Kongo Königsgraupapagei ?

Diskutiere Kongo Königsgraupapagei ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Inge! Das ist aber mal eine etwas andere Antwort! Haben komplet rote Schwanzfedern komisch haben das nicht alle Kongos? Bestechen mit...

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallo Inge!
    Das ist aber mal eine etwas andere Antwort!
    Haben komplet rote Schwanzfedern komisch haben das nicht alle Kongos?
    Bestechen mit Papageiisch untüpischen Verhalten???
    was mag das blos sein.
    Das Jungtier ist mit 1 1/2 jahren noch nicht ausgewachsen.
    Na viel Ahnung hat der wohl nicht!
    Vielleicht wachsen seine Grauen ja bis zur Geschlechtsreife wer weis!
    Sehr eigene Antwort aber wenig Informativ.
    Supper von dir das du da mal angefragt hast und die Antwort reingestellt hast.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Birgit L., 9. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Inge,

    Ich kann mich Sandra nur anschließen.
    Irgendwie haben die Leute nicht so die Ahnung von Kongo Graupapageien.
    Vieleicht verwechseln sie diese mit Timnehs ?
    Das es größere und kleinere Graue gibt, das weiß ich.
    Das sehe ich bei meinen eigenen schon etwas.
    Aber die Aussage mit den Schwanzfedern ... ??
    Naja ...
    Vieleicht sorgen sich die neuen Besitzer etwas um das Pärchen und lassen diese mal testen.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Sandra und Brigit,

    ja, ich fand oder finde es auch seeehhhhr komisch. Wenn ich das Mail jetzt mal kommentieren soll oder will, dann so:

    >>ungefähr ein Viertel größer

    das heisst also ca. 40 cm oder mehr ?

    >>als die normalen Graupapageien

    was ist "normal" ? Kongos oder Timnehs ? ca. 30 - 35 cm

    >> komplett rote Schwanzfedern.

    Haben alle ausgewachsenen Kongos, nur Jungtiere haben ab und zu noch dunkle Federn drin

    >>im übrigen Federkleid stellenweise rote Federn zu sehen.

    deutet auf einen Mangel/Leber-/Nieren-/Stoffewechselkrankheit hin

    >>Meine sind 24/20 Jahre alt

    Waren die roten Federn schon immer das ? Waren die Tiere so lange in einem Besitz ? Warum werden solche "tollen" Tiere verkauft ?

    >>bestechen mit eigentlich Papageiuntypischen Charakter beim Brüten und der Nahrungsaufnahme.

    Damit kann ich überhaupt nichts anfangen. Was bitte bedeutet "papageienuntypischer Chrakter beim Brüten und der Nahrungsaufnahme" ????

    >>sind alle Jungen sehr gesund,kräftig

    Gesund mit roten Federn ?

    >>(Junges)11/2 Jahre alt,was noch nicht ausgewachsen ist und schon jetz die Größe eines (normalen)Papageien hat

    18 Monate ? Nicht ausgewachsen ? Naja, ein bischen kann man ja noch wachsen und sich prägen, aber um 1/4 ?
    ----------------

    Ungefähr so habe ich auch auf das eMail geantwortet (aber natürlich netter :D ;)) - ob ich nochmal Antwort bekomme ?
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Inge!
    Na da bin ich aber echt neugirig ob du antwort bekommst!
    Besonders gut finde ich ja : bestechen von papageinuntypischen
    Charakter bei Jungenaufzucht und Nahrungsaufnaheme!
    Vielleicht fliegen sie ja rückwarts oder fressen im Kopfstand!
    wer weis ;-)
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hi Sandra, ich wusste gar nicht dass Du so :D :s 8) sein kannst - echt stark ;) - aber, wer weiss ?
     
  7. #26 Birgit L., 9. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest


    :D :D :D

    Das wäre doch was ...

    Ich bin auch mal gespannt.
    Irgendwie werde ich den verdacht nicht los, das sie bei "normalen" von den Timnehs ausgehen.
    Schon wegen der Größe und der Schwanzfarbe ...
     
  8. Gizmo

    Gizmo Guest

    Königs Jakos

    Hallo Inge

    ist wirklich merkwürdig dieser Züchter.... Also ich persönlich glaube ja auch dass es sich um Vögel handelt die an einer Mangelerscheinung leiden.

    @Tanja: mein Gizmo 11 Monate alt hatte diese roten Federn auch mitlerweille sind sie fast verschwunden... Ich würde dir auch mal eine TA Untersuchung raten.... Aber macht dich jetzt nicht verrückt, ich glaube dass es bei Jungvögel noch eher vorkommt das sie mal rote Federn aufweisen. Nach der ersten Mauser sind diese Federn fast sicher wieder weg.

    @Rüdiger: ich glaube nicht das Albinos an einer Stoffwechsel Krankheit leiden.... ich habe mal gelesen das diesen Vögeln einfach ein Chromosom fehlt das die Farbbildung hemmt... (bin nicht 100% sicher) alle Albinos ob jetzt Vogel Hund oder Schlange sind meines Wissens gesund...

    Gruss und viel Glück
     
  9. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    na jetzt bin ich auch echt neugirig* lese schon die ganze zeit weiter mit :-)

    also ich habe dannja nen Königs mohr und ne Königs Blaustirn amazone* was das kopfüber fressen angeht * lora schläft sogar kopf nach unten hängend..was bekomme ich wohl dafür???:-)

    also viel hanung scheinen die wirklich nich zu haben ..dachgte immer graue sind nach der jugendmauser fertig ...* wunder*


    vielleicht schälen sie ja äpfel selber , gehen über den wochenmarkt ..und öfnen Konserven dosen ??

    und fliegen tuen sie warscheinlich nur mit der tui ;)
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Re: Königs Jakos

    Moin Fabian!

    Ne, Mißverständnis! Ich meinte auch nicht, das Albino-Tiere an einer Stoffwechselstörung leiden, sondern nur, dass mir die Bezeichnung Königsjacko für Albino-Graupapageien unbekannt ist.
    Du hast auch Recht, Albinismus beruht auf einem Pigmentmangel (Melanin), der seine Ursache in einem oder mehrere defekten Genen hat, rezessiv vererbt wird und angeboren ist.
    Dagegen beruht die Verfärbung von bspw. grauen Federn zu weißen (Depigmentierung) auf einer Mangelerscheinung und ist nicht angeboren. In diesem Fall spricht man auch nicht von
    Albinismus.

    Wo gibt's die? Ich will auch solche!!!!!!!
     
  11. Moses

    Moses Guest

    Rote Federn....

    Hi @all!

    Also ich mache mich jetzt nicht verrückt wegen der paar roten Federn die Nico hat... Die sind ja nicht einfach so gekommen, er hatte sie schon seit Geburt gehabt! Und es sind nur ein paar Flaumfedern am Bauch davon betroffen, diese sind auch nur am Ende der Federn rot, also nicht komplett rot!
    Ich möchte eigentlich nicht wegen jeder Kleinigkeit zum TA fahren, das ganze ist doch eine große Qual für den Papagei, jedesmal in die Transportbox, die Fahrt und dann auch noch eine fremde Umgebung...
    Könnte es denn nicht sein dass es einfach nur ein kleiner Schönheitsfehler ist? Bei uns Menschen ist das ja nicht anders, wir haben ja auch nicht alle die gleiche Haarfarbe!!
    Ich beobachte die ganze Sache mal und berichte euch davon! Er ist jetzt ca. 7 Monate alt und die Mauser wird ja bald sein, sollte ich nicht bis dahin warten? Wenn dann die Federn genauso aussehen dann vielleicht zum TA fahren??? Es ist immer einfach gesagt zum TA fahren, aber so einfach ist das auch wieder nicht! Am Geld liegt es bei mir nicht, ich will den kleinen nur nicht in seinem jungen Alter unnötig belasten!!!

    TANJA
     
  12. Gizmo

    Gizmo Guest

    rote Federn

    Hallo Tanja

    um ganz sicher zu sein währe es natürlich schon gut das du zum TA gehst.... Obwohl ich sagen muss ich fahre auch nicht gleich wegen jeder kleinigkeit zum Arzt. Als ich bei Gizmo die roten Federn endteckt habe bin ich auch nicht zum TA gefahren. Ich finde deine überlegung nicht schlecht zu warten bis die Mauser durch ist.

    Ah noch was, ich finde sowieso wenn man das Pech hat kommt man zu einem schlechten TA, und dan wird das Tier evt unnötig mit Antibiotika gesprizt oder sonst was. Dadurch könnte sich ja auch eine Lungen oder Nierenkrankheit endwickeln....

    to all @ Was ich noch loswerden möchte.... könnte es evt nicht sogar sein das diese Störung durch Wildfänge zu uns gebracht wurde. Ich nehme ja stark an das WF mit Medikamente vollgepumpt wurden und daraus evt ein Leber Nieren schaden endstanden ist und so an die weiteren Generationen weiter gegeben wurde???

    Ps: andere Leute werden wahrscheinlich anderer Meinung sein.

    Gruss Fabian
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Tanja!

    Nachdem, was ich gelesen und gehört habe bin ich inzwischen schon der Ansicht, das bei den sogenannten Königsjackos ín Menschenhand zu 99% eine Mangelerscheinung oder Stoffwechselstörung vorliegt. Aber hundertprozentig kann ich eine natürliche Farbvariation nicht ausschließen.
    Eine Bekannte hatte auch einmal einen Grauen mit einigen roten Federn erstanden. Er war ihr auch als Königsjacko verkauft worden. Ich wies sie auf mögliche Leber- oder Nierenschädigungen hin. Diagnose des TA: völlig gesund.
    Also doch ein Königsjacko! Erst ein zweiter TA stellte später eine
    einen Leberschaden fest.

    Ich persönlich würde da kein Risiko eingehen, ich bin aber auch geprägt durch die Leberprobleme meines Grauen Alfs (der im übrigen dann auch einen rosigen Schimmer an den Federn bekommt).
    Außerdem glaube ich, das junge Graupapageie noch neugieriger , aufgeschlossener, weniger ängstlich gegenüber neuem sind als ältere Tiere. Auch deshalb halte ich jetzt für den richtigen Zeitpunk für einen TA-Besuch.
     
  14. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Rote Federn

    Ich hab eine Henne die hat eine rote Halskrause.ich hab sie ganz klein gekauft und wegen der roten Federn endoskopieren lassen.Sie ist gesund hat mittlerweile 18 Junge gezogen und immer ist eins der Kleinen mit roten Federn bestückt.Diese bleiben auch nach der Mauser rot,es handelt sich bei ihr um eine natürliche Fargvariation.Es müßen nicht alle mit roten Federn eine Stoffwechselkrankheit haben,vorallem die nicht die die roten Federn nach der Mauser behalten.

    liebe Grüße Marni
     

    Anhänge:

  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Marni,

    danke für das schöne Foto - sieht ja toll aus. Prima wenn auch beim Check up alles in Ordnung ist und wohl anscheinend wirklcih nur die Farbpigmentierung teilw. weitergeben wird, also keine Krankheitszeichen vorhanden sind.

    Ich nehme an wenn dem so wäre, hätte sich bestimmt schon einer der Halter von den 18 Vögeln bei Dir gemeldet und "reklamiert".

    Weiterhin viel Freude mit Deiner Rot-Grauen. ;) :)
     
  16. #35 Birgit L., 10. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Re: Re: Königs Jakos

    Aaah ...
    Das hatte ich dann also auch Mißverstanden.
    Diese Ansicht mit einer Stoffwechselerkrankung wäre mir nähmlich auch neu gewesen bei Albinos.

    Übrigens habe ich schon mal eine echte Fotografie bei einem Bekannten gesehen von einem Albino.
    Der Graue/Weiße soll irgendwo in Dänemark leben.
    Ich muß mich direkt mal erkundigen.
     
  17. Bini

    Bini Guest

    Hallo,

    habe das Thema erst jetzt gelesen.

    Könnte es nicht sein, daß die beiden riesigen Königsgraupapageien nur deshalb so groß sind, weil sie einfach gemästet wurden? Das führte dann zur Fettleibigkeit, was wiederum einen Leberschaden und die damit zusammenhängenden roten Federn am Körper erklärt.
    Aus diesem Grund denkt der Züchter auch sein 18 Monate altes "Papageienbaby" sei noch nicht ausgewachsen. Es muß noch in die Breite gehen!!!

    Oder was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße
    Bine
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    ich war heute beim Züchter, da mein Grauer noch einen Grauenpartner und die Amazone einen Amazonenpartner bekommen sollen.

    Er hat 3 Grauenbabys, denen nun die Federn gewachsen sind. Eines der Babys hat am gesamten Körper verstreut dunkelrote Federn zwischen den grauen. Sieht aus wie bei Marnis Henne, nur dass die Federn am gesamten Körper verteilt sind, außer an den Flügeln.

    Beim Durchstöbern der threads nach "roten Federn" bin ich u.a. hier gelandet.

    Kann denn ein so junger Papa schon eine Stoffwechselkrankheit haben??? Eine Mangelernährung schließe ich eigentlich aus, da alle dieselbe Nahrung bekommen. Die beiden Geschwister haben eine normale Gefiederfärbung.
    Ich denke, bei einer Stoffwechselkrankheit wären die Federn sicherlich nur leicht rötlich behaucht, oder?
    Bei ihm sind sie aber ganz intensiv gefärbt wie die Schwanzfedern, eben wie Marnis Henne.

    Würdet ihr vom Kauf eines solchen Papas abraten???
    Er ist der Kleinste von den dreien und hat das schönste Gesicht!
    Der Züchter meinte, er hätte gehört, dass diese Graupapas nicht so alt werden würden, kennt aber einen Besitzer eines solchen Papas, dessen Papa 9 Jahre alt ist.:?


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  19. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sybille!

    Schwierige Sache, ich denke, man kann eigentlich nur spekulieren:
    nach meinem Kenntnisstand ist heute die mehrheitliche Ansicht, das es sich bei Königs-Jackos immer um Vögel mit einer kurzfristigen oder chronischen organischen Störung bzw. Mangelerscheinung handelt.
    Aber es gibt auch viele Experten (TA's etc.), die anderer Ansicht sind, eben weil sich in Einzelfällen solche Störungen nicht ausfindig machen lassen. - Beispiele hierfür gab es ja auch in diesem Thread.
    Da besteht sicherlich noch Forschungsbedarf, wahrscheinlich tritt das Phänomen auch zu selten auf, um wirklich
    wissenschaftliche Beweise für die eine oder andere Theorie zu finden.

    Grundsätzlich kann auch bei Jungvögeln aus einem Gelege eine Mangelernährung eines Jungtieres nicht ausgeschlossen werden, weil die Elternvögel bevorzugt die anderen Jungen füttern.
    Auch eine Stoffwechselerkrankung kann meines Erachtens nicht ausgeschlossen werden: dabei könnte es sich um eine angeborene Erkrankung handeln, also eine, die vor dem Schlupf erworben wurde (bspw, durch eine Baktreieninfektion). Sicherlich st aber nicht wahrscheinlch, das dann nur ein Ei bzw. Jungtier betroffen wurde.
    Es könnte sich auch um eine vererbte Erkrankung handeln, denn Jungtiere aus einem Gelege sind ja keine eineiigen Zwillinge.
    So mögen bei dem Jungtier mit roten Federn Erbfaktoren zusammengekommen sein, die eine Organschädigung zur Folge haben, ein Unvermögen, beszimmte Nährstoffe ausreichend zu verarbeiten oder zumindest eine Schwächung des Immunssystems, so das nur dieses Junge von einer Infektion betroffen wurde.
    Aber wiefesagt: das alles ist nur Spekulation.
    Selbst wenn tatsächlich eine Störung vorliegt kann die auch so gringfügig sein, das nach der ersten Mauser alles wieder in Ordnung ist.

    Wenn die Ursache für die Rotfärbung in einer Stoffwechselstörung liegt, ist der Verlauf meist so, dass die Federn zu beginn nur rosig angehaucht sind, sie können aber im laufe der Zeit eine intensive Rotfärbung annehmen. Von der Intensität der Rotfärbung kann man meines Wissens nicht auf die Art der möglichen Erkrankung schließen.

    Fazit für mich: man kann zwar nie wirklich sicher sein einen gesunden Papageien zu bekommen, doch will man einen gesunden Vogel kaufen, so besteht bei dem Jungtier mit roten Federn zumindest eine höhere Wahrscheinlichkeit, das es krank ist - von daher würde ich von dem Kauf abraten, außer, man will und kann (auch finanziell) sich speziell mit diesem Vogel und seiner potentiellen Erkrankung beschäftigen. Immerhin besteht die Gefahr, das er jemanden als (teurer) Königs-Jacko angedreht wird, der über die möglichen zugrundeliegenden organischen Ursachen nichts weiß und deshalb auch nicht die vielleicht notwendigen Schritte zu einer Heilung unternimmt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rüdiger,

    ich danke dir für deine Antwort!
    Habe mir schon gedacht, dass in dem Fall immer Zweifel bestehen.:?
    Habe mich letzte Nacht auch noch viel belesen, aber bin eigentlich auf keinen "grünen Zweig" gekommen.
    Da ich mir nicht sicher bin, habe ich mir von einem anderen eine Schwanzfeder mitgenommen, um das Geschlecht bestimmen zu lassen.
    Aber irgendwie geht mir der Kleine nicht aus dem Kopf...
    Er war der einzige von den 3 Grauenbabys, der mich immerzu angesehen hat... Sooo ein Süüüßer.
    Ich möchte aber auch nicht, dass mein Furby, sollte es mit der Vergesellschaftung klappen, dann in ein paar Jahren wieder ohne Grauen da steht.

    Muss noch dazu sagen, dass die 3 Grauen Handaufzuchten sind, also nicht von den Eltern gefüttert werden.


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  22. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Sybille,

    ich kanmn Dich schon verstehen, dass er Dir der Rot-Graue nicht aus dem Kopf geht - die können ja sooooo lieb schauen. - und wenns halt grad der war....

    Du könntest natürlich den Züchter bitten, ihn von einem guten Vogelarzt untersuchen zu lassen, einen Checkup auf die Dinge auf jeden Fall, welche Krankheitsursache sein könnten.

    Da Du ja schon sehr verliebt zu sein scheinst, wäre das evlt eine Möglichkeit. Kannst ihm ja anbieten, halbe halbe betr. TA-Kosten oder dies ganz übernehmen, wenn Du Dir es leisten kannst (betrachte es als Spende für nen guten Zweck, denn wenn ein Mangel oder ne Krnakheit festgestellt wird, darf er ihn so auch nicht einfach verkaufen, das wäre "Betrug" - und Dich dann entscheiden. Oder hast du Dich schon entschieden ? ;)

    Sicher hat Rüdiger Recht, wenn er sagt, sicher kannst du nie sein, ein gesundes Tier zu bekommen. Wir hatten hier ja nuelich einen "Fall", wo sich gesunde untersuchte Tiere im Nachhinhein als krank herausstellten, leider.

    Du kannst jetzt auch ein anderes Tier kaufen welches nach einiger Zeit Mangelerscheinungen zeigt oder sonst wie krank wird. Man muss immer damit rechnen, dass hohe TA-Kosten bzw. Ausgaben für Behandlungen und Medikamte anfallen.

    Ich weiss wie das ist, wenn man (fast) nicht widerstehenkann ;)
     
Thema: Kongo Königsgraupapagei ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei rote federn am bauch

    ,
  2. graupapagei rote federn

    ,
  3. graupapagei rote federn krankheit

    ,
  4. königs graupapagei,
  5. warum hat der graupapagei roten schimmer auf rücken,
  6. Königsgraupapageien,
  7. rosa federn bei Geaupapagei,
  8. graupapagei mi roten federn,
  9. graupapagei Königskongo,
  10. Königsgraupapagei,
  11. wieviele federn hat ein graupapagei,
  12. warum haben Graupapageien rote Feder,
  13. stoffwechselkrankheit bei graupapagei,
  14. graupapagei bekommt eine rote gesichtsmaske,
  15. roter graupapagei,
  16. hilfe graupapagei Stoffwechselstörung,
  17. graupapagei bekommt rote Rückenfedern,
  18. Königsgraupapageien kaufen,
  19. rote federn graupapagei,
  20. graupapagei rote paprika,
  21. wie heisst die papagei mit den roten federn,
  22. graupapagei albino,
  23. rote Graupapageien Graupapageien in rot,
  24. was bedeutet eine rote feder beim graupapagei,
  25. wie viele rote federn hat ein graupapagei