ich dachte sie verblutet

Diskutiere ich dachte sie verblutet im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Danke Nathalie bzgl. Notfallbuch, erspare ich mir das Raussuchen Ciao Jillie

  1. Karinetti

    Karinetti Guest

    Danke Nathalie bzgl. Notfallbuch, erspare ich mir das Raussuchen

    Ciao
    Jillie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hatte ich auch zuerst im Auge, aber da gibt es keine scharfen Kanten :?

    Es geht Primus auch schon wieder besser,
    doch auftreten mag er noch nicht richtig .
     
  4. zieli

    zieli Guest

    Hallöchen!
    Danke für die Infos über's Buch und den Link!

    @Jillie: Ich wollte nur bemerken, daß es unterschiedliche Kriterien für "natürlich" und "chemisch" gibt und das es da eine Grauzone gibt, die von jedem persönlich geprägt ist.
    Für mich gehören zu natürlichen Mitteln auch Mineralien und Salze, die in der Natur vorkommen, und insofern sind FÜR MICH der Höllensteinstift, die Eisenchloridlösung und der Blutstillstift auch natürliche Mittel.;)
    Muß jeder persönlich entscheiden.

    Vielleicht hat sich ja Dein Grauer als Du mir Ihm im Bad warst ja rasiert...........:D
    Ne, im Ernst, ist ja recht mysteriös, woran sich Eure Vögel verletzt haben???:? Hoffentlich findet Ihr die Ursache.
    Liebe Grüße
     
  5. Karo

    Karo Guest

    Hallo allesamt,

    und damit das Rätselraten um den "Höllenstein" mal zum Stillstand kommt: Vor ca. 15 Jahren, als ich meinen ersten Welli ganz kurze Zeit hatte, hat auch er sich mal verletzt. Als ich am nächsten Tag beim TA war, gab der mir "vorbeugend fürs nächste Mal" zum Blutstillen eben dieses Teil mit.

    Als ich dann das Teil - Gott sei Dank bevor ich es auf meinen Welli ausprobiert hatte - mal selbst auf einen Kratzer anwendete, dachte ich, ich müsste die Wände hochgehen, so tat das weh!!!

    Das war auch das letzte Mal gewesen, dass ich bei diesem TA war....

    Generell gilt für mich seither (auch wenn die Mittel sonst so empfohlen sind): SELBER ausprobieren! geht über studieren.


    MfG, Karo
     
  6. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Karo,

    den Höllenstein werde ich sicherlich nicht benutzen, das hört sich fürchterlich an. Sachen gibts....

    Heute morgen habe ich Lea den Verband abgemacht. War gar nicht so einfach. Ich hab sie in ein Tuch gewickelt und dann haben wir gemeinsam (Lea's Schnabel und Jillie's Schere *g*) den Verband in kleinen Schritten abgemacht. Es hat nicht mehr geblutet und es sieht gut aus.
    Jetzt hoffe ich, dass sie nicht wieder die Wunde wo aufreißt.

    Lea verliert immer wieder ihre Schwungfedern.........8(

    Nette Grüße,
    Jillie
     
  7. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Mensch jillie, ihr macht ja Sachen.
    Auf jeden Fall find ich eine notfallapotheke sehr gut, man muss auch auf die Verfallsdaten schauen!

    Ich wünsch auf jeden Fall gute Besserung!
    Einglück ist es gut ausgegangen, schwieriger wäre es mit den nicht zahmen rosellas gewesen...

    Gut gemacht!!!
     
  8. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Ette (Graue) hat sich vor einiger Zeit auch die Kralle halb abgerissen. Der TA hat mir in einem kleinen Fläschen ein Blutstillendes Mittel mitgegeben.

    Es heißt LOFAGEN. Wirkte ziemlich schnell.

    Kennt das einer?
     
  9. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Wasp,

    Lofagen schon mal gehört, aber ich hab es selbst noch nicht angewendet.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  10. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Mein Willy hat sich auch an der mittleren Kralle verletzt. Ich habe die Wund mit antiseptikum " Mercuchroma " beträufelt. Anschließend verbunden. Tamborie riet mir dann allerdings, Verband wieder abzunehmen. Gestern Abend hat mir Hermiene dann geholfen, den Verband abzunehmen. War gar nicht so einfach, er war schon etwas festgeklebt+ Willy ist nicht zahm. Mienchen hat es vorsichtig, mit dem Antisept eingeweicht. Die Wunde sah aber gut aus. Nur leider musste ich feststellen, dass heute noch manchmal etwas Blut kam. Ich habe Bille kontaktet und um Rat gebeten, sie gab mir diesen Link, worüber ich sehr froh bin.
    Auch danke Nathalie, über Notfallhilfe!
    Danke Gifty
     
  11. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,

    es gibt in der Apotheke blutstillende Watte, die in kleinen Päckchen abgepackt ist. Die habe ich immer in der "Papageienapotheke" liegen. Eine unserer Amazonen hatte(natürlich am Weihnachtsfeiertag) auch eine Krallenverletzung die sehr stark geblutet hat. Kernseife wusste ich, würde helfen, hatte aber keine zu Hause. Mein Mann ist zur Notfallapotheke gefahren und ich habe derweil zu Hause versucht, die Blutung zu stillen. Das einzige was mir eingefallen ist, war so ein Rasierstift von meinem Mann. Als Rico die verletzte Kralle draufsetzte hat er kurz weggezuckt (ich vermute dass es etwas brennt), hat die Kralle dann aber schön wieder drauf. Die Blutung war sofort gestoppt. Mir war in dem Moment egal, was da drin ist in dem Stift, ich war nur froh, dass Rico aufhörte zu bluten. Hinterher habe ich dann auf die Inhaltsstoffe des Stifts geschaut und da stand Aluminiumsulfate. Ich kann aber nicht sagen, ob das nun gut oder schlecht für die Vögel ist. Seitdem haben wir diese blutstillende Watte zuhause, für den Fall der Fälle.

    Viele Grüsse
    Barbara & die Amzonen:0-
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi gifty!

    Dass mein Beitrag nach so langer Zeit wieder aufgemacht wird.:) Toll, dass dir der Beitrag gleich geholfen hat.
    Alles Gute für den kleinen Unfallsvogel!
     
  13. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin gelernte Arzthelferin und kann nur sagen, der Höllenstein wird nur zum Warzenausätzen benutzt !


    Ich habe mir für meine Geierleins aus der Apotheke den blutstillenden Stift besorgt und er hat schon gute Dienste geleistet. Als ich ihn angewendet habe, hat sich der Vogel nicht anders verhalten, also ich meine es tat bestimmt nicht weh.

    Die blutstillende Watte hatte ich auch schon mal, fand sie aber persönlich nicht so toll, mit dem Stift geht es echt einfacher und ratz, fatz.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
  14. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Huhu!

    Ich habe hier auch so einen Stift. Ich zitiere:

    Braun
    Askina (R) Stick
    Rasierstift zur Entspannung der Haut nach der Rasur mit adstringierender Wirkung

    Bestandteile:
    Aluminiumsulfat
    Kalium Alaun

    Stift leicht anfeuchten und die Hautpartie betupfen ...

    Das Teil wirkt ganz gut und flott.
    Wurde mir damals in der Apotheke empfohlen, obwohl ich Eisenchlorid(-Watte) wollte, und sagte, es sei aber für Vögel. Nach einem verdutzten Blick :~ :D hat die Dame mir dann aber dieses empfohlen.

    Grüßle,
    Siggi
     
  15. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    :D Ich Danke Euch Allen + besonders Bille, dass Sie mir den Link herausgesucht hat.
    Willy ist heute, dank Euch, wieder einigermaßen fit.
    Er blutet nicht mehr , hebt nur , wenn ich in seine Nähe komme, seine Kralle *grins* so als wollte er mir sagen, sieh......nun reicht es hihi....nix mehr dran machen:D es blutet nicht mehr;)

    Nur mal als Anregung, wie würdet Ihr so hilfreiche Threads in einem Art Lexikon finden??????
    Es ist schade, daß sie in der Versenkung verschwinden!!!!!!!
    Wenn man Probs mit den Tieren hat, ist man vielleicht viel zu aufgeregt, um überall zu suchen.
     
  16. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eisenchlorid gibt's auch als Pulver;wirkt etwas schneller als die Lösung. Gibt's beim Tierarzt als "Clip-Stop".
     
  17. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hoi zusammen,

    Also das dieses Aluminiumsulfat
    sehr gut gegen Blutungen hilft, ist klar!
    Denn es hat die Eigenschaft, dass es blutstillend ist!
    Dieses tritt hervor, weil aluminiumsulfat eine "chemische" reaktion mit dem Blut hervor ruft und dieses somit gerinnt...


    Also mit anderen Worten, ist es nichts was schaden könnte. Einzig kann es vorkommen, dass ein wenig alkohol mit im Stift eingebracht ist um diesen "Feucht" zu halten.

    Gruß
    Thomas
     
  18. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Thomas,

    da habe ich ja tatsächlich nichts verkehrt gemacht, als Rico blutete. Gut zu wissen für die Zukunft. Vielleicht greife ich dann wieder zum Rasierstift.

    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen:0-
     
  19. Sanne

    Sanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!

    Ich muss zum "Höllenstein-Stift" auch mal was los werden:

    Als mein Sohn Timo (mittlerweile 18 Jahre) geboren wurde, hatte er nach einigen Tagen Probleme mit seinem Nabel. Der Nabelschnurrest war zwar abgefallen, so wie es sein soll, aber die kleine Wunde wollte sich nicht richtig schließen, es nässte, war rot usw. Da habe ich vom Kinderarzt einen solchen Stift bekommen, denn der Arzt meinte, am Nabel des Kleinen wuchere wildes Fleisch, das müsste weg.....

    Ich habe diesen Stift angewandt, und nach einer Zeit war die Sache vergessen.

    Jetzt lese ich hier mit Schrecken, wie weh das tun soll8o !!!

    Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob das Baby damals geschrien hat.... beim Wickeln weinen sie ja sowieso des öfteren....

    Aber wenn das wirlich so sehr weh tut, wie kann man das dann für ein Neugeborenes geben???

    Ich hab das nicht gewusst! Gut, es ist schon ewig her, und er hat es ja auch überstanden, aber trotzdem!!!0l

    Sorry, das hatte jetzt nichts mit nem Vogel zu tun, aber ich war nachträglich so erschrocken gerade, als ich das hier las..... musste das mal los werden!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    :D Juhu :D Ihr Lieben !!!!!
    Willy ist wieder fit:D mit Eurer Hilfe.
    Wenn ich jetzt in seine Nähe komme ,zeigt er eigentlich nur wehleidiges Männergebaren......hihi....sofort streckt er mir seine Kralle entgegen .......
    Als wollte er sagen........bedaure mich mal......es tut noch soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
    ........................weh
     
  22. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    :D
     

    Anhänge:

Thema: ich dachte sie verblutet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hunde askina stick

Die Seite wird geladen...

ich dachte sie verblutet - Ähnliche Themen

  1. neue Henne fast verblutet

    neue Henne fast verblutet: Hallo, ich habe heute 2 Vögel abgeholt, welche die Besitzerin aus Krankheitsgründen nicht mehr halten konnte. Einen roten Hahn und eine orange...