jungen Nymphen, wie lange füttern??

Diskutiere jungen Nymphen, wie lange füttern?? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich benötige mal eine Antwort von Jemandem, der Nymphen züchtet. Vor neun Wochen bekam ich einen jungen Vogel von einem Züchter, der seine...

  1. #1 christinek, 6. Juli 2008
    christinek

    christinek Guest

    Hallo,
    ich benötige mal eine Antwort von Jemandem, der Nymphen züchtet. Vor neun Wochen bekam ich einen jungen Vogel von einem Züchter, der seine Nymphen nicht mehr halten konnte.
    Der Kleine war gerade 2 Tage aus dem Nest und der gute Mann erzählte mir, dass er noch von mir mit entsprechendem Futter - was er mir auch mitgab, sowie einen von ihm gefertigten Löffel - ca. 14 Tage gefüttert werden müsse. Hab ich auch gemacht und der Kleine liebt es. Er hat auch schon Körner gefressen, aber sehr verhalten und am liebsten die gekeimten. Ich habe noch einen Gallah, der sehr gerne gekeimte Körner frisst und die deshalb auch meist zur Verfügung stehen.
    So nun ist der Kleine/Grosse schon über 9 Wochen bei mir und will immer noch das Aufzuchtfutter haben, was ich ihm auch noch immer 2 x täglich gebe. Der Züchter ist für ein paar Monate nach Europa - ich lebe in Neuseeland - und deshalb kann ich ihn auch nicht fragen.
    Der Vogel ist ganz vergnügt und frisst dann auch tagsüber Körner, aber ich denke recht wenig.
    Ich füttere "Kaytee exact" Hand Feeding Formula for all Baby Birds
    Durch das füttern ist er natürlich so zahm, dass er mir am liebsten auf Schritt und Tritt folgen will und auch noch in die Taschen klettert.
    Vielleicht kann mir ja mal jemand einen Tipp geben.
    Viele Gruesse und einen schönen Sonntag
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christinek, 7. Juli 2008
    christinek

    christinek Guest

    Schade, dass niemand antowrtet

    Ich hatte gedacht, hier mal eine Antwort zu bekommen.
    Christine
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine

    ich hätte dir ja gerne geholfen, aber ich hatte noch nie Nymphennachwuchs.
    Bei uns in Deutschland benötigt man zum Züchten eine Genehmigung. Selbige habe ich nicht, weil ich keine Zuchtabsichten habe.

    Was den Züchter angelangt, finde ich es unverantwortlich, die kleinen, nicht futterfesten Vögelchen abzugeben. Hätte er denn nicht diesen Nachwuchs noch von deren Eltern aufziehen lassen können ? Verstehe ich nicht.

    Wie gesagt, helfen kann ich dir nicht. Vielleicht findest du im nachfolgenden weiterführende Links, die deine Fragen hoffentlich beantworten. Ich wünsche dir und deinem kleinen Nymphen viel Glück und alles Gute :trost:

    hier der Link, mit weiterführenden Links über Nymphensittiche:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=23719
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Christine....

    ich sehe gerade, dass viele dieser Links ins Nirgendwo führen :~

    Vielleicht könntest du diesen Züchter ja mal fragen. Vielleicht per PN (im Profil die Registerkarte "Kontaktinformation" anclicken, dann Persönliche Nachricht/PN). Ich kenne ihn als sehr erfahrenen Vogelhalter und Züchter, sowie als sehr hilfsbereit.

    Ansonsten mal abwarten, vielleicht meldet sich doch noch jemand :?
     
  6. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Christinek,

    bin zwar kein Züchter, hatte aber auch schon Nymphennachwuchs.
    Wenn der Kleine schon 9 Wochen alt ist, wird er Dir nicht mehr verhungern.

    Der Kleine ist verwöhnt! Ist doch angenehmer gefüttert zu werden, als selbst zu fressen. Mein Kleiner hat damals auch immer noch gebettelt, die Eltern haben es einfach ignoriert. Manchmal hatte ich wirklich Mitleid mit ihm, wenn die Eltern einfach weg geflogen sind, und er immer hinterher und gebettelt und gebettelt und gebettelt.

    Reduzier das Aufzuchtfutter auf einmal täglich, dann ist er gezwungen, selber mehr Körner zu knacken. Und beobachte das Ganze. Und dann entwöhn ihn ganz langsam, Tag für Tag.

    Viele Grüße
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei meinen Nachzuchten wurde jeweils das Jüngste der Küken "ewig" gefüttert... es bettelte bestimmt 3 Monate lang erfolgreich.
    Seine Geschwister waren ja nur 2-6 Tage älter und wurden viel früher "abgestillt"
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo Christine,

    was ist nun mit dem kleinen Futterzwerg geworden:zwinker:

    hat er das andere Futter angenommen, oder läßt er sich noch weiter verwöhnen?;)
     
  10. #8 mieziekatzie, 19. Juli 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    mit gekeimten Futter wird er noch mehr verwöhnt, sodass er die Schale nicht mehr aufknacken muss.

    am besten etwas kürzer treten, sonst hängt er dir noch ewig hinterher.

    Darf ich mal fragen, ob du noch einen Kakadu (Galah) hast bzw. noch einen Nymphensittich dazu?
    Zwar sind die Vögel miteinander verwandt, aber als "Pärchen" würd ich sie trotzdem nicht halten.

    Am besten wärs, wenn du für den Rosakakadu noch einen Partner hast und für den Nymphensittich.

    Den sogenannten "Züchter", würd ich in allerdings meiden, unverantwortlich, Vögel in unerfahrene Hände zur weiteren Aufzucht zu geben, auch wenn er nurmal 1mal täglich gefüttert werden soll.
     
Thema: jungen Nymphen, wie lange füttern??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange nymphensittich füttern

    ,
  2. nymphensittich wie lange befüttert

    ,
  3. nymphensittich aufzuchtfutter

    ,
  4. junge nymphensittiche,
  5. nymphensittich wie lange zufütern futter,
  6. ernährung junger Nymphensittiche,
  7. nymphensittich wie lange im nest,
  8. junge nymphensittiche füttern,
  9. nymphensittich küken ernährung,
  10. nymphensittich küken fütterung,
  11. nymphen eltern,
  12. wie lange nymphen küken füttern,
  13. nymphensittich füttern wi lang,
  14. ab wieviel wochen vertragen nymphenjunge körner,
  15. was fressen junge nymphen,
  16. was essen gern numphen baybis