Jemand aus Erfurt hier?

Diskutiere Jemand aus Erfurt hier? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen, habe Probleme mit meinen 2 Nymphen. Ich komme einfach nicht mit ihnen klar. Sie haben immer noch tierische Angst vor mir und wenn...

  1. #1 Abendeule, 24. Mai 2005
    Abendeule

    Abendeule Guest

    Hallöchen,

    habe Probleme mit meinen 2 Nymphen. Ich komme einfach nicht mit ihnen klar.

    Sie haben immer noch tierische Angst vor mir und wenn ich sie raus lasse, wollen sie stundenlang nicht mehr rein. Das kann doch kein Dauerzustand sein, oder?

    Wollte mal anfragen, ob hier im Forum ein Nymphenhalter aus Erfurt ist. Würde mich gerne mal mit ihm/ihr treffen und über Nymphen reden und mir Tipps einholen.

    Melde Dich einfach mal per E-Mail bei mir!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Troubadoura, 24. Mai 2005
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Ich komme zwar nicht aus Erfurt. Aber ich wollte nur schreiben ,daß ich es toll finde, daß du dir solche Mühe gibst. :zustimm: Es gibt leider viel zu viele, die dann gefrustet aufgeben und die Vögel einfach weggeben.

    Ich drücke dir beide Daumen und meine zwei Nymphen alle Krallen, daß es bei euch bald toll läuft und sie die Angst vor dir verlieren. :zustimm: :zustimm:

    Läßt du die Nymphen denn zusammen mit den Wellis fliegen oder getrennt. Ich weiß nur, daß Wellis etwas hektischer sind als Nymphen. Vielleicht lassen sie sich ja von der Unruhe anstecken und es für sie ist der gemeinsame Freiflug zu stessig.
     
  4. #3 FamFieger, 25. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    auch von mir ein Lob,... NACHFRAGEN tun meist die wenigsten,.... :beifall: :beifall:

    Wielange hat du deine Nymphen denn schon, wie alt sind die beiden??
    Sind sie wirklich SCHEU oder genießen sie einfach nur den Freiflug und wollen deshalb nicht mehr in den Käfig?!....

    Versuche es doch mal mit dem "Clicker - Training" ?!....Nähere Infos dazu findest du im Clicker - Training Forum!!
     
  5. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Hallo Abendeule!

    Was verstehst Du unter "tierische Angst"? Sind sie wirklich in Panik wenn sie Dich sehen (kann ich mir nicht vorstellen) oder wollen sie einfach nicht in der Nähe Deiner Hand sein? Das wäre ja "normal" wenn sie nicht handzahm sind. Jedenfalls denke ich nicht das Du Dir Sorgen machen mußt. :)

    Bietest Du außerhalb des Käfigs Futter an? Das könnte der Grund sein warum sie nicht mehr in den Käfig wollen, denn Hunger ist meistens der beste Grund freiwillig in das "Gefängnis" zurück zu gehen. ;) Wirkt bei meinen jedenfalls immer. :D
    Ich hatte am Anfang nämlich die gleichen Probleme wie Du und mußte sie Abends immer einfangen. :( Das wollte ich ihnen auf Dauer natürlich nicht zumuten und so bin ich durch dieses Forum darauf gekommen das man nur warten muß bis sie Hunger haben, dann gehen sie freiwillig rein. :) Zuerst habe ich immer ungefähr eine Stunde bevor sie wieder in den Käfig sollten die Tür zugemacht, so konnten sie nicht mehr an ihr Futter. Habe ich die Tür aufgemacht sind sie schnell rein an die Tröge und dann Tür zu. 8) Inzwischen haben sie es kapiert das sie abends rein sollen und ich brauche solche Tricks kaum noch. :)
     
  6. #5 BoeserENGEL, 25. Mai 2005
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    ich bin zwar nicht aus erfurt.

    aber uns hier im forum kannst du auch gerne fragen. wir können dir evtl auch tipps geben.


    versuch die nymphen an ein stöckchen zu gewöhnen, auf das sie sich setzen, wenn du es ihnen hinhaläst. so musst du deine hand nicht benutzen und den nymphen ist das vielleicht angenehmer.
    ich habe das früher auch so gemacht, als meine nymphen noch recht scheu waren.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Abendeule, 25. Mai 2005
    Abendeule

    Abendeule Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten und Nachfragen *Smile*

    Ach ich will die Nymphen nicht weggeben ich habe sie ja unheimlich gern.

    Ich habe sie jetzt ca 6 Wochen und sie sind ca 4 Monate alt, vielleicht auch älter. So genau konnten sie es uns nicht sagen.

    Sie haben Angst, wenn ich an den Käfig komme. Max faucht sofort und sie weichen zurück. Wenn ich den Käfig zum Futterwechsel öffne, haben sie gleich Panik. Manchmal flattern sie auch rum. Ich mache alles sehr ruhig ohne hektische Bewegungen und rede dabei auch mit ihnen.

    Ich biete ihnen außerhalb des Käfigs kein Futter an. Sie bekommen halt manchmal erst nach 8 Stunden Hunger. Wie jetzt am Wochenende. Wisst Ihr, ich möchte sie nicht unbeaufsichtigt draußen lassen, deshalb traue ich mir sie auch nicht, erst nach Feierabend ca 17 Uhr rauszulassen. Ich hätte dann Nachts keine ruhige Minute, wenn sie noch draußen wären. Ich habe sie 2 Mal einfangen müssen und das tat mir sooo leid und auch weh (Max hat mich kräftig gebissen).

    Ihnen gefällt es sicher draußen sehr gut. Sie sitzen auf dem Seil oder auf dem Baum.

    Was ich auch mal gelesen habe, dass sie sehr gern spielen. Bei ihnen keine Spur davon. Sie sitzen nur rum. Auch im Käfig. Sie haben so tolles Spielzeug, das wird ignoriert.

    Ich habe zwar viel vom Klickertraining gelesen, weiß aber nicht, ob das bei 2 scheuen Vögeln funktionieren würde.

    Daher habe ich auch gefragt, ob jemand hier aus Erfurt ist. Vielleicht könnte derjenige sich mal die Vögel anschauen und mir Tipps geben.

    Ach ja, manchmal lasse ich sie mit den Wellis raus. Sie sind auch sehr aufdringlich. Wenn ich möchte, dass die Nymphen reingehen, sperre ich die Wellis ein. Die sind übrigens so, dass sie bei mir innerhalb von 2 Minuten reingehen, wenn ich das will. Wäre das schön, wenn das auch mal bei den Nymphen funktionieren würde.

    Freue mich auf Eure Antworten.
     
  9. #7 Troubadoura, 25. Mai 2005
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Tja, da holft nur Geduld, Geduld, Geduld. Unsere Henne haben wir jetzt auch noch nicht lange. Sie faucht mich auch immer noch an und flattert im Käfig rum, wenn ich reingreifen. Mache ich jetzt nur noch wenn sie draußen ist. Dann dreht sie halt meckernd ihre Runden. Aber immerhin Sie hat schon Hirse aus der Hand gefressen.

    Mach es wie bei den Wellis, Hirse wirkt Wunder. Nur als Belohnung einsetzen.
    Ich habe die Hirse am Anfang gar nicht zur Verfügung gestellt. Und dann die Hirse mit spitzen Fingern ganz ruhig in den Käfig gehalten. Irgendwann beruhigen sich die Mäuse und dann siegt meist die Neugier. Ich denke Geduld hast du. Sonst würdest du es nicht immer noch probieren. Es kann sein, daß du 20 min oder länger am Käfig stehst. Ich hatte beim ersten Mal fast einen Krampf im Arm. Must halt nur ruhig dastehen. Wie zur Salzsäule erstarrt. Bei mir hat es bis jetzt immer gewirkt. Versprechen tu ich aber nix. Jedenfalls sind sie dann drangegangen. Ich habe sie immer so 10 min knabbern lassen und dann abgebrochen. Und das mehrmals. Vielleicht am Wochenende anfangen, dann hat man die meiste Zeit. Und wenn du Arbeiten gehst: morgens mit der Tasse Kaffee in der einen und der Hirse in der anderen mal 15 min Zeit nehmen. War jedenfalls bei mir so. Bevor die Kinder bei mir kommen muß ich schon den Frühstückskaffee intus haben sonst läuft nichts. So habe ich ihn halt im stehen getrunken. Wenn es nicht klappt nicht schlimm. Vor allem abends probieren. Aber nicht zu spät. Nymphen werden abends wenn sie zu müde sind schnell zickig. Dann klappt gar nichts. Must den richtigen zeitpunkt finden. Aber ich habe eh das Gefühl bei Nymphen beißt man auf Ganit bis bei ihnen der Knoten platzt und plötzlich geht es. Einfach dranbleiben.

    Bin neuriegrig wie es weitergeht. Hoffe aber du findest jemanden aus Erfurt. Ist immmer schöner jemanden zu haben der Erfahrung hat.
     
Thema:

Jemand aus Erfurt hier?

Die Seite wird geladen...

Jemand aus Erfurt hier? - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  2. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  3. Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?

    Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?: Kann mir bitte jemand sagen, was für eine Taube das ist? Ist gestern in Glückstadt zugeflogen. [GALLERY] [GALLERY]
  4. Hat jemand Erfahrung mit Spreizbeinchen bei Zebrafinken

    Hat jemand Erfahrung mit Spreizbeinchen bei Zebrafinken: Hallo, Wir haben heute beobachten können wie unser zebrafinken Küken das erste mal aus dem Nest gepoltert ist. Es ist das einzige Küken, es ist...
  5. Zwergnonnen, hat sie noch jemand?

    Zwergnonnen, hat sie noch jemand?: hallo, mir ist aufgefallen, das man kaum noch verkaufsanzeigen findet. für mich bedeutet das, das sie nicht mehr gehalten werden. weis da jemand mehr?