Inhalieren bei Aspergillose...so richtig?

Diskutiere Inhalieren bei Aspergillose...so richtig? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, meine Zwergaras haben beide Aspergillose und nach 3 Wochen Therapie mit Panfungol (für die Henne) und Itrafungol (für den Hahn), habe ich...

  1. Shirley

    Shirley Guest

    Hallo,
    meine Zwergaras haben beide Aspergillose und nach 3 Wochen Therapie mit Panfungol (für die Henne) und Itrafungol (für den Hahn), habe ich jetzt mit inhalieren begonnen.

    Von der TiHo Hannover habe ich Imaverol (1:50) bekommen und mir einen Pari Boy SX mit dem LC Star Vernebler besorgt...der hatte die besten Werte. Außerdem noch eine Transportbox, die ich in eine Plastiktüte gestopft habe. Also ich gehe wie folgt vor: Vögel in Box, Tüte schließen, Vernebler befestigen und 1 ml der Lösung einfüllen... dann für ca. 10-15 min Pari Boy anschalten.

    Jetzt habe ich schon mehrfach gelesen, dass es den Tieren direkt danach besser geht. Leider habe ich den Eindruck bei Josy nicht. Sie atmet vorher unauffällig (zumindest wenn sie nicht fliegt) und nach dem inhalieren schnauft sie ganz doll, niest auch dauernd und kratzt sich am Nasenloch. Dem Hahn macht das ganze jedoch offensichtlich nichts aus.

    Hatte schon mal jemand solche Probleme? Ist 1ml (2x am Tag) für die beiden vielleicht zu wenig? Das Medi ist immer so schnell weg (reicht nicht für 10 min) Oder lieber doch Intervallverneblung? Was tun? Wer hat Erfahrung?

    Gruß,
    Shirley
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 23. Mai 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Shirley

    Also ich mache beim Vernebler die Kammer immer voll. Das reicht dann für gute 20 Minuten.
     
  4. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Shirley,

    meine Pieper inhalieren zweimal am Tag für 20-25 min. In die Kammer von meinem Inhalieraufsatz passen 6 bzw. 8 ml rein. Meine Tierärztin hat mir mal gesagt, dass das Medikament beim Inhalieren auch erst nach ca. 20 min komplett in den Luftsäcken ausreichend ankommt.

    Ansonsten... das mit dem Plastiksack ist gut, möglichst Luftdicht sollte er sein (mein Käfig sieht nach 20min immer aus, als wäre es ein Geschenk im Ballon :D ). Das Niesen kenne ich auch, das machen meine immer, wenn sie nach einer Inhalierpause wieder mit dem Inhalieren anfangen. Vielleicht langsam anfangen mit 1:100 und dann auf 1:50 gehen :idee:
     
  5. Shirley

    Shirley Guest

    Super... vielen Dank für eure Hilfe! Werde es mal ausprobieren.
     
  6. Zirpa

    Zirpa Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, ZH
    muss man die vögel denn in einer transportbox inhalieren lassen? kann man sie nicht im käfig drinlassen zum inhalieren? und den käfig zudecken mit tüchern?
     
  7. #6 Alfred Klein, 18. September 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Geht natürlich auch wenn es ein kleiner Käfig ist.
    Aber wer hält schon seinen Vogel in einem kleinen Käfig?
     
  8. Zirpa

    Zirpa Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, ZH
    ich, alfred klein. die beiden sind zur zeit in quarantäne in einem kleineren käfig, breite 80 cm, tiefe 40 cm, höhe 60 cm. sie sind krank.

    die symptomfreien vögel sind in der zimmervolière.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Zirpa,

    ich habe Baby auch im Käfig inhalieren lassen. Allerdings denke ich, ist das Abdecken mit Tüchern nicht so wirkungsvoll.
    Ich habe den Käfig zunächst einigermaßen luftdicht mit Abdeckfolie eingeschlossen. Später haben wir dann folgende Konstruktion gebaut, die man einfach über den Käfig stülpt (siehe Bilder).
     

    Anhänge:

  11. Zirpa

    Zirpa Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, ZH
    vielen dank liebe sybille! das ist eine sehr gute idee!! :zustimm:

    irgendwie in der art werd ich es auch machen! danke!
     
Thema: Inhalieren bei Aspergillose...so richtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. INHALIEREN WELLENSITTICH

    ,
  2. inhalieren bei aspergillose

Die Seite wird geladen...

Inhalieren bei Aspergillose...so richtig? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  5. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...