kanarienhenne mit gnubbeln an den beinchen

Diskutiere kanarienhenne mit gnubbeln an den beinchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; unsere kanarienhenne berta (5 3/4 jahre alt) hat an beiden beinchen oberhalb der krallen harte gnubbel. außerdem hat sie einen kahlen hals. sie...

  1. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    unsere kanarienhenne berta (5 3/4 jahre alt) hat an beiden beinchen oberhalb der krallen harte gnubbel. außerdem hat sie einen kahlen hals. sie hat wohl aber keine schmerzen, verhält sich ganz normal und ist munter und fröhlich. sie wird mit homöopathischen mittel behandelt (durch tierheilpraktikerin, calcium carbonikum c 200, silicea c 30), bisher jedoch ohne sichtbaren erfolg, aber auch ohne verschlechterung. es gibt aber keinen echten befund, was es eigentlich ist (auch nicht vom vogelkundigen tierarzt).
    hat jemand schon etwas ähnliches gesehen oder an einem eigenen vogel gehabt?
    ich danke für eure hinweise.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 11. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Uwe,

    das sieht mir ganz nach einer Gelenkentzündung aus. Bei den Gelenkentzündungen unterscheidet man zwei Arten, einmal die sogenannte sterile Gelenkentzündung, die nicht von Bakterien hervorgerufen wird. Ursache sind meist Übergewicht, falsche Sitzstangen, ergo eine Fehlbelastung der Ständer. Ich habe vor 1 1/2 Monaten drei Wellis übernommen, die hatten in ihrem Käfig selbgesägte Plastiksitzstangen, total glatt, einfach grauenhaft. Eine der Drei hatte auch dermassen entzündete und geschwollene Füße. Inzwischen sind ihre Ständer wieder absolut normal.

    Und dann die bakterielle Gelenkentzündung, durch kleinste Verletzungen dringen Krankheitserreger ein und verursachen eine Entzündung. Behandelt wird das mit Antibiotika. Diese Form ist für die meisten Gelenkentzündungen verantwortlich.

    Bist Du sicher, dass Dein TA vk ist? Ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen. Dein Vogel hat mit Sicherheit Schmerzen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,
    erst mal vielen dank für die schnelle reaktion. dass du davon ausgehst, dass berta schmerzen hat, beunruhigt uns jetzt doch. von glatten sitzstangen kann es eigentlich nicht rühren, denn unsere vögel haben naturäste. werde in jedem fall das mit der gelenkentzündung mit der heilpraktikerin besprechen und eine weitere meinung einholen. ist es wahrscheinlich, dass eine verletzungsbedingte gelenkentzünung an beiden ständern auftritt? kannst du uns sagen, womit deine wellidame behandelt wurde und wie das medikament verabreicht wurde?

    danke für deine hilfe.
     
  5. #4 charly18blue, 11. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Uwe,

    ich war mit ihr beim TA und er sagte, dass geht von selbst weg, sobald sie auf Naturästen sitzt und in meinem Vogelzimmer gibts nur Naturäste und Sitzseile in allen möglichen Stärken. Er hatte Recht, binnen einiger Tage sahen die Füße schon sehr viel besser aus und heute sieht man gar nichts mehr.

    - Hier findet Du eine Liste vogelkundiger TÄ, lies bitte auch die Kommentare dazu. Ich weiß nicht, ob die Heilpraktikerin Dir in dem Fall weiterhelfen kann, ist sie denn auf Vögel spezialisiert?

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    nein, die tierheilpraktikerin ist nicht auf vögel spezialisiert. ich habe bei ihr sehr gute erfahrungen mit hunden gemacht. mit den kanarien bin ich deshalb jetzt auf sie gekommen, weil der vogelkundige tierarzt, bei dem wir mit den vögeln sind (er sthet hier auch auf der liste, allerdings ohne kommentar), einige unserer vögel zwar wochenlang behandelt hat - verbunden mit dem entsprechenden stress für die kleinen - sie dann aber letztlich doch gestorben sind...
    daher wollte ich jetzt einfach mal einen anderen weg gehen. wegen berta bin ich mit der tierheilpraktikerin bishr nur in telefonischem austausch, da eigentlich noel (siehe kanarienhahn mit gnubbel unter dem auge) von ihr behandelt wird, und das, nachdem zwei fachärzte nicht weiter wussten. aber wir haben uns auch überlegt, berta nun doch zum normalen vogelkundigen tierarzt zu bringen. wollte nur gerne hier meinungen hören, was es sein könnte, falls der ta sich unsicher sein sollte.
     
  7. #6 charly18blue, 11. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Uwe,

    - die Liste ist keine Gewähr dafür, dass auch jeder TA wirklich vk ist und ganz ehrlich, irgenwie hört sich das so an, als ob Dein TA doch nicht so die Ahnung von Vogelbehandlung hat.

    Ich kann Dir nur raten, einen anderen TA aufzusuchen, als der bei dem ihr bislang gewesen seid. Und den Hahn mit den Augenproblemen würde ich gleich mitnehmen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. Trine111

    Trine111 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23617 Stockelsdorf
    Hi Susanne,

    ja das stimmt wohl. Ich habe nachdem ich Eure Liste hier im Forum erhalten habe, die TÄ, die dort angeboten wurden alle angerufen, keiner von den 12 TÄ auf dieser Liste war vogelkundig. Vielleicht sollte man diese mal überarbeiten, oder diese Liste garnicht mehr anbieten hier im Forum ???

    Liebe Grüße und gute Nacht an Alle
    Nadine
     
  9. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ich habe zwar noch nie Kanarienpocken gesehen, aber wenn Dein Hahn am Auge auch etwas hat und die Henne an den Füßen, dann hat mich diese Antwort aus einem anderen Thread daran erinnert...( da wurde auch nach Knubbeln gefragt....

    von 1941heinrich
    --------------------------------------------------------------------------Hallo Piepken , an Pocken der Hautform glaube ich nicht denn dann wären ja auch in den Schnabelwinkeln oder an den Augen ansätze zu sehen.Soviel wie ich gelesen u. auch gehört habe sind diese Wucherungen dann auch naß
     
  10. #9 Alfred Klein, 12. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Tja, diese Liste hatte ich in meiner Zeit als Modi hier mal überarbeitet, hatte jedoch nicht die Rechte die Liste zu ändern.
    Also hatte ich die Änderungen an den Admin geschickt damit dieser sie einträgt.
    Das ist jetzt schon über ein Jahr her und passiert ist überhaupt nichts. Eventuell sollten hier mal massive Userbeschwerden erfolgen damit der Verantwortliche irgendwann mal in die Gänge kommt.
     
  11. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo alfred,
    das finde ich sehr bedauerlich, zumal die vorarbeit ja bereits von dir gemacht worden ist. ich fände es schon hilfreich, wenn es eine überarbeitete liste gäbe, zumal es nicht in allen regionen einfach ist, einen vogelkundigen tierarzt zu finden. ich habe selbst schon drei verschiedene besucht, wobei der erste leider aus einer gemeinschaftspraxis ausgeschieden und weggezogen ist, die erfahrungen bei den anderen eher "gemischt" waren. daher finde ich auch die kommentare interessant. ich wäre also sehr dafür, wenn die liste eingestellt würde!
     
  12. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    hier hattest du auch wegen einem kranken Kanarie gefragt.... kann da vielleicht doch ein Zusammenhang bei sein ?

    es grüßt Hilli
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 charly18blue, 13. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Alfred und auch alle anderen,

    - dieses Thema - Tierarztliste - ist in diesem Threat behandelt und von Olli abgearbeitet worden. Wenn jemand neue Infos über Änderungen auf der Liste hat, sind wir Euch immer dankbar, wenn ihr uns das zur Verfügung stellt. Könnt Ihr dann per PN an Olli -Geierhirte-, den Moderator bei den anderen Papageien, Loris und im allgemeinen Vogelforum richten.

    Liebe Grüße Susanne
     
  15. Zirpa

    Zirpa Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, ZH
    Hallo!

    ich hatte eine Kanariendame mit genau solchen Knubbeln an den Füssen. Die vogelkundige TÄ machte einen kleinen Schnitt und einen Abstrich des Sekrets. Das Sekret war gelblich und zähflüssig, die Diagnose war dann: Hautpocken.

    Die Hautpocken verlaufen nicht tödlich, die Knubbel heilen innert zwei Wochen wieder ab und der Vogel ist danach meist symptomlos.

    Parallel dazu können aber noch andere Pockenformen auftreten, dann wirds schwieriger... bei meinen Vögeln traten noch zwei Lungenpockenformen auf, diese Kanaris starben daran.
     
Thema: kanarienhenne mit gnubbeln an den beinchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pocken kanarien krallen