Ich rette einen Welli.....

Diskutiere Ich rette einen Welli..... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, normalerweise bin ich ja bei den Nymphen unterwegs, nur jetzt brauche ich euere Hilfe in Sachen Welli. Mein Chef bzw. die Frau...

  1. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    normalerweise bin ich ja bei den Nymphen unterwegs, nur jetzt brauche ich euere Hilfe in Sachen Welli.

    Mein Chef bzw. die Frau meines Chefs hat einen einzelnen Welli. Sie hatten ursprünglich mal 2 - nur der eine ist vor ca. 2 Jahren verstorben. Seidem hockt der arme Kerl alleine in einem Winzkäfig und bekommt keinen Freiflug. Meine Arbeitskollegin betreut den kleinen Kerl immer wenn die Familie im Urlaub ist.
    Sie hat mir dann erzählt, das das Tier völlig verhaltensgestört ist, das Futter rauswirft und nur auf einen Spiegel fixiert ist.
    Mir ging dieser arme Vogel überhaupt nicht mehr aus dem Kopf und meine Arbeitskollegin und ich haben angefangen, die "Chefin" zu bearbeiten, das sie das Tier abgibt. Zuerst hieß es nein und der Sohn hinge zu sehr an dem Tier und sie ja auch und überhaupt. :k
    Dennoch liessen wir nicht locker und jetzt ist sie soweit, das sie mir den Welli lieber heute als morgen überlassen möchte. :freude:

    So jetzt ist das Tier total verfettet, vermutlich flugunfähig - weil er seid Jahren ohne Freiflug in dem Käfig hockt, völlig verhaltensgestört und spiegelfixiert.

    Der Welli ist ca. 7 Jahre alt und wie ich vermute ein Hahn. Ich will ihm jetzt unbedingt nen Partner dazuholen und die beiden dann irgendwann am besten noch diesen Sommer zu meinen 6 Nymphen in die Aussenvoliere setzen. :)

    Wie stelle ichs am besten an, ohne das mir das arme Tier am Herzinfarkt stirbt, vor lauter was ich ihm alles gutes tuen will?
    Das ich ihm keinen Jungvogel dazuholen kann, weiß ich. Ich hätte einen Züchter in meiner Nähe aufgetan, der 2 3-4 jährige Hennen hätte, die eine Zimtgrün und die andere blaugrün.
    Wäre eine davon was für den "meinen" Welli? Die eine ist laut dem Züchter auch ziemlich dick und brütet wohl nicht mehr, ich glaube der Züchter will diese los haben.
    Muss ich ein wenig auf die Farbe achten?
    Sollte ich quasi sein Spiegelbild als Partner suchen oder ist das eher egal?
    Wie mach ichs am besten, die beiden einfach zusammensetzen und gucken was passiert oder lieber anders, wenn ja wie?

    Hier noch 2 Bilder von dem Kerlchen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Um Hilfe wären der Greenie und ich sehr dankbar...:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Melly1878, 17. Juni 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hi Gaby,

    find's super, dass Ihr den kleinen Welli raus geboxt habt! Mir tut das immer unheimlich leid, wenn so ein Tier dann über Jahre in einem so kleinen Käfig versauern muß...

    Ich habe im Februar auch eine Henne bekommen, die 8 Jahre alt war und schon seit Jahren keinen Freiflug mehr bekommen hatte... Wenigstens war sie nicht so ganz lang allein- zumindest lt Vorbesitzer- der Partner war 2 Wochen zuvor gestorben....

    Sunny konnte leider überhaupt nicht mehr fliegen. Ok- sie flatterte etwas und ist aber immer wieder wie ein Stein nach unten geplumst. Sie ist dann etwas mehr geklettert. Da sie bei uns in einer großen Innenvoliere saß, war sie ein Stückweit gezwungen, auch wieder das Fliegen zu üben. Und sie hat gekämpft! Das kann man nicht anders sagen! Nach 2,5-3 Wochen konnte sie wieder kurze Strecken fliegen und inzwischen ist sie wieder richtig beweglich...

    Sie hatte auch sofort einen neuen Partner gefunden... Ok- hat einer anderen Henne den Hahn ausgespannt... Aber da das ein sehr potentes Kerlchen ist, hat er sich eben mit beiden vergnügt:D!

    Wenn Du da einen Züchter in der Nähe hast, der eine ähnlich geartete Henne hat, dann passen die 2 sicher sehr gut zusammen. Farbe spielt keine Rolle! Wichtig nur: RAUS MIT DEM OLLEN SPIEGEL! Das die Dinger immer noch verkauft werden ist schlimm genug und kann dann grad bei den Tieren, die alleine leben, neben den psychischen Störungen auch entsprechende gesundheitlicche Probleme hervorrufen.

    Hahn und Henne können zusammen, sobald klar ist, dass keiner von beiden eine ansteckende Krankheit hat. Das läuft in der Regel eher unproblematisch ab- Nymphen sind da wählerischer...

    Naja- und zu den Nymphen würd ich sie dann dazu tun, wenn sie beide wieder körperlich fit und flugfähig sind. Die Vergesellschaftung lief bei uns ebenfalls immer ziemlich problemlos ab...

    Ich denke, bis dahin habt Ihr aber noch etwas Zeit...
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gaby,

    schön, dass Du den Kleinen zu Dir geholt hast! Ja, es ist ein Hahn. Dazu ein Weibchen ginge (Farbe egal), aber m.E. wäre besser ein Männchen. Die vertragen sich auch gut und Männchen sind nicht so dominant wie Weibchen. Normalerweise ist ein echtes Paar schöner, aber hier wäre es vielleicht einfacher mit zwei Hähnen. Weibchen sind manchmal etwas zickig.

    Ich würde den Neuen dann erstmal eine Weile neben den "alten" Stellen (Käfige nebeneinander) und den ersten direkten "Kontakt" beim ersten gemeinsamen Freiflug ermöglichen. Dann können sie sich bei Bedarf aus dem Weg gehen.

    Vorher sollte Dein grüner Mann natürlich schon wieder ein bisschen fliegen lernen, das sollte eigentlich recht schnell wieder werden. Dann wird er sicher auch wieder etwas schlanker. - Das Abnehmen könntest Du unterstützen, indem Du das Futter mit Grassamen streckst.

    Die anderen schreiben Dir sicher noch mehr.


    Liebe Grüsse,
    Sandra

    PS: Melly war schneller.... (-;
    Den Spiegel würde ich erstmal drin lassen, falls es sein "bester Freund" ist, sonst machst Du ihn jetzt "traurig". Sobald der andere Vogel da ist, sollter der Spiegel dann aber raus, damit er sich auf den "echten" Partner konzentriert.
     
  5. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo;

    vielen Dank schon mal ihr zwei.:zwinker:. Noch hab ich den Welli nicht bei mir. Er ist noch bei meinem Chef. Ich dachte ich such erst mal nen Partner und hol dann beide gleichzeitig hier her.
    Sie kommen zuerst mal in die Wintervoliere von meinen Nymphen, bis sich die Tiere aneinandergewöht haben, bis der Greenie einigermaßen fliegen kann und vor allem bis sie sich an mich gewöhnt haben. Erst dann wage ich die VG mit meinen Nymphen.

    Ich soll lieber einen Hahn dazuholen? Schreien die beiden dann nicht recht? Ich hab mit 2 Nymphenhähnen angefangen und die Schreierei war kaum auszuhalten (deshalb kamen ja auch die Damen dazu). Das würde mir mein Mann auf keinen Fall mehr mitmachen (und ich ehrlich gesagt auch nicht).
     
  6. #5 Melly1878, 17. Juni 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hi Gaby,

    was das angeht kann ich Dich beruhigen... Da sind Wellis grundsätzlich anders als Nymphen. Die Hähne quasseln zwar auch rum- aber schreien, wie bei den Nymphen gibt's nicht. Auch sind es bei mikr die Hennen, die etwas lauter sind. Alles in allem aber nicht so laut, wie die Nymphen- dafür aber beständiger :zwinker:!
     
  7. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    OK.. also besser ein Hahn....die sind schwerer aufzutreiben hat mir der Züchter gesagt.
    Ich ruf morgen mal im Tierheim an, vielleicht haben die einen.
     
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu Gaby,
    schön das du der kleiner kerl helfen willst :zustimm:

    Ja wurde ich machen ;)

    muss ja nicht unbedingt die gleiche körperfarbe haben, doch wurde ich einen GG (Gelb Gesicht) holen :zwinker:

    Sind halt nicht alle wählerisch, doch einige schon. :~
     
  9. #8 Stubenhockerin, 17. Juni 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    also meine henne sagt fast nix und meine Hähne quasseln dafür dreifach
     
  10. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    ihr verwirrt mich jetzt ein wenig.:D Irgendwie weiß ich jetzt gar nicht nach was ich suchen soll.:?
    Henne? Hahn? Farbe egal oder doch nicht?
    Ich hab nur Platz für 2 Wellis. Sollte ich jetzt einen Hahn als Partner wählen und es stellt sich raus das die beiden einen gegengeschlechtlichen Partner brauchen, kann ich ihnen den nicht geben.:nene:
     
  11. Mimulus

    Mimulus Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gaby,

    Hole ihm lieber eine Henne:freude:. Für lange Zeit seiner Einsamkeit hat er eine richtige Partnerin verdient.

    Wir haben genug schwule Männer. Warum muss man dazu beitragen, dass noch Wellis schwul werden? Zwar kann ihre Liebe auch sehr schön sein, aber meiner Meinung nach lieber nach dem Gesetz der Natur: Yin und Yang. Es gibt doch genug Hennen!!

    Ich hatte zwei Männchen gehabt, aber es hat sich eben so ergeben. Meiner ist alleine gewesen, der andere ist zu meinen Bekannten zugeflogen, und sie konnten mit ihm nicht klar kommen.
    Nach einer Woche der getrennten Haltung ist der Neue zu meinem Welli in seinen Käfig rüber gekommen, und sie waren viele Jahre beste Freunde, bis der Tod beide voneinander trennte.

    Farbe der Henne? Ich denke, das ist völlig egal. Wir suchen doch unser Gegenstück nicht nach der Farbe (Haut, Haare). Wo sich die Liebe hinfällt...
    Wenn ein Welli-Mädchen in seiner Nähe ist, vergißt er schnell seinen Spiegelfreund. Da bin ich ziemlich sicher.

    Laß "Deinen" auch beim VK TA wegen dem Würgen abchecken. Vielleicht hat er chronische Kropfreizung bzw. die Entzündung ist schon da. Sicher ist sicher.

    LG :)

    Mimulus
     
  12. #11 DeichShaf, 18. Juni 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Und wenn es eine Kropfentzündung ist: Die notendige Schonkost kann man recht simpel herstellen:

    Kochfutter ist normales Futter, nur eben für ein paar Minuten in Wasser gekocht. Quellfutter ist normales Futter, was für 24 Stunden in Wasser gelegen hat (am besten aber im Kühlschrank). Keimfutter dauert etwas länger, ist aber auch nichts anderes, als das normale Futter, was in einem Keimautomat zum Austreiben gebracht wurde.

    Dazu kannst Du halbreife Gräser anbieten. Und an normalem Futter kommt ein Welli trotz Kropfentzündung gut mit Knaulgras und Kolbenhirse zurecht.

    Grünfutter darfst Du auch anbieten: Eisbergsalat, Gurke, Karotten, Petersilie, Basilikum, Rosmarin sind so Sachen, auf die die meisten Wellis fliegen, wenn sie einmal davon probiert haben :)


    Eine Empfehlung noch: Geh mit beiden Vögeln zu einem vogelkundigen Tierarzt und lasse einen Check auf Kropfentzündug bei dem einsamen Welli machen. Beide Tiere sollten auf Parasiten untersucht werden. Ein Röntgenbild ist dafür nicht notwendig; die gesamten Untersuchungskosten dürften sich auf etwas um die 30-50 Euro belaufen. Vom Tierarzt kannst Du Dir für ein paar Euro noch eine kleine Flasche Volamin (Aminosäuren für die Mauser, kommt ins Trinkwasser und hält sich im Kühlschrank etwa 6-10 Monate (es wird trübe wenns schlecht wird)) und eine kleine Dose Korvimin ZVT (Mineralien und Vitamine in Pulverform zum Streuen über das Futter) mitgeben lassen.
     
  13. #12 Sandraxx, 18. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    "Futter rauswerfen" ist doch nicht unbedingt gleich Würgen?? Ich würde darunter verstehen, er schmeisst das Futter aus dem Napf.
    Gaby schreibt es sicher noch.
    Also, zur Farbe. An sich ist es wirklich egal. Hier im Forum wirst Du Paarbilder von allen Farbkonstellationen finden. Man kann allerdings in der Tat beobachten, dass sich in einer Voliere mit vielen Wellis, oft - nicht immer - gleichfarbige als Paar zusammenfinden.
    Hahn oder Henne? Bei Wellis auch nicht sooo wichtig.
    Zwei Hähne werden höchstwahrscheinlich gute Freunde, das kann wie ein richtiges Paar werden. Hähne sind verträglicher und unkomplizierter. Verhalten Tendenz mehr zum Zwitschern und Fliegen.
    Weibchen sind in einem Wellipaar der Chef. Es gibt da auch sehr verträgliche und liebe, aber auch ziemliche Zicken, die den Hahn dann vom Spiel vertreiben oder ihm das Futter streitig machen. Verhalten Tendenz mehr Knabbern. (Zwitschern aber auch, so wie die Hähne auch mal Knabbern; wirklich nur als Tendenz).
    Da man vorher ja nicht weiss, was man für einen Vogel-Charakter bekommt, würde ich bei einem solchen Tier, das erstmal wieder lernen muss, richtiger Wellensittich zu werden, eher einen Hahn nehmen. Da sind Komplikationen sehr unwahrscheinlich, während man bei einer Henne eben eine erwischen kann (nicht muss), die ihn ein bisschen zu sehr "unter den Pantoffel" nimmt.
    Dass die beiden dann ein richtiges Paar werden ist übrigens in keiner Konstellation sicher. Ich habe hier vier Wellensittiche (2 Mädels und 2 Männer), die sich gut vertragen und mögen, aber ein Paar hat sich nicht gefunden.
    Manche Wellensittiche schimpfen und schreien etwas mehr als andere, eben je nach individueller Veranlagung, aber das ist nicht dramatisch und meines Wissens auch nicht vom Geschlecht abhängig.
    Vielleicht kannst Du ja auch hier im Forum über "Vögel aus dem Tierschutz" oder über Anzeigen (www.kijiji.de, www.markt.de, www.deine-tierwelt.de, www.meinestadt.de) einen Partner finden? Es eilt ja jetzt nicht, so lange wie der Kleine nun schon alleine war. Schau Dich einfach mal ein bisschen um, nichts überstürzen. - Ich würde erst einen zweiten dazu tun, sobald der Kleine wieder einigermassen fliegen kann.
    Quarantäne oder Tierarzt-Check musst Du selber wissen, ob Du die machen magst bzw. für nötig hältst. - Bei gesunden Vögeln würde ich, im Gegensatz zum Tipp von Deichshaf, auf Zusatzmittelchen verzichten.

    Ich seh schon, jeder erzählt Dir was anderes. (-;
    Das ist halt normal, weil jeder andere Erfahrungen gemacht hat, weil diese Tiere auch kleine Individualisten sind. Schlussendlich musst Du selber entscheiden und vielleicht auch mit auf Dein eigenes Bauchgefühl hören. Hier noch eine ganz gute Seite, http://www.birds-online.de/index.html.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  14. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    Er "würgt" nicht, er wirft das Futter aus so einem komischen Futtersilo. Die waren deshalb auch schon beim TA mit dem Tier. Dieser konnte nix feststellen ausser das er vereinsamt ist, aber das wollte ja niemand hören.

    Ich bin an einer Wellidame dran, die genauso alt ist wie er, deren Partner ist vor 2 Wochen verstorben, jetzt muss ich nur noch den Besitzer um mit dem abzuklären, wann der Vogel zu mir kommt. Ich hoffe das klappt, bitte Daumen drücken.

    Edit: Ein Paar müssen die beiden ja auch nicht werden, ich möchte nur nicht, dass ich dann 2 Wellis hab, die sich trotzdem alleine fühlen...8o
     
  15. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    so heute hab ich den Zwerg mit samt seinem Käfig mit nach Hause genommen.

    Der junge Mann scheint mir etwas verzogen zu sein. Man sagte mir, dass er sein Futter nur aus einem (seinem) Futtersilo frisst. Wenn die Körner am Boden liegen oder in einem Napf sind, rührt er das nicht an. Genauso verhält er sich mit der Tränke.
    Auch mag er nur das Futter von Trill. Ein anderes frisst er nicht. Und trinken tut er angeblich nur dieses komische "spezielle" Vogelwasser, das es für teures Geld im Zooladen zu kaufen gibt.
    Ich bin ehrlich gesagt nicht gewillt, das zu kaufen. Er kann doch Leitungswasser trinken oder nicht??:?

    Ich kann ihn also nicht in meine Wintervoliere der Nymphen setzten, weil ich da seinen Futterspender und Wasserspender nicht anbringen kann. Für diese Teile brauchts Querstreben und das hat meine Voliere nicht.
    Lernt er das noch mit dem Fressen und Trinken aus anderen Näpfen? Er kann so niemals in die große Voliere zu den anderen. Wie bring ich ihm bei, das es kein Trill, kein spezielles Vogelwasser und irgendwann auch keine eigenen Futterspender mehr bei mir gibt?
    Ich will ihn ja nicht verhungern und verdursten lassen.:traurig:

    Lg
    Gaby
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gaby,
    schön, dass er schon bei Dir ist! Also, um das alles brauchst Du Dir wahrscheinlich nicht soo viele Sorgen machen.
    Erstmal würde ich ausprobieren, ob er nicht doch was anderes frisst oder trinkt, wer weiss.***
    Beim Wasser kann ich mir eigentlich nicht recht vorstellen, dass er da so wählerisch ist. - Wellensittiche trinken übrigens wenig und selten; manche sieht man nie trinken, weil sie es immer machen, wenn keiner guckt. Solange er nicht krank scheint, trinkt er auch!
    Ansonsten musst Du nach und nach das neue unters gewohnte Futter mischen.
    Manche Vögel fressen im Käfig (Voliere ist was ganz anderes) nicht vom Boden, weil sie sich nicht runter trauen oder warum auch immer. Einen anderen Napf wird er schon akzeptieren, wenn auch vielleicht nicht sofort. So einfach verhungern lassen wird er sich selber schon nicht.
    Und wenn Du erstmal den zweiten Pieps hast, ist das Problem sicher ganz gelöst, weil es kleine "Nachmachertiere" sind. (-;

    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  17. #16 purzelflatterer, 19. Juni 2008
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    huhu, ich habe noch keinen welli gesehen, der freiwillig verhungert.

    Ich würde dein normales futter untermischen und das Verhältnis immer weiter zugunsten deines Futters verändern. Weiterhin würde ich dann das Futter so anbieten wie du es benötigst (z.B. Bodenfütterung) und beobachten, ob er es annimmt. Ich glaube nicht, dass ein Welli freiwillig verhungern würde. Leg ihm doch einfach mal ein stückchen Hirse dazu, damit er gelockt wird.
     
  18. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Gaby,
    Ich denke der kleiner man wird auch lernen aus andere behälter zu Fressen und Trinken.
    Wegen der umstellung.
    Futter 1/1 Mischen und halt immer mehr von dem Futter deiner wahl zumischen.
    Wasser wurde ich erstmal gucken ob er an leitungswasser geht, man kann es etwas schmackhaft machen. Entweder mit ein Paar Vit.Tropfen oder ein Messerspitze Traubenzucker.
    Geht er partou nicht daran dann halt auch das gekaufte zeugs mit leitungswasser 1/1 vermischen und halt immer weiter verdünnen.

    Hab ich bis ich den kl Picco geholt habe auch nicht gesehen. 8)
     
  19. #18 purzelflatterer, 19. Juni 2008
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich kenne die geschichte von Picco nicht, aber ist der ist doch ganz sicher eine ausnahme gewesen? 8o
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Das beruhigt mich ja schon mal. Sein Käfig hängt an der Voliere mit meinen Nymphen.
    Meine 6 sind am auswachsen vor lauter Neugierde, weil da was neues kleines drin ist. Dem Welli sind die 6 überhaupt nicht geheuer. :D

    Ich hoffe ich hab bis spätestens Samstag nen Partner für ihn. Länger will ich ihn nicht alleine da haben. :nene:
     
  22. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Gibts eigentlich keine geschichte, doch hab ich noch nie ein welli gesehen der nur in gesellschaft Frisst
    Er hatte ne verdauungsproblem und sollte getrennt von den anderen behandelt werden...hat halt 24 stunden nichts gefressen :k
     
Thema:

Ich rette einen Welli.....

Die Seite wird geladen...

Ich rette einen Welli..... - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...