Katze als Überträger?

Diskutiere Katze als Überträger? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo , ich weiß nicht ob das hier schon geschrieben wurde. Kann es sein, dass eine Katze den Virus trägt, nicht erkrankt, aber z.B. meine...

  1. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo , ich weiß nicht ob das hier schon geschrieben wurde. Kann es sein, dass eine Katze den Virus trägt, nicht erkrankt, aber z.B. meine Heimvögel damit ansteckt?
    Ich habe gehört es ist möglicb, dass Katzen Virusträger sind, daher bin ich natürlich beunruhigt. Drinnen lassen kann ich die beiden auf keinen Fall, die würden durchdrehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
    katzen können träger des virus sein.

    da der virus bei vögeln durch den kot oder die federn übertragen werden kann, kann es auch sein, dass das virus durch die Katzenhaare übertragen werden kann. wenn man also schön mit seiner katze kuschelt, kann eine übertragung stattfinden. jedoch bin ich mir nicht 100%ig sicher ob es auch durch die katzenhaare übertragen werden kann.

    ich habe selber 2 katzen, aber einspeeren kann ich sie auch nicht, ausser ich nehme abgerissene vorhänge, bepinkelte möbelstücke usw. in kauf.

    das risiko ist momentan echt hoch, wobei ich natürlich hoffe, dass sich das virus auf geflügel bezieht, greifvögel und aasfresser. sowas hatten meine katzen bis jetzt noch nicht angeschleppt.
     
  4. Worbast

    Worbast Guest

    Meine Katzen fangen für gewöhnlich auch keine Schwäne... 8o
     
  5. #4 Vogelklappe, 20. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  6. Worbast

    Worbast Guest

    Jo, sag ich ja. Hauskatzen jagen keine Schwäne.
     
  7. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Schwäne und Enten

    Hallo, das stelle ich mir schon sehr komisch vor, wenn mein Kater Rambo auf einmal mit einem Greifvogel oder einem Schwan hier ankommen würde. Aber bei seiner stattlichen Größe könnte er das "fast" schaffen. Spaß beiseite.
    Können "normale" Vögel(Amseln.....) draußen den Virus nicht bekommen? Das war eigentlich mein Gedanke- angenommen er frisst einen infizierten Vogel. Oder sind bisher nur Hühner, Schwäne, Enten betroffen?
     
  8. *Susa

    *Susa Guest

    Vogelgrippevirus wird auch über Spatzen verbreitet
    - 11.12.2005


    --------------------------------------------------------------------------------

    Peking / Xian (aho) - Das H5N1 - Virus kann auch über Feldsperlinge
    (Passer montanus, syn. Spatz, Feldspatz) verbreitet werden. Das
    berichten chinesische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "Journal
    of Virology". Sie hatten während eines Geflügelpestausbruches
    (Vogelgrippe) im Jahre 2004, der in der chinesischen Geflügelhaltung
    massive Tierverluste verursacht hatte, Spatzen in den betroffenen
    Regionen auf Vogelgrippe untersucht und waren fündig geworden. Somit
    muss angenommen werden, dass nicht nur Zugvögel bei der Verbreitung
    des H5N1 - Virus eine Rolle spielen. Spatzen könnten nach einem
    Kontakt zu Zugvögeln das Virus auch in Regionen verbreiten, die nicht
    direkt von Zugvögeln angeflogen werden."

    Es gibt sicher noch irgendwo aktuellere Untersuchungen, finde ich nur gerade nicht.
    LG, Susa
     
  9. #8 Vornie, 21. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2006
    Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
    wer spricht denn hier von schwänen, welche die katzen anschleppen müssen??

    schonmal an enten gedacht, oder elstern, oder eichelher??? elstern und eichelher sind aasfresser, können an tote enten oder schwäne rumgehackt haben welche an dem virus zu grunde gingen. also elstern und eihelher sind für meine katzen glaube ich kein problem.

    laut dem bericht von oben, muss aber eine extrem hohe dosis des erregers notwendig sein, damit er bei katzen nachgewiesen werden kann. da kann man wirklich nur hoffen, dass das virus noch nicht alzugut an säugerzellen angepasst ist und immernoch eine hohe dosis erforderlich sein muss, welche in freier natur nicht denkbar ist.
     
  10. Gypaete

    Gypaete Guest

  11. Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
    ja ja man muss aber dazu sagen, dass in holland den katzen eine 25.000-fache ladung von dem virus eingeflösst wurde als in freier natur vorkommt. und auch den 1tagsküken wurde diese menge gegeben bevor man sie an die katzen verfütterte.
    daher sind diese holländischen test skeptisch zu betrachten.

    siehe oben den link von vogelklappe
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Was tun mit Katze, Hund...

    Gerade gefunden bei N-TV: Was tun mit Katze, Hund...

     
  14. Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
    das ist ein guter link

    danke
     
Thema: Katze als Überträger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eihelher