Kann eine einzelne Meise 6 Jungen großziehen?

Diskutiere Kann eine einzelne Meise 6 Jungen großziehen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben hier an der Scheune ein Loch in 30 cm Höhe, wo ein Meisenpaar Junge bekommen hat. Leider hat Nachbars Katze einen der...

  1. #1 Mauermeise, 23. Mai 2013
    Mauermeise

    Mauermeise Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben hier an der Scheune ein Loch in 30 cm Höhe, wo ein Meisenpaar Junge bekommen hat. Leider hat Nachbars Katze einen der Elternteile erwischt (Federn lagen noch direkt neben dem Eingang). Das Ganze müsste gestern nachmittag passiert sein.

    Heute war das verbleibende Elternteil den ganzen Tag unterwegs um Futter ranzuholen. Es war ca. 2 Minuten weg, 30 sek im Nest, und wieder 2 Minuten weg. Das ging so ziemlich den ganzen Tag. Die Kleinen schreien trotzdem den ganzen Tag (nach Futter?)

    Haben die 6 Kleinen überhaupt eine Chance, dass der Große genug ranholt? Hält der Große diesen Tagesablauf überhaupt noch ein paar Wochen durch?

    Wie lange brauchen die Kleinen überhaupt, bis sie "flugfähig" sind?


    PS: Da der Fuchs vor ein paar Tagen unsere Laufenten geholt hat, hätte ich bei der Katze ab liebsten die Schrotflinte geholt 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Mauermeise,
    um den verbleibenden Meisenelternteil zu unterstützen kannst Du Mehlwürmer und Buffalos kaufen, diese in eine Schüssel mit Haferflocken schütten und in der Nähe des Nestes aufstellen (katzensicher). So kommt der Vogel schnell an Insekten. Pinkiemaden sind auch noch lecker und ein paar geschälte Erdnüsse für den Erwachsenen zu Stärkung werden auch sicher gerne angenommen.
     
  4. Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Ich würde gar nicht eingreifen. Läuft doch alles bestens mit den sechs Jungen oder?
     
  5. #4 Holger Günther, 24. Mai 2013
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweies verhungert die Brut.Ich habe immer noch in einem Vogelhaus gefüttert.Voriges Jahr war ein Sperbermännchen da,das sich an den Meisen u.s.w. bedient hat.Der Kerl hatte ziemlichen hunger,denn die "Fluchtdistanz" betrug keine 3m.Meine Überlegungen waren dann folgende:Wenn der Sperber eine Meise fängt,ist die Brut weg-also ca.6-8 Junge.Wieviel Meisen,Hänflinge und Finken braucht so ein Sperber am Tag? Wenn man die Jungenaufzucht des Sperbers mitrechnet kommen dann mehrere hundert tote Meisen,Finken u.s.w. allein für die Jungenaufzucht zusammen.Bei den Katzen verhällt es sich ähnlich.Schrotflinte wäre mir zu laut,da gibt es genauso effektive Methoden,die unauffälliger sind.Holger
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Schon mal überlegt, wieso Meisen so große Gelege haben, und wie viele davon tatsächlich erwachsen werden? Wenn keine Fremdfaktoren dazwischenkommen, ist das von der Natur durchaus so geplant, dass ein Großteil der Jungen eben nicht überlebt.
     
  7. #6 Mauermeise, 24. Mai 2013
    Mauermeise

    Mauermeise Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke erstmal für die Antworten. Das Problem hat sich aber heute Nacht erledigt. Heute vormittag war der große nicht zu sehen und auch aus dem Nest kamen keine Piepse. Bei näherer Betrachtung stellten wir fest, dass neue Federn und auch Teile vom Nest vor dem Loch lagen. Ein Blick mit der Teleskop-Kamera um die Ecke bestätigte dann unsere Vermutung, dass (wahrscheinlich) die Katze mit der Pfote in das Nest gehangelt hat. Wir konnten 3 Schnäbel sehen. Alle tot.

    Nüchtern betrachtet ist es Evolution: wer so doof ist, und ich 30 cm Höhe einen Eingang für eine Höhle sucht, den bestraft eben die Natur. Aber eines muss man den Vögeln lassen: sie haben immer geschaut, bevor sie hineingeflogen sind. War jemand da, ist er abgedreht und hat auf dem Dach der Nachbarscheune gewartet.

    Ich hatte noch nie viel für Vögel übrig (bzw. sie waren mir egal). Jetzt werde ich aber dieses Jahr oder spätestens zum nächsten Frühjahr ein oder mehrere Kästen aufhängen. Irgendwie ist das schön :) In diese Richtung muss ich mich aber erst noch belesen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nüchtern betrachten - find ich gut, dass es noch Leute gibt die das tun! Nachbars Katze allerdings sollte während der Brutzeit im Haus bleiben. Ist aber vermutlich hoffnungslos, dem Nachbarn das klarzumachen?
     
  10. #8 OR-Michi, 24. Mai 2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Es gibt auch Nistkästen,welche "Katzensicher" sind,
    das Dach des Kastens hat einen ca. 8 cm hohen Vorsprung.sodaß Katzen nicht von oben das Einschlupfloch erreichen können!
    Unten am Baum lässt sich ein Abwehrring(Metall) anbringen, damit die Katze nicht den Baum erklettern kann!
    Michael
     
Thema: Kann eine einzelne Meise 6 Jungen großziehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kohlmeise männchen während brutzeit verschwunden

    ,
  2. nur noch ein meisenelternteil