Lebendfutter?

Diskutiere Lebendfutter? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Liebe Leute, ich habe bei der Wahl meiner Vögel ja darauf geachtet, dass die Kleinen möglichst wenig auf Lebendfutter angewiesen sind. Bielfeld...

  1. #1 Heike Scherer, 07.05.2001
    Heike Scherer

    Heike Scherer Guest

    Liebe Leute,

    ich habe bei der Wahl meiner Vögel ja darauf geachtet, dass die Kleinen möglichst wenig auf Lebendfutter angewiesen sind. Bielfeld empfiehlt ja trotztdem gern immer "frisch gehäutete, klein geschnittene Mehlwürmer". Darauf bin ich, ehrlich gesagt, nicht sonderlich scharf. Was ich den Kleinen demnächst bieten kann, sind frische Ameisenpuppen, das gibt es bei uns im Garten reichlich. Aber sonst? Reicht Eifutter? Ich habe die Mail von Marcus zum Prachtfinkenfutter mit großem Interesse gelesen, auch die Antworten. Eine Insektenzucht hat ja offenbar keiner von Euch ;-)

    Gruß

    Heike
     
  2. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hallo Heike,

    wenn Dir Ameiseneier zur Verfügung stehen,hast Du das Nonplusultra.!
    Sie werden bei der Aufzucht der Goldbrüstchen sehr nützlich
    sein.
    Desweiteren empfehle ich Dir ein paar Buffalos zu besorgen.
    Das sind kleine Mehlwürmer.Wenn Du die kleinen, frischgehäuteten Würmer rausliest brauchst Du nichts zu schneiden.

    Gegebenenfalls als Zusatz eine Insektenfertigmischung,z.B.
    Claus 1A,schwarz reichen.

    Viele Grüße,

    Markus.
     
  3. henrik

    henrik Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.10.2000
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westküste Danemark (Fanoe)
    Hallo Heike,

    Blattlause wirds wohl auch im Garten geben?, dass wäre mit Eifutter und Ameiseneier reichlich Auswahl sein.
     
  4. Marco

    Marco Guest

    hallo heike

    der tipp von markus mit den buffalos ist super, aber wenn du dir welche anschaffst, musst du schauen, dass die dir nicht entwischen, ansonsten begleiten die dich ein leben lang!!

    marco
     
  5. #5 Heike Scherer, 09.05.2001
    Heike Scherer

    Heike Scherer Guest

    Was wird aus Buffalos? Mehlmotten? Dann ohne mich, davon habe ich aus Studentenzeiten für den Rest meines Lebens genug.
    Was macht man mit den übrigen Würmern? Ins Klo? Ansonsten haben wir da in der Küche sowieso irgendwie einen Käfer, vielleicht kann ich die Vögel auf den ansetzen. ;-)

    Was die Blattläuse betrifft: Wir haben im Garten vorzugsweise schwarze Läuse, die laut Bielfeld nicht geeignet sind. Grüne Läuse gibt es bei uns irgendwie nicht.

    Und, nach Lektüre des Berichts von Markus über seine Zeresfinken: Woran erkennt man, ob die Eier befruchtet sind? (Ich sehe nicht einmal wieviele Eier überhaupt im Nest sind...)

    Gruß

    Heike
     
  6. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hallo Heike,

    aus den kleinen Mehlwürmern werden Mehlkäfer.
    Das jedoch nur bei guter Fütterung und richtiger Lagerung.

    Bei einem Nest,welches man nicht einsehen kann ist es schwierig den Zustand des Geleges festzustellen.
    Doch die Nistgewohnheiten der verschiedenen Arten sind
    unterschiedlich.Bei meinen Zeres kann ich ohne Problem rein
    schauen.
    Ob befruchtet oder nicht,kann man am verfärben des Eies,es wird dunkler,oder aber durch das sogenannte "Schieren" =
    durchleuchten feststellen.Bei befruchteten Eiern sieht man
    nach 4 bis 5 Tagen das bilden von Blutgefäßen.

    Noch einen Tip,wenn Du unbedingt leben im Haus haben möchtest,verwende Pinkymaden.Schnell werden lustige Fliegen
    daraus.Da hat man dann tierischen Spaß damit.!

    Viele Grüße,

    Markus
     
  7. #7 Karin G., 09.05.2001
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.846
    Zustimmungen:
    853
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Heike
    du Glückliche, keine grünen Blattläuse? Und ich werde sie bei meinen Pflanzen nicht los......
     
  8. henrik

    henrik Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.10.2000
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westküste Danemark (Fanoe)
    Hallo Heike,

    Ein frund von mir hat einen grossen Hollunder in einer sein en Volieren. Der wird jedes jahr mit mengen von schwartze Läuse "verseucht". Als seine Goldbrüstchen jungen aufziehen verschwinden alle Läuse. Die werden jeder einzelne vom Goldbrütschenpaares an die Jungen verfuttert. In dieser Voliere geht ausser die Goldbrüstchen nur zwei Paaren Gouldsamadinen, und die rühren die Läuse nicht an.
     
  9. #9 Heike Scherer, 09.05.2001
    Heike Scherer

    Heike Scherer Guest

    Hallo zusammen,

    Pinky-Maden, werde ich mir merken... ;-)

    Naja, der Unterschied zwischen grünen und schwarzen Blattläusen ist wohl eher peripher, es kommt bei beiden Freude auf... Die schwarzen haben wir en masse. Wahrscheinlich weil wir eben auch einen Holunder im Garten stehen haben, der ist im Sommer immer total schwarz. Die beiden alten Kirschbäume sind bei den Läusen auch ziemlich beliebt. Aber das mit dem Holunder und den Goldbrüstchen klingt gut, das werde ich testen.

    Gruß

    Heike
     
  10. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Heike,

    eine kurze Zwischenfrage:

    Wo und worin leben Deine Goldbrüstchen.?

    MfG,

    Markus
     
  11. #11 Heike Scherer, 09.05.2001
    Heike Scherer

    Heike Scherer Guest

    Hi Markus,

    hihi, du hast meine längeren Ausführungen unter "Neu hier..." offenbar nicht so genau gelesen... Jedenfalls: In einem verhältnismäßig ruhigen Wohnzimmer in 100 x 60 x 85 (lxbxh) Käfig.

    Gruß

    Heike
     
  12. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Sorry Heike,

    hatte das nie belüftete Wohnzimmer ganz vergessen."g"

    Nun rate ich Dir,Dich beim Lebendfutter auf Ameiseneier
    und einzel gereichten,frisch gehäuteten Buffalos zu beschränken.

    Wie würdest Du die anderen leckern Tierchen denn im Griff
    behalten.?

    Viele Grüße,

    Markus
     
  13. #13 Mathias, 09.05.2001
    Mathias

    Mathias Guest

    Hallo!

    Pinkies sind hervorragend geeignet als Aufzuchtfutter verwendet zu werden. Wenn man sie kauft, siebt man die alte Kleie ab und packt sie einen Tag auf frische Weizenkleie aus dem Reformhaus. Dann siebt man wieder ab und schmeisst die Maden kurz in kochendes Wasser. Sie werden dann sofort länglich. (Die, welche nicht länglich werden, nicht verfüttern!) Dann kann man die Maden einfrieren und bei Bedarf entnehmen. Vor dem Verfüttern noch kleinschneiden und mit Protamin oder ähnlichem bestreuen und man hat ein hervorragendes Ergänzungsfutter.
    Grüße,

    Mathias
     
  14. #14 lanzelot, 12.05.2001
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    HI ..

    <<mal schnell klugschießen muß
    Buffalos sind keine * mehlkäfer* sondern Getreideschimmelkäfer * Würg* ..wenn die mal abhauen ..den haste wirklich für mehrere Generationen Goldbrüstchen Lebendfutter * lach* die sind überlebenskünstler hoch 3
    wie währe es den mit flugunfähigen Fruchtfliegen ??
    ich denke die könnte man in einem einmachglas mit nem kleinen loch im deckel in die voliere stellen den können die pieper die dort empfangen ..das glas vielleicht zukleben ,,,so das nur an das loch licht kömmt ..denn krabbeln die Fliegen dort hin ...

    Gruß ..lanzelot
     
  15. #15 raptor49, 13.05.2001
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    München
    Lebendfutter?
    Ich hab genug davon. Bei mir Schwirren jede Menge Fruchtfliegen herum. Buffallos hab ich auch noch, und Pinkys hab ich noch nicht ausprobiert.
    Leider hab ich keine Blattläuse.:(

    cu
    Tom
     
  16. #16 Tobias Helling, 13.05.2001
    Tobias Helling

    Tobias Helling Schlangen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2000
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33102 Paderborn
    Hi,
    ich kann auch vorallem Fruchtfliegen empfelen, meine Amarante und Schmetterlingsfinken sind wie verrückt hinter denen her.
    Ich stelle im Sommer immer eine Schale mit Apfelschalen, Bananen usw. in die Voliere, der Rest ergibt sich von alleine.


    MFG
    Tobias
     
  17. #17 a.canus, 27.05.2001
    a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    01.01.2001
    Beiträge:
    6.035
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    komme aus dem papageienforum

    hallo, ich komme aus dem papageienforum, und dort bekam ich den hinweis ich soll bei Fage mal heir rein schauen, die das thema lebendfutter betreffen.
    ich muß sagen, so stelle ich mir das irgendwie nicht vor, bei mir in meiner Vorstellung zu den gelesenen Beiträgen krabbelt es schon ziemlich,
    kann man so Ameiseneier, oder so was kaufen, wo, und dann, ich will nicht überall kl. ameisen laufen haben, und aufheben, mehldurchsieben, .... wie mache ich das denn ohne das wer abhaut, dann noch kochen bis sie lang werden ????
    Bin da wirklich ein blutiger anfänger, aber es soll auch für unsere Vögel gesund sein. Weiß jetzt nicht so recht, wie ich damit umgehen soll?!?
    Einen lieben papageiengruß

    [​IMG]
     
  18. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo a.canus,
    es gibt auch gefriergetrocknete Ameiseneier, aus denen garantiert nichts mehr schlüpft. Allerdings ganz schön teuer.
    Vielleicht kannst Du ja auch nur einzelne Mehlwürmer o.ä. beim Zoohändler besorgen, die Du direkt von der Hand weg an Deine Vögel verfütterst.

    Viele Grüsse,
    Klaus
     
  19. #19 estahasi, 04.06.2001
    estahasi

    estahasi Guest

    Hallo Heike

    ich verwende bei meinen Prachtfinken das Fett-Alleinfutter für Nachtigallen und Schamas von CLAUS(Typ II grün) anstatt von lebendem Futter her, da ich mit Würmer kochen und kleinschneiden nix am hut hab. Meine Finken nehmen es gerne auf und ich habe auch schon einmal erfolgreich Jungvögel aufgezogen
     
  20. #20 Heike Scherer, 08.06.2001
    Heike Scherer

    Heike Scherer Guest

    Liebe Leute,

    ich glaube nicht, dass aus den Ameiseneiern so schnell was schlüpft. Die werden von den Ameisen doch ständig betütelt, und wenn das wegfällt, machen die es wohl nicht mehr lange.

    Ansonsten kann man die vielleicht einfach mal in die Gefriertruhe packen, dann hat sich das erledigt. Ob die Vögel sie dann noch mögen, ist eine andere Frage.

    Meine drei Vögel interessieren sich für das Eifutter, das ich ihnen gelegentlich biete, nicht sonderlich. Was viel interessanter zu sein scheint, ist die Erde der beiden Unkrauttöpfe im Käfig. Auch der Bodenbelag des Käfigs ist zur Zeit Erde, die ich regelmäßig besprühe, damit sie nicht so staubig wird. Die Vögel finden das offenbar immer hoch interessant und picken viel in der Erde rum, sowohl auf dem Boden als auch im Blumentopf.

    Grit und Sepiaschale haben sie auch, irgendwie ist in der Erde noch was anderes interessantes.
     
Thema: Lebendfutter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pinky maden prachtfinken

Die Seite wird geladen...

Lebendfutter? - Ähnliche Themen

  1. Hygiene bei Lebendfutter

    Hygiene bei Lebendfutter: ---------- Was willst du damit im Kühlschrank? Kauf ne große Faunabox, Weizenkleie rein und die Buffalos. Viel spaß bei der Futtertierzucht....
  2. Lebendfutter - welches und wie lange füttern ?

    Lebendfutter - welches und wie lange füttern ?: Hallo, Wer weis wie lange man Zwergsägerküken mit Lebendfutter füttern sollte ? Welche Kleintiere sind am besten geeignet ? Freundliche Grüße
  3. Lebendfutter für J M ?

    Lebendfutter für J M ?: Wahrscheinlich gibt es dazu schon etwas; habe aber unter J Mövchen nichts gefunden. Als ich gestern beobachtet habe, wie das Männchen nach einer...
  4. Lebendfutter für Weichfresser...

    Lebendfutter für Weichfresser...: Eine ganz einefache Frage. kann man Buffallos und mehlwürmer zusammen in einer Schale den Vögeln geben? oder fressen die einen die anderen auf?...
  5. Nährwerte von Lebendfutter

    Nährwerte von Lebendfutter: Da hier ja andauernd die Futterfrage hochkommt, stelle ich mal einen "für mich" interesannten Befund der TiHo Hannover ins Netz:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden