Kanariennachwuchs

Diskutiere Kanariennachwuchs im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo Es ist lange her das ich nicht mehr hier was schrieb. Also letztes Jahr habe ich 3 Nachwuchse bekommen und habe sie immernoch im gleichen...
E

emiboy90

Mitglied
Beiträge
77
Hallo
Es ist lange her das ich nicht mehr hier was schrieb. Also letztes Jahr habe ich 3 Nachwuchse bekommen und habe sie immernoch im gleichen Käfig.
Jetzt ist die Mutter von Ihnen wieder am Brüten, doch der Vater ist einer ihrer Nachwüchse. Ich weiss es noch nicht aber ich vermute es. Was soll ich tun? Ist es schlimm wie bei Menschen?
Vielen Dank und Liebe Grüsse Emre
 
Naja, besonders gut ist es nicht. Weisst Du denn schon, ob die Eier befruchtet sind? Bzw., Du hättest natürlich die Möglichkeit gehabt, es zu verhindern, indem Du die Eier gegen Plastikeier austauschst... Wie klappt das denn, hast Du den Vater der letztjährigen Jungen auch noch mit im Käfig? Gibt das keinen Zoff?
 
Also wie gesagt ich bin mir nicht sicher, aber einen Zoff gab es nicht. Ich vermutes weil das nest gebaut ist und einer der Junge immer Wache steht wenn die Mutter weg von Nest geht.
 
Ich weisses nicht aber ich glaube 2-3 und ich hätte sie rausnehmen sollen aber ein anderer hat gesagt man muss es nicht :(
 
Okay... wie groß ist der Käfig denn überhaupt? Wie viele Hähne Du hast, müsstest Du ja eigentlich wissen, wie viele der Vögel singen denn? So lange es keinen Streit unter den Tieren gibt, ist es nicht unbedingt notwendig sie zu trennen, aber man sollte das schon genau im Auge behalten und genau wissen, was man da eigentlich hat, sonst kommt es zu einer Situation wie Deiner jetzigen.
 
Ja ich weiss. Es streiten keine aber um das gehts mir nicht, ich möchte gerne wissen ob die Jungen behindert werden? Ich habe mir überlegt eine Voliere zu kaufen und die neuen Jungen an Bekannte Züchter zu verschenken.
 
Die Jungen werden höchstwahrscheinlich keinerlei genetischen Defekte haben, Linienzucht wird ab und zu auch mit Absicht praktiziert, und mal ganz ehrlich gesagt, einmal ist kein Problem. Beim Menschen ist das wohl auch eher aus anderen Gründen verboten. Lediglich wenn so etwas über lange Zeiträume praktiziert wird und keinerlei genetischer Austausch stattfindet, also kein "frisches Blut" dazukommt, wird es problematisch. Mir geht es eher um das Wohl der Vögel, die Du im Moment hast. Du drückst Dich da nicht ganz klar aus, aber anscheinend hast Du ja mindestens zwei Hähne zusammen in einem Käfig, von dem wir nicht wissen, wie groß er ist ;). Das ist nun mal keine optimale Haltungsform, wenn es sich nicht um eine Voliere handelt (und mit Voliere meine ich 2 x 2 m mindestens). Normalerweise werden die Jungvögel auch von den Eltern vertrieben, wenn sie ein gewisses Alter erreicht haben. Das scheint bei Dir ja alles gutgegangen zu sein. Ich würde allerdings auch dazu raten, nur das ursprüngliche Elternpaar zu behalten, da Kanaris ohnehin keine Schwarmvögel sind und Du ja anscheinend gern Nachwuchs haben möchtest.
 
Ich danke dir! Eine Voliere werde ich mir zulegen. Die neuen Jungen werde ich eventuell einem geben der über 30 vögel hat, also sind sie in guten Händen :)
 
Naja, ich hoffe, der hat die nicht auch alle zusammen ;). Viele Vögel zu haben bedeutet nicht automatisch, dass das auch gut ist...
 
Ja aber er macht das seit Jahren und die Eltern der Jungen habe ich auch von ihm. Mir ist heute was sehr interessantes aufgefallen. Ich habe glaubs 2 Hähne und einer ist der Vater, aber das weiss ich noch nicht, weil beide auf die Mutter aufpassen. Einmal füttert einer dann wieder der ander. Ist das OK?
 
Thema: Kanariennachwuchs

Ähnliche Themen

Birdslover
Antworten
4
Aufrufe
1.903
charly18blue
charly18blue
K
Antworten
6
Aufrufe
1.024
vaccin
V
Z
Antworten
51
Aufrufe
6.225
Brieftaube
B
G
Antworten
2
Aufrufe
620
Nancy
Nancy
Zurück
Oben