Jetzt ist sie in Deutschland

Diskutiere Jetzt ist sie in Deutschland im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Also, ich wäre auch für harte Strafen für diejenigen, die meinen sie müssen aus der Reihe tanzen... Es ist nunmal ernst. Schade finde ich, dass...

  1. zooplus

    zooplus Guest

    Also, ich wäre auch für harte Strafen für diejenigen, die meinen sie müssen aus der Reihe tanzen... Es ist nunmal ernst.

    Schade finde ich, dass die Experten so wenig wissen - sogar über das Zugverhalten von bei uns heimischen Höckerschwänen.

    Dass tote Schwäne eher auffallen, als tote Enten halte ich für Schwachsinn!

    Wie sich das Virus verbreiten konnte? - dazu fällt mir nur ein, dass die einzigen Zugvögel, die jetzt schon nach Deutschland fliegen, Stare wären. Kämen diese als Überträger in Frage?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Sittichmama, 16. Februar 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Auf der Ostseeinsel Poel ist seit gestern eine Kurklinik geschlossen worden wegen der Vogelgrippe.

    Und Tamiflu könnt ihr getrost vergessen, hilft nicht wirklich, ist nur Augenwischerei.
     
  4. *Susa

    *Susa Guest

    Ja, aday. Ich und meine Enten, wir rotten Europa aus. Aday, so wichtig nehme ich mich bestimmt nicht!
    LG, Susa
     
  5. #44 Ziegenfreund, 16. Februar 2006
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    ich möchte meine meinung dazu auch mal zum besten geben.

    ich habe meinen hühnerstall letzten sommer gebaut und da war der stall eigentlich nur als nachtquartier geplant. trotzdem habe ich ihn damals schon so groß gebaut, das die hühner darin auch einige tage ohne freilauf auskommen können.

    dann kam die erste stallpflicht im letzten jahr und ich habe aufgestallt. ich habe versucht den hühner das leben im stall so angenehm wie möglich zu machen, habe aber festgestellt, das er für meine 5 hühner dann doch zu klein ist.

    als die stallpflicht zu ende war habe ich mir einen tag zeit genommen, die hühner raus geschickt und ihren stall vergrößert. nun haben sie mit knapp 20m2 einen recht großen stall. sie haben dort drinnen alles was sie auch draußen bekommen würden, außer graß und regen. sie haben sandbäder, sie haben zonen zum verstecken und ein großes fenster durch das sehr viel licht fällt.

    was ich damit sagen will ist, das es meist möglich ist den stall für die tiere einigermaßen artgerecht zu gestalten. bei enten und gänsen ist das sicher schwieriger als bei hühnern, bedingt durch die benötigte bademöglichkeit, aber nicht unmöglich.

    und zum eigentlichen thema, ich habe meine hühner gestern schon nicht mehr raus gelassen. mir ist es dabei auch wurscht, ob die stallpflicht erst freitag oder wann auch immer in kraft tritt. ich möchte meine hühner nämlich behalten. es bringt mir und auch den hühnern nichts, wenn ein kranker schwan ihnen ins gehege kotet und meine hühner dann sterben.

    klar ist die chance das ein kranker schwan genau in mein gehege kotet sehr gering, aber sie besteht. warum also so unvorsichtig sein? die anwohner auf rügen haben in interviews das gesagt, was bei solchen dingen immer alle sagen "wir hätten nicht gedacht, das das ausgerechnent bei uns passiert"

    deshalb gebe ich glanzfasan und aday auch vollkommen recht. alle die sich nicht an die verordnung halten handeln grob fahlässig und gehören bestraft!
     
  6. #45 Vogelklappe, 16. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Der Titel des Threads ist irreführend. Die Vogelgrippe kann nicht erst "jetzt" in Deutschland gewesen sein, und plötzlich findet man überall tote Vögel, die es vorher auch schon gab:
    Ein paar Hundert waren es allemal, obwohl es nett wäre, aday, wenn Du einfach 'mal Quellen für Deine Thesen einstellen würdest.

    Warum hat man nicht letztes Jahr schon auf H5N1 untersucht oder tote Vögel eingeforen, damit man es jetzt nachholen kann ? Wo bleiben die Ergebnisse, ob es sich um neue oder alte Infekte handelt, unterscheidbar am Antikörpertiter ?

    Zooplus, die verendeten Schwäne waren keine Zugvögel !

    Ach ja ? Kennst Du die aktuellen Zahlen der "normalen" humanen Influenza dieser Saison, aday ? Wie hoch ist denn diese "Gefahr" ? Überhaupt komisch, wo sind eigentlich die jedes Jahr von der Presse herbeigeschriebenen "Grippetoten" in diesem Winter nur alle geblieben ? Gibt's die etwa deshalb bislang nicht, weil man alle Grippefälle - vor allem bezüglich des Erregers - genauer angeschaut hat ?
    http://www.thueringen.de/de/tllv/presse/pm/14911/uindex.html
     
  7. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Diese Zahl wurde von einem im gestrigen Brennpunkt um 20.15Uhr von einem Vogelkundler in den Raum geworfen. Der Name des Vogelkundlers war glaube ich Dost oder so ähnlich.

    Wegen deinen Fragen nach Grippefällen solltest du vielleicht mal hier vorbeischauen:
    http://www.influenza.rki.de/
    da werden sie vielleicht geholfen
     
  8. #47 Vogelklappe, 16. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Die Zahlen des RKI kenne ich, aday, aber trotzdem danke, weil ich genau das meine: nun schau' Dir bitte die Zahlen der AGI von 2004/2005 für Thüringen an und dann die aus meinem Link. Kannst Du für jedes Bundesland finden, oder frag' die dortigen Gesundheitsämter.
    Na, dämmert's ?
     
  9. zooplus

    zooplus Guest

    Ich weiß, dass Schwäne keine Zugvögel sind. Die Experten sind sich aber nicht sicher, ob diese Schwäne nicht doch von Rußland oder sonstwoher gekommen sein könnten... - wegen Kälte, Nahrungsmangel oder sonstwas!
     
  10. #49 Karin, 16. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2006
    Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Klar ! Super ! Hier löffeln die Geflügelhalter die Suppe aus, die andere der ganzen Welt eingebrockt haben.
    Wirklich bestraft wird doch nur einer und das ist das Geflügel, welches gewohnt ist in "Freiheit" zu leben.
    Doch diejenigen, die überhaupt dafür verantwortlich sind, dass dieses Virus sich derart verbreiten konnte, bleiben verschont.

    Aber ich sehe schon ! Die Panikmache und Hysterie hat nun vollends um sich gegriffen und ich ahne, was passieren würde, wenn es hier in Deutschland tatsächlich mal einen Todesfall bei Menschen durch H5N1 geben sollte,. Die Vergasungsaktionen von Millionen Geflügel sind dann wahrscheinlich noch das humanste an allem.
     
  11. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Das mag für 5 Hühner gehen und vielleicht auch für 2 Gänse und Enten, doch was machen die Leute die 20, 40 oder 50 Hühner haben ?
     
  12. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Was soll mir dämmern? Willst du uns jetzt hier einreden es gäbe keine Grippefälle beim Menschen und somit ist eine Vermischung Ausgeschlossen?
    Kannst du dich noch an England vor ein paar Jahren erinnern? So etwas kommt manchmal schneller als vielleicht Vogelklappe denkt.
    Das hört sich ja fast so an, als würdest du die Meinung vertreten das es keine Grippetoten gibt, sondern sich die Presse Ausgedacht hat. Was versuchst du uns hier vorzumachen?
    Es fehlt jetzt nur noch die Aussage unserer Fachfrau Vogelklappe, das sich der Vogelvirus (der übrigens auch schon für Menschen alleine tötlich sein kann) nicht mit einem Grippevirus-Typ "vermischen" kann, der wesentlich besser von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.
    Ich weis ja, du hälst nicht viel von den eigentlichen Fachleuten, aber trotzdem darf man die Tatsachen nicht leugnen. Die Erfahrung aus der Vergangenheit bestätigt doch eigentlich die Gefahr.

    Übrigens:
    Bevor der thread wieder geschlossen werden muß wegen Abschweifungen zum eigentlichen Thema (wozu ich mich leider aufgrund deines Beitrages auch genötigt sah), möchte ich dich bitten auch im Interesse der anderer User die sich für das eigentlich Thema Interessieren, für deinen humanmedizinischen Ausführungen doch vielleicht einen anderen Platz zu suchen, der passenter ist, oder ist da vielleicht nicht genug los oder deine Meinung nicht gefragt?
     
  13. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich das richtig verstanden? Deiner Meinung nach sollen wir die Tiere weiter frei laufen und verrecken lassen, nur allein schon aus dem Gleichheitsgrund weil in Afrika vielleicht in einem Entwicklungsland mit weniger möglichkeiten vom Informations- und Bekämpfungsstand, die Tiere vielleicht auch noch frei rumlaufen?
    Na Klasse, das sind ja Aussagen. Der Sprung vom Vogel zum Menschenvirus kann bei uns auch passieren, oder glaubst du allen ernstes, der Virus würde Grenzen kennen?
     
  14. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht mal ihren Gerümpelstall mit Spermüll ausräumen und die Tiere dort aufstallen, teilweise schlachten oder Verkaufen,....
    Auf jeden Fall nicht in Wildwestmanieren verfallen und auf die Gesetze zu lasten unserer (auch der unserer Tiere) Gesundheit sch....
    Selbst bei 50 Hühner würde sogar eine Umgebaute Garage noch ausreichen und bei 20 schon allemal. Improvisieren ist halt gefordert und nicht der Sturkopf der sagt: Alles was die Politiker für unser Land bestimmen ist sch.. und ich halte mich nicht daran.
     
  15. #54 Vogelklappe, 16. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aday, huhu ? Lesen ! Ich habe Grippezahlen von Thüringen eingestellt !

    Und für eine Vermischung reicht ein einziger (zu spät erkannter) Fall.

    ???. Die Presse schrieb jedes Jahr von zehntausenden Grippetoten. In Deutschland ! Soll ich ernsthaft annehmen, das hättest Du nie gelesen ?

    Und deshalb habe ich gerade heute Vormittag Kekule zitiert.

    Willst auf diesem Niveau weiterdiskutieren, aday ?
     
  16. #55 Vogelklappe, 16. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Doch, Zooplus, aber um Erklärungsnöten vorzubeugen, wie und wann dann das Virus dann in Standvögel gekommen sein könnte...und die toten Greifvögel sind sicher auch aus Sibirien hergeflogen.
     
  17. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Offensichtlich habe ich noch eins, was man von anderen die einfach das geschriebenen Wort nicht lesen können oder aber eine Gefahr Leugnen nicht haben.
    Wenn du dir deine letzten Beiträge mal genau durchlesen würdest und auch verstehen würdest, kommst du vielleicht dahinter.

    Gruß, von jemanden der versucht höflich zu schreiben und nicht mit diversen Beiträgen versucht ein Thema schliessen zu lassen welches nicht dem eigenen Weltbild entspricht.
     
  18. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Schon wieder so ein Versuch? Hast du schon mal was davon gehört, das der Habicht kein Veganer ist und selbst an Aas geht? Dummerweise kann er nicht vorher die Tiere ins Labor schicken, wo sein Futter in späh auf Krankheiten Untersucht wird und das selbst Höckerschwäne fliegen können dürfte auch bekannt sein, oder? Aus Sibierien müssenten die aber nicht kommen, genausowenig wie der Habicht. Natürlich können die Erreger aber auch vor Ort die Höckerschwäne angesteckt haben, dummerweise haben die aber keine Reisepapiere dabei und einen Visumsantrag haben die auch nicht vorher gestellt.
     
  19. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    es wird immer von Höckerschwänen geredet, ein Teil der Schwäne die gestern in den verschiedensten Nachrichtensendungen aus dem Wasser gezogen wurden waren allerdings Singschwäne, wie man beim aufmerksamen zuschauen sehen konnte. So viel zum Thema wie sich ein Standvogel anstecken kann..............
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zooplus

    zooplus Guest

    Wegen dem Habicht brauch ich ja wohl nichts mehr zu erklären (siehe oben)

    Mal eine andere Frage, warum sterben Enten nicht an dem Virus?
     
  22. Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
Thema:

Jetzt ist sie in Deutschland

Die Seite wird geladen...

Jetzt ist sie in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  2. Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR

    Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR: Hallo, hier noch ein Tip für heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr. Es handelt in der Sendung vom Müritz-Nationalparks mit einer großen Artenvielfalt...
  3. Wildes Deutschland RBB

    Wildes Deutschland RBB: Hallo, ich habe den Film gestern gesehen und war ganz interessant. Siehe hier, wird auch wiederholt: Wildes Deutschland - Die Lausitz -...
  4. Umzug von Schweden nach Deutschland

    Umzug von Schweden nach Deutschland: Vielen Dank für die schnelle Aufnahme Ich bin vor 10 Jjahren mit meinem Jacko Blaukopfamazone 27 Jahre alt von Deutschland nach Schweden gezogen....
  5. Krauskopf-arassari in Deutschland legal?

    Krauskopf-arassari in Deutschland legal?: Hey Leute ich hab mich komplett in diese tuaknart verliebt, bin aber nicht sicher ob mal sie überhaupt normal in deutschland kaufen und halten...