Kind und Wachteln?!?!Schnelle Antworten!!

Diskutiere Kind und Wachteln?!?!Schnelle Antworten!! im Forum Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline im Bereich Hühner- und Entenvögel - Meint ihr, dass ein Kind sich schon (China-) Wachteln halten kann? So als Haustiere? Möchte nämlich eine Freundin von uns ihrem Kind zum...
S

Silvershine8842

Guest
Meint ihr, dass ein Kind sich schon (China-) Wachteln halten kann? So als Haustiere? Möchte nämlich eine Freundin von uns ihrem Kind zum Geburtstag schenken... (Möchte zwei Wachteln von mir kaufen, das Kind ist 11 Jahre alt.)
WRITE SOON; Silvershine
 
Nein,
Zwergwachteln sind keine Anfängervögel, vor allem nicht für Kinder in diesem Alter. Diese wollen meist was, das man in die Hand nehmen kann. Und dazu sind Zwergwachteln das ungeeigneteste, was es gibt.
Zudem sollte man Zwergwachteln eigentlich vermeiden in die Hand zu nehmen, was man bei einem Kind in diesem ALter nicht vorraussetzen kann.
Auch die Fütterung und das Saubermachen u.s.w. muss peinlichst genau und hygienische geschehen.
 
Ich finde Kinder in dem Alter sollten schon an Tiere herangeführt werden. Ich habe seit meinem achten Lebensjahr mit Vögeln (Rassetauben) zu tun. Es sollte nur genauestens besprochen werden wie die Tiere sich verhalten, wenn sie in Bedrängnis kommen und wie die Haltungsbedingungen sein sollten. Zudem sollten die Eltern des Kindes unterstützend unter die Arme greifen, wenn es um Sachen wie Hygiene etc. geht. Ein elfjähriges Kind kann nun mal noch nicht alles wissen, es muss auch erst lernen.
 
Tja, ich bin auch hin-und hergerissen...
Und meine drei zahmen Wachten will ich auch nicht hergeben.. :-)
 
Ich meine es ist schon klar das Wachteln eine gewisse Distanz zum Menschen waren, wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt. Aber das gillt es hier ja zu verdeutlichen.
 
Ich mein für ein Kind wäre es doch vielleicht auch schöner, wenn es mal etwas streicheln oder in die Hand nehmen kann. Da wären vielleicht kleine Zwerghühner (als kleiner Stamm 1,2 oder 1,3) besser geeignet. Vielleicht Chabo oder Sebright. Aber wie gesagt Zwergwachteln sind nicht unbedingt Anfängervögel. Und wenn sie nicht schnell genug zahm werden oder scheu bleiben, dann verliert das Kind daran vielleicht schnell das Interesse.
 
Ich beharre jetzt einfach mal ganz stur auf meinem Standpunkt, dass es wirklich einen Versuch wert wäre. :+klugsche
 
Hallo,
Ich denke man könnte es auch mit Legewachteln probieren, ich selbst habe welche und die sind recht zam.
Ich habe sie aber auch von einem "Großhändler" bei dem sie sicher nicht viel beachtun bekamen.
Die eine die von einem Hobby-Züchter ist, ist sehr zutraulich.
 
also ich hatte meine ersten zwergwachteln mit 11 das war kein problem........

kommt aber auch immer auf das kind und die situation an,wenn das kind sehr vernünfitig im umgamg mit tieren ist und evtl schon andere tiere hatte seh ich kein problem drinn!

gruss steffen
 
Nicht empfehlenswert! Viel zu scheu und uninteressant für Kinder. Brüte lieber Legewachteln selbst aus (Anleitungen dazu gibt es in diesem Forum genug und über Google findet man auch einiges).
Meine Legewachteln haben sich immer hochheben lassen und sind mir überall hin gefolgt wenn sie wussten ich hab Futter dabei. Bis auf den Balzruf der Hähne sind sie eigentlich sehr erträgliche und aufgeweckte Haustiere. Den Balzruf der Zwergwachteln finde ich persönlich viel lauter und nervender als den der Legewachteln aber das ist ja Ansichtssache. Legewachteln schlafen auch meistens nachts wenn sie nicht bei künstlichem Licht gehalten werden. Zwergwachtel schreien auch nachts mal.
Vorteil ist auch das die Hennen zahmer werden als die Hähne. Bei Zwerghühnern ist das meist umgekehrt.
 
Das ist ja süß mit den Legewachteln! Vieleicht sollte ich dem Kind einach mal zwei Wachten leihen und gucken, wie es klappt?! Silvershine
 
Wachteln leihen? Dem Kind???? Arg! 8o
Tut mir leid aber du solltest dir erst einmal klar machen dass du dem Kind nicht einfach die Verantwortung für ein Haustier übergeben darfst. Erst sollte dir das Haustier gehören und dann darf dein Kind immer ein bisschen mithelfen bei der Pflege bis es selbst im Stande ist die Arbeiten zu verrichten und auch genügend motiviert ist.

Dann kann man sich nicht einfach Wachteln bei einer Wachtelfarm ausleihen! Die würden wie verrückt im Zimmer herumfliegen und nen Anfall kriegen wenn man sie anfasst. Ohne Handaufzucht wird das sicherlich nix. „Ausleihen“ und Tiere sollte nur dann stattfinden wenn der Besitzer in den Urlaub fährt oder ähnliches. Nicht einfach so zum spaß.
 
Hallo,
ich kann Eure Aufregung verstehen, und Wachteln entsprechen ganz sicher nicht dem Schema eines Haustiers für Kinder.

Meine Meinung ist jedoch, es hängt sehr von den Eltern, ihrer Sachkenntnis und Einstellung zu Tieren als auch zum Kind ab. Als Beispiel möchte ich anbringen, dass ich als 4-jähriges (!) Kind von meinen Eltern ein Paar Schmetterlingsfinken bekommen habe. Doch meine Eltern waren sehr behutsam, die Vögel bekamen ein eigenes Zimmer mit täglichem Freiflug, einen für damalige Verhältnisse riesigen Käfig, und mir wurde sehr genau gezeigt, wie man mit den Winzlingen umzugehen hatte. Da war nix mit Anfassen und laut sein, und ich habe es von klein an richtig gerlernt. Meine etwas ältere Schwester betreute die Tiere mit. Sie waren (damals leider garantiert) Wildfänge, bekamen ab und zu Insekten, viel Grünfutter, brüteten sogar einmal und wurden über 8 Jahre alt bei bester Gesundheit. Seitdem halte und züchte ich u.a. Vögel, mir ist bis heute, 32 Jahre später, weder ein Vogel je entflogen noch durch Unachtsamkeit, einklemmen o.ä. gestorben. Durch die Anleitung meiner Eltern habe ich das früh gelernt und sehr davon profitiert.

Prachtfinken sind nun ganz sicher genausowenig Anfängervögel wie Wachteln. Dennoch ist es möglich, wenn die Eltern die Zeit und das Einfühlungsvermögen für die Tiere haben und es dem Kind richtig vermitteln. Dass sie vorher entsprechende Literatur gekauft und auch gelesen haben, setze ich natürlich voraus.
 
He, Geflügelgott!
Nee, das meine ich nicht so, sondern natürlic mit Käfig und meine zahmen wachteln! Hab dem Kind gestern alles erklärt und ihm zwei Wachteln mitgegeben. Mal gucken, was draus wird...... Silvershine
 
Thema: Kind und Wachteln?!?!Schnelle Antworten!!

Ähnliche Themen

Engelchen16567
Antworten
17
Aufrufe
1.567
Andreas.S
A
Amadine51
Antworten
7
Aufrufe
813
Amadine51
Amadine51
Amadine51
Antworten
8
Aufrufe
698
Amadine51
Amadine51
Zurück
Oben