Luftfeuchtigkeit bei Not-Handaufzucht

Diskutiere Luftfeuchtigkeit bei Not-Handaufzucht im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, unserer Sperli-Paar hat eins ihrer Küken verstoßen, deshalb muss ich es jetzt von Hand aufziehen. Ich habe einen Dunkelstrahler über dem...

  1. Ti Na

    Ti Na Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    unserer Sperli-Paar hat eins ihrer Küken verstoßen, deshalb muss ich es jetzt von Hand aufziehen.
    Ich habe einen Dunkelstrahler über dem Küken aufgehängt im Abstand von 23,5 cm. Die Temperatur liegt zwischen 35-36°C und wird mithilfe eines Thermostats geregelt. Für die Luftfeuchtigkeit habe ich ein nasses Tuch hinein gehängt, diese liegt bei ca. 50%.
    Das Problem ist aber, dass ich das Gefühl habe, das die Haut des Kükens relativ trocken ist. Kann ich irgendwas besser machen? Was ist denn die optimale Luftfeuchtigkeit und wie kann ich sie erreichen?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Das Küken ist jetzt schon 6 Tage alt und wir ziehen es seit dem 2. Lebenstag selbst auf.
    Vielen Dank schon mal :)
    Liebe Grüße Ti Na
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moni Erithacus, 20. März 2017
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Die Luftfeuchtigkeit von 50% ist o.k,habt ihr eine Wärmebox oder wie ich das Küken untergebracht?
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    nimmt das kuken zu ? wieviel? wie ist sein kot? konnte der mangel an feuchtigkeit vom futter kommen?
    worauf liegt das kuken? konnte es sein das die feuchtigkeit vom substrat aufgenommen wird und das kuken liegt trocken??
    Celine
     
  5. Ti Na

    Ti Na Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @Moni: Wir hatten das Küken in einer kleinen Schüssel, die mit Küchenrolle ausgelegt war in einem kleinen Aquarium mit dem Dunkelstrahler.
    Jetzt haben wir übergangsweise eine Wärmedecke (mit Thermostat) in einen Wäschekorb gelegt und das Küken in einem Nistkasten mit einem Waschlappen (trocken) als Untergrund. Die Luftfeuchtigkeit ist jetzt zwischen 60-70%. Das Küken sieht jetzt etwas besser aus und ist auch ruhiger geworden.
    @papugi: Der Kleine hat in den letzten 2 Tagen circa 1,5g zugenommen. Sein Kot sieht gut aus denke ich.
    Das mit der Wärmedecke ist scheinbar besser und angenehmer für das Küken, aber keine Dauerlösung. Die Decke ist nicht für den Dauerbetrieb geeignet.
    Habe mir jetzt überlegt eine Wärmematte für Reptilien zu verwenden...
    Habt ihr noch Vorschläge? Wie und wo bringt ihr eure verstoßen Küken unter?
     
  6. #5 Moni Erithacus, 20. März 2017
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    60-70% ist schon etwas zu viel,bei 70% und 36 Grad kann das Atmen für Küken anstrengt werden.Denke aber ,das die Werte nicht so genau sind,da es sich nicht um eine richtige Aufzucht/Wärmebox handelt.
    Ich habe mir eine Krankenbox aus Kunstoff zugelegt,die kann ich auch als Wärme/Aufzuchtbox benutzen,Temp. wird digital eingestellt,Luftfeuchte muss ich selbst regeln(Hydrometer ,schale mit Wasser usw.)
    Habe aber schon einen Nymphensittich in einem Eimer mit Wärmeplatte drunter und nassen Handtuch drüber aufgezogen .
    Wünsche Dir viel Glück bei der Aufzucht:zustimm:
     
  7. #6 Moni Erithacus, 20. März 2017
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Am besten ist es aber ,wenn mehrere Paare brüten und man das Küken woanders drunter legen kann,oft versorgen andere Paare fremdes Küken....
     
  8. sin90

    sin90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Moni Erithacus wir haben 2 Paare und hatten anfangs das küken unter das andere Paar gelegt. Das ging die ersten 2 Tage “gut“ bis es dann auch in der ecke total ausgekühlt lag. Wir haben auch das Gefühl es wächst nicht bzw. sehr langsam (8 Tage alt bei ca. 4 g), obwohl wir alle 2 bis max. 3 h füttern. Wärmebox ist jetzt zwischen 35 - 37 eingestellt (zu warm?) und die Feuchtigkeit wird mit einem nassen Tuch geregelt.
     
  9. #8 charly18blue, 21. März 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.849
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    meist ist es so, dass mit solchen Küken was nicht stimmt. Wir Menschen merken es erst sehr spät, die Vogeleltern aber schon recht früh. Sie füttern dann solche Küken nicht weiter oder schmeißen sie aus dem Nest. 4 Gramm ist für 8 Tage definitv zu wenig.
    Gebt mal etwas Papaya in den HZ-Brei und PT-12.

    Wieviel füttert Ihr und ist der Kropf dann komplett leer?

    Ich drücke die Daumen für das Kleine.
     
  10. sin90

    sin90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @charly18blue als Futter verwenden wir das NutriBird a21, Futtermenge 10-12 % vom Gewicht (wird warm gegeben), Dosierung noch (1:4,1:5), Kropf ist leer wenn es gefüttert wird (bei Brei ist das ja wichtig).

    Vielleicht braucht es mit dem Wachstum etwas länger, da es anfangs nicht gewärmt und gefüttert wurde bevor wir uns entschlossen haben es von Hand weiter aufzuziehen. Der kleine macht eigtl. auch einen guten Eindruck (meldet sich wenn es hunger hat, schluckt aktiv mit etc.). Wir hoffen das Küken übersteht es, da wir auch wirklich alles versuchen, um die optimalen Bedingungen zu schaffen :).
     
  11. #10 charly18blue, 21. März 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.849
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Ok, hat das Kleine denn schon weiter zugenommen? Ich würde trotzdem PT-12 zugeben und wie warm ist der Brei? Da das Kleine bereits 8 Tage alt ist würde ich mich da auch an die Mischung des A 21 halten, dort steht die Empfehlung 4. - 5. Tag 1 Teil Nutribird und 3 Teile Wasser, und ab dem 5. Tag bis Entwöhnung 1 Teil Nutrinbird und 2 - 2,5 Teile Wasser.
     
  12. #11 papugi, 22. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    Die wichtigsten principes...
    Erstens,
    der kropf muss noch 10% futter enthalten bei der nachstens mahlzeit...
    wenn der kropf leer ist, nimmt der vogel schon ab und hat hunger...
    wenn du ihn futterst auf einen leeren kropf dauert es ungefahr 20 minuten befor der hunger gestillt ist ..
    so kann er nicht zunehmen.
    Der kropf soll morgens bei der ersten mahlzeit, nach der nacht leer sein..also ein mal leeren lassen auf 24 stunden...
    wenn der kropf nach der nacht nicht leer ist das ist ein signal fur ein problem.

    Zweites principe...ein wenig schwieriger...
    wenn man einem grauen 20 ml 4 mal am tag gibt sind das 80 ml futter am tag...
    aber wenn man 30 ml 3 mal am tag sind hat der vogel 90 ml bekommen...

    das ist das prinzip ...
    der kropf muss also gedehnt werden...schwer fur anfanger...denn wenn uberdehnt ist auch ein problem.

    Also muss man den kropf voll machen...anpassen an das kuken...er muss voll sein um die kropfwand schrittweise ausdehnen aber es darf nicht rauskommen...gibt dem vogel einen stutz im kasten damit der kopf höher ist.
    Dann schauen in wieviel stunden der kropf sich leert..
    In deinem fall konnte 4 stunden hinhauen...

    Ich weiss nicht ob du das alles meistern kannst und ob ich dir das gut erklare...aber kropf dehnen ist notig...
    Celine

    p.s
    du musst auch die probiotiks in den brei tun
    wenn du ein foto machst mit vollem kropf konnte man vielleicht schatzen ob es genug ist.

    wenn der vogel nicht zunimmt:
    zu wenig gefuttert,
    zu wenig hydratiert
    zu kuhl (du kanns den kopf des kukens mit deinen lippen beruhren ...wenn der kalt ist darfst du nicht futtern...erst kuken wärmen, nur dann füttern
    futter zu mager...


    noch was...
    meiner erfahrung nach sind die indikationen mit wieviel wasser das futter gemischt wird kritisch anzuschauen...
    mit 8 tagen muss das futter noch flussig sein aber...wenn es zu flussig ist, ist der vogel nicht genug ernahrt...
    am besten auf das gewicht, die schnelligkeit des durchgangs von dem brei, und den kot schauen...

    ja und den rest des breis nicht erwarmen...dem hund geben oder wegwerfen.
     
  13. #12 charly18blue, 22. März 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.849
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Ich habe hier was ganz Interessantes zur Handaufzucht von Dr. Reinschmidt gefunden KLICK. Ich zitiere hier mal
    Ich würde immer erst füttern, wenn der Kropf leer ist, da wir als Laien kaum 10 oder 20% Kropfinhalt abschätzen können.
     
  14. #13 papugi, 22. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    Susanne, man kann es einschatzen sogar eine laie...man sieht gut das noch ein wenig drinn ist...
    muss keine sehr präzise sache sein 10%, 8 %, 12 % egal)...man kann den kropf anfassen, gut spüren ob noch was drinn ist und auch sehen...hautpsache er ist nicht hohl d.h. total leer.

    ein ganze leerung des kropfs ein mal in 24 stunden ist die regel...
    die regel ist definitv das wenn der kropf leer ist ist ein so junger vogel schon am hungern...da schafft er den normalen gewichtgewinn nicht...

    Man pruft (man schaut sich das an) auch den peristaltismus des kropfs...das ist sehr wichtig denn wenn er zu langsam ist, dann ist alarm...

    das sind regeln die ich jahrelang experimentiert habe aber nicht erfunden habe ...da hab ich noch ne bibel (:D) eher zwei, eine für kuken von 1-15 tage und eine von 15 tage und älter...
    auch die temperatur des futters muss eingehalten werden denn da sie noch ihre eigene warme nicht produzieren ...
    ihr korper kann futter noch lange nicht erwarmen...

    von so einem kurzer info von Rheinschmidt kann man keine details erwarten...
    Celine
     
  15. sin90

    sin90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @charly18blue wiegt jetzt knapp 5 g. Also hat zugenommen, auch wenn vermutlich nicht so schnell. Danke für den Link; Wir geben ihm zurzeit Bene Bac, aber das PT 12 haben wir jetzt mal auch bestellt.

    @papugi danke für die Tipps.Wenn wir füttern dann ist da schon noch ein wenig Brei von der letzten Fütterung. Den Kropf lassen wir in der Regel über die Nacht leeren.

    Also im Allgemeinen finde ich hat die Aktivität ein wenig abgenommen (schreit nicht mehr wenn es hunger hat bzw. während der Fütterung schluckt er nicht richtig mit und macht eher keinen Ton währenddessen...). Auch kann ich des öfteren beobachten, dass er auf dem Rücken in der Nestbox liegt, schlimm? Ich habe ihn in eine Box rein, das ein kleines Handtuch auf dem Boden hat. Diese Box liegt dabei auf einer Heizdecke, die mit einem Temperturregler verbunden ist, um eine konstante Temperatur zwischen 35-36°C zu erreichen. Die Heizdecke mit der Nestbox liegen in einer größeren Box mit einem Handtuch oben drauf. Für die Luftfeuchtigkeit habe ich eine schüssel Wasser mit rein und variiert zwischen 50-70 %. Habt ihr vielleicht noch andere Tipps bzw. ist die Vorgehensweise und der Aufbau der Wärmebox optimal genug ? Infrarot und Dunkestrahler z. B. haben ihn zu sehr ausgetrocknet.
     
  16. #15 finchNoa@Barbie, 23. März 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    48
    Hört sich ehrlich gesagt nicht so gut an. Gibt es keinen vogelkundigen TA in Deiner Nähe der sich gut mit der Aufzucht von Papageienküken auskennt ? Dann könnte man das Küken eventuell heute noch in diese Hände geben ?
    Der kleine wird es wohl ohne professionelle Hilfe nicht schaffen, vielleicht hat er auch irgend eine Krankheit.
     
  17. #16 papugi, 23. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    finch,
    Ta kennen sich mit handfutterung nicht aus...normal, das ist nicht ihr job...

    Die schwierigkeit, wenn man keinen brutkasten hat, ist das kuken warm zu halten ohne es auszutrocknen und die futterung...ich weiss nicht wieviel Ml das kuken bekommt aber wenn man z.b. eine 1 ml spritze hat, mit flussigem warmen brei (richtige temperatur) auffult, ist die in fast sekundenschnelle wieder kalt...man muss unbedingt eine in einer tasse wasser halten und mit der anderen futtern...wenigstens die ersten 2 wochen denn die sind kruzial.
    Die erst woche ist das wichtigste hydratation dann macht man den brei noch sehr flussig aber er muss schon nahrhafter sein.. .

    WEnn das kuken nicht richtig schluckt (ohne appetit und ohne ton ) ist es sehr moglich eine frage von temperatur der spritze...

    wenn eltern ihr kuken futtern legen sie es auf den rucken...also wenn es das nicht aus schwahe macht, ist es nromal...gib ihm eine stutze wie eine kugel oder einen kleinen waschlapen gerollt oder???
    Celine
     
  18. #17 papugi, 23. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2017
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    sorry für fehler, zeit war zu kurz...ware schön der admin konnte verlängern..

    das kuken darf nicht auf dem rücken nach der mahlzeit liegen...

    Einem ausgetrockenen kuken gibt man elektrolyten...die kannst du kaufen ...das sind die puder die man ins trinkwasser tut und kindern oder erwachsenen mit durchfall gibt damit sie nicht austrocknen...

    sag doch mal wieviel ml der kleine in einer mahlzeit bekommt... ?
    wie halst du den brei warm?
    in wieviel stunden ist er "leer " (nicht ganz) oder bekommt er die nachste mahlzeit...?

    Dein set-up scheint gut...ich schreibe scheint denn ich weiss wie schwer es mit solchem material das kuken warm und rehydratiert zu halten...da braucht man gluck...
    muss das kuken anfassen um seine temperatur festzustellen...
     
  19. #18 Moni Erithacus, 23. März 2017
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Bielefeld
    Es ist immer etwas schwierig Ratschläge zu geben aus der Ferne,ich habe die Erfahrung gemacht,wenn die Sperlingspapageien Küken sich immer wieder auf dem Rücken drehen und unruhig sind,dann kann es sein das es zu warm ist,muss aber nicht....
    Das Küken ist doch schon 10 Tage alt,oder? da muss normalerweise die Temp. schon etwas runter gedreht werden.
    Wurden eigentlich die anderen Küken von den Eltern versorgt?
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.658
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    du hast recht Moni, zu warm ist noch schlimmer als zu kalt...
    bei zu viel wärme bekommen sie ziemlihc schnell den " sourcrop"...=sauren kropf? dann geht der peristaltismus langsamer...vogel nimmt nicht zu...
    Celine
     
  21. sin90

    sin90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist das Küken heute noch verstorben. Wir glauben er hatte eine Krankheit, da er von 2 Brutpaaren verstoßen wurde. Wir haben wirklich alles mögliche versucht, aber leider hat das Küken es nicht geschafft :( ... Anfangs hatte es noch ganz gut mitgeschluckt und sogar sich bemerkbar gemacht, wenn es Futter wollte. Plötzlich seit vorgestern wurde es apathisch und der Kopf war auch immer hängend an der Brust. Zudem (meist nach dem Füttern) hatte es auch ein "knacksendes" atmen. Wir dachten es sei eine Erkältung bzw. Infektion der Atemwege und hatten es versucht mit Thymian Tee in den Griff zu bekommen. Das komische ist, dass es immer die "gleiche" Art von Küken in unserer Brut betrifft. Es sind immer die mit hellen Augen (falben), die es nicht schaffen, bis auf eins (war der aller erste der ersten Brut). Vielleicht werden diese Küken mit einem Gendefekt geboren oder ähnlichem (leider bin ich da ratlos).

    Ja die gibt es, allerdings konnten die mir auch in Vergangenheit bei dieser Art von Fällen nicht weiterhelfen, da eine Diagnose und Therapie von sehr jungen Küken schwierig ist. Ich habe dann etwas Mineralien zum aufpäppeln bekommen.

    Wir haben uns an seinem Gewicht aber auch an dem Kropf orientiert. In der Regel waren es 10 % - 12 % des Körpergewichts. Den Brei in einem Behälter haben wir in ein Wasserglas gelegt (Temp. zwischen 38-41 Grad) und anschließend gegeben. Mahlzeit haben wir im Abstand von 2-3 h gegeben. Die letzte Mahlzeit dann nach Mitternacht und die erste wieder gegen 6 Uhr morgens, der Kropf war dann auch immer leer. Kannst du vielleicht ein Guide zur (Notfall-) Handaufzucht empfehlen mit Infos zu Haltung (insbesondere Temperaturen und Luftffeuchte für Küken), Fütterung etc. Ich habe da nur wenig gefunden und speziell für Sperlingspapageien gar nichts.

    Die Temperatur war zwischen 35 und 36 Grad eingestellt. Das Küken war zwar 10 Tage alt aber von der Körperstatur eher 3-5. Er lag auch meistens ruhig in der Box, sodass wir dann annahmen es wäre eine angenehme Temperatur. Von den Eltern wurde es bereits am 1. oder 2. Tag verstoßen, dann habe ich es am Rand total untergekühlt gefunden und einem anderen Brutpaar "untergeschoben". Nach weiteren 2 Tagen haben auch diese es dann verstoßen, sodass wir es aufnehmen mussten und versucht haben es aufzuziehen.
     
Thema: Luftfeuchtigkeit bei Not-Handaufzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmebox für küken selbst bauen?

Die Seite wird geladen...

Luftfeuchtigkeit bei Not-Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Luftfeuchtigkeit bei Kunstbrut

    Luftfeuchtigkeit bei Kunstbrut: Hallo zusammen. Ich weiß, dass darüber schon viel berichtet wurde. Trotzdem bräuchte ich euren Expertenrat. Ich möchte Hühnereier mit dem Modell...
  2. Luftfeuchtigkeit

    Luftfeuchtigkeit: Hallo, ich habe in meinen Kellerraum den ich als Zuchtraum für meine Glanz,Schön,Schmucksittiche hergerichtet habe, 72-75 % Luftfeuchtigkeit, ist...
  3. Luftfeuchtigkeit

    Luftfeuchtigkeit: Habe meine Sperlis bisher in einem Raum den ich im Winter mit thermostatgeregelten gelegentlichen Heizstössen auf ca 20*C halte. luftfeuchte liegt...
  4. Luftfeuchtigkeit im Winter

    Luftfeuchtigkeit im Winter: Hallo, Die Winterzeit beginnt ja jetzt wieder und die Luftfeuchte sinkt. Wir wirken dem entgegen indem wir die Kleinen regelmäßig besprühen...
  5. Brutkasten selbst bauen? Einstellen der Luftfeuchtigkeit?

    Brutkasten selbst bauen? Einstellen der Luftfeuchtigkeit?: Hallo zusammen, ich habe mir die Infos über die Kunstbrut durchgelesen. Denke die Informationen sind sehr hilfreich und nützlich. Nun, habe...