihr schlagt jetzt nicht die Hände über dem Kopf zusammen^^

    Bilder werde ich die nächsten Tage auch welche machen wenn ich die Digitalcamera von nem Freund bekommen habe.

    Ich muss aber derweil die MA von Kö... Zoo etwas in Schutz nehmen die Dame die dort arbeitet ist nicht nur eine 0815 Verkäuferin sondern hat im Endefekt mit den gleichen auskünften geantwortet wie die Antworten hier im Forum. Vieleicht hab ich da bei unserer Filiale auch nur Glück. Was den Tierarzt dort angeht.. weiß ich nicht auf jedenfall sagte die Dame das sie ihre Vögel also die der Filliale von Spezialisten aus Karlsruhe und Bad Dürkheim untersuchen lassen die in gewissen Zeitabständen in der Filliale vorbeischauen. Die haben auch eine Große Papageien Anlage.

    Gruß
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inflex

    erstmal dickes Lob dafür dass du dich auf die Socken gemacht hast, um was Gutes für deine Nymphen zu kaufen.

    Sehr gut auch, dass du die Eier abgekocht und zurück gelegt hast. Da besteht überhaupt gar kein Grund, die Hände überm Kopf zusammen zu schlagen.

    Eierfutter: lass das bitte weg, nicht anbieten ! Sonst geht die Eierei nämlich munter weiter, und das würde vor allem deine geschwächte Nymphin vermutlich an ihre Grenzen bringen. Ich würde das jedenfalls NICHT anbieten, so gut du es auch damit gemeint hast.

    Prime und Propolis kannst du beides sofort geben. Propolis ist ein Produkt der Bienen, und wirkt wie gesagt immunstärkend und antibakteriell. Darüber hinaus möchte ich bei dieser Gelegenheit schreiben, dass viele Vogelhalter auf Propolis "schwören".

    Insofern also Prime und Propolis heute noch anbieten.
     
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    sollten die Tierärzte der Dr. B** aus Karlsruhe und Dr. Sch*** aus Bad Dürkheim sein, dann handelt es sich in der Tat um sehr gute Vogeltierärzte.

    Trotzdem kann bei der Bestimmung des Geschlechts eines jungen Nymphen ein Irrtum nicht ausgeschlossen werden. Selbst bei Spezialisten nicht ;)
     
  17. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich das Eierfutter (es besteht aus: Ei und Eierzeugnissen 30%, Pflanzliches Eiweis, Getreide, Öle und Fette, Früchten (10%), Honig (7,5%), Mineralien, Insekten , Seealgen,.....) dann wenigstens nach dem Eierlegen anbieten?

    gruß
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    unmittelbar nach dem Eierlegen würde ich davon abraten. Ansonsten wirklich nur sehr selten.

    Was deinen beiden Weibchen wirklich sehr helfen würde, zu einem "geregelten" Verhalten, das wären ein Männchen für jede als Partner an ihre Seite ;)

    Andererseits weiss ich natürlich sehr genau, dass man nicht immer die Gelegenheit, den Platz etc. hat, um seinen Bestand eben mal zu verdoppeln.
    Aber wenn's irgendwie möglich ist, würde ich (nachdem sie wieder fit sind) zwei Männchen in Erwägung ziehen, und ggf. dazu holen.
     
  19. Niklas

    Niklas Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48282 Emsdetten
    Ich würde auch sagen das du 2 weibchen hast weil 1 henne legt eigentlich 2 eier auf einmal innerhalb 1 tag nicht aber das die (Falls 2 hennen) beide die eier an einem tag legen finde ich auch schon lustig

    (1 gedanke von beiden vögel) *Lach*

    Gruß:Niklas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    von mir mal ein kleines Update.

    Ich war heute mit beiden Nymphen in Bad Dürkheim beim TA.

    Es sind nach Aussage des TA 2 Weibchen, habt ihr wohl richtig erkannt ^^. Einer davon is jedoch Krank, die Leber ist ziemlich Mitgenommen was dann dazu führte das der Vogel ziemlich abgemagert ist (ist mir nicht aufgefallen da durch das Aufplustern nichts davon zu sehen war erst beim in die Hand nehmen was ich normal ja nicht mache hat man gemerkt das der Brustbereich ziemlich zart beseitet war). Abstrich ist gemacht nun muss ich erstmal auf die Ergebnisse warten.
    Und die Kleine muss jetzt alle 2 Stunden mit Babybrei gefüttert werden (hat mich gleich mal 2 Bisswunden gekostet).

    Ich hoffe stark das die kleine wieder munter wird.

    Gruß
     
  22. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Oje, die Arme! Ich drück' Dir die Daumen, dass die Kleine schnell wieder gesund wird. Meiner Aki hat Amynin für die Leber gut geholfen... Aber Du bist ja bei einem guten TA! Halt uns bitte auf dem Laufenden wie es Deiner Kleinen geht, ja?

    Grüße
    Kiki
     
Thema:

Ich brauche hilfe!!!

Die Seite wird geladen...

Ich brauche hilfe!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...