Kniegelenk ausgerenkt - Finkenkind frisst kaum

Diskutiere Kniegelenk ausgerenkt - Finkenkind frisst kaum im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo ihr Lieben, ich lebe in Thailand und habe vor 2,5 Wochen ein Nest mit Muskatfinkenbabies auf der Strasse gefunden. Es gibt hier keinen...

  1. #1 Susanne031262, 17.10.2018
    Susanne031262

    Susanne031262 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    ich lebe in Thailand und habe vor 2,5 Wochen ein Nest mit Muskatfinkenbabies auf der Strasse gefunden. Es gibt hier keinen Wildvogelschutz und auch keine Tierärzte, die so kleine Vögel behandeln. Eines der zu diesem Zeitpunkt ca 1 Woche alten Vögelchen hat ein ausgerenktes Kniegelenk, wahrscheinlich durch den Nestabsturz. Es hat sich allerdings gut gemacht. Zwar gehandicapt, doch ist gewachsen und gediehen. Hat super gefressen . Werden natürlich noch von mir gefüttert. Seit ein paar Tagen, also nach ca zwei Wochen geht es ihm schlecht. Er ist aufgeplustert und schliesst die Augen. Heute hat er das Fressen komplett eingestellt. Er hat Schmerzen, so scheint es mir.
    Der Oberschenkel hat sich dunkelrot verfärbt. Die zwei anderen wollte ich auswildern und ihn wegen der Behinderung behalten. Es gibt hier keine Medikamente für Vögel. Ich mache Voltaren auf das Gelenk. Kann es sein, dass das ihm nicht gut bekommt? Meine Frage: Soll mein Mann ihn erlösen oder soll ich noch abwarten. Ich will ihn nicht so leiden lassen. Kann sich eine Luxation nach Wochen verschlechtern? Danke, falls jemand was konstruktives dazu sagen kann. Liebe Grüße
     
  2. #2 harpyja, 17.10.2018
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Norddeutschland
    Voltaren enthält den Wirkstoff Diclofenac, das ist zumindest für Geier und andere Greifvögel hochgiftig, bei oraler Aufnahme kleinster Mengen sterben sie sehr schnell.
    Das Cremen also sofort einstellen und schauen, ob es sich noch bessert. Ansonsten würde ich auch ein "Erlösen" in Betracht ziehen, wenn es so bleibt oder der Vogel noch schlechter aussieht. Für alles, was mir sonst einfallen würde - z.B. Beinchen amputieren - bräuchte man schon einen Tierarzt...
     
  3. #3 Susanne031262, 17.10.2018
    Susanne031262

    Susanne031262 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja. Eine Amputation wäre das Richtige. Aber das macht kein Tierarzt in Thailand bei so einem kleinen Vogel. Aber ich bin jetzt wegen der Voltaren Creme sehr erschrocken. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass er sich plötzlich so schlecht fühlt. Ich mache die noch nicht so lange rauf. Mal schauen, ob es ihm morgen besser geht. Vielen lieben Dank für diese wichtige Info.
     
Thema:

Kniegelenk ausgerenkt - Finkenkind frisst kaum

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden