Insektenschutz

Diskutiere Insektenschutz im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; So war das nicht gedacht . Ungebetene Gäste inmitten der Weintrauben. Was tun ?[ATTACH] [ATTACH]

  1. #1 1941heinrich, 25.07.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    3.080
    Ort:
    Wagenfeld
    swift_w und SamantaJosefine gefällt das.
  2. #2 esth3009, 25.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.404
    Zustimmungen:
    1.601
    Ort:
    Piratenland
    Das passiert. Lass sie machen. Dem Nest nicht zu nahe kommen. Ansonsten in der Umgebung des Nestes ruhig bewegen.
    Die Pflanzen werden es Dir danken, Ameisen, Blattläuse etc stehen auf ihrer Speisekarte.
    Beim Ernten der Trauben könnte es aber Probleme geben, es sei denn Du lässt die Trauben in der Nähe des Nestes in Ruhe oder erntest sie bei Regen oder im Dunkeln.
    meine dürfen auch auf dem Balkon bleiben.
     
    owl und SamantaJosefine gefällt das.
  3. #3 Sam & Zora, 25.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    2.704
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, das passiert und in diesem Jahr besonders extrem.
    Was tun..gute Frage. Es kommt darauf an, ob du oder andere sich unmittelbar in Nähe des Nestes oft oder öfter aufhalten müssen, z.B. zur Lese, beschneiden u.s.w. Dann kann es durchaus zu einem Problem werden, dafür kann man sich aber einen Rat bei einem Kammerjäger holen, denn ist, wie diese es so schön ausdrücken "Gefahr in Verzug" (der Mensch gefährdet), dann müßte gehandelt werden. Ansonsten würde ich sie auch lassen, sie tun niemanden etwas, spätestens im Herbst sind sie weg.
     
    owl und SamantaJosefine gefällt das.
  4. #4 finchNoa@Barbie, 25.07.2020
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    436
    Hallo Heinrich,

    es gibt jemanden in Deutschland der Wespen und Hornissen umsiedelt. Vielleicht wäre das was, wenn der Experte nicht zu weit weg von euch wohnt? Ich verlinke Dir mal ein Video da finden sich nähere Angaben dazu.



    *
     
    swift_w, Reuam Relges, 1941heinrich und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 esth3009, 25.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.404
    Zustimmungen:
    1.601
    Ort:
    Piratenland
    Ich habe hier jemanden aus Wuppertal kontaktiert
    Wespenbekämpfung, Wespennotdienst, Wespennest entfernen
    und mich lange darüber unterhalten. Die Umsiedlung machen sie auf Wunsch. Bei Deinem Nest sollte es nicht mal so ein großes Problem sein. Schutzanzug an, Nistkasten mit Königin geschnappt und weit weg wieder aufgehangen.

    Aber bitte nicht selber hantieren.
    Wespen in Wagenfeld? Was hilft gegen Wespen? – Wespenfeuerwehr
    Hobby-Imker Hörmann und Beyerle jetzt offizielle Insektenbetreuer | Kirchdorf (NI)
    Nachfragen kostet nichts.
     
    swift_w gefällt das.
  6. #6 Karin G., 25.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.026
    Zustimmungen:
    1.499
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    oh, das ist ein sehr interessantes Video, :zustimm:
    danke
     
  7. #7 Alfred Klein, 25.07.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.435
    Zustimmungen:
    2.064
    Ort:
    66... Saarland
    Solche Leute findet man überall in Deutschland. Habe vor Jahren auch ein Nest umsiedeln lassen, war kein Problem. Zur Not einfach mal bei der Feuerwehr anfragen, die müßten eigentlich wissen wer so was macht. Ansonsten steht das Vernichten eines Wespen- oder Hornissenstammes so lange keine unmittelbare Gefahr droht, z.B. an Fenstern oder in der Fassade, unter Strafe.
     
    swift_w gefällt das.
  8. #8 1941heinrich, 25.07.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    3.080
    Ort:
    Wagenfeld
    Vielen Dank für Eure Infos. Ich werde die Hornissen erst einmal in Ruhe lassen. Die Weintrauben müssen ja auch erst reifen. Wenn sie lästig werden muß ich sie halt umquartieren. Das geht sehr leicht da sie ja den Meisennistkasten benutzen. Abends das Einflugloch zu kleben und den gesamten Nistkasten irgendwo in die Natur bringen. Ich werde sie auf keinen Fall vernichten.
     
    swift_w, Ina1979, Tiffani und 9 anderen gefällt das.
  9. #9 Peregrinus, 26.07.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.693
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich weiß nicht ... Ich habe heuer 3 Hornissenkästen aufgehängt, allesamt nicht angenommen, auch der letztjährig belegte nicht.

    Im vorliegenden Fall wäre in Ruhe lassen freilich das beste, aber wenn man sie je umsiedeln müsste, wäre das ja ein Leichtes: Nachts Korken drauf, woanders hinhängen, Korken wieder weg und gut.

    VG
    Pere ;)
     
    kdb, swift_w und Alfred Klein gefällt das.
  10. #10 1941heinrich, 26.07.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    3.080
    Ort:
    Wagenfeld
    Geanu so habe ich es mir gedacht. Einflugloch zu, Kasten ab und woanders aufgehängt und das Einflugloch frei machen.
     
    jofri gefällt das.
  11. #11 Sam & Zora, 26.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    2.704
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hier bei uns in der Region wimmelt es seit April. Wespen (verschiedenen Arten) und Hornissen sind momentan fast schon eine Plage. Da sich ihre Angriffslust in Grenzen hält, haben wir kein Problem damit und lassen sie machen. Bienen haben wir leider dieses Frühjahr/Sommer so gut wie gar nicht gesehen. Wir können uns das genau so wenig erklären.
     
  12. #12 esth3009, 26.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.404
    Zustimmungen:
    1.601
    Ort:
    Piratenland
    Und ich musste für Nachschub bei den Hotels sorgen. Wenn ich einen Garten hätte würde ich auch eine Hummelburg aufstellen, aber auf dem Balkon ist es nicht machbar. Da einzige was jetzt zum Herbst noch kommt ist dies

    Sei aber besonders vorsichtig wenn Du wieder aufmachst. hast Du Schutzkleidung?
     
    swift_w gefällt das.
  13. #13 Sam & Zora, 26.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    2.704
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Man lernt immer wieder dazu... habe mich erst mal über Florfliegen belesen und weiß jetzt, dass sie unter anderem auf die Farbe rot stehen. Ein tolles Insektenhotel hast du dir für sie ausgesucht! :zustimm:
     
  14. #14 Karin G., 26.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.026
    Zustimmungen:
    1.499
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    wird Heinrich im Fall des Falles wohl auch gleich im Dunklen machen und dann sollten die Hornissen nicht mehr rauskommen, hoffentlich :zwinker:
     
  15. #15 Peregrinus, 26.07.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.693
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hm ... Ja, wir haben auch relativ viele Wespen einschließlich Hornissen. Aber meine Kästen sind halt leider nicht belegt. Aber mal sehen, wie's Ende August ausschaut.

    Honigbienen sind recht viele unterwegs, Wildbienen ebenfalls jede Menge (mein Insektenhotel scheint Wirkung zu zeigen) und Hummeln sind massig da, wunderbar! :freude:

    VG
    Pere ;)
     
  16. #16 1941heinrich, 26.07.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    3.080
    Ort:
    Wagenfeld
    Ja, ich mache auf jeden Fall im dunklen auch wieder auf. Suche mir den Platz wo ich sie wieder ansiedeln werde vorher auf. Dann mit dem Akkuschrauber geht das ruck zuck. Ich habe es erlebt wie gefährlich sie sein können wenn man sie ärgert. Mein Bruder wurde von Hornissen gestochen. Ich weiß nicht wieviel es waren. Er hat das Nest der Hornissen mit einem Stock bearbeitet. War 4 oder 5 jahre alt also unwissend. War danach sehr krank . Ich weiß nicht ob es stimmt, man sagt aber dass 7 Hornissen ein Pferd töten können. Ob das stimmt?
     
  17. #17 Sam & Zora, 26.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    2.704
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Kenne das noch von früher, zum Glück ist da nichts dran.... schau mal hier
     
  18. #18 Alfred Klein, 26.07.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.435
    Zustimmungen:
    2.064
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist eine Sage. Aber eine einzelne Biene, Wespe oder Hornisse und dann ist es gut möglich daß ich sehr schnell den Löffel reiche. Habe eine Bienengiftallergie. Wußte ich auch nicht bis ich mal gestochen wurde. War recht knapp und nur durch Zufall bin ich noch hier.
     
  19. #19 1941heinrich, 26.07.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    3.080
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Alfred, dann musst Du aber sehr vorsichtig sein. Im Augenblick sind diverse Bienen unterwegs. Habe letztes Jahr Sommerflieder extra für Bienen gepflanzt, er wird schon fleißig besucht

    Hallo Corinna, gut dass nichts dran ist
    danke für den Link
     
  20. #20 Alfred Klein, 27.07.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.435
    Zustimmungen:
    2.064
    Ort:
    66... Saarland
    Ach Heinrich, so gefährlich ist es auch wieder nicht. Wenn ich mit den Hunden meiner Ex Gassi gehe komme ich auch an einem Bienenstock vorbei. Die machen einem ja soweit nichts, da habe ich keine Bedenken. Und wenn eine Wespe vorbei kommt und um mich herum summt mache ich einfach gar nichts, dann werde ich auch nicht gestochen.
    Es ist übrigens ein Irrglaube daß man Wespen vertreiben kann wenn man sie anpustet. Denn durch das ausgeatmete CO2 werden die erst recht agressiv. Mit den Armen fuchteln soll man auch nicht, aber das weiß ja jeder.
    Ansonsten - niemand lebt ewig, also was solls. Muß man also locker sehen. :+popcorn:
     
Thema:

Insektenschutz

Die Seite wird geladen...

Insektenschutz - Ähnliche Themen

  1. Insektenschutz, was geht?

    Insektenschutz, was geht?: hallo, nachdem nun die ersten mücken aufgetaucht sind und die irgendwie den bisherigen größenrahmen sprengen, wollte ich mal wissen welchen...
  2. Insektenschutznetze & "Geier-Entflug"

    Insektenschutznetze & "Geier-Entflug": man liest hier ja regelmässig von entflogenen Geiern... also ich hab ja an jedem Fenster, dass regelmässig zum Lüften geöffnet wird, so Netze...