Ich habe einen großen Fehler gemacht...

Diskutiere Ich habe einen großen Fehler gemacht... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich mache mir sollche Vorwürfe:traurig: Vor ein paar Tagen habe ich doch Fotos von meinen Süßen drinstehen gehabt weil sie so viel schliefen....

  1. #1 Tina Einbrodt, 6. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Ich mache mir sollche Vorwürfe:traurig: Vor ein paar Tagen habe ich doch Fotos von meinen Süßen drinstehen gehabt weil sie so viel schliefen. Frühjahrsmüdigkeit. Das wurde mir aber dann doch etwas zu arg. Shakiro schlief ja nur noch, Yu-Gi neben ihm unter den Birdlamps auch. Vorgestern schaute mich Dooley an wie eine Eule, so mit halboffenen Augen. Heute morgen bin ich mit Shakiro zu TA gefahren weil er sich freiwillig auf den Boden vor die Rotlichlampe gesetzt hat. Und ihr wißt ja schließlich alle wie gerne Nymphen auf dem Boden sitzten :nene:
    Es war ein schockierendes Ergebnis. Eine bakterielle Infektion, er verhungert quasi wo ich daneben stehe. Und ich habe es nicht wahr genommen. Er sah immer normal genährt aus, aber der TA sagt, das täuschen Vögel vor und puffeln sich die Federn auf. Als er die Federn zurückzog, konnte man das Brustbein sehen, so schlimm war es schon. Ich hatte noch nie kranke Nymphies, daher bin ich mit sollchen Sachen eben noch sehr unerfahren. :traurig:
    Vor ca 2 Wochen kam ein Neuling in meinen Schwarm, den ich dummerweise direkt dazu gesetzt hatte. Ein großer Fehler, den ich heute ja so bereue. Ich habe sollche Angst, das sich meine anderen auch angesteckt haben könnten. Morgen gehen sie mit zum Doc. Shakiro hat heute und bekommt auch morgen eine Spritze und auch Antibiotikum. Ich hoffe ja so sehr, das das alles noch rechtzeitig passiert ist. Er sitzt jetzt getrennt von den anderen und auch den Neuen habe ich getrennt, bis eindeutig festeht, was da jetzt vorliegt.
    Bitte Leute drückt mir die Daumen, das alles gut wird. Speedy, meinen Neuen geht es auch nicht gut. Ich mußte meinem Mann versprechen, das er zurück zum Züchter geht, da er sehr wahrscheinlich schon vorher nicht in Ordnung war.
    Ich möchte mit diesem Thread eigentlich nur noch mal deutlich machen wie wichtig die quarantäne Zeit doch ist, und auch wenn die Tiere einen guten Eindruck machen, man steckt nicht drin. Laßt es doch ruhig ein paar Euros koste, denn die Untersuchungen und die Medikamente werden hinterher um so teurer.
    Ich habe sollche Angst um meine Vögel :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo Tina,

    hier werden alle Daumen und Krallen gedrückt, daß es deinen Vögelchen wieder sehr bald besser geht !!! :zustimm:
     
  4. #3 Tina Einbrodt, 6. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    ach man, das ist so ätzend, da macht man alles, damit es ihnen gut geht, und dann sowas. :traurig:
    Ich verzeih mir das nie, wenn einem von denen jetzt etwas passiert
     
  5. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mensch Tina :trost: , das ist echt total traurig, ich drücke Dir so fest es geht die Daumen und mein Fluggeschwader hat den Auftrag bekommen, alle Krallen so fest es geht zu drücken, dass Deine Lieben es alle schaffen, sie müssen einfach! Wir alle machen Fehler, davon kann sich keiner frei sprechen, man ist einfach zu gutgläubig und will es auch nicht wahr haben, hinterher bereuen wir es meist immer, leider ! Wie Du schonmal sagtest, es ist traurig, dass erst was passieren muss ! :traurig: Aber es hat auch ein gutes, wir lernen aus unseren Fehlern !
    Hoffe dass jetzt auch die Züchterin daraus lernt und was unternimmt!
    Ich kann verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst, musste ja sowas ähnliches mit Cody erleben, es ist echt schrecklich, auch wenn es ja "nur" Vögel sind, die Angst sie vielleicht alle zu verlieren ist echt schlimm !
    Fühl Dich von mir ganz feste gedrückt, ich denke die ganze Zeit an Dich !!!
     
  6. #5 Tina Einbrodt, 6. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    als ich meine Sohn gerade ins Bett gebracht habe, hat er mich gefragt, ob der Doctor SEINER Yu-Gi morgen auch wirklich helfen kann :traurig: das ist so ein Scheißgefühl.
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 6. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    hier, das sind Shakiro und Yu-Gi
     

    Anhänge:

  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Tina

    das tut mir sehr leid, dass Dein Nymphie an einer bakteriellen Infektion erkrankt ist. Vor ca. 1 Jahr hatte ich mit meinen Nymphen dasselbe Problem. und bei beiden Nymphen wurden "Pseudomona aeruginosa" festgestellt.
    Wichtig ist mir zu schreiben, dass im Labor ein Antibiogramm erstellt wird, so dass anschliessend mit einem Antibiotikum behandelt werden kann, auf das die Bakterien auch wirklich sensibel reagieren. Leider sind sehr viele Bakterien gegen AB resistent, so dass schon gezielt ausgewählt werden sollte.
    Eine AB-Behandlung ist in der Tat eine grosse Belastung für den Vogel, und sollte - wenn sie schon nicht vermieden werden kann - dann wenigstens erfolgversprechend sein.

    Desweiteren würde ich sein Immunsystem stärken, mit z.B. Propolis und Echinacea.

    Frag doch parallel zum TA mal den Tierheilpraktiker Thomas B, er ist hier registriert und über sein Profil kannst Du auf seiner HP - falls Du möchtest - Mailkontakt aufnehmen.

    Daumen und Krällchen werden hier alle ganz doll für Deine Nymphen gedrückt :trost:
     
  9. #8 dunnawetta, 6. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Tina,
    ich drück Euch mal die Daumen. Warum will Dein Mann denn Speedy zurückgeben? Wenn er jetzt gründlich untersucht und mitbehandelt wird, macht das doch keinen Sinn mehr.
    Gute Besserung
    Anne
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich drücke die Daumen und hoffe, dass die Behandlung anschlägt.
    Oder alternativ eine Erstuntersuchung beim TA. Selbst wenn man auf Laborergebnisse warten muss, dauerts nur ein paar Tage anstatt Wochen.

    Ich frage mich ebenfalls warum Speedy zurück muss? Er hat sich doch gerade bei euch eingelebt und ist auch gar nicht der Schwerkranke, sondern Shakiro oder? Meint/wisst ihr denn sicher, dass Speedy der Auslöser war? Selbst wenn verstehe ich die Logik nicht ganz dahinter. Tiere sind für mich keine Umtauschware. Vielleicht hab ich ja auch was missverstanden.
    Der Züchter sollte allerdings benachrichtigt werden, ist Speedy der Auslöser würde ich mal nach einer Übernahme der Kosten fragen.

    Wie gesagt, ich drücke die Daumen, das alles glimpflich abläuft!
     
  11. #10 bonnie-rico, 6. April 2006
    bonnie-rico

    bonnie-rico Nymphensittiche

    Dabei seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45130 Essen
    Sehe ich genauso. Hier würde ich den Züchter in die "Pflicht" nehmen. Vielleicht sollte er seinen Schwarm dann auch mal checken lassen, bevor er bald auch RICHTIGE Probleme hat. Also, anrufen und ihn da mal drauf hinweisen sollte Pflicht sein. Und wenn es ein guter Züchter ist und es sich herausstellt, das sein Vogel krank war wird er sich sicher auch beteiligen.

    Eine Rückgabe des Vogels könnte ich hier auch schwer nachvollziehen. Der Vogel kann ja nunmal nichts dafür.

    Und das mit der Quarantäne... nun ja, ich denke das verharmlosen die Meisten. Ich habs auch schon mal "vergessen" und nach ner Woche alle zusammen gelassen. Aber es ist (toi toi toi) nichts passiert.

    Drücke Dir die Daumen mit Deinen Nymphen...! :zustimm:

    Gruß Marc
     
  12. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wegen dem Züchter - wenn er grantig wird, würde ich ihn direkt beim ATA melden. Hat er eine Infektion in seinem Bestand wird das auch für andere Abnehmer hochgefährlich. Das hat nix mit Verpetzen zu tun sondern mit einem ernst zu nehmenden Risiko.

    Ich will auch nicht sagen, dass man die Quarantäne für völlig unnötig abtun sollte. Aber es kommt auf den Fall an. Anstatt ein Tier wochenlang in Einzelhaft zu setzen, gehe ich lieber zum TA. Und nach 4 Wochen kann man auch nicht alle Infektionen ausschließen. ;)
    In 4 Wochen Quarantäne können sich so einige Verhaltensstörungen entwickeln, das wird ja leider auch von den Meisten verharmlost.
     
  13. #12 Delphie, 7. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2006
    Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, ich war mit Cody damals auch direkt beim Tierarzt, einem angeblich sogar sehr vogelkundigem, er sagte ich könne den Vogel ohne Bedenken mit ins Schutzhaus setzen, zwar seperat in einen anderen Käfig aber sonst wäre es kein Problem ! Nunja, die meisten kennen ja meinen Codythread! Ständig wurde was neues vermutet und festgestellt aber von keinem TA was 100%-iges ! Und was musste ich Ängste ausstehen, dass meine anderen Vögel sich hätten angesteckt haben können ! Mittlerweile glaube ich Cody war einfach nur Alterskrank und das konnte kein TA feststellen !
    Soviel zu Tierarztuntersuchungen ! Egal ob Quarantäne oder Untersuchung, beides schliesst eine Ansteckung nicht aus ! Es gibt auch Vögel die nur Träger einer Krankheit sind aber selber nicht erkranken, andere aber anstecken können ! Um einen Vogel also so genau untersuchen zu lassen, um Ansteckungen jeglicher Art ausschliessen zu können kostet dann also so ca. 200- 300 Euro um einigermassen sicher zu sein !
     
  14. #13 Sittichmama, 7. April 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Tina,

    hoffentlich erholt sich der Shakiro schnell und den anderen drücke ich die daumen, dass sie ganz schnell wieder fit werden.
     
  15. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Auch von hier beste Genesungswünsche!!!
     
  16. #15 Tina Einbrodt, 7. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    ihr habt ja Recht, Speedy kann nichts dafür. Mein Mann hat gerade von der Arbeit aus angerufen und nach den Vögeln gefragt. Er hatte sie heute früh noch nicht gesehen weil er immer sehr früh fahren muß. Jetzt haltet Euch fest, Speedy darf bleiben hat er gesagt, aber nur wenn er heute komplett durchgecheckt wird und er wieder gesund wird und erst mal von den anderen getrennt. Da versteh einer die Männer, aber ich denke, gestern das war so seine erste Reaktion aus dem Ärger heraus. Er hat ja gesehen wie sehr ich an meine Vögeln hänge. Na ja, und da hat er es sich eben anders überlegt.
    Jetzt muß gleich nur noch das Ergebniß der anderen gut ausfallen.
    Drückt mir die Daumen
     
  17. #16 Sittichmama, 7. April 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Tina,

    hier sind alle Daumen und Krallen gedrückt. Die Bande und ich schicken Dir und Deine Nysis ganz viel Glück und Kraft.
     
  18. #17 dunnawetta, 7. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich halte Euch die Daumen!
     
  19. herbi1

    herbi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Regensburg
    Hallo Tina,

    ich drücke natürlich auch sämtliche Daumen und Krallen :trost:
    und hoffe dass alle wieder gesund werden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Quarantäne?

    Sie macht wenig Sinn und ersetzt eine tierärztliche Untersuchung nicht! Quarantäne über Wochen ist für jeden Vogel eine Qual, vor allem wenn er Rufkontakt zu anderen Vögeln hat. Und wie schon geschrieben, kann der in Quarantäne genommene Vogel Erreger tragen, die bei ihm zu keiner Erkrankung führen, jedoch - nach Zusammenführung - bei den anderen, weil diese unter Umständen ein schwächeres Immunsystem besitzen.
     
  22. #20 Tina Einbrodt, 7. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Speedy ist gerade gestorben :traurig:
     
Thema: Ich habe einen großen Fehler gemacht...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. habe großen fehler gemacht

    ,
  2. content

Die Seite wird geladen...

Ich habe einen großen Fehler gemacht... - Ähnliche Themen

  1. Ich hab einen Fehler gemacht.

    Ich hab einen Fehler gemacht.: Vor ein Paar Tagen habe ich wohl den größten Fehler meines Lebens gemacht. Seit ein Paar Jahren habe ich mir schon Papageien gewünscht und dann...
  2. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  5. Schwungfedern fehlen

    Schwungfedern fehlen: Guten Abend Ich habe Heute 2 Wellis geholt die 6 Wochen alt sein sollen der Vorbesitzer schien mir unwissend denn er bekam Sie mit angeblichen 3...