Käfige sind Tierquälerei

Diskutiere Käfige sind Tierquälerei im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, na gut, der Titel ist ein wenig reisserisch gewählt. :) Eigentlich wollte ich es als Frage formulieren, aber dann bin ich doch zur...

  1. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo,

    na gut, der Titel ist ein wenig reisserisch gewählt. :)
    Eigentlich wollte ich es als Frage formulieren, aber dann bin ich doch zur Aussage gewechselt.

    Ich wollte mich mal nach euren Erfahrungen erkundigen. Mir ist seit einiger Zeit schon aufgefallen, dass Nymphensittiche, die in "normalen" Käfigen gehalten werden, einen kleinen Schatten weg zu haben scheinen.
    Sie sind extrem laut, kreischen häufig und intensiv. Teilweise sind sie hyperaktiv und klettern wie verrückt zwischen den 2 oder 3 Stangen hin und her. Auch dieses stundenlange "In-die-Stäbe-hacken" scheint irgendwie damit zu tun zu haben.
    Sobald man den Käfig aber weglässt (sprich: Vogelzimmer), werden diese "Verrückten" schlagartig wieder normale Tiere.

    Unter "normale Käfiggröße" sehe ich mal alles, was unter 100 x 100 cm Grundfläche liegt. Hat sicher seinen Grund, warum das im BML Gutachten so steht, oder?

    Wieso sehen das so viele Vogelbesitzer nicht? Was sollen denn die armen Nymphies noch machen, um ihren Besitzern zu zeigen, dass sie aus diesem Gefängnis raus wollen?
    Oder sehe ich etwa die wahre Ursache dieser Probleme nicht? Sehe ich das zu extrem?

    Wieso werden Minikäfige von 30 x 30 noch immer im Handel angeboten?
    Wieso steht im Tierschutzgesetz nichts über die konkreten Bedürfnisse der Vögel?

    Es ist so frustrierend. :(

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggie

    Maggie Guest

    nicht ganz so kraß...

    Hallo Katrin!
    Ich finde Dein Thema auch etwas kraß formuliert, denn dann müßte man sich ja auch fragen, warum man Tiere überhaupt noch in der Wohnung hält, die ja gar nicht den natürlichen Lebensräumen entsprechen... Aber egal;)
    Ich verstehe allerdings auch nicht, warum diese unwürdigen, kleinen Käfige noch verkauft werden...
    Wir haben eine Voliere, die (leider) eher hoch als breit und tief ist. Allerdings bekommen unsere Geierlein wenn es geht jeden Tag Freiflug und sie machen den Anschein, die Voliere als "zu Hause" anzusehen, auf dem sie immer wieder landen, und darin fressen und schlafen können. Leider hat nicht jeder die Möglichkeit für ein eigenes Vogelzimmer, aber ich möchte es auf jeden Fall einplanen, wenn ich in eine größere Wohnung umziehe!

    Sieh's nicht zu eng;)

    liebe Grüße, Charlie
     
  4. Tatjana

    Tatjana Guest

    Käfige

    Hallo,

    ich finde diese kleinen Käfige wirklich schlimm.
    Als mein Mann mich mit den beiden ersten Nymphen überraschte, hatte er einen Käfig mitgebracht, so ein großener, goldener. Der Fachhandel meinte, der wäre groß genug. Wir hatten sie eh jeden Tag fliegen lassen, aber wenn sie mal einen Tag drinnen bleiben mußten, waren sie ganz aufgeregt. Also fingen wir mit den Volieren an, die kleinen Käfige sind jetzt "Quarantänekäfige", zum Glück noch nie begründet genutzt.

    Ein Tier sollte schon genug Platz haben und sein eigenes Revier.

    Was ich lustig finde: Wenn ich an allen Volieren die Türe aufmache (guter Flugverkehr), was meint ihr, was die Geier machen? Sie gehen in die Käfige der "Konkurrenz", schauen sich alles an, fressen. Dann fliegen sie wieder eine Runde, knabbern Blumen etc alles an, dann wieder in die Voliere.

    Als der Nachwuchs weggegeben wurde, wollte die Älteste nicht in so ein kleines Ding rein (für den Transport). Sie war ganz aufgeregt, flog umher. Deswegen hatten wir für einen Tag unsere Kleinen in einen kleinen käfig untergebracht, damit sie sich an den Transport gewöhnen. Die Türe stand aber offen, so daß sie jederzeit raus konnten. Ich frage auch alle, die von uns einen Vogel möchten, wo sie sie unterbringen. Ist nicht böse gemeint, aber die Geier sollen es doch gut haben.

    Was wir festgestellt haben: während der Brut brauchen die Geier nicht so viel Platz, es ist dann eine recht müde Truppe. Ist man gar nicht gewöhnt, so ein ruhiger Haufen ;)

    Ich finde, daß der Fachhandel da besser beraten sollte. Eine Voliere ist einfach das beste, so können die Geier eine Runde flattern.

    Liebe Grüße
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Käfige sind KEINE Tierquälerei

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  6. #5 phantomine, 14. Januar 2001
    phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Muß noch meine Meinung dazu abgeben: Käfige sind wohl keine Tierquälerei - buis jetzt wars bei allen meinen Nymphen so, daß sie ihn als Zufluchtsort, Futterplatz und Schlafstelle angesehen haben (ich hatte als Übergang mal einen kleineren kaufen müssen, weil der alte zu Bruch ging und ich mir die größere Variante zu dem Zeitpunkt nicht leisten konnte - der Käfig aber hermußte). Mein Krümel hat sogar den mit Begeisterung angenommen - dazu muß ich sagen, daß er es irrsinnig gern eng mag - der quetscht sich auch heraußen in die kleinsten Zwischenräume rein und kann dort stundenlang drin hocken - je enger und dunkler desto besser!

    Das Schneckerl ist der erste Vogel der von der Varainte Käfig nicht ganz so begeistert ist - kommt aus einer Voliere. Nun, jetzt leben Beide in einem Vogelzimmer, der Käfig steht aber noch immer drinnen (vielleicht brauch ich ihn ja mal)! Gelegentlich geht das Krümelchen rein zum Schlafen und sie sitzt dann am Käfig oben und schläft dort! ABER: das Austoben in der Früh, das wilde Geschrei und Herumgerenne - das gibts im Zimmer genauso, wie es das bei ihr im Käfig gegeben hat!!! Kein Unterschied!

    Sicher, sie wird sich in einem Käfig wahrscheinlich nie so wohlfühlen, aber ich glaube es liegt auch am Vogel und seinen grundlegensten Verhaltensweisen - so war mein Krümel im Käfig immer total ruhig und hat den Vormittag verpennt (genauso macht er's im Vogelzimmer - wenn sie ihn läßt - auch) und er ist erst am Nachmittag aktiv geworden - klar, fing er an im Käfig herumzuturnen, wenn ich heimkam - die "Laß mich raus"-Prozedur!

    So, langer Rede kurzer Sinn - ich glaube, es kommt auch auf den Vogel an und wie er sich in einem Käfig wohlfühlt oder nicht!

    mfg, Karin!
     
  7. #6 Thomas_V_2000, 16. Januar 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Hallo,

    ich glaube, daß einzige Problem ist die vorrausgehende Beratung bei "Neulingen" wie mir. Das ein Käfig mit einer Grundfläche von 30 x 60 (Höhe 80cm)für einen Nymphie zu klein ist, wird doch jeder nach einiger Beobachtung des Vogels selbst erkennen. (Aber eben vielleicht noch nicht im Zoofachgeschäft)

    Im ZooFACHGESCHÄFT wurde mir jedoch solch ein Käfig als "vollkommen ausreichend" empfohlen. Glücklicherweise akzeptiert mein Vogel den Bauer als Pension. Nur zum Essen und schlafen geht er da mal rein. sonst sitzt er auf meiner Schulter.


    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Käfige sind Tierquälerei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. käfige sind tierquälerei

Die Seite wird geladen...

Käfige sind Tierquälerei - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...