Ich möcht mich mal vorstellen

Diskutiere Ich möcht mich mal vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an die die das hier lesen. Ich hatte bis vor kurzen eine liebe Timneh-Dame zur Freundin, die mir in den 7 Jahren mehr als ans Herz...

  1. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo an die die das hier lesen.

    Ich hatte bis vor kurzen eine liebe Timneh-Dame zur Freundin, die mir in den 7 Jahren mehr als ans Herz gewachsen war und nun durch eine schreckliche Krankheit (durch mein Unwissen und die des TA) gestorben ist.

    Leider kanne ich bis dahin dieses Forum nicht konnte mich also nicht schlau machen. :traurig:

    Das möchte ich nun besser machen.

    Ich bekomme in ca 8 Wochen 2 Junge Graupapageien und wäre für jeden Pflege- und Erziehungstip dankbar, damit sowas schreckliches nicht nochmal passieren kann.

    Klar bekomme ich auch Anweisungen von Züchter, und mit älteren Tieren kenne ich mich eigentlich ja auch nicht so wenig aus, aber man kann ja nie genug wissen :zwinker:


    ich freu mich über jede Zuschrift

    Gruß Bettina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina

    Willkommen hier im Forum, in dem du gut aufgehoben bist.

    Lies dich einfach mal kreuz und quer hier durch, einige Fragen beantworten sich dann schon fast von selbst, so manche Dinge liest du, wo du vorher nie dran gedacht hast -- das alles ist schon sehr hilfreich. Und wenn du dann noch gezielte Fragen hast, frage nur -- dumme Fragen gibt es nicht -- und dir werden hier viele mit Rat zur Seite stehen.
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Bettina und herzlich Willkommen hier im Forum.

    Schön, daß Du uns gefunden hast aber auch schade, daß Du deinen Grauen verloren hast.

    Aber nun freu Dich auf die beiden Kleinen die da kommen dennn einmal Geiervirus, gleich immer Geiervirus.
    Sind es zwei gegengeschlechtliche Tiere?

    Lies Dich einfach mal quer durchs Forum und du wirst viele interessante Themen finden was die Erziehung dieser kleinen Monster angeht.

    Sie sind halt wie kleine Kinder. Bei denen braucht man ja auch eine gewisse Konsequenz.
     
  5. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo bettina,
    herzlich willkommen hier bei uns im forum.

    was hatte deine timnehdame?

    wichtig ist die abwechslungsreiche nahrung,viel freiflug,eine luftfeuchtigkeit von mindestens 60% und natürlich spielzeug,frische äste zum beknabbern usw.
    auf keinen fall solltest du nüße mit schale verfüttern,wegen der aspergilosegefahr.auch einseitiges futter wie nur körnerfutter solltest du vermeiden(so ist meine timnehdame krank geworden und mit 18 jahren gestorben).

    im krankheitsforum kannst du sicher viel erfahren und im ernährungforum.
    ansonsten gibt es nur eins ....fragen,fragen ,fragen.



    lg beate
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bettina,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier: !

    Schade, das Du Deinen Grauen verloren hast :traurig:!
    Aber bald ziehen ja wieder zwei süße graue Wichtel bei Dir ein :D !

    Wenn Du Fragen hast, dann immer her damit. Auch in der Suche oben kannst Du geziehlt nach Begriffen suchen, die Dich interessieren.

    Ich wünsche Dir viel Spass mit uns hier im Forum und beim Stöbern :zwinker: .
     
  7. borsig

    borsig Guest

    Futtertipps

    Hallöchen:dance:
    Hier mal ei paar Futtertipps falls noch nicht bekannt:www.pirol.de/vogelfutter-intro.php
    Ansonsten wirst du hier im Forum ne Menge tipps und Anregungen finden. Wenn mal nicht, einfach schreiben!!! Hab nur positive Erfahrungen hier gemacht und konnte mein Wissen erweitern. Meine Birdy´s sind auch sehr dankbar, da sie jetzt besser leben. :freude:
    MfG
     
  8. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke...

    Danke für das nette "Willkommen"...

    Gestöbert hab ich schon jede Menge und ich muss sagen ich habe in den letzten 2 Tagen VIEL mehr gelernt als in der Zeit mit meiner "Frau Timmy",obwohl ich Bücher gewälzt habe....

    Ich fühl mich hier sehr gut aufgehoben und bin hier fast nicht mehr rauszubekommen,zum Leidwesen meines Mannes :zwinker:

    @Reginsche ,welches Geschlecht sie haben weiß noch keiner so genau,ich glaube sie sind noch zu klein um das zu bestimmen ich weiß im Moment nur das das Geschwister sind aber bald werden wir sie mal besuchen um uns umzusehen wie sie aufwachsen....

    @papillon, meine Timmy ist an einem Pilz?! gestorben,ich denke das lag am Futter,aber sie war auch nicht einfach zu halten,denn ich hatte sie aus einer Haltung bei der eigentlich alles falsch gemacht worden ist was man so falsch machen konnte (kleine Zusammenfassung(ich muss das einfach loswerden)):

    sie war etwa 20 als ich sie übernommen habe und stand in einem Blumenladen, nein vor einem Blumenladen (an einer Haubtverkersstrasse)auf dem Boden in einem winzigen Käfig hat nur Sonnenblumenkerne und Erdnüsse bekommen;Obst kannte sie nicht. Sie war fast kahl und furchbar scheu.

    Als ich den Laden mit Timmy bekommen hab hab ich das erst mal geändert großer Käfig,sie konnte hin wohin sie wollte,das mit dem Obst hat lange gedauert bis sie mal was gegessen hatte und nach einem Jahr hatte sie auch soviel Vertrauen gefasst das ich sie anfassen durfte und seiddem waren wir unzertrennlich.(nen anderen Timmy wollte sie nicht hab ich probiert) Zwischendurch hat sie dann mal ein Ei gelegt und aus Timmy wurde Frau Timmy. Das Papageien keine Erdnüsse dürfen wusste ich nicht :nene: sie hat sie so geliebt. das war ne schöne Zeit mit ihr und ich muss sagen vor Timmy hab ich das eher mit Katzen gehabt,aber jetzt kommt mir nur noch ein Grauer ins Haus,sorry zwei natürlich und auf die freu ich (wir) mich (uns) riesig.

    Die Vorbereitungen sind voll im gange, wir haben uns schon einen noch gößeren Käfig besorgt und halten die Augen offen damit wir diesmal das richtige Futter bekommen und für den Garten ist auch eine große Volliere geplant unseren Tieren soll es an nichts fehlen, zum glück ist mein Mann genau so Grau-verrückt wie ich....
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Jetzt hast du noch die Möglichkeit dich zu entscheiden, ob du wirklich ein Geschwisterpaar nehmen willt, oder du nicht lieber ein blutsfremdes (und vor ein sicher getestetes gegengeschlechtliches) Paar willst.
    Beides (blutsfremd und gegengeschlechtlich) erhöhen die Chance einer dauerhaft guten (harmonischen) Beziehung deiner Grauen.
    Bei Geschwistern kann es später zu Streitereien kommen, und auch bei 2 Hennen ist die Gefahr größer, dass sie sich nach der Geschlechtsreife nicht mehr so gut verstehen.
    Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wie hier immer wieder stolz berichtet wird - kein Thema. Aber wie ich oben schon schrieb: jetzt hast du noch die Möglichkeit die vermutlich beste Voraussetzung für ein dauerhaft harmonierendes Paar zu schaffen.

    Zu jung können Graue meines Wissens für eine DNA-Geschlechts-Untersuchung mittels Feder nicht sein. Federn einschicken, und nach wenigen Tagen sollte das Ergebnis da sein. Aber dein Züchter müsste das ja wissen. Da gibts dann ein Zertifikat für jeden Vogel (kostet auch nicht viel, so zw. 16 bis 20 Euro pro Untersuchung).

    Wegen den Erdnüssen.... gerade in Anbetracht dessen, dass dein Thimmy an einem Pilz gestorben ist, solltest du dich mit dem Thema Aspergillose mal etwas befassen. Leider trifft diese Pilzerkrankung sehr viele unserer Papageien. Begünstigende Faktoren sind wohl vor allem eben diese Erdnüsse in Schalen, auch andere Sämereien in Schalen (Sonnenblumenkerne z.B.), dauerhaft zu niedrige Luftfeuchtigkeit, zu wenig Frischluft, schwaches Immunsystem, etc...

    Zuletzt würde ich dir noch raten, dass du eine großzügige Voliere für die 2 Grauen kaufst.
    Die Mindestanforderungen an die Papageienhaltung (hier zu finden) http://www.bna-ev.de/ besagen für ein paar Graue die Grundmaße 2 x 1 m. Ich persönlich würde dir auch raten, diese nicht zu unterschreiten.
    Oft geben sich (gerade junge Graue) anfangs auch mit weniger zufrieden. Aber ich selbst musste die Erfahrung machen, dass weniger nicht auf Dauer ausreicht. Die Grauen gehen sich dann doch irgendwann schnell mal auf den Keks und streiten sich unnötig (trotz täglich mehrere Stunden Freiflug in der Wohnung). Ich hätte viel Geld sparen können, hätte ich gleich solche Maße genommen.... kann dir also nur raten, dass du nicht den selben Fehler machst ;)

    Ansonsten gibts hier noch viele Tips, die dich interessieren könnten :)

    LG
    Alpha
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bettina,

    auch von mir ein Herzliches Willkommenund viel Spaß hier im VF :zwinker:
     
  11. milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo Betina

    auch von mir ein Herzliches Willkommen.
    Zur Futterauswahl kann ich dir Ric´s Futterkiste empfehlen.Kannst ja mal auf ihrer Webseite schauen.Da kannste auch jederzeit anrufen und "dumme "Fragen stellen.Sind immer Höflich und haben echt Ahnung wovon sie reden.
    So nun wünsche ich dir viel Spaß bei deine Vorbereitungen .
    Liebe Grüße Milka
     
  12. milka2207

    milka2207 Guest

    Nochmal ich
    habe doch glatt das O vergessen.
    Sollte natürlich Rico´s Futterkiste heisen
    So auf ein neues.
    Milka
     
  13. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo bettina,
    könnte heulen,was die vorgänger an der kleinen timmy vertan haben.

    aber du hast ihr noch bestimmt schöne 7 jahre geschenkt und hast bestimmt alles erdenklich mögliche getan.


    ich habe bei meiner jacko auch mit dem futter versagt.auch sie liebte erdnüße und vor zwanzig jahren kannte einer kaum das wort"aspergilose".
    damals gab es auch kein vogelforum und in büchern steht wirklich nicht so hilfreiches,besonders in den alten jahrgängen nicht.
    jacko hatte noch einen spulwurmbefall,dass ihr immunsystem zum einsturz brachte.

    ich habe daraus bitter gelernt und werde alles daransetzen es bei merlin und woody besser zu machen.
    merlin ist nun 21 jahre alt,auch wf,leider und ich habe sie jetzt soweit,dass das körnerfutter bei ihr nur noch zweite wahl ist.
    woody habe ich mit der akzeptans von früchten weniger probleme
    halte uns bitter weiter auf den laufenden.
    lg beate
     
  14. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Moin

    Moin...

    @Alpha Das mit dem Gegengeschlechtlichen und mit dem nicht Blutsverwanten hat uns zu denken gegeben,eigentlich hast du ja Recht, ich möchte ja auch nicht mit meinem Bruder oder Schwester ein Leben lang zusammenleben :zwinker: , ich werde mich mal beim Züchter informieren ob das ein Geschwister sind und zur Not haben wir noch einen Züchter an der Hand der auch grade Junge bekommen hat...

    Noch eine dumme Frage: das mit der Luftfeuchtigkeit wie kann man das nachmessen? Wir haben zwar in der ganzen Wohnung Wasserschalen stehen, aber ich bin mir nicht so sicher ob das reicht.

    Die große Voliere ist schon bestellt und im Garten musste auch schon eine Tanne weichen damit genug Platz da ist, ich glaube die ist größer als empfolen,aber aufbauen wollen wir sie erst im Frühjahr, wir halten auch die augen offen nach Zweigen uä ist hier zum Glück auch nicht so schwer hier mit dem ganzen Wald vor der Tür (müssen die Zeige eigendlich dessinfiziert werden :? ).

    So nun muss ich mich mal um das Wohl meines Mannes kümmern

    LG Bettina
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo bacops,

    die Luftfeuchtigkeit kannst Du mit einem Hygrometer nachmessen.
    Die bekommst Du ab ca. 5 Euro in der Terraristikabteilung größerer Zoogeschäfte.
    Die Luftfeuchtigkeit sollte für Graue so um die 60 % liegen.

    Auch ein Zimmerbrunnen kann helfen die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, ebenso gibt es Geräte (Luftbefeuchter), die behilflich sein können, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Bettina

    Das mit dem zweiten Züchter und auch jungen Grauen passt doch spitze :) Das wäre wirklich klasse.

    Die Luftfeuchte misst man mit einem "Hygrometer". Ein guter ist teuer, wie das eben so ist ;) ...und günstige gibts schon ab 10 oder 15 Euro.
    Sieht aus wie ein Thermometer.... mißt aber die "relative Luftfeuchtigkeit".
    Die sollten bei Tropenvögeln ansich mind. 60 % - besser noch 70 % sein.

    Im Sommer ist das natürlich nicht zu machen, wenn die Grauen in eine Außenvoliere (prima übrigens :)) kommen. Da dusche ich meine Grauen dann regelmäßig mit dem feinen Strahl vom Wasserschlauch. Wenns sehr trocken und heiß ist auch mehrmals täglich (wenn ihr arbeitet, dann kann man prima einen "Gieß-Computer" installieren, und eine Beregnungsanlage basteln. Ist prima und gar nicht teuer ;)).
    Und im Winter eben, drinnen, da gibts mehrere Möglichkeiten. Jeder hat andere Vorlieben und Erfahrungen. Ich selbst habe im Wohnzimmer und Vogelzimmer je einen Venta Luftwäscher/-befeuchter. Die sind zwar teuer, aber ich finde sie gut zu handhaben, bzw. sehr gut zu reinigen - was leider sehr wichtig ist, man kennt ja die Sache mit den "Keimschleudern"....
    Ich komme offengestanden zwar nicht auf die 70 % im Winter, weil ich den Venta nicht dauernd laufen lasse (nachts z.B. ist er aus), aber so zwischen 50 und 60 % hab ich ansich immer. Dazu dusche ich die Grauen auch jetzt fast täglich, und sie können bei jedem Klima fast täglich für 1 Stunde in die Außenvoliere, wenn sie wollen (tun sie unglaublicherweise auch beim übelsten Wetter meist gerne... ich muss sie richtiggehend wieder reinlocken, bevor es im Vogelzimmer - zwecks offenem Fenster - gefriert :D ).
    Wenn du die Grauen an solche "Kältebesuche" von Anfang an gewöhnst macht das gesundheitlich nichts aus.

    Natürlich bheben auch Pflanzen die Luftfeuchte an. Aber da muss man halt aufpassen, dass es keine giftigen sind, und man bräuchte schon viele, dass sie wirklich so viel Feuchtigkeit abgeben, dass alleine das reichen würde.
    Zusätzlich steht bei mir noch eine Schale mit Wasser (eigentlich zum Baden, aber das machen meine Grauen leider nicht :~ ).

    Äste von draußen wasche ich in der Wanne mit heißem Wasser ab, mit einer Bürste evtl. den groben Dreck abbürsten. Ich achte lediglich streng auf Vogelkacke, die muss natürlich ganz weg.

    Habt ihr schon ein bisschen Fachliteratur?
    Ich kann euch wärmstens empfehlen:
    "Graupapageien" von Werner Lantermann, und selbigen Titel auch von Stefan Luft (neue Auflage 2005).
    "Verhaltensstörungen bei Papageien" auch vom Lantermann (nicht durch den Titel abeschrecken lassen. Ist ein super Buch für jeden Papageienhalter!!!).

    LG
    Alpha

    ups, Manuela war schneller ;)
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo alpha,
    dafür warst Du ja auch etwas ausführlicher und hast mehr getippt :D!
     
  18. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    juppi ...

    Wir haben jetzt mit dem Züchter gesprochen, es sind drei "Gelege", also ist das mit dem blutfremden Pärchen kein Problem.

    Um den Luftbefeuchter kümmert sich Mein Mann jetzt schon, der legt mehr Eifer an den Tag mit der Einrichtung von den Grauen als mit der Eirichtung des Kinderzimmers ;)

    Ich fühl mich ein wenig wie ein "Anfänger",aber mann kan ja nie zuviel wissen :nene:

    Literatur hab ich aber die ist schon alt und zufrieden war ich damals schon nicht damit, ich wander gleich morgen mal in die Buchhandlung....

    So und nun bin ich mal gespannt wann wir unsere Grauen mal besuchen dürfen, ich mach dann mal Fotos, damit sich hier alle mit mir freuen können...:zwinker:

    LG Bettina
     
  19. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Noch mal eine dumme Frage, aber ich stosse hier und auch beim Züchter immer wieder auf die Bezeichnung 1.1 Graupapagei, was heißt das???? :huh:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fisch

    fisch Guest

    Das ist die Darstellung der Geschlechter der Vögel:
    1.0 = 1 Hahn
    0.1 = 1 Henne

    Beispiel:
    3.2 = 3 Hähne und 2 Hennen

    Vögel, bei denen das Geschlecht noch nicht bestimmt wurde werden mit
    0.0.2 = 2 Vögel unbekannten Geschlechts angegeben

    Beispiel:

    1.3.4 = 1 Hahn, 3 Hennen und 4 Vögel unbekannten Geschlechts :zwinker:
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bettina,

    glaube mir, auch wir lernen täglich neues über unsere Geier. Wie sagt man so schön: Man lernt nie aus!

    Klasse, das Ihr blutsfremde Graue von Eurem Züchter bekommen könnt :zustimm:!

    Die Bücher, die alpha empfohlen hat sind wirklich gut. Mir hat auch das Buch "Papageien sind einfach anders" von Rosemary Low gefallen ( ISBN 3-8001-3299-0 vom Ulmer-Verlag ).Darin geht es auch darum die Eigenheiten der Papageien verstehen zu lernen und es gibt Tipps, wie man Verhaltensprobleme lösen kann. Dort kann man lernen, einige Fehler schon im Vorfeld zu vermeinden, damit so manches Problem erst garnicht aufkommt.

    Freue mich schon riesig auf die Bilderchen :D!
     
Thema:

Ich möcht mich mal vorstellen

Die Seite wird geladen...

Ich möcht mich mal vorstellen - Ähnliche Themen

  1. Wenn man mal nicht da ist..

    Wenn man mal nicht da ist..: Wir wollten dieses Jahr in den Urlaub fliegen. Jemand der sich um die beiden kümmert haben wir natürlich. Nun stellt sich meine Frage. Ich will...
  2. Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?

    Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?: Hallo Vogelfreunde, Könnt ihr mir sagen was das für eine Meise ist? Es handelt sich wahrscheinlich immer um den gleichen Vogel. Wie kann ich...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  5. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...