Lange Krallen Muskatfinken

Diskutiere Lange Krallen Muskatfinken im Asiatische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Vogelfreunde! Wie kann man die Krallen von Muskatfinken (oder anderen Schilffinken) kurz halten ohne sie schneiden zu müssen. Ich habe...

  1. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Wie kann man die Krallen von Muskatfinken (oder anderen Schilffinken) kurz halten ohne sie schneiden zu müssen.
    Ich habe schon Naturäste mit unterschiedlichen Durchmessern als Sitzstangen ausprobiert. Glatte Sitzstangen rauhe ich auf. Das hat immerhin bei dem Zebrafinken ganz gut gewirkt, seine Krallen bleiben kurz.
    Jetzt habe ich noch einen rauhen Stein vor den Futternapf gelegt. Die Muskatfinken benutzen ihn allerdings nicht.
    Die Vögel leben in einer Voliere in meiner Wohnung.
    Kann mir jemand Tips geben, wie man sonst noch die Krallen der Muskatfinken kurz halten kann?
    Die flinken, wendigen Flieger zum Krallenschneiden einzufangen, scheint mir ziemlich riskant zu sein, sie sind nicht zahm. Oder ist so etwas gar nicht so stressig für die Vögel?

    Viele Grüße
    Klaus

    ------------------
    kwo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo, Klaus!

    Ich habe eine Weiss- und eine Schwarzkopfnonne, bei denen ich das gleiche Problem hatte. Die Krallen wachsen ja fast schneller als die Polizei erlaubt.

    Ich habe jetzt einen Teil der Voliere mit Schilf ausgekleidet, dabei den Grossteil der Halme senkrecht angebracht. Die Nonnen und auch die anderen Finken halten sich gerne darin auf, und dadurch, dass die Halme senkrecht sind, muessen sie sich besser festhalten als auf den waagerechten.

    Was Steine angeht, so habe ich das so geloest, dass ich rund um den "swimming pool", der bei mir ein grosser Blumenuntersetzer ist, Steine gelegt habe, und auch einige an die Futternaepfe, sodass sie wohl oder uebel auf den Steinen landen muessen, um an Futter oder Wasser zu kommen.

    Ich hoffe, meine Ideen helfen ein bischen weiter! Bei mir hat es Erfolg gebracht, die Krallen bleiben relativ kurz.

    Liebe Gruesse,
    Marina
     
  4. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo nochmal.

    Was ich vergessen habe: Die im Zoohandel erhaeltlichen Sandhuellen, die man um die Stangen machen kann, lehne ich persoenlich ab. Das Zeug ist so hart und rauh, dass die Voegel frueher oder spaeter Fussballengeschwuere und aehnliche Probleme bekommen. Das ist mir persoenlich zwar noch nicht passiert, aber ich habe es schon gesehen, und glaube mir, das willst Du Deinen Tieren nicht antun.

    Aber Du hast geschrieben, dass Du Naturaeste in der Voliere hast, dann kommen solche Huellen eh nicht in Frage.

    Nochmal liebe Gruesse,
    Marina
     
  5. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Marina!

    Toll, daß Du so schnell geantwortet hast :-). Zu dem Schilf würde mich noch interessieren, wo man das herbekommen kann. Gibt es da bestimmte Sorten? Stellst Du sie ins Wasser oder sind sie trocken?
    Wie ist das mit den Steinen, sind alle rauhen Steine geeignet? Deine Idee, um die Näpfe herum Steine zu legen, finde ich sehr gut.

    Viele Grüße
    Klaus

    ------------------
    kwo
     
  6. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Klaus!

    Das Schilf wächst entlang Bächen und Flüssen, überall, wo es feucht ist. Paß aber auf, daß Du nicht in sumpfiges Gelände reingehst, sonst sind Deine Vügel bald Waisen, und das muß ja wirklich nicht sein :-)!

    Ich schneide immer den Schilf, das am Ende aussieht wie ein Fuchsschwanz. So weit ich weiß, steht der Kolbenschilf, der am Ende rund und länglich aussieht und sich fest anfühlt, unter Naturschutz. Bin mir da aber nicht sicher.

    Meine Vögel freuen sich immer riesig, wenn es frischen Schilf gibt, denn dann können sie die kleinen Insekten rauspicken, die sich dort versteckt halten, oder die Samen des Grases fressen.

    Ich stelle den Schilf nicht ins Waqsser, weil unsere Vögel ausnahmslos alle Wasserratten sind, und ich Angst habe, daß sie in den Wasserbehälter rutschen und ertrinken könnten. Der Schilf hält sich trocken sehr gut, ich wechsle ihn etwa alle zwei Wochen aus, je nach dem, wie er bombardiert wurde (da sind die kleinen ja Weltmeister drin...

    Die Steine suche ich mir im Garten oder Wald und reinige sie gründlich, damit keine Kot oder ähnliches von freilebenden Vögeln oder anderen Tieren drauf ist, was unsere Vögel krank machen könnte. Ich schrubbe sie gut unter laufendem heißen Wasser ab, ohne Reinigungsmittel und lege sie erst in die Voliere, wenn sie ganz trocken sind. Das ist zwar nachher jedes mal eine Heidenarbeit, wenn ich die Voliere sauber mache, denn auch die Steine werden gut boombardiert, aber es lohnt sich, denn das Krallenwachstum hält sich wirklich in Grenzen.

    Falls noch Fragen sind, frag ruhig, dazu bin ich ja da!

    Tagsüber bin ich zwar nicht da, weil wir neue Äste und neuen Schilf holen, und dann nochmal weg müssen, aber heute abend schau ich wieder rein!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag!
    Marina
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 walter.v.d.vogelweid, 25.09.2000
    walter.v.d.vogelweid

    walter.v.d.vogelweid Guest

    HALLO;
    VERSUCHS MAL MIT EINEM WETZSTEIN FÜR SENSEN
    ANGEBRACHT VOR DEM WASSERNAPF. HAT SICH BEI MEINEN SCHIFFINKEN BESTENS BEWÄHRT DA DIESER NICHT SO RAUH IST WIE DIESE SCHMIRGELRÖHRCHEN UND ÜBERDIES GUT ZU REINIGEN IST
    HOFFE ES HILFT DIR WEITER GRUSS W V D VOGELWEIDE
     
  9. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Marina und Walter!

    Es ist mir zwar nicht gelungen, die Steine so um die Näpfe zu plazieren, daß die Muskatfinken draufhüpfen müssen, aber jetzt, nach einigen Wochen, tun sie es freiwillig. Noch sind die Krallen nicht erkennbar kürzer geworden, aber das dauert sicherlich noch einige Zeit.

    Ich bedanke mich bei Euch für Eure Tipps.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Thema:

Lange Krallen Muskatfinken

Die Seite wird geladen...

Lange Krallen Muskatfinken - Ähnliche Themen

  1. Langes Paaren

    Langes Paaren: Hallo, meine Beiden sind etwa zwei Jahre alt und hören einfach nicht auf zu versuchen sich zu paaren! Ich hab keinen DNA Test gemacht und deshalb...
  2. Wie lange soll ich warten?

    Wie lange soll ich warten?: Hallo in die Runde. Meine beiden Nymphen brüten seit 23. März drei Eier. Bis heute ist noch nichts gegangen. Sie wechseln sich ständig ab. Die...
  3. Ist Alfreds Schnabel zu lang?

    Ist Alfreds Schnabel zu lang?: Hallo liebe Federlosen, mir ist aufgefallen, dass Alfreds Oberschnabel länger ist als bei allen anderen Kathis. Habe versucht, eine Nahaufnahme...
  4. Nach langer Einzelhaltung neuer Sittich dazu?

    Nach langer Einzelhaltung neuer Sittich dazu?: Hey, meine Eltern haben ein Goldstirnsittich seit ca. 9 Jahren in Einzelhaltung. Bis jetzt hat er sich nicht gerupft oder andere auffällige...
  5. Kralle von Haar eingeschnürt

    Kralle von Haar eingeschnürt: Hilfe, mein Kanarienvogelweibchen hat sich beim Freiflug mit der Kralle in einem Haar verfangen. Ich hatte versucht, es zu entfernen, es ging aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden