Kranker Mozambiquegirlitz

Diskutiere Kranker Mozambiquegirlitz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich brauche eure Hilfe! Irgendwie macht mein Mozambiquegirlitz auf mich einen kranken Eindruck, obwohl mein Lebensgefährte meint, der...

  1. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    ich brauche eure Hilfe! Irgendwie macht mein Mozambiquegirlitz auf mich einen kranken Eindruck, obwohl mein Lebensgefährte meint, der Vogel wäre fit. Aber ich weiss, das kranke Vögel ihre Krankheiten gut verbergen können! Vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Zeitweise, aber mindestens einmal am Tag, sitzt er mit nach vorn gerichteten Federn auf seinem Naturast, so dass ich die Füsse nicht mehr erkennen kann. So sitzt er dann ca. 2-3 Minuten. Fressen und saufen tut er. Er bekommt jeden Tag frisches, zimmerwarmes u. Kohlensäurefreies Mineralwasser mit Vitaminzusätzen (Dr. Clauders Krafttropfen im Wechsel mit Vinka Lebensvitaminen). Ausserdem erhält er verschiedene Kräuter zur Auswahl wie z. B. Petersilie, Dost, Kresse, Vogelmiere , Basilikum, Kerbel und Rosmarin. Er kann zwischen verschiedenen Hirsearten frei wählen: Rote u. gelbe Hirse sowie Rispenhirse. Zusätzlich bekommt er handelsübliches Futter mit Wildsamen z. B. Vogelmiere , Löwenzahn, Jodkörnern, Mauserhilfe und als Schmankerl gefriegetrocknete Kräuter. Was kann ich noch tun?
    Der Kot des Vogels könnte meiner Meinung nach etwas fester sein. Auch finde ich ist der Harnanteil zu hoch (Mindestens dreimal mehr als der Rest.) Vorgesterm habe ich sogar gesehen, dass der Vogel mit einer Feder und Rispenteilen im Schnabel auf der Stange sass, als ob er in Brutstimmung wäre. Dabei hat er keinen Partner der eigenen Rasse, sondern einen Wellenastrild, mit dem er sich sehr gut versteht. (Schlafen nachts "zusammengekuschelt" auf einer Stange) Würde ein kranker Vogel so was tun? Zur Zeit erhält er auch eine Rotlichtbestrahlung, aber anscheinend ist diese nicht gefragt, weil er andauernd die Stangen wechselt und auch häufiger am Boden seinen Grit aufnimmt. Er lässt auch vernehmlich seine Stimme hören. Was kann das sein und was kann ich tun?

    Mit lieben Grüßen

    Illa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 3. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Illa,

    mmh, es könnt vielleicht etwas mit den Nieren sein?

    Übrigens ... bei der Ernärung dürfte ein dauerhafter Vitaminzusatz im Wasser schon zuviel des Guten sein.

    Ich würde das mal mit einem vogelkundigen Tierarzt erörtern.
     
  4. #3 Spatz1967, 3. Januar 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ist der erhöhte Harnanteil denn normal (weiß,fest) oder flüssig (Kot schwimmt in Pfütze)?
    Bei ersterem ist es normal, wenn nur morgens (vor der ersten Futteraufnahme) der weiße Harnanteil
    höher als der Kotanteil ist. Ist das später auch noch so,könnte (da der Vogel ja normal frißt) eine Darmpassagestörung
    vorliegen (Verstopfung; ist aber selten). Auch Gicht kündigt sich mitunter so an.
    Ist der Harnanteil flüssig (dauerhaft) ohne,daß der Vogel gerade vermehrt Obst und/oder Wasser aufgenommen hat,
    sollte man eine Erkrankung der Nieren in betracht ziehen (Ursache müßte man dann aber durch direkte Untersuchung
    herausfinden).

    Ines
     
  5. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Illa,

    ist Dein Girlitz eine Henne, oder ein Hahn? Es könnte sein (falls es sich um eine Henne handelt), dass sie in Brutstimmung ist und ein Ei in sich trägt. Zu dem Zeitpunkt ist der Kot meist verändert.

    Meine Mosambiquegirlitzhenne hatte vor ein paar Tagen die gleichen Symptome. Ich habe sie dann aus der Finkenvoliere geholt, mit einem Elsteinstrahler gewärmt, und nach einem Tag war alles vorbei. Sie war offensichtlich nur wärmebedürftig, obwohl die Raumtemperatur im Vogelzimmer immer so um die 18 °C liegt.

    Sollte der Kot so merkwürdig bleiben, würde ich ihn an Deiner Stelle untersuchen lassen. Spitzschnäbel haben ein sehr empfindliches Darmsystem, und es könnte durchaus sein, dass es sich um eine bakterielle Erkrankung handelt.
     
  6. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    erst mal vielen Dank Euch allen, das Ihr mir geantwortet habt. Nun zu Euren Fragen:
    Leider weiss ich nicht ob es ein Hahn oder eine Henne ist, ich vermute aber das es sich um einen Hahn handelt. (Wegen der Gefiederzeichnung) Heute habe ich die Tierärztin angerufen und sie sagte, das ich die Symtome weiter beobachten solle. Es könnte sich eventuell um eine Leberstörung bzw. auch um Milbenbefall handeln. Wenn es sich verschlechtern sollte, soll ich am Montag in die Praxis kommen. Wie kann man eine Leber- oder eine Nierenerkrankung eigentlich diagnostizieren? Wegen den Vitaminzusätzen im Trinkwasser: Diese gebe ich genau nach der Anweisung. Der Vogel nimmt ja auch nur wenige Schlucke und in den Dr. Clauders Krafttopfen sind auch nur die wasserlöslichen Vitamine drin, also kein Vitamin A oder K. Ich möchte auch nicht zuviel des guten tun. Aber ich habe ein ungutes Gefühl. Kann ich etwas unterstützend anbieten?

    Mit vielen lieben Grüßen

    Illa
     
  7. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Illa,

    dies ist eine Henne.

    [​IMG]

    Zu erkennen an der Perlenkette am Hals (siehe rote Pfeile).
     
  8. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    ich lasse heute mal die Vitaminzusätze weg. Mal sehen ob es etwas hilft.

    liebe Grüße

    Illa
     
  9. #8 Christian, 4. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Illa!

    Das scheint mir eine gute Idee. Da sie ja eine sehr ausgewogene Ernährung haben, sollten Vitaminzugaben einmal im Monat für etwa drei Tage reichen.

    Durchforste mal dieses Forum zum Thema "Vitamine" ... ich kann mich dunkel entsinnen, daß das hier mal diskutiert wurde ... mit dem Fazit, daß dauerhafte Vitaminzugaben auch die Organe belasten könnten.
     
  10. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    ja, ich muss es zugeben: Anscheinend wirkt es sich günstiger (und vor allem schnell!) auf den Vogelorganismus aus, wenn man es nicht zu gut mit den Vitaminen meint. Heute gab es nur Wasser und beide waren schon öfters als sonst am Wasserspender. Aber die Kräuter (Vogelmiere , Petersilie und Kerbel) wurden schon sehnsüchtig erwartet! Zur Zeit "meckert"
    der Mozambiquegirlitz (Petra S.: Es ist ein Hahn) schon lauthals.
    Besser so, als wenn er still und kränklich auf der Stange sitzen würde!
    Gestern habe ich etwas über ein rein pflanzliches Mittel gelesen das Endo-Vit von Dr. Sudhoff heissen soll, welches gegen verschiedene Coli-Bakterienstämme wirksam helfen soll. Kennt jemand dieses Mittel? Nein, verabreichen wollte ich dieses Mittel nicht, aber falls mal was sein sollte, kann ich den Tierarzt darauf aufmerksam machen.

    Liebe Grüße

    Illa
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei einer Lebererkrankung verfärbt sich der Harnananteil des Kotes oftmals gelb
    oder der Kot selber ist extrem dunkelgrün gefärbt. Lebervergrößerungen lassen sich
    mitunter tasten-eine Röntgenuntersuchung wär genauer. Und-auch für die Diagnose
    einer Nierenerkrankung-am besten ist eine Blutuntersuchung.-Vorher sollte man aber
    schon mal eine Kotprobe untersuchen-eine Enteritis oder eine erregerbedingte Nierenerkrankung
    z.B. wäre doch naheliegender als eine Lebererkrankung...
    Abgesehen davon könntest Du Dir aber trotzdem bei unklarer Diagnose Amynin
    (Leberschutz)mitgeben lassen.
     
  12. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    ich heute bei der Tierärztin und der Vogel soll jetzt kurmässig Phytorenal F erhalten. Ich soll den Vogel aber weiterhin beobachten.

    Liebe Grüße

    Illa
     
  13. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Mozambiquegirlitz

    Hallo,

    kann mir jemand sagen wieviel ein Mozambiquegirlitz wiegen sollte?

    Liebe Grüße

    Illa
     
  14. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    ich weiss jetzt was ein Girlitz wiegen sollte. Meiner hat mit 15 gr. genug auf den Rippen. Aber seit dem Tierarztbesuch macht er einen noch kränklicheren Eindruck. Er frisst und säuft wie und je, aber er schweigt! Ob es wohl daran liegt, das er ziemlich viele Federn bei der Tierärztin verloren hat? (Oder war es die Temperatur, weil es draussen ja so kalt ist?) Braucht der Körper jetzt mehr Energien? Ich habe das verordnete Phytorenal verabreicht und etwas Vogelmiere und Basilikum gegeben. Der Kot macht einen besseren Eindruck. Aber warum ist er so still?

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  15. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hat die Tierärztin ihre telefonische Diagnose durch irgendwelche genauere
    Untersuchungen untermauern können? Oder hast Du das Phytorenal für die Nieren einfach so
    mitbekommen?
     
  16. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    die Tierärztin kann für eine konkrete Untersuchung leider kein Blut entnehmen, dafür ist der Vogel zu klein! Aber vor einem halben Jahr war ich schon mal bei ihr und da habe ich nach der Untersuchung das Phytorenal mitbekommen. Zu meiner Schande muss ich aber leider gestehen, dass ich mich mit der Dosierung vertan habe, sodass der Vogel zuwenig von dem Mittel bekam. Nachdem ich beim Kot des Vogels keine Verbesserung feststellen konnte, habe ich das Mittel abgesetzt.
    Jetzt ist zwar eine Veränderung zu sehen, aber leider musste ich eben feststellen, das der Vogel Durchfall hat. Ich habe ihm Rotlicht für ca. 1 Stunde gegeben. Den Kot werde ich aber weiterhin beobachten. Vielleicht hat er auch nur zu viel Stress!
    Zumal der Temperaturwechsel (Tierarztbesuch) bestimmt nicht gut getan hat. Der Wellenastrild hat das ganze etwas besser weggesteckt. Ich werde meinem Mozambiquegirlitz jetzt etwas gutes kaufen gehen (Petersilie u. Rispenhirse) und ihn wieder zu Kräften kommen lassen. Leider schlauchen diese Tierarztbesuche den Vogel ungemein.
    Bei der Rotlichtbestrahlung hat er wieder seine Stimme hören lassen, das gibt mir Hoffnung.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  17. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Der Bluttest ist zwar am genauesten;aber ich meinte eher mal eine Kot/Harnuntersuchung.Das Phytorenal
    "doktert" an den Symptomen herum-aber es muß ja eine Ursache geben-zumal,wenn sich der Zustand nicht
    bessert...Falls übrigens noch Polyurie vorliegen sollte-hast Du da schon mal probiert,Tyrode-Lösung zu geben?
     
  18. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    warum Tyrode-Lösung? Ich verabreiche Mineralwasser mit dem Phytorenal, da müssten doch genügend Mineralstoffe drinsein.
    Ich werde nachher noch die Rotlichtbestrahlung fortführen und ab 16.00 Uhr nochmals mit der Tierärztin telefonieren.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  19. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn Polyurie vorliegt, reicht Mineralwasser nicht aus (weder von den Inhaltsstoffen noch von
    den Konzentrationen her) aus, um die entstandenen Elektrolyverluste auszugleichen. Wenn Du mit der
    TÄ telefonierst, sprich sie doch mal drauf an-außer in der Apotheke gibt es Tyrode ja auch beim TA.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    heute morgen ging ich zum Vogelkäfig, um meine beiden mit frischem Wasser und mit Petersilie zu versorgen. Bei der Kontrolle des Bodens (Wegen dem Kot) dann die grosse Überraschung:

    Der Mozambiquegirlitz hat ein Ei gelegt!!!!

    Dabei dachte ich, das ich einen Hahn hätte. So kann man sich täuschen. Die Tierärztin sagte mir, das ich weiterhin das Phytorenal verabreichen soll, weil das Problem mit dem grösseren Harnanteil ja schon längere Zeit besteht. Ich soll nur aufpassen, das der Vogel nicht zu viele Eier legt und dadurch unnötig geschwächt wird. Notfalls soll ich den Tag/Nachtrhythmus ändern und sollte das zu keiner Besserung führen, müsste man eine Hormongabe verabreichen.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  22. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich will ja nun nicht eine "fertige" TÄ kritisieren-aber den Vogel bei einer Nierenerkrankung
    auch noch mit einer Hormongabe zu belasten finde ich persönlich ungeeignet. Wenn Dein
    Weibchen weiterlegt (auch ohne Nest) laß ihm einfach die Eier zum Bebrüten (kann man vorher-
    wenn Du da noch einen Hahn hast- kurz in den Gefrierschrank legen)-dann halt mt Nest.
    Und von der Tyrode-Lösung hält die TÄ nichts?
     
Thema:

Kranker Mozambiquegirlitz

Die Seite wird geladen...

Kranker Mozambiquegirlitz - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...