Kanarienvögel und Eier

Diskutiere Kanarienvögel und Eier im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo ich bin neu hier. Ich weiss nicht ob ich hier bei den Kanarienvögel richtig bin. Ich habe mir auf einer Vogelbörse 2 Zebrafinken gekauft....

  1. #1 adelheid., 17.12.2007
    adelheid.

    adelheid. Guest

    Hallo ich bin neu hier. Ich weiss nicht ob ich hier bei den Kanarienvögel richtig bin. Ich habe mir auf einer Vogelbörse 2 Zebrafinken gekauft.
    Der Verkäufer hat mir erzählt, das wenn er junge Vögel haben möchte, die gelegten Eier im Nest täglich dreht das diese auch gleichmäsig gewärmt werden. Er beschriftet die Eier auf jeder Seite mit den Zahlen von 1-3 um zu sehen das diese auch immer gedreht werden. Morgen müssen die Eier alle eine 1, mittags eine 2, und abends eine 3 zeigen. Macht ihr das auch so ?
    Meine Enkelin hat gemeint das hätte bestimmt Sinn.
    Liebe Grüße, Adele
     
  2. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Hast du dir nu Kanarien oder Zebrafinken gekauft. :?
    Ich habe noch keine Kanarieneier ,zwecks beobachten ob sie gedreht werden, beschriftet.

    es grüßt Hilli
     
  3. #3 gfiftytwo, 17.12.2007
    gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Die Vögel drehen die Eier schon selbst,keine Sorge.Da braucht der Mensch nicht eingreifen.:)

    Deiser Verkäufer,war der Züchter oder Zoohändler ?
     
  4. #4 Hintermayer, 17.12.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    Hallo Adelheit, hallo Hilli und Güray,

    Kanarien oder Zebras? Ist ja wohl grad egal. Ei ist Ei. Und ob Händler oder Züchter auch egal. So abwägig ist das ganze doch gar nicht!! Habt ihr wirklich schon gesehen, dass die Vögel ihre Eier drehen???? Ich nicht. Man nimmt es natürlich an. Warum soll man das nicht so machen? Durch die Beschriftung sieht man dann wirklich, ob die Eier gedreht werden. Man sollte halt vorsichtig sein, mit der Beschriftung und die Eier nicht zerdrücken. Und übrigens denkt mal an den guten Champagner, der wird übrigens auch gedreht!!!

    Also Adelheit, ich finde, es ist kein Fehler das zu machen. Es spricht in keinster Weise was dagegen, warum auch? Auf jeden Fall ist die Garantie gegeben, dass die Eier gleichmäßig ausgebrüht werden und wenn der Hahn gut gestochen hat, ist die Garantie Nachwuchs zu bekommen sehr groß.

    Elke

    P.S. Ich wünsche allen Forenfreunden, eine gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch
     
  5. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Eigentlich egal! Offensichtlich ein Mensch mit zu viel Zeit!
     
  6. #6 Herbert Wahl, 17.12.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Wenn ich das lese, Eier drehen???
    Das macht man, wenn man Eier wegnimmt, die man später wieder ins Gelege zurück geben will.
    Im Nest drehen die Hennen die Eier schon selber - aber nicht wegen einer gleichmäßigeren Erwärmung.

    Wer das anders sieht, der kann ja in den Vogelnestern in umliegenden Gärten alle Eier 3x am Tag drehen und uns dann hier berichten, um wieviel % die Schlupfrate gestiegen ist.
     
  7. #7 Hintermayer, 17.12.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    Wer das anders sieht, der kann ja in den Vogelnestern in umliegenden Gärten alle Eier 3x am Tag drehen und uns dann hier berichten, um wieviel % die Schlupfrate gestiegen ist.

    Herr Wahl, was hat das jetzt mit Zebrafinken oder Kanarien zu tun????????

    Im Nest drehen die Hennen die Eier schon selber - aber nicht wegen einer gleichmäßigeren Erwärmung.

    Und woher soll jemand, der bisher drei Vögel hat wissen, warum die Eier im Nest gedreht werden? Wenn Sie sowas schreiben, sollten Sie das für einen Anfänger schon genauer erklären. Weitere Fragen von Adelheit bleiben so sicher nicht aus. Das sollten Sie als langjähriger Vogelfreund doch wissen.

    Da wird immer geklagt, es gibt keine Vogelzüchter mehr, wie sollen hier in diesem Forum, welche gewonnen werden. Wenn jemand in dieses Forum geht, kriegt er doch gleich das Grausen.

    elke
     
  8. Moni

    Moni Guest

    Ich persönlich habe noch nie irgendwelche Eier gedreht, weder die weggenommenen noch die im Nest, einfach weil es zu viele sind und auch aus Angst, dass ich eins kaputt mache.
     
  9. #9 Herbert Wahl, 17.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Elke,

    der ironische Unterton ging nicht an Adelheid (die hatte ja Zweifel, ob sie den unsinnigen Rat befolgen soll) sondern an einen Forumsteilnehmer, der offenbar mehr Erfahrung hat (388 Beiträge) und tatsächlich schreibt, dass in keinster Weise etwas dagegen spreche und der das nicht mal erklärt.
    - Werden die Vögel dadurch etwa nicht gestört?
    - Und wie ist es mit der Gefahr, ein Ei zu beschädigen?

    @Moni,
    Eier, die man den Vögeln weggenommen hat, muss man 2x täglich drehen, damit der Dotter in der Mitte bleibt.
    In Brutapparaten werden die Eier auch gedreht (automatisch oder von Hand) und das, obwohl sie da ringsum gleich gewärmt werden.

    @Elke,
    aus diesem Grund (Dotter bzw. später Embryo) drehen auch die Vögel die Eier.
     
  10. #10 gfiftytwo, 17.12.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.12.2007
    gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Liebe Frau Hintermayer

    es zeigt sich doch immer wieder,und das bestätigen ein Großteil der hier registrierten erfahrenen Züchter,das ohne viel drumherum eine Brut erfolgreich verläuft.

    Weder tauschen die einen die Eier aus,noch beschriften andere.Das mag jeder für sich selbst halten wie er will,ist doch kein Thema.

    Aber wenn Anfänger jetzt hören,hmm,Eier beschriften,umdrehen...dann denke ich,die sind doch so verwirrt,das die erstaml fast alles falsch machen und sich und ihren Vögeln keine Gefallen tun.

    Ich jedenfalls wäre schon vorsichtig,Eier zu beschriften,geschweige denn in die Hand zu nehmen,wenn ich bis dato noch keine Erfahrung hätte.

    Aber ihre Einschätzung was die Situation neuer User im Forum betrifft,gebe ich ihnen zu 100% Recht.

    noch etwas:

    ich wollte deshalb wissen,ob Züchter oder Zoohändler,weil man Anfänger darauf hinweisen sollte,das nicht alle aus dieser Zunft echte Experten sind.Die Erfahrung hier zeigt doch,das viele Vogelkäufer sich an die meist falschen Ratschläge ihrer Zoohandlung halten.
     
  11. #11 Glosterfan, 17.12.2007
    Glosterfan

    Glosterfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41515 Grevenbroich
    Hallo,

    ich nehme die Eier nur aus dem Nest um zu kontrollieren ob sie befruchtet sind, aber alles andere überlasse ich den Kanarien.
    Mir wäre es zu riskant zu versuchen alle Eier zu beschriften und zu drehen zumal ich die Woche über arbeite habe ich gar keine Zeit mittags zu gucken.
    Gruß

    Glosterfan
     
  12. #12 Hintermayer, 17.12.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    Hi Moni, wie geht's?

    ich geh doch aber davon aus, dass Du bei Deinen Kanarien die Eier rausnimmst und sie dann gegen Plastikeier austauschst, oder liege ich da verkehrt? Wir machen das zumindest, bis die Vögel die ersten vier Eier gelegt haben und dann kommen die Eier rein und die Plastik raus. So ist doch zumindest gewährleistet, dass alle Vögelchen am selben Tag schlüpfen.

    Gruß Elke
     
  13. #13 sigg, 17.12.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.12.2007
    sigg

    sigg Guest

    Wie? Man muß Eier, die man zeitweilig dem Nest entnimmt, aus welchen sinnvollen, oder sinnlosen Grund auch immer, täglich drehen?
    Solche Art von Beschäftigungstherapie habe ich noch nie unternommen, was aber noch nie einen JV am Schlupf gehindert hat. Sicher entnehme ich aber kein Ei, um später einen gleichzeitigen Schlupf zu erreichen. Auch Schlupfunterschiede von 2 Tagen, denn soviel sind es in der Regel, haben noch keinem JV das Leben gekostet oder am Wachstum gehindert.
    Da das auch schon viele Jahre so geht, werde ich nicht mit kleinen beschrifteten Schachteln und Einummerierungen anfangen.
    Ich habe eigentlich keine Langeweile.
     
  14. Moni

    Moni Guest

    Hi Elke,

    es muss gehen, danke der Nachfrage ;):)

    Die Eier nehme ich schon raus, aber ich drehe sie halt nicht wenn sie draußen liegen.
     
  15. #15 Herbert Wahl, 17.12.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Siggi,

    ja, man muss Eier, die man entnommen hat und später wieder unterlegen will, 2x täglich drehen aus dem von mir genannten Grund.
    Ich mache das auch selten, weil ich normalerweise keine Eier entnehme, auch nicht bei Sittichen.
    Die Vögel machen das in den Nestern selber - kann man sogar beobachten - und in Brutapparaten werden sie auch gedreht.
    Meine Mutter musste täglich hunderte Eier drehen (um die Lägnsachse hordenweise mit Hebel, um eine Querachse von Hand) und hätte sich diese Arbeit sicher gespart, wenn das nicht erforderlich wäre.

    Entsprechende Hinweise findet man auch in der Literatur.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Wir sprechen hier von unbebrüteten Eiern! Sollte so etwas mal vorkommen, so kommen trotzdem alle befruchteten Eier aus, ob sie nun 3 oder 5 Tage draußen liegen und nicht gedreht werden. Warum sollte ich solch einen Unsinn betreiben, wenn es keine Notwendigkeit dazu gibt. Es steht viel in Büchern, denn es heißt nicht umsonst; Papier ist geduldig!
     
  17. #17 Hintermayer, 17.12.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    Hab ich das behauptet, dass man Eier drehen muss, wenn man sie rausnimmt?? Aber Sigg, bei den Exoten und auch früher bei den Agaporniden haben wir die Eier auch im Nest gelassen. Diese Vögel sind doch empfindlicher auf Störungen. Bei den Kanarien ist der Unterschied der Größe nach zwei Tagen schon so groß, dass das Risiko, dass die frisch geschlupten Jungen erdrückt werden, schon extrem groß ist. Dann lieber die andere Methode.

    Herr Wahl, da sie ja mich meinen (der ironische Unterton ging nicht an Adelheid (die hatte ja Zweifel, ob sie den unsinnigen Rat befolgen soll) sondern an einen Forumsteilnehmer, der offenbar mehr Erfahrung hat (388 Beiträge) und tatsächlich schreibt, dass in keinster Weise etwas dagegen spreche und der das nicht mal erklärt.

    Zum einen züchten wir schon seit 20 Jahren Kanarien, ca. 200 Stück im Jahr, ich denke, dass da schon jede Menge Eier im Nest lagen. Wenn in dieser Zeit, mindestens zwei zerstört wurden, waren dies schon relativ viele. Ich lange die Eier nicht mit der Brechzange an. Ein gewissen Feingefühl gehört schon dazu. Bei den Kanarien habe ich diese Empfindlichkeit (zwecks Störung im Nest) noch nicht so erlebt. Außerdem brauchen wir keinen Brutautomaten, es sind ja schließlich keine Sittiche.


    @Elke,
    aus diesem Grund (Dotter bzw. später Embryo) drehen auch die Vögel die Eier.

    Das ist mir sehr wohl bekannt, aber ich denke nicht, dass dies (die Dreherei) als völlig unsinnig zu bezeichnen ist. Wenn ich Sigg nehme (der doch wirklich ein alter Hase ist) und auch uns, gehen hier die Meinungen auseinander. Jeder machte in seinen jahrelangen Zuchtbemühungen und Zucherfolgen seine Erfahrungen und jeder gibt diese dann weiter. Warum sollte das was der Verkäufer zu anfangs vorgeschlagen hat, für ihn nicht auch zutreffen. Warum wird das als unsinnig bezeichnet???

    Es sollte jeder für sich entscheiden, was er macht. Zeit sollte man dabei schon haben, wenn man sich dafür entscheidet. Aber das muss jeder selber rausfinden.

    Herr Wahl und da müssen Sie mir recht geben? Waren Sie zu Anfangs ihrer Zucht schon allwissend, haben Sie da nicht Fragen an andere gestellt, die Zuchterfahrungen hatten? Und haben Sie nicht mit der Zeit für sich rausgefunden, was für ihre Vögel besser war? Sicherlich sind die Erfahrungen mit denen von anderen nicht immer die selben. Denken Sie mal darüber nach!!!!

    Elke
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Ich habe mich noch nie an irgendwelche sogenannte Regeln gehalten, Elke. Ich würde sagen 90% laufen unter falscher Interpretation und der Rest unter stupides Nachplappern. Nach ca. 10 Jahren stellt es dann keiner mehr in Frage, weil es alle kritiklos übernehmen. Ich habe schon solch einen geistigen Schwachsinn von sogenannten "alten Hasen" gehört, das mir die Haare buchstäblich zu Berge standen. Daher bin ich anders gestrickt und mache prinzipiell das Gegenteil, denn so aufwendig wie manche es schildern, ist Vogelzucht garnicht. Ist sogar recht leicht.
    Übrigens mache ich immer Nestkontrollen, auch bei Importvögeln, was sich ja langsam erübrigt. Deswegen geht keine Brut verloren, wenn ich mich denn umsichtig und überlegt verhalte!
     
  19. #19 Herbert Wahl, 17.12.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Frau Hintermayer,

    richtig, Anfänger, und nicht nur die, müssen noch lernen.
    Grade deshalb will ich aber verhindern, dass sie falsche Ratschläge bekommen - und das Drehen von Eiern im Nest durch Züchter ist ein falscher Rat.
    3x täglich Vögel stören (auch wenn sie unempfindlich sind) und die Eier der Gefahr einer Beschädigung aussetzen, ist schlicht überflüssig (@Sigg: das hat nichts mit gelegentlichen Nestkontrollen zu tun).
    Vor meinem Fenster sitzt grade eine Kohlmeise - die wurde im Ei bestimmt nicht von Menschenhand gedreht.

    Die Brutmaschinen waren ein Beispiel dafür, dass Eier gedreht werden müssen und zwar wegen der Lage des Dotters/Embryos und nicht wegen der gleichmäßigen Erwärmung. Keiner will hier Sittiche oder gar Kanarien mit der Maschine ausbrüten.

    Ich nehme weder bei Sittichen noch bei Kanarien Eier raus damit die Jungen gleichzeitig schlüpfen. Die werden auch so groß. Nur muss man halt öfter je Nest beringen.
    Unsere Princess of Wales haben in ihrem alten Kasten oft Eier zerstört - da und nur da habe ich die ersten Eier rausgenommen (und täglich gedreht bis ich sie wieder untergelegt habe).
     
  20. #20 arneburg, 17.12.2007
    arneburg

    arneburg Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Arneburg
    Hallo Adelheid,

    ich hoffe, daß dich diese entgleiste Diskussion nicht abschreckt. Laß die Vögel einfach machen. Regelmäßige Nestkontrollen sollten schon Pflicht sein.
    Den Rest regelt die Natur und wenn ich es richtig verstehe, soll es bei dir wohl bei Gelegenheitszuchten bleiben.
    Bei neuerlichen Fragen melde dich ruhig wieder, es geht hier nicht immer so zu.

    Gruß + schöne Weihnachten, Silvio.
     
Thema: Kanarienvögel und Eier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvögel wann nehme ich die eier raus

    ,
  2. kanarieneier drehen

    ,
  3. soll man die eier raus tun bei kanarien

    ,
  4. kanarieneier raus tun oder nicht,
  5. muss man nest reinlegen bei kanarienvögel,
  6. müsse kanarieneier täglich gedreht werden,
  7. kanarienvögeleier verschwunden
Die Seite wird geladen...

Kanarienvögel und Eier - Ähnliche Themen

  1. Megabakteriose Tipps

    Megabakteriose Tipps: Hallo! Vor zwei Wochen habe ich mir für meine zwei Kanarien Hähne zwei Hennen geholt. Nach ein paar Tagen stellte ich fest, dass die eine Henne...
  2. Kanarienvogel verliert Federn

    Kanarienvogel verliert Federn: Hallo, bin neu hier im Forum. Einer meiner Kanarienvögel verliert Federn an der Brust. Der Vogel hat dort schon eine kahle Stelle. Aufgefallen ist...
  3. Kanarienvogel-Flecken im Augenbereich

    Kanarienvogel-Flecken im Augenbereich: Hallöchen an Alle, ich brauche Hilfe.....Ich habe 2 Kanarienvogel (2 Weibchen). Seit ca. 10 Tage hab ich bemerkt, dass die eine Weibchen im...
  4. Gelber Vogel in Hamburger Park ( = Kanarienvogel)

    Gelber Vogel in Hamburger Park ( = Kanarienvogel): Vom Balkon aus haben wir in einem Park in der Hamburger Innenstadt diesen gelben Vogel entdeckt. Wir sind sofort von einem entflogenen Sittich...
  5. Zahme Kanarienvögel

    Zahme Kanarienvögel: Hallo, hat noch jemand zahme Kanarienvögel?[ATTACH] [ATTACH][ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden