Keimfutter

Diskutiere Keimfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Keimfutter ist ja so gesund. Immer wieder setze ich Keimfutter an, doch leider wollen meine beiden Grauen davon überhaupt nichts...

  1. Bini

    Bini Guest

    Hallo,

    Keimfutter ist ja so gesund.
    Immer wieder setze ich Keimfutter an, doch leider wollen meine beiden Grauen davon überhaupt nichts wissen. Ich habe schon versucht sie zu überlisten und habe einfach ungekeimte Körner darübergestreut. Doch die Beiden sind gar nicht so dumm: Die normalen Körner werden aufgefuttert, der Rest bleibt stehen.

    Ich dachte immer Papas würden Keimfutter lieben. Naja, meine jedenfalls nicht.

    Kennt ihr sowas auch?
    Und hat denn jemand eine Idee, wie ich die beiden daran gewöhnen könnte?

    Liebe Grüße
    Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sabine

    sabine Guest

    hi

    wenn die normalen körner gefuttert werden versuchs doch mal nur mit quellfutter, und dann wenn sie es fressen allmählich die körner keimen lassen. das half bei dem vogel einer bekannten auch. vielleicht noch kleingeschnittenes obst oder was sie auch immer gerne fressen mit untermischen bzw. oben auf das quellfutter streuen.
     
  4. #3 Ann Castro, 11. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Grundsätzlich, kann man bei wählerischen Vögeln bei der Vorstellung von neuem Futter schrittweise vorgehen. Also nur etwa 10% des neuen Futters in das bislang gereichte einmischen. Diese Menge laaangsam erhöhen.

    Bei Keimfutter ist es so,d ass manche Keime, um sich selbst zu schützen einen bitteren Geschmack entwickeln, bis die Pflanze wieder etwas größer ist. Ab welchem Keimgrad hast DU sie denn verfüttert? Könnte dies der Grund sein?

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  5. Bini

    Bini Guest

    Also, ich lasse die Körner über Nacht einweichen und dann keimen. Das erste Mal verfüttere ich sie nach einem Tag, also wenn die Körner ca. 24 Stunden keimen konnten. Den Rest laß ich noch weitere 2 bis 3 Tage keimen. Natürlich wird regelmäßig durchgespült.


    Die beiden schrittweise an die Körner im gekeimten Stadium zu gewöhnen, ist wirklich eine gute Idee. Werde ich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Bine
     
  6. Bini

    Bini Guest

    @ Ann
    Schmeckt Quellfutter denn auch schon bitter??

    Ist mir nur gerade noch so eingefallen.

    Liebe Grüße
    Bine
     
  7. #6 Ann Castro, 12. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nein. Und ob es bitter schmeckt hängt von der länge des keimes ab und von der Pflanzensorte. Wenn DU es 2-3 Tage weiterkeimen lässt, musst Du höllisch drauf achten das es nicht schimmelt. Die Stoffwechselprodukte des Schimmelpilzes können tödlich sein!

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Keimfutter

Die Seite wird geladen...

Keimfutter - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  3. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  4. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...
  5. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...