LED und UV

Diskutiere LED und UV im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, ich verwende für das Winterquartier meiner Vögel (keine Zucht. Nur Unterbringung von Mitte Nov. bis Mitte Febr.)...

  1. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    ich verwende für das Winterquartier meiner Vögel (keine Zucht. Nur Unterbringung von Mitte Nov. bis Mitte Febr.) Vollspektrum-Energiesparlampen, weil LED-Lampen kein UV abgeben.
    Als ich jetzt die neuen Lampen bestellt habe, erklärte man mir, daß die neuen "Vollspektrum"-LED-Lampen ebenfalls UV-Licht abgeben sollen.
    Meine Frage ist nun, richtig oder falsch ?
     
  2. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    München

    Was für Lampen? Hersteller, Markenname? Hast du nen Link und Technische Daten? Es glänzen immer mal wieder Hersteller mit UV auf der Verpackung. Aber die "Menge" davon ist eher gering.

    Oder meinst du LED Leuchten aus der Terraristik? Und was sollen die kosten?
     
  3. semikolon

    semikolon Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    BaWü
    sieh mal, hier wurde das Thema LED vor ein paar Tagen auch kurz angesprochen Beleuchtung - zu wenig Nachfragen

    Wie Raptor schon meinte...ein Link zu deiner gewünschten LED hilft vielleicht weiter.
     
  4. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,


    Es geht hier nur um die grundsätzliche Frage: LED mit UV. Gibt es das oder war das gelogen.
    Ich will meinen Tieren nur genügend UV im Lichtspektrum zur Verfügung stellen.
    Lampenpreis 15 bis 30 Euro pro Stück.
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    München

    Es gibt UV LED für Technische Anwendungen. Diese sind aber teuer und idr weder für "Lebende Objekte" Zertifiziert noch sonstwas.

    Wenn dir wer UV LED anbietet, kostet das Ding entweder ein paar Tausend € oder es ist Schrott und Verarschung. Wenn wer tatsächlich UV LED im Angebot hat, wäre interessant, wie weit denn überhaupt die UV Strahlung reicht.
     
    terra1964 gefällt das.
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau
    Daher wäre es wichtig, mal einen Link zu den Dingern zu sehen, an die Du denkst...
     
  7. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,
    das würde ich gerne. Leider war diese Aussage nur am Telefon. In der HP steht lediglich Tageslichtlampe.

    mfg Lothar

    Diese Aussage reicht mir vollkommen. Danke.
     
  8. terra1964

    terra1964 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    32139 Spenge
    Raptor hat völlig recht. Es gibt für Meerwasseraquarien LED Lampen die UV LEDs verbaut haben (hab selber so eine). Diese sind aber im oberen bereich der UVa Atrahlung und zur bildung vom Pseudo Vitamin D3 überhaupt nicht relevant. Im übrigen, das hab ich mal von einem Bekannten Biologen in der UNI Bielefeld testen lassen, haben diese UV Energiesparlampen zB für Reptilien oder Vögel schon nach wenigen Wochen auch kein UV b Anteil mehr.
    Meine Empfehlung an dieser Stelle ist und bleibt die Vitalux 300 von Osram. Die hat zwar 300 Watt, braucht aber nur ca. 15 Min mit 1,5 Meter Abstand Pro Tag eingesetzt werden. Die hat selbst nach Jahren im einsatz kaum Leistungsverlust und kostet nur etwas über 30 Euronen.
    Gruß
    Terra
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau

    Das ist Technik vom Vorgestern. Miese Lichtausbeute, armes Spektrum und enormer Wattverbrauch. Gleiches gilt für die moderneren Mischlichtlampen, die sich gleicher Technologie bedienen, aber weniger Watt und zT immerhin mehr UVB pro Watt liefern.
    Nicht falschverstehen...in den Siebzigern und achtzigern war ich froh, die Ultravitalux zu haben - und es gab nichts besseres.
    Diese Zeiten sind aber laaange vorbei.
    Eine 70 W Bright Sun UV z.B. bringt genauso viel UVB wie die Ultravitalus und mehr Licht von sonnenähnlicherem Spektrum bei viel geringerem Stromverbrauch. Auch liefert sie nahezu das seleb Verhältnis von Licht- zu Wärmestrahlung, wie die Sonne.
    Daher sind solche Halogen Metalldampflampen mit UVB Anteil MEINE Empfehlung der Wahl (aber für Vögel nur mit EVG!) .


    P.S.: Die Meerwasser "UV" LEDs gehen kaum unter 400nm
    P.P.S.: Bereits nach unter 2000 Stunden Brennzeit ist der UVB Output der Ultravitalux nicht mehr der Rede wert. Die Halogen Metalldampflampen erhalten Ihren UVB Anteil mehr als doppelt so lange.
    ...und nach 15 Minuten Bestrahlung ist der UVB Anteil der Ultravitalux noch nichtmal voll hochgefahren
     
  10. terra1964

    terra1964 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    32139 Spenge
    Wenn die wirklich nach 2000 std ihren UVb anteil verlieren (was schlicht weg nicht stimmt) dann würden die ja trotzdem noch 8000 Tage halten und das die erst 15 Min hochfahren muß stimmt ebenfalls nicht. Die Leuchte hat einen Glühfaden, benötigt kein Vorschaltgerät und hat nach weniger wie einer sekunde ihre volle Leistung.
    Dagegen verlieren meines wissens nach die Metaldampf Leuchtmittel alle mit der Zeit ihre Leuchtkraft. Auf jeden Fall müsste man die
    den ganzen Tag an lassen was am Ende teurer wird und in der Anschaffung kostet die auch schon fast das doppelte. Dennoch ist die von dir beschriebene Leuchte auch nicht falsch.
    Gruß
    Terra
     
  11. #11 Ingo, 15. Oktober 2017 um 16:41 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2017 um 16:50 Uhr
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau

    Der Glühdraht ist aber da nur der Starter und Strombegrenzer der Quecksilberdampflampe, die den Hauptteil des Lichts und den ganzen UVB Anteil liefert. Und bis sich das Gas gebildet und aufgeheizt hat und die Entladung voll in Gang gekommen ist, dauert es halt etwas. Im Datenblatt steht zwar 2 Minuten. Messungen zeigen, aber, dass das über 10 Minuten dauert.
    Und mit anderen Worten: Der Glühdraht IST hier das Vorschaltgerät...und zwar ein extrem ineffizientes!
    Im Betrieb verbraucht bei der Uktravitalux die Quecksilberdampflampe rund 100W und die Glühwendel 200W. Das heisst, 200 der 300W sind kein bisschen an der UV Erzeugung beteiligt und verbrauchen nur Strom! Das nenne ich mal ein ineffizientes "Vorschaltgerät"!! Ein EVG SENKT dagegen den Stromverbrauch der von ihm betriebenen Lampe gegenüber dem Nennwert (wohlgemerkt als Summe EVG und Lampenverbrauch...eine 58 W T8 verbraucht etwa mit EVG nur etwas über 55W bei erhöhter Lichtmenge gegenüber KVG)
    Und man KANN die Halogen Metalldampflampen den ganzen Tag brennnen lassen, man MUSS aber nicht, denn die ausreichende UVB Dosis kann in ähnlicher Zeit erreicht werden, wie mit der Ultravitalux.
    Wohlgemerkt: Die UVB Leistung der Ultravitalux liegt nur bei 3 (in Worten: drei) Watt!
    Wenn die Lampe aber länger brennt, haben die Tiere die Wahl, wann und wie lange sie sich sonnen mögen und haben nicht nur ein 15 Minuten Zwangsfenster.


    Laut Datenblatt von Osram (Hersteller!) ist die Ultravitalux sogar nur für eine UV Lebensdauer von 1000 Stunden ausgelegt.

    file:///C:/Users/user/Downloads/ZMP_60829_ULTRA_VITALUX_300_W_230_V_E27.pdf

    Siehe auch
    Rüttenauer, A. & Spiller, E. (1931) Untersuchungen über die Ultraviolettstrahlung und Erythemwirkung der Osram-Vitaluxlampe in Abhängigkeit von der Brenndauer. Technisch-wissenschaftliche Abhanldungen aus dem Osram-Konzern Band 2.
     
  12. terra1964

    terra1964 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    32139 Spenge
    Das ist sehr schön das du hier teile vom Datenblatt rein kopiert hast. Aber gerade den teil der Untersuchung von 1931 ???
    Gehen wir mal davon aus das die die Strahler in den letzten 75 jahren geringfügig weiter entwickelt haben.
    So zitiere ich dann mal aus dem selben Datenblatt.
    Zitat Anfang
    Verwendung im Terrarium
    Häufig empfohlen wird: tägliche Bestrahlung, jeweils 20 Minuten, aus etwa 80 cm-100 cm Entfernung.

    Aus 80 cm Entfernung beträgt der Lichtkegel mit UV-B-Werten zwischen 100 und 200 µW/cm² etwa 20 cm Durchmesser, der Kegel mit Werten größer 50 µW/cm² immerhin fast 60 cm (Messungen www.uvguide.co.uk). Es ist also nicht zwingend notwendig, dass sich das Tier exakt unter der Lampe aufhält.

    Wegen der langen Lebensdauer und der geringen täglichen Nutzung gehört diese Lampe zu den günstigsten UVB-Strahlern. Neu kostet die Lampe etwa 45 €.
    Zitat Ende.
    Und für alle die sich das Datenblatt dann selber mal durchlesen möchten folgt ein Link der auch geht.
    Osram Ultra-Vitalux -- oder -- die Geschichte der UV-Bestrahlung []
    Gruß
    Terra
    Ps. Ich habe oben weiter nur meine persönliche Empfehlung abgegeben und du @Ingo konntest mich auch nicht wirklich von was anderem überzeugen, so sehe ich keinen Grund mich weiter mit dir zu streiten.
    Das war mein letzter Satz dazu.
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nö zanken muss man sich nicht.
    Wenn man mit 3 W Nutzleistung bei 300W zufrieden ist, nichts gegen ein mieses Spektrum hat, einen komplexen Aufbau (Terrarium muss entweder sehr hoch sein oder die Besztrahlung muss extern erfolgen, auch die große Hitze muss abgleitet werden. ) hinnehmen möchte, seine Herps in zum Sonnenbaden ein enges Zeitfenster zwingen mag und mit 1000 Stunden Lebensdauer , ist die Ultravitalux das beste auf dem Markt.
    Und sie ist toll für Fans von Technik aus der Mitte des letzten Jahrhunderts.

    Für jede andere Ausprägung der aufgelisteten Aspekte gibt es besseres.

    Das lasse ich nicht diskutieren, denn es ist Fakt.

    Und nochmal: die 1000 Stunden Lebensdauer sind Herstellerangaben.
    Nehme ich eine 70 W UV Halogen Metalldampflampe von z.B. Reptiles Expert, habe ich eine ähnliche UVB Dosis, bei mehrfacher Lebensdauer zu einem Preis von etwas über 30 Euro.
    Dazu habe ich naturähnliches Spektrum und naturähnliche Helligkeiten im Strahlungskegel bei erheblich geringerem verbrauch.
    Warum die Ultravitalux der ggünstigste UV Strahler sein soll, kann ich angeischts hoher Stromkosten und kurzer Lebensdauzer wirklich nicht nachvollziehen...selbst nicht, wenn Sarina das sagt ;)

    Und eine alte Quelle muss alleind eshalb nicht schlecht sein


    Das war mein letzter Satz dazu...muss jetzt eh auf Dienstreise.
     
Thema:

LED und UV

Die Seite wird geladen...

LED und UV - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo :). Das ist wirklich mein letzter Beitrag zu dem Thema, versprochen :D. Aber ich brauche noch einmal dringend eure Hilfe. Ich habe mir bis...
  2. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...
  3. UV Lucky Reptile Beleuchtungsdauer

    UV Lucky Reptile Beleuchtungsdauer: Hallo Zusammen, ich habe seid ein paar Monaten o.g Sonnenspot mit 70 Watt als zusätzliche Lichtquelle am laufen. Meine 2 Grauen sitzen seid dem...
  4. LED-Beleuchtung Frequenz

    LED-Beleuchtung Frequenz: Hallo Kann leider noch keinen Link posten Bei Amazon gibt es verschiedene Typen von LED-Pflanzenlampen rechteckige mit 250 leds und Strips mir...
  5. Beleuchtung der Voliere mit LED Lampen

    Beleuchtung der Voliere mit LED Lampen: Hallo Zusammen, ich möchte in mir in meinem Keller ein paar Volieren für Wildtauben und Vögel einrichten. Derzeit befinde ich mich auf der...