Kanarien mit Luftsackmilben - es wird nicht besser

Diskutiere Kanarien mit Luftsackmilben - es wird nicht besser im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo. am 7. dezember wurden meine kanarienvögel mit ivomec gegen luftsackmilben behandelt. 14 tage später sollten sie laut TÄ erneut ivomec...

  1. asty

    asty Guest

    hallo.
    am 7. dezember wurden meine kanarienvögel mit ivomec gegen luftsackmilben behandelt. 14 tage später sollten sie laut TÄ erneut ivomec aufgetragen bekommen. also haben alle am 21.12. (donnerstag) das mittel erneut bekommen. allerdings wirkt es bei einem kanarienweibchen nicht! es ist immer ein auf und ab, mal hat sie keine probleme beim atmen, manchmal hustet sie dolle und der schnabel öffnet sich während des atmens. übertag ist meist alles in ordnung, nur abends und nachts gehts los. grad eben war es ganz schlimm, sie hat den schnabel so weit es geht aufgemacht. :(

    ich habe mich im internet über luftsackmilben schlau gemacht und einen anderen behandlungszeitraum gefunden nämlich 1., 5. und 9. tag. heute ist der 4. tag nach der zweiten behandlung. darf man auch am 4. tag die behandlung wiederholen?
    die kanarien werden seit jahren in einer geschützten außenvoliere gehalten. zurzeit ist hier ziemlich nasses wetter. verhindert das das gesundwerden vielleicht? sollte ich sie lieber reinholen?

    bitte antwortet schnell.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich kenne Die Behandlung mit Ivomec so: 3 mal im wöchentlichen Abstand (also z.B. Montags geben und Montags die Woche darauf wieder, gesamt 3mal), so habe ich es bei meinen Gouldamadinen gehandhabt und hatte nach der Behandlung keine Probleme mehr und das ist jetzt fast ein Jahr her.


    LG
    Crissi
     
  4. asty

    asty Guest

    ok. dann sollte ich das doch mal versuchen.


    kannst du mir auch auf meine letzte frage eine antwort geben? ob ich sie lieber in die wohnung holen sollte?
     
  5. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich denke wenn es wirklich LSM sind, dürfte es keine große Rolle spielen ob sie jetzt draussen sind oder nicht.
    Aber vielleicht meldet sich da auch noch jemand zu Wort, da ich meine alle in der Wohnung halte.

    LG
    Crissi
     
  6. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo!

    Also eigentlich müsste das Ivomec bei LSM helfen...
    Gibt sie den nachts auch knackende Geräusche von sich? Dies ist ein eindeutiges Anzeichen für LSM.
    Hast du auch schon mal an Aspergillose gedacht? die genauen Krankheitszeichen dafür kenn ich nicht, hat aber auch was mit der Atmung zu tun.
    Wegen reinholen: Also ich denke dass es bei allen Krankheiten besser wäre, wenn das Tier in einem geschützten Raum ist und nicht wie draußen eventuell noch zugluft abbekommt. Sollte sie sehr schwach sein, würde ich sie reinholen in einen nicht zu warmen Raum, damit die Umstellung nicht zu groß ist. Sollte sie sich sehr schlecht fühlen, kannst du ihr auch mal ne Rotlichtlampe aufstellen. (an eine Ecke des Käfigs, damit sich vogel aussuchen kann ob er ins warme will oder nicht)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. sigg

    sigg Guest

    Sicher sollte es logisch betrachtet besser sein, einen kranken Vogel reinzuholen.
    Denn auch die Temperatur und Nässe zehren an der Widerstandskraft.
    Unsonsten hat Omega schon alles zu der Innenunterbringung gesagt. Der Vogel sollte erst wieder im nächsten Frühjahr raus.
     
  9. asty

    asty Guest

    hallo
    danke für eure antworten!

    also das weibchen hatte ich an dem abend noch reingeholt.

    der vogel wird jetzt in kürzeren abständen mit ivomec behandelt und muss inhalieren. seit freitag abend hustet sie nicht mehr so viel. man merkt auf jeden fall, dass es besser geworden ist.
     
Thema: Kanarien mit Luftsackmilben - es wird nicht besser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftsackmilben bei kanarienvögel

    ,
  2. Kanarienvögel luftsackmilben Symptome

    ,
  3. kanarien mit ivomec behandelt ....nicht besser

    ,
  4. Kanarienvogel bekommt 3 mal ein mal wöchentlich ivomec
Die Seite wird geladen...

Kanarien mit Luftsackmilben - es wird nicht besser - Ähnliche Themen

  1. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  2. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  3. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  4. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  5. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]