Ist renovieren für Wellis gesundheitsschädlich?

Diskutiere Ist renovieren für Wellis gesundheitsschädlich? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr lieben, in 6 Tagen ist es soweit und wir ziehen samt Federbällchen in unser Eigenheim. Wir freuen uns sehr darauf, leider sind wir...

  1. #1 2wellifreund, 19. Januar 2010
    2wellifreund

    2wellifreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr lieben,

    in 6 Tagen ist es soweit und wir ziehen samt Federbällchen in unser Eigenheim. Wir freuen uns sehr darauf, leider sind wir mit den Eigenleistungen nicht so weit gekommen wie gedacht, müssen aber unsere Wohnung räumen. Habe daher einige Fragen :zwinker:.

    Zuerst zur Situation: Die Wellis werden im Wohnzimmer stehen, erst in 8-10 Wochen bekommen wir Türen, sodass der Raum auch in sich geschlossen werden kann. Da wir kontrollierte Wohnraumbelüftung haben, mache ich mir keine Sorgen um Durchzug beim Lüften, wir brauchen die Fenster nämlich dafür nicht.

    Vom Wohnzimmer aus geht die Treppe nach oben in die Schlafzimmer/Flur/Kinderzimmer. Zwischen Wohnzimmer und Treppe wird es keine Tür geben.

    Die letzten Wände wurden diesen Sonntag gestrichen, also 8 Tage vor dem Umzug. Wir haben mit Dispersionsfarbe vom Maler gestrichen, Caparol laut Schild Emissionsarm und Lösemittelfrei

    Nun zu den Fragen:

    - kann es passieren, dass die Raumluft noch mit Dämpfen der Farben voll ist und somit schädlich für die Wellis?

    - Wir müssen wahrscheinlich nach dem Umzug nochmal eine Wand im Wohnzimmer neu streichen, da nicht gedeckt hat und die Wände links und Rechts der Treppe (da dort bestimmt Umzugsspuren sind) -> reicht es wenn wir die WEllis in einen anderen Raum im EG stellen (da keine Türen, könnte natürlich schädliche Luft zu denen rüber

    - Ist es ggf. erforderlich die Pieper im OG in einen Raum zu stellen, mit Glastüre d.h. relativ dicht aber nicht absolut dicht, oder reicht ggf. nichtmal das?

    - Wie lange müssten sie in dem anderen Raum bleiben?

    Versteht mich nicht falsch, ich will weder eine Welle machen, noch möchte ich durch unüberlegtes Handeln den Tieren schaden! Zunächst hatte ich überlegt sie erst zu meinen Eltern zu bringen, aber das würde bedeuten:
    einfangen, Käfig bei Eltern aufbauen, Tiere dort rein, ein/zwei Wochen später wieder einfangen, Käfig bei uns aufbauen, wieder neue Umgebung (zudem haben meine Eltern eine Katze... :-( )


    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2wellifreund, 20. Januar 2010
    2wellifreund

    2wellifreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Modis,

    ich habe die Überschrift glaube ich etwas blöd gewählt, könnt ihr die ändern?

    z.B. Ist renovieren für Wellis gesundheitsschädlich?

    so klingt es ja so, wie ein Beitrag in der Quasselecke :-)

    Danke und lieben Gruß
     
  4. #3 D. letzte Träne, 20. Januar 2010
    D. letzte Träne

    D. letzte Träne Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wenn ihr noch eine Wand streichen müsst, wird es ausreichen die Vögel eine Zeitlang in einen anderen Raum unterzubringen (5-7 Tage).
    Im gestrichenen Raum sollte dann nur regelmässig gelüftet werden innerhalb der 5-7 Tage (es darf auch ruhig mal durchzug herrschen), aber ich denke das ist klar.

    Meine Vögel hatten von der Renovierung meiner Küche, in der gestrichen und tapeziert wurde, nichts mitbekommen, außer einer nörgeligen Federlosen. ;)
    Sie standen direkt im Raum nebenan.

    Tür geschlossen und gut war's trotz großem Spalt unter der Tür.
    Zwar hab ich meine Vögel danach nicht in die Küche gestellt, weil ihr Stammplatz eh in dem anderen Zimmer ist, aber nach den paar Tagen sollte es keine Probleme mehr geben, mit der Farbe.
     
  5. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Grundsätzlich ist Farbgeruch nichts für die gefiederten Freunde. Selbst, als wir eine Voliere gebaut hatten und kinderfreundlichen Klarlack verwenden durften, stank das Zeugs noch so extrem, dass es unmöglich gewesen wäre, die Piepser bereits nach 2-3 Tagen in die Voliere zu setzen. Wir haben sie erst nach 1 Woche in die Voliere/Zimmer gelassen.

    Also ein bisserl Vorsicht ist schon geboten, was Dämpfe angeht. Ob kinderfreundliche / ungiftige Farbe oder nicht
     
  6. #5 Blindfisch, 20. Januar 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Es hängt auch von der verwendeten Farbe ab, da gibt es riesige Unterschiede. Vögel sind empfindlicher als Menschen. Andererseits wird die Gesundheitschädlichkeit von Chemikalien mit Hilfe von Tieren, also auch Vögeln, getestet, erklärte man mir mal.

    Eigentlich solltest Du auf jeder Farbe (bzw. der Verpackung) und auch auf den anderen verwendeten Mitteln einen Hinweis finden, wenn das Zeug giftige Dämpfe abgibt. Besonders vorsichtig bin ich bei Reinigungsmitteln (Pinselreiniger, Fleckenentferner etc.), ebenfalls bei silikonhaltigen Dichtungsmitteln (es gibt Alternativen).

    Dann gibt es noch die Methode, daß geruchslose giftige Stoffe standardmäßig mit stinkenden Stoffen vermischt werden, damit wir Menschen es rechtzeitig merken, wenn etwas entweicht.

    Ich selber bin in solchen Fragen im Interesse der Vögel immer ganz besonders vorsichtig, so daß man darüber manchmal lachen könnte. Aber besser so als andersherum, denke ich.

    :0-
     
  7. #6 2wellifreund, 21. Januar 2010
    2wellifreund

    2wellifreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Alles klar, so habe ich mir das ja auch schon gedacht. Also ab in den Raum nach oben für eine Woche, Tür zu und den ganzen Mist auslüften lassen.

    Da wir eine kontrollierte Wohnraumbelüftung haben, wo im ganzen Haus innerhalb von 5 Stunden 1 Mal die Luft getauscht wird, dürfte das auch ohne "Lüften" gut weggehen.

    Ich dachte ich sei mal wieder zu übervorsichtig, aber eure Meinungen zeigen mir, dass mein Bauchgefühl richtig ist.
    :prima: lieben Dank!!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Ist renovieren für Wellis gesundheitsschädlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Renovierung Rber

    ,
  2. wellensittich dispersionsfarbe

    ,
  3. farbgeruch für vögel giftig

Die Seite wird geladen...

Ist renovieren für Wellis gesundheitsschädlich? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...