Ich werd noch verrückt

Diskutiere Ich werd noch verrückt im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo alle zusammen. Wir haben mal wieder ein Problem. Ich bin gestern nach hause gekommen habe meine Quitschis begrüßt und dann meine amazone...

  1. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    hallo alle zusammen.
    Wir haben mal wieder ein Problem.
    Ich bin gestern nach hause gekommen habe meine Quitschis begrüßt und dann meine amazone Kiwi. dabei ist mir sofort aufgefallen, dass Kiwi wieder laut atmet und heftig mit dem Schwanz wipt.
    Ich weiß nicht ob ihr euch noch dran erinern könnt, aber Kiwi hatte das Problem vor ca. 5 Wochen schon einmal.
    Ich war mit ih beim TA und der hat Colibakterien und Klebsilla (oder so ähnlich) feststellen können.
    Kiwi hat darauf antibiotika ins wasser bekommen. Das hat natürlich nicht angeschlagen. Also habe ich es ihr in den schnabel gegeben. 10 Tage lang. Dann war es gut und jetzt fängt es schon wieder an. Ich krieg die Krise.
    Wenn es bis donnerstag nicht besser wird müssen wir wohl leider wieder zu TA. Aber wird der dann nicht versuchen schon wieder Antibiotika zu verabreichen. das kann doch nicht gut sein für meine kleine, große Maus.
    Ist Coli und ihr wisst schon was sehr ernst zu nehmen. Was kann denn im schlimmsten fall passieren.
    Das schwanzwippen und das schwere atmen ist so plötzlich aufgetreten. Vorgestern war sie noch total fit, aber heute.
    Ich kann noch nicht so recht sagen, wie sie jetzt drauf ist. Im Moment sitzt sie auf der stange und döst vor sich hin, aber das machen meine anderen quitschis auch im moment.
    Vielleicht könnt ihr mich ein wenig aufmuntern.das ist so ein blödes gefühl.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 6. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Natürlich sind diese Bakterien ernst zu nehmen.
    Eine unbehandelte Infektion kann je nach Bakterienart durchaus sehr schwerwiegend sein, das kann auch bis zum Tode führen.
    Daher würde ich denke ndaß Du nicht warten solltest sondern gleich zum tierarzt gehen solltest.
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich persönlich halte es für besser, sofort zum TA zu gehen. Leider habe
    ich die Erfahrung gemacht, daß mit Kolibakterien nicht zu spaßen sind.
    Einer meiner Wellis ist daran innerhalb von fünf Tagen verstorben:(
     
  5. Motte

    Motte Guest

    Nach der AB-Behandlung könnte es auch ein pilz sein. Ist den paralell zu dem AB eine Antipilzbehandlung gemacht worden?

    Ansonsten kann ich Dir auch nur raten schnell zum TA zu gehen
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Eva,
    Colibakterien sind durchaus ernst zu nehmen und können lebensbedrohlich werden. Sie sind (wie auch Salmonellen und andere Enterobacteriaceae) eine der seltenen Indikationen zum Antibiotikaeinsatz, jedenfalls dann, wenn sie mit Krankheitssymptomen einhergehen.
    Wenn die Erkrankung so schnell "wiederkommt", war das erste AB möglicherweise nicht ausreichend wirksam. War denn ein Resistenztest gemacht worden?
    Grundsätzlich sollten AB sehr sparsam und nur bei strengster Indiktionsstellung und nur nach Antibiogramm mit Resistenztest gegeben werden. Denn jede AB-Gabe schwächt das Immunsystem weiter. Es kommt dann u.U. zu immer häufigeren Rückfällen in immer kürzeren Abständen.
    Colibakterien können auch auf Haltungs- und Hygienemängel hinweisen. Denn sie gehören nicht zur autochthonen Darmflora früchte- und körnerfressender Vögel, sehr wohl aber zur Darmflora carnivorer Tiere (Hunde, Katzen) einschließlich des Menschen. Evtl. Infektionsketten sollten aufgespürt und unterbrochen werden.
    Fortbestehende "Anfälligkeit" für Rückfälle deutet außerdem auf ein geschwächtes Immunsystem hin. Dieses sollte mit immunfördernden Maßnahmen (Immunstimulantien,hochdosierte Lactobazillen, homöopathische Konstitutionstherapie) gestärkt werden.
    LG
    Thomas
     
  7. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hast Du denn nach der letzten AB-Behandlung die Darmflora wieder aufgebaut (mit Lactobacillen wie z.B. in Bird benebac oder PT-12 enthalten)? Ist sehr wichtig, da die "guten" Bakterien die "Schlechten" (hier Kolibakterien) verdrängen.
    Sprich mal Deinen TA darauf an.

    Gruß
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ich werd noch verrückt

Die Seite wird geladen...

Ich werd noch verrückt - Ähnliche Themen

  1. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  2. Exotica 2017

    Exotica 2017: Sehr geehrte Vogelfreunde, [ATTACH] Der "Ziergeflügel- und Exotenzüchter e.V. 1974" lädt wie in jedem Jahr zur "Exotica" ein. Diese findet am...
  3. Zilpzalp, Fitis, Waldlaubsänger ... ich werd kirre!

    Zilpzalp, Fitis, Waldlaubsänger ... ich werd kirre!: Ja, die Biester sind optisch schwer bis gar nicht auseinanderzuhalten :) Trotzdem habe ich in diesem Jahr einen Haufen Bilder gemacht und ich...
  4. Neue Henne - Hahn spielt verrückt. Normal? Bourkes

    Neue Henne - Hahn spielt verrückt. Normal? Bourkes: Hallo, ich bins mal wieder. Wir haben eine hübsche wf Henne mitgebracht, Jungtier von diesem Jahr und von einem Züchter, der sehr viele hübsche...
  5. Vogelausstellung Werder Havel 2016

    Vogelausstellung Werder Havel 2016: Sehr geehrte Vogelfreunde, [ATTACH] Der "Ziergeflügel- und Exotenzüchter e.V. 1974" lädt wie in jedem Jahr zur "Großen Vogelausstellung"...