ich dachte sie verblutet

Diskutiere ich dachte sie verblutet im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Meine Lea (junger Kongo-Graupapagei) war gestern mit in der Dusche (wie das öfters der Fall ist) und danach saß sie auf der Schulter und...

  1. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Meine Lea (junger Kongo-Graupapagei) war gestern mit in der Dusche (wie das öfters der Fall ist) und danach saß sie auf der Schulter und mein ganzes Shirt war voll Blut. Das Blut kam aus dem hinteren Finger, noch bevor die Kralle anfängt. Es war unmöglich zu stillen. Ich habe gepresst und getupft, auf Eis gesetzt, aber das half alles nichts. Papageien-Notbuch sagte, dass ich Eisenchloridlösung nehmen könnte, aber leider hatte ich sowas nicht zu Haus. Das wird sofort geändert! Dann hab ich probiert einen kleinen Druckverband anzulegen, und plötzlich hat sich das Blut beruhigt. Bin dann aber schnell zum TA gefahren, weil ich zu aufgeregt und besorgt war. Leider war es schon recht spät und ich konnte auf die Schnelle keinen papakundigen TA auftreiben. Ich hab dann mit einem telefoniert und er meinte, wenn die Blutung gestoppt ist, hat der TA-Besuch bis morgen Zeit. Heute fahren wir zum Tierarzt und schauen was da genau los ist. Die Kleine hat mir gestern einen riesen Schrecken eingejagt.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karo

    Karo Guest

    Hallo

    war denn am Finger noch ein "Stumpf" der Kralle? Dann hättest Du die verbliebene Kralle - natürlich vorsichtig - in ein Stück weiche Seife drücken können (hätte sich unter der Dusche angeboten).

    Wenn es sich bei Eisenchlorid um "Höllenstein" handelt, lass die Finger davon - oder besser gesagt - probiere es doch mal selbst aus, wenn Du einen kleinen (!) Kratzer hast - Du wirst es so schnell nicht wiederholen!

    Ich wünschte, alle Leute, die diese Mittel bei Vögeln empfehlen, sollten es erst selbst mal probieren!!

    MfG, Karo
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    @ Jillie - kann mir Deinen Schrecken vorstellen, Vögel bluten fürchterlich.

    @ Karo - Eisen-III-Chlorid, Eisen-Chlorit-Watte, blutstillende Watte wird in vielen Büchern und auf HP's als Zubehör Notfallapotheke empfohlen.

    Was ist Höllenstein? Eisenchlorid ist flüssig ...

    Was nimmst Du als blutstillendes Mittel ? Kernseife soll ja auch gut sein, nur hat man im Notfall ja nicht unbdingt ein "weiches" Stück Seife parat, sondern nur harte Stücke. Wie wendest Du das an?
     
  5. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Heute war Lea wie angedroht beim Tierarzt. Der Tierarzt war zufrieden mit meinem blutstillenden Verband und es blutete auch nicht mehr. Sie hat ein paar homöopathische Tabletten bekommen und einen neuen Verband. Aber sie nibbelt gleich wieder dran rum, musste ihn schon flicken. Sollte es wieder zu bluten beginnen, müssen wir sofort hin. Wenn nicht, dann ist alles in bester Ordnung. Wir hoffen, dass es sich nun nicht entzündet. Lea ist aktiv und frech, es geht ihr ansonsten sehr gut. Riesen Appetit hat sich auch. :)

    Höllenstein? - das kenn ich nicht. :?

    Hier in meinem Buch steht auch, dass EisenchloridLÖSUNG auf einen Tupfer getunkt wird (also flüssig).

    Kernseife war natürlich auch ein Tipp, aber auch da stellte ich fest, dass ich sowas nicht da hatte.

    Ich lege jetzt eine tolle Papa-Apotheke an. Ich hatte es schon länger vor, aber dann irgendwie nicht dran gedacht. Aber passieren kann immer was, war blöd von mir zu denken, man könne sich mit so einer Anschaffung Zeit lassen.

    Die Kralle ist absolut in Ordnung. Geblutet hat es direkt am Fuß, dort wo die Kralle anfängt. Die Kralle selbst hat nicht geblutet. Das war ja das Seltsame.

    Liebe Grüße von einer etwas erleichterten
    Jillie
     

    Anhänge:

  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jillie!
    Mensch ich kann mir vorstellen das du geschockt warst,aber toll das du so schnell reagiert hast!
    Wünschr der kleinen Lea schnelle Besserung !
     
  7. Karinetti

    Karinetti Guest

    Lea bedankt sich ganz lieb bei dir! :)
     
  8. Piwi100

    Piwi100 Guest

    ui Jillie,

    na da hat Dir Lea abe echt einen riesen Schrecken eingejagt 8o

    Ich hatte es heute morgen schon gelesen, aber nichts geschrieben, da einer meiner Nymphen sich gestern ebenfalls
    das Füsschen aufgerissen hatte.

    Ich hatte allerrdings die Eisenchloridlösung da und habe die Blutung schnell stoppen können.
    War dann auch heute beim TA, da sich aber schon eine leichte Kruste gebildet hat,
    wollte es es nicht in einen Verband wickeln.
    Ich habe nun eine entzündungshemmende Salbe mitbekommen die ich
    3x täglich auftragen soll.

    Freitag ist Kontolle ;)

    Na, da haben wir ja wieder zwei tolle Geier....die uns auf Trab halten!

    Alles Gute für Deine kleine Lea! ;)
     
  9. Uninvited

    Uninvited Guest

    Hi,
    ich hoffe, der Kleinen geht´s wieder besser !
    Ich wollte mich nur kurz zum Thema "Höllenstein" melden:

    den "Höllenstein" gibt es als Flüssigkeit, oder u.a. als Stäbchen zu kaufen, welche wie große Streichhölzer aussehn.
    Bestehend ist das Ganze aus Kalium- und Silbernitrat....ab einer gewissen Konzentration im höchsten Grad ätzend, was heißt, die Wunde wird also nicht direkt gestillt, sondern das Gewebe drumherum wird verätzt !
    Ich hab´ das bisher "nur" mal bei einem Hund gesehn, welcher sich eine Kralle ausgerissen hatte.....
    äußerst schmerzvoll, diese Variante !
    Würd´ ich also nur im allerhöchsten Notfall nehmen, wenn der Vogel zu verbluten droht.

    Liebe Grüße, Marc
     
  10. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Jillie,

    tja eine Notapotheke werden wir uns jetzt auch zulegen. Habe auch schon ein gutes Buch gekauft.

    Bis jetzt haben wir noch nichts gebraucht, aber wir bekommen bald noch zwei Vögel dazu und man kann ja nie wissen...

    @Piwi,

    na, wer war es denn diesmal?
     
  11. zieli

    zieli Guest

    Höllenstein

    Hallo zusammen,
    der Höllensteinstift ist auch nicht zum Blutstillen gedacht, sondern zum Warzen wegätzen8o. Niemals auf eine Wunde tun!!! Die Verwechslung, man könne es zum Blutstillen nehmen kommt wahrscheinlich daher, daß es auch sog. Blutstillstifte gibt. Von der Aufmachung wie der Höllenstein. Die Blutstillstifte waren früher recht verbreitet, um bei kleinen Schnittverletzungen, vor allem beim (Naß-)Rasieren schnell die Blutung zu stoppen. Ich weiß die Zusammensetzung jetzt nicht, aber ich meine nicht, daß sie aus Eisenchlorid bestehen.
    Noch 'ne Frage zu Eisenchloridlösung: Woher bekommt man sie und welche Konzentration hat sie?

    Gute Besserung für Lea und Jillie
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Lea läßt jetzt zum Glück den Verbandsschuh in Ruh (hey das reimt sich *gggg*) Sie schmust unentwegt mit ihrem Columbo liebevoll herum - ganz süss!

    Allerdings stelle ich jetzt nach und nach fest, dass sie immer wieder Schwungfedern verliert. :k Wenn das so weitergeht, wird die Kleine nicht so bald wieder fliegen können. :(

    @piwi:
    weißt du woran sich dein Nymphi das Füsschen aufgerissen hat? Ist immer schrecklich sowas. Also wie das mit Lea passiert, konnte ich leider nicht nachvollziehen. Im Prinzip kann es ja überall passieren. Aber das Komische war, dass es in der Dusche noch nicht geblutet hat. Ich bin dann in den Pyjama geschlüpft (noch im Bad mit Geier in der Dusche) und hab sie direkt auf meine Schulter gesetzt. Bin dann in der Wohnung herumspaziert und plötzlich meinte mein Freund, dass der ganze Rücken von mir voller Blut sei. Da war ich echt geschockt. Ich frage mich ob man sich am Pyjama verletzen kann......wohl eher gering...:?

    @zieli: die Tierärztin hat mir auch so einen Rasierstift empfohlen. Bisschen skeptisch bin ich schon, denn das ist ja für rauhe Männerhaut *g* und nicht für sanfte Geierleins. *kicher* Naja, müsste mal schauen, wie die Dinger genau aussehen und ob man auch ein halbwegs natürliches in der Apo bekommt.

    @marc: also dieser Höllenstein/stift dürfte ja wirklich die pure Hölle sein. 8o Davon laß ich dann lieber gleich die Finger.

    @nathalie: ja so eine Notapotheke muss man sich unbedingt zusammenstellen, man weiß nie was passieren kann, man sollte sich fürs Schlimmste rüsten, lieber heute als morgen. Zum Glück hab ich das tolle Notfallhilfe-Buch für Papas und Sittiche. Da steht genau drinnen was man alles zu Hause haben sollte.

    Schöne Grüße,
    Jillie
     
  13. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Genau das Buch habe ich gemeint, Jillie :D
     
  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    @ nathalie:
    vielleicht gibt es ja irgendwo eine richtige papageienapotheke zu kaufen. so wie man einen ersten hilfe kasten für menschen kaufen kann vielleicht sollte man sich mal umhören?! ob es das wirklich gibt.....wohl eher nicht....
    ich frag trotzdem mal rum
    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  15. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Jillie,

    wir brauchen doch nur ins Buch zu schauen, das meiste gibt es in der Apotheke! Einfacher gehts nicht, oder? ;)
    Trotzdem hoffe ich, dass wir es nicht brauchen werden...
     
  16. Karinetti

    Karinetti Guest

    Nathalie, ja sicherlich, aber ich fände es trotzdem toll und hilfreich, wenn es einen richtig professionellen Erste-Hilfe-Kasten gäbe. Hab mal in "Vogelkrankheiten" ein neues Thema dazu erstellt. Wer weiß was es alles gibt.....

    Guats Nächtle,
    Jillie
     
  17. zieli

    zieli Guest

    Hallo Jillie und Nathalie,
    wie heißt dieses Buch über Notfaälle für Papas und Sittiche? Vielleicht habt Ihr auch noch Autor und ISBN- Nr.?
    Danke wäre lieb....:)
    @ Jillie: Dieser Blutstillstift ist schon recht "natürlich", wenn Du solche Salzlösungen, wie Eisenchloridlösung auch als natürlich einstufst... Und dieser Höllensteinätzstift (= Silbernitrat) ist auch ein natürliches Mittel.....Wo hört natürlich zu sein auf und wo fängt es an? Ich werde nochmal nachforschen, aber der Blutstillstift basiert auf einer Alaun-Verbindung......:?
    Auch ein guats Nächtli Euch allen
     
  18. Piwi100

    Piwi100 Guest

    nee, leider nicht.
    Bei mir war es ähnlich wie bei Dir.
    Ich bin auf den Balkon und Baby und Primus sofort angestürtzt gekommen.
    Primus setzt sich auf meinen Arm und spielt an der Uhr, da ich aber noch 2 Nymphenbaby`s
    auf dem Schoß hatte, habe ich erst nach ner Minute zu Primus gesehen und da war der Arm und die Uhr voll Blut.8o
    Ich PANIK 8o und noch 2 neue Nymphen die ich ja nicht einfach fallen lassen konnte:k

    Keine Ahnung woher Primus das hat.:?
     
  19. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Wir hatten damals mit Alfred ( Grauer ) das Problem, dass er mangels ausgeprägter Flugmuskulatur ständig abstürzte und sich erhebliche Verletzungen im Brustbereich zuzog. Eine Operation war unumgänglich, was aber schwierig danach war, waren seine erneuten Flugversuche. Training mußte sein aber seine Naht drohte immer auf zu platzen. Hier für bekamen wir Aluspray, Wirkstoff Aluminiumpulver, Hersteller Vetoquinol. Wirkt desinfizierend, blutstillend u. wundheilend. Frei erhältlich in der Apotheke, wir bekamen es von einer für Papageien spezialisierten Tierärztin und mußten es auch noch ein paar mal anwenden. Für den Notfall haben wir das Aluspray parat.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Zieli,

    Das Buch heißt Notfallhilfe für Papageien und Sittiche der Autorin Doris Dühr und ist erschienen im Arndt-Verlag.
    Die ISBN lautet: 3-9805291-4-2

    Bestellen kannst du es direkt dort:

    Arndt-Verlag
     
  22. Karinetti

    Karinetti Guest

    @zieli: ob diese Blutstiller allesamt natürlich oder unnatürlich sind weiß ich nicht. Ich bevorzuge aber die natürlichen Sachen, deshalb informiere ich mich hier. Höllenstein/stift war mir bisher kein Begriff, zwar der Rasierstift, aber auch nur vom Hören, und dass man den für Geier verwenden kann, ist mir auch neu.

    @Nicole: Aluspray?! Hm......könnte man sich auch mal ansehen.

    @piwi: bei dir war es ja genauso mysteriös wie bei mir. Obwohl ich mir bei dir vorstellen könnte, dass sich der Kleine an der Uhr verletzt hat?!

    Lea nimmt brav ihre Globuli ein, ich hoffe das Schlimmste ist überstanden.

    Nice Greetings,
    Jillie
     
Thema: ich dachte sie verblutet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hunde askina stick