kranke Henne

Diskutiere kranke Henne im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Warum ist denn jetzt Hasischnuck ein Spinner..??? Find ich nicht, im Gegenteil. Es hatte dich doch niemand angegriffen, warum reagierst du so?

  1. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Warum ist denn jetzt Hasischnuck ein Spinner..??? Find ich nicht, im Gegenteil.

    Es hatte dich doch niemand angegriffen, warum reagierst du so?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Juhu, hauen und stechen, ich will auch. Mein Gott, jeder sollte das verfolgen, was er für seine Überzeugung hält und auch ich denke, die eigenen Erfahrungen sind wertvoller, als die Theorie... Also lassen wir einander doch einfach unsere Meinungen. Wertungen wie "Spinner" sind ja schon verdammt hart an der Beleidigungsgrenze... Ist ja schön, dass Uwe so gute Erfahrungen mit 6 Hähnen hat - entsprechend kann und wird er handeln und argumentieren, verstehe ich, teile die Haltung aber nicht. Ich habe meinen ersten Laufsittichhahn "gebraucht" genommen, weil er sich mit seinem Bruder so gezofft hat, dass es nicht mehr anzusehen war. Da wussten beide noch gar nicht, dass es Mädels gibt!!! Hier hat er sich dann einem Paar untergeordnet - bis er auch eine Henne bekam, da gab es dann massive Luftkämpfe, selbst im großräumigen Freiflug bei getrennten Volieren. Als mir jetzt eine Henne - Überraschung: an Legenot - starb, wäre ich jedenfalls auch nicht auf die Idee gekommen, dem Hahn nun einen Kerl an die Seite zu setzen. Für mich fast vorprogrammiert, dass das Ärger gibt. Kann mir aber vorstellen, dass eine größere Gruppe Hähne ausgeglichener ist, weil es zuviele "Rivalen" gibt und an allen Fronten zu kämpfen lässt selten einen echten "Sieger" hervorgehen - deshalb klappt bei Uwe, was bei vielen anderen in der Praxis wirklich voll daneben wäre...
     
  4. #23 hasischnuck, 8. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Danke Hühn und Die Pe
    Ich denke, ihr habt mich verstanden.
    Komm Uwe, vertragen wir uns wieder :trost:
    Und übrigens, wenn schon, dann bin ich ne "Spinnerin". Welcher Kerl würde sich schon "hasischnuck" nennen?
    Gruß, hasischnuck
     
  5. #24 UweSikora, 8. März 2007
    UweSikora

    UweSikora Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48249 Dülmen
    hallo
    sorry ! aber ich züchte nun schon seit fast 30 jahren krumschnäbel. und das nicht nach irgendwelchen büchern. aber ab und an kann man da sicherlich reinschauen. ich liebe alle meine ziegensittiche von ganzem herzen und jedesmal wenn ich höre da ist wieder so ein armes ding tod, tut mir das in der seele weh. vor allem wenn es legenot war. ich weis das man zu hause wo wenig platz ist die vögel nicht umbedingt trennen kann. aber nach der zucht (2-3 bruten maximal) muß eine weitere eiablage umbedingt verhindert werden. das ist nicht immer einfach. aber ziegensittichhennen legen immer wieder aufs neue. und gerade gelbe sind da sehr empfindlich. ich trenne dann immer nach geschlecht. natürlich geht das zu anfang nicht immer ganz friedlich. aber die hennen brauchen diese pause. und sie bekommen ja ihren hahn auch wieder. aber ich lasse sie 4-5 monate getrennt, und ich habe noch nie eine henne durch legenot oder überbelastung verloren. es dauert 14 tage bis sich nach der trennung hähne und hennen verstehen. und nach ein paar monaten ist die wiedersehensfreude um so größer.
    sorry nochmal das ich mich im ton vergriffen habe. friede.
     
  6. #25 hasischnuck, 9. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Hallöle
    Ok, Uwe. Friede sei mit uns. Bringt ja auch nix, wenn man sich anzofft. Jeder sollte seine Meinung vertreten können, ohne sich anzuzicken. Und was Du da in Deinem letzten Beitrag geschrieben hast, hört sich auch schon viel plausibler an. Kannst Du mir denn mal ein richtig gutes Buch über Ziegensittiche empfehlen? Im Handel sagte man mir, daß es da wohl noch nichts gescheites gibt. Aber vielleicht weißt Du ja mehr.
    Gruß, hasischnuck
     
  7. #26 UweSikora, 9. März 2007
    UweSikora

    UweSikora Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48249 Dülmen
    hallo
    ja leider ist das so. aber hier im net ist sehr viel nützliches zu finden. in dem buch von herman kremer australische sittiche und ihre mutationen steht auch viel interessantes, aber eben über alle australier.
     
  8. Sylvina

    Sylvina Guest

    hallöchen...ich meld mich mal wieder zu wort ;)

    also wenn ich dich da richtig verstehe dann muss ich die henne immer von hahn trennen damit sie nicht überbelastet wird? Ich dachte Legenot kommt ziemlich selten vor. Muss ich sie dann immer ein paar wochen trennen. Habe ja zwei Volieren nebeneinander, nur das war nie auszuhalten sie zu trennen, weil die nur am Käfig hingen...aber ich kann so eine große Voliere auch nicht in andere Zimmer stellen, dazu habe ich dann keinen Platz mehr. Deswegen dachte ich ja das nun ein Hahn besser wäre, da würde sowas nicht mehr passieren...aber die Frage mit dem Vertragen ist natürlich immer so eine Sache. Bei mir hier ist es zur Zeit sehr schwierig eine Ziege zu bekommen (egal ob männlich oder weiblich) gerade sehr rar und der nächste Züchter wo ich hingehen würde ist doch ziemlich weit weg. Möchte nicht nochmal zu meiner alten Züchterin, da die Henne ja einen gendefekt hatte und ich denke nicht dass die neuen "gesünder" wären.
    Was würdet ihr denn sagen lieber eine junge "frische" Henne oder eine ältere...ich habe nun eine gefunden die in Frage kommen würde, sie ist allerdings schon 6 jahre alt (mein Hahn ist 5 Jahre), würde das gut gehen oder muss man das einfach abwarten dann?

    Liebe Grüße
     
  9. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Hallo Sylvina,

    vom Alter her würde doch die 6jährige Henne perfekt passen :zustimm:

    Das mit dem Trennen ist so eine Sache, so wie Uwe schreibt ist ja der Vorteil dass sie keine Legenot bekommen, aber ist es so schön, wenn man ein Paar trennt? Bei mir wird ja schon gesucht, wenn der anderen nur im anderem Raum ist. Also, ich könnte das nicht, wenn ich sie wie gern sie sich haben.
     
  10. #29 UweSikora, 9. März 2007
    UweSikora

    UweSikora Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48249 Dülmen
    hallo
    ja das ist immer so ein problem. wenn eure ziegen von selbst eine pause machen ok. wenn ihr den nistkasten versteckt und dann pause ist ok. das problem ist immer der platz. teilweise muss man ihnen wirklich die sicht auf den partner nehmen. sie schimpfen dann auch noch lange. bei mehreren paaren ist es problemlos. vielleicht kann man auch am futter was ändern, aber da habe ich keine erfahrung. meine bekommen eigentlich immer saisonbedingt das gleiche. vielleicht ist ja noch ein anderer züchter da der etwas dazu sagen kann.
     
  11. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Wir haben seit ca. 1 Jahr zwei Paare zusammen in einer Voliere (Wohnungshaltung), aber bis jetzt hat noch keines der Mädels ein Ei gelegt, obwohl beide fest verpaart sind. Toi Toi Toi
     
  12. #31 hasischnuck, 10. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Hallo Hühn
    Hast Du aber ein Glück. Ich habe mein Pärchen seit Oktober 06. Am 09.02. legte meine Henne ihr 1. Ei. Das 2. folgte am 04.03. und das 3. am 06.03.07. Das 1. Ei habe ich nach 4 Tagen raus genommen, weil sie es absolut nicht beachtet haben. Im Gegenteil, sie haben es wie einen Fußball durch die Voliere gekickt. Die beiden letzten Eier hab ich drin gelassen. Als ich am 07. die Voliere sauber machen wollte, waren beide Eier weg. Ich nehme an, sie haben sie aufgefressen. Was ist denn nun besser? Soll ich einen Brutkasten zur Verfügung stellen? Ich will allerdings keinen Nachwuchs.
    Gruß, hasischnuck
     
  13. #32 hasischnuck, 10. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Ach übrigens, wie ihr sehen könnt, habe ich von meinen beiden Süßen jetzt ein Bild eingestellt. Was Männlein und Weiblein ist, seht ihr sicherlich selbst.:zwinker:
     
  14. Sylvina

    Sylvina Guest

    tja also das kenne ich nur zur gut, aber meine erste henne hat wirklich angefangen zu brüten...ihre eier haben wir dann abgekocht (hatte ich damals hier in dem Forum als tipp bekommen, dass ich das machen soll, da ich keinen nachwuchs wollte und auch keine genehmigung dafür hatte). Bei der zweiten war das allerdings anders...die hat zwar gelegt aber die Eier waren uninteressant...die haben die dann auch aufgefressen (aber erst nachdem die abgekocht waren, als wenn sie es gerochen haben)...naja ich denke mal die letzte Henne war einfach zu jung als sich für Nachwuchs zu interessieren...aber nun gut ich hoffe die 6jährige Henne ist noch da und ich kann sie die Woche abholen und dann versuche ich es einfach mal...krieg ja sonst gar keine mehr in nächster Zeit überall Mangel egal wo ich hingehe, sind die zur Zeit wirklich so rar???
     
  15. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Links der Hahn, rechts die Henne?
     
  16. #35 hasischnuck, 12. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Hallo Hühn
    Wie recht Du hast. Ist eigendlich sehr deutlich zu sehen, oder?
    Gruß, hasischnuck
     
  17. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Hi Sylvina, war die Henne denn noch da?
     
  18. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Bei dem grossen Köpfchen war das nicht so schwer ;)
     
  19. #38 hasischnuck, 12. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Hallo Hühn
    Ja, mein Tico ist schon ein kleiner Prachtkerl.
    Gruß, hasischnuck
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Und wie heisst eigentlich sein Mädel?
     
  22. #40 hasischnuck, 13. März 2007
    hasischnuck

    hasischnuck Guest

    Hallo Hühn
    Das ist die kleine Yara. Frech wie Oskar.
     
Thema:

kranke Henne

Die Seite wird geladen...

kranke Henne - Ähnliche Themen

  1. 78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm

    78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm: Hallo. Nach vielen Überlegungen haben wir eine Entscheidung getroffen, die uns nicht leicht fällt: Wir möchten unsere süße Welli-Dame hergeben....
  2. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  3. Hahn doch eine Henne?

    Hahn doch eine Henne?: Hi, ich dachte ich habe hier einen Hahn. Doch jetzt reibt er/sie ihr Hinterteil am Käfig und auf einmal lag ein Ei auf den Boden. Die andere...
  4. Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.

    Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.: Hallo, als ich noch geschlafen habe, hat mein Vater das Fenster in dem Zimmer aufgemacht, er hat leider gottes übersehen, das die Volierentür...
  5. Mönchsittich-Henne verstorben was jetzt?

    Mönchsittich-Henne verstorben was jetzt?: Guten Morgen, Heute im 4:00 Uhr Morgens ist meine Mönchsittiche Henne Hades einfach von ihrem Schlafplatz gefallen und am Boden gestorben. Ich bin...