Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen

Diskutiere Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Halli Hallo, ich bräuchte dringend Ratschläge für die Handaufzucht eines verstossenen Wellikükens. Der kleine ist am 3.4 geschlüpft, also 9 Tage...

  1. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Halli Hallo,
    ich bräuchte dringend Ratschläge für die Handaufzucht eines verstossenen Wellikükens.
    Der kleine ist am 3.4 geschlüpft, also 9 Tage alt.Hat aber nur ein Gewicht von 6 gr.
    Am Samstag Abend hab ich mich entschlossen, ihn zu versuchen per Handaufzucht gross zu kriegen, weil er nur 4gr bei einem Alter von 7 Tagen wog. Habe zuvor auch beobachtet, dass er zwar ab und an von der Mama gefüttert wurde, aber leider nicht regelmässig, weshalb er immer schwächer wurde.
    Samstag hab ich mich also mit einem geeigneten Aufzuchtsfutter, Nistkasten, Wärmelampe und Spritzen ausgestattet.
    Er isst ziemlich gut, ca. 10 Mahlzeiten über den Tag (alle 2,5 Std - zw.0,5 und 0,7ml).Nachts stell ich mir den Wecker, damit er keine Mahlzeit verpasst.
    Mein Problem ist nun allerdings die zu niedrige Luftfeuchtigkeit im Nistkasten.
    Trotz Wasserschälchen und ständigem Einspritzen des Nistkasten komm ich max.auf 25-35%.und wenn ich mal ne halbe Stunde nicht gucke, fällt sie sogar auf 10%-20%. Im Raum ist die Feuchtigkeit ok, 50%, aber durch die Lampe fällt sie im Nistkasten drastisch. Die Haut von dem Kleinen wirkt auch sehr trocken und ich vermisse den kleinen Federflaum am Boppes. Ich hab schon so viel gegoogelt und gesucht und in meiner Zoofachhandlung nachgefragt aber ich finde keine Lösung.Habt ihr Ratschläge?
    und was kann ich zusätzlich tun um der Dehydrierung entgegenzuwirken? Zusätzlich zum Futter noch lauwarmes Wasser geben?
    Für jede Idee bin ich dankbar.
    Liebe Grüsse
     
  2. #2 Karin G., 12.04.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.078
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo JSEM

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Hier gibt es einige Ratschläge: klick

    oder hast du das bereits selbst entdeckt?
     
  3. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    20210410_100914.jpg
     
  4. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Liebe Karin,
    Ja das hab ich schon gefunden und durchgelesen bevor ich entschieden hab ihn raus zu holen. Nur klappt das mit der Luftfeuchtigkeit nicht. Sie geht einfach immer wieder runter durch die Lampe.

    Aber vielen Dank schon mal für deine Antwort :)
     
  5. #5 Princess Fluffy, 12.04.2021
    Princess Fluffy

    Princess Fluffy Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Raum Köln
    Hallo,

    muss die Lampe denn immer an sein? Ich würde im Zweifelsfall versuchen irgendetwas, dass die Feuchtigkeit speichert in den Kasten zu legen. Zum Beispiel Tücher die man feucht machen kann, oder auch Sphagnum-Moos (gibt es getrocknet im Terrarienhandel zu kaufen). Ansonsten merke ich immer, daß ein einfaches Wasserschälchen nicht viel bringt für die Verdunstung, das Wasser muss schon wärmer als Lufttemperatur sein, damit da was passiert (sehe das an meinen Aquarien).

    Bei meinem Chamäleon hatte ich im Sommer auch immer das Problem, daß durch das komplett offene Netzterarium die Feuchtigkeit sehr schnell entwich. Da habe ich Tücher an die Wände gehängt und oben drüber gelegt, die feucht eingesprüht wurden.

    Liebe Grüße,
    Caro
     
  6. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Liebe Caro,

    danke für den Tipp, das werde ich sofort mal ausprobieren mit dem heissen Tuch in dem Keramikschälchen. Solange der Kleine ja noch nicht so mobil ist, kann er sich ja auch nicht verbrennen.
    Ja die Lampe sorgt dafür, dass er warm hat. Mit ner Heizdecke haben wir leider die gewünschte Temperatur von 35-37 Grad nicht hingekriegt.

    LG
     
  7. #7 Princess Fluffy, 12.04.2021
    Princess Fluffy

    Princess Fluffy Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Raum Köln
    Ich glaube das ist irgendwie falsch angekommen, ich würde nicht das Tuch heiß machen.. aber eventuell eins auf den Boden des Kastens legen, dass es die Feuchtigkeit besser hält. Und dann halt Wasser rein, das wärmer als die Umgebungstemperatur ist. Wobei ich bei beidem nicht weiß ob das machbar ist, hab keine Erfahrung in der Aufzucht von Vögeln.

    Liebe Grüße,
    Caro
     
  8. #8 Karin G., 12.04.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.078
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    ist er ein Einzelküken?
     
  9. #9 Sammyspapa, 12.04.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.999
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Idstein
    Ich hab gute Erfahrungen gemacht mit einem Kunststoffeimer, den ich auf eine regelbare, kleine Terrarienheizmatte gestellt hab. In den Eimer unten 2 Blatt Zewa und ein paar mal am Tag mit Wasser besprüht immer wenn das Zewa trocken wird und oben ein Küchenhandtuch drüber gelegt. Auf das Zewa hab ich die Nistschale gestellt. Damit ließ sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit super easy einpendeln. Mit den Wärmelampen muss man sehr aufpassen, da sie, wie du schon schreibst, die Küken extrem austrocknen. Sieht man an der pergamentartigen Haut der Küken.
     
  10. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Nein, er ist kein Einzelküken, aber die 4 Geschwister sind älter und er konnte sich dann nicht mehr durchsetzen :(

    So eine Heizmatte hatte ich auch zur Auswahl aber ich dachte die würde nicht auf 35/36 grad heizen. wieviel watt hat deine heizdecke?
    Soll ich dem Kleinen zusätzlich Wasser geben, weil er jetzt schon 1,5 Tage mit weniger Feuchtigkeit auskommen musste?
     
  11. #11 Sammyspapa, 12.04.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.999
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Idstein
    Ich glaube meine hat 35W und ist ca 15x25cm mit einem Regler im Kabel. Laut Artikelbeschreibung sollte sie eigentlich auch nur knapp 40 Grad unter Volllast können, kann aber fast 70 Grad :+shocked:
    35-38 Grad hält sie mühelos über Wochen.
    Zusätzlich Wasser würde ich nicht geben, das führt mitunter zu Durchfällen. Du könntest höchstens den Brei einen kleinen Tick wässriger machen, aber immer schauen, ob und wie das Küken es verträgt.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    445
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hab zwar keine erfahrung mit wellis aber mit anderen arten wie kakadus und anderen ...das kuken scheint mir gut auszusehen und nicht ausgetrocknet..
    ist auch nicht "stunted"...kopf ist schon, flugeltipss sind super., beine idem..
    (nur vorsicht wegen der blasen im kropf..nicht das er einen sauren kropf bekommt...immer leer gehen lassen bis ungefahr 10 % futter im kropf bleibt dann erst futtern...nur ein mal, meistens uber nacht den kropf leeren lassen...) ...immer richtige temperatur futtern denn er ist im alter wo er seine eigene korpertemperatur nicht produziert...
    WEnn futter zu kalt, verdaut er nicht...wenn zu heiss , problem...dann erscheinen weisse flecken auf der kropfhaut..das ist verbrennung die bis perforation fuhren kann.
    Du scheinst das ok zu machen...der kropf ist voll aber nicht mehr geben sonst leiert der kropf aus.
    Jedes mal vor futtern wiegen... der vogel soll 10 % seines gewichtes zunehmen.
    Rehydratieren tut man mit elektrolyten...sehr vorsichtig denn fur ein so kleines kuken sind die mengen schwer zu wiegen...
    Scheint mir nicht notig in diesem fall..

    was man uberdenken konnte z.b ist, kuken wechseln...den schwachen ins nest einen starken raus ...das ist das beste praktikum wenn es machbar ist...musst du entscheiden nach deiner situation.
    Felicitation du scheinst es gut zu machen..

    p.s.
    nie lange von warme weg halten...ein kuken kuhlt schnell in diesem alter .... prufe ob der vogel warm ist befor du ihn futterst...man futtert nie ein kaltes kuken (denn das bedeutet tot) ...immer zuerst aufwarmen, deine hande auch.
    man pruft die temperatur des kukens mit trockenen lippen oben kontakt auf die kopfhaut.
    Ich wurde nicht viel mit der feuchtigkeit rumexperimentieren denn das ist eine schwierige sache (es geht immer auf und runter und andert mit der temperatur usw usw)...eher auf richtige futterung und warmehaltung konzentrieren...noch paar tage dann ist er uber den berg.
    Man soll auch die zehen beobachten fur "constricted toe syndrom das ist die gefahr bei zu trocken...aber die sind sehr korrekt auf dem foto .....
    drucke die daumen du bist auf dem guten weg.
    Celine
     
    SamantaJosefine und Else gefällt das.
  13. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Vielen lieben Dank für die ganzen Tipps.
    Haben jetzt mit feuchten Zewas, dem Moos und einem Tuch/Glasplatte für die Nacht, die Feuchtigkeit auf zumindest mal 40% bekommen :)
    Ich finde er nimmt nur sehr langsam zu, bei anderen Welliküken erschien mir das irgendwie schneller. Vielleicht muss ich den Brei mal etwas dicker machen ab morgen. Aber vielleicht geht es auch langsamer bei der Handaufzucht :)
    ich geduldige mich mal.
    Seine Verdauung funktioniert jedenfalls einwandfrei, so oft wie ich ihn "sauber" machen muss :p
    Hier noch ein aktuelles Foto von unserem Pitti ;)
     
  14. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    20210412_194923.jpg 20210412_194828.jpg
     
  15. #15 Karin G., 12.04.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.078
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    oh, so winzig :nene:
    bettelt er?
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    445
    Ort:
    Kanada, Québec
    was ist denn so braun hinten... schatten oder was..
    die konsistenz vom brei darf man nicht so einfach verdicken...
    in seinem alter musste das was du futterst 3 stunden im kropf halten...auch wenn er etwas unterentwickelt ist und im alter zuruck...

    bei welcher temperatur halst du ihn...zu kalt verdaut er nicht...
    ja, ich bin mir nicht sicher ob die haut nicht zu trocken ist,,, auch die farbe ist ein indikator,,,auf dem ersten foto scheint alles ok, zweites und drittes....mmmhh weniger schon... bin ich nicht sicher,,,
    geh nicht nach "attachement" je schneller er zu den eltern zuruckkommt umso grosser seiner uberlebensschanze...
    kannst je einen anderen rausholen zum futtern...(aber erst erkundigen wie man das macht) und diesen schwacheren da rein..
    bonne chance
     
  17. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Ja genau ist nur der Schatten :)
    Wir schauen immer, dass er so 35/36 hat. Müssen die Position der Lampe ab und zu anpassen, mal höher, mal dichter.
    Hab mir gestern auch ein neues Terrariumthermometer gekauft, weil es genauer ist. Dabei hab ich festgestellt, dass zu dem bisher benutztem Unterschiede bis zu 4 Grad gibt. Da war ich echt geschockt, weil es dann sicherlich zu warm die ersten 1,5 Tage für ihn war ( statt 36 wohl so 38 ). Dass es da so grosse Unterschiede geben würde, hätt ich nicht gedacht :(
    Zur Fütterung: jaaaa, er bettelt lautstark, noch etwa 1h30 schon. Ich warte aber immer bis der Kropf so gut wie leer ist. Er bekommt dann meistens erst nach 15-2h30 was. 3 Stunden hält der Brei so gut wie nie. Auf der Beilage des Breis stand, dass man für 3-4 Tage alte Küken 1:4 mischen soll ( 4gr Brei, 16ml Wasser). Er war ja auf nem Entwicklungsstand von 3 Tagen als ich ihn raus geholt hab, deshalb hab ich das bisher so gegeben. Mittlerweile wiegt er aber ja etwas mehr, da dacht ich, ich könnte ihn langsam an die nächste Stufe führen, die 1:3 wäre. Da ich ihn nicht überforden will und alles langsam versuch, hab ich seit gestern 1:3,5 gemischt : 4gr Brei, 14ml Wasser).
    War das nicht ok?
    Das mit dem Kükenaustausch trau ich mich momentan noch nicht, weil er noch sehr klein ist im Vergleich zu seinen Geschwistern.

    En tout cas, merci pour tous les conseils. J' essaie de faire de mon mieux ;)
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    445
    Ort:
    Kanada, Québec
    Du machst es sehr gut...Du bist prazise, aufmerksam, "applique" ....ich wurde sagen; ohne erfahrung und ohne "coach" ist es wirklich bewunderswert wie du dich da durchschlagst ...
    Ich weiss was es ist wahrend der nacht alle 2 stunden aufzuwachen... Pass nur auf dich auf denn wenn man erschopft ist, kann man seinen reaktion nicht vertrauen und leicht die treppe runter stolpern...
    Ja, ich wurde ihn ab sofort auf die nachste stufe bringen...diese 1: 3 ...und schauen ob er fur 3 stunden futter hat..denn in seinem alter musste das gehen..
    (drei stunden kropf, dann 4 stunden...denke musst das gleiche sein bie wellis wie bei grossen papageien.)
    bei den grossen papageien war ich nach paar tagen (erinnere mich nicht mehr genau ob 3, 4) auf alle 3 stunden...
    kuken entwickeln sich sehr schnell ..
    Ich werde den eindruck das er wie ein 7 tage kuken nicht los...aber wie die wellis mit 7 tagen sind weiss ich nicht...
    Ube auch zu futtern wenn der vogel nicht leer ist (nicht leicht zu schatzen ob noch 10% drinn sind) ...wenn der kropf leer ist und du erst dann futterst, ist er auf "hungermode" und nimmt schon ab...denn es dauert bis das futter verfugbar ist...
    Als test ist ob verdaung gut geht ein prinzip ....einmal kropf leeren lassen...am besten nachts damit der mensch ein wenig schlaf bekommt.
    Du entscheidest... aber wenn es moglich ist ihn ins nest fur paar stunden tun ware auch nicht schlecht...und mit hand zufuttern...
    Kommt auf die eltern an ob sie erlauben das in und out...
    Celine
    wenn du es schaffst, wird dieser welli gold wert sein .. :))
     
  19. JSEM

    JSEM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank Céline :).
    Die Verdauung ist schon ziemlich gut, hätte ich gemeint.Er macht Häufchen wie ein Weltmeister :p
    Ja nachts, hab ich tatsächlich eine etwas längere Pause 3-3,5 gehabt, damit der Kropf ganz leer wird.Ansonsten über den Tag sieht man meistens noch ein wenig Nahrung, aber gut, ob das 10% sind...:/
    Bisher scheint nichts im Kropf länger drin zu bleiben.Ich guck immer mal beim Füttern wie das aussieht wenn er ca.10% von seiner Portion verschlungen hat, aber is halt auch nur ganz ungefähr.
    Heute wiegt er 7gr, also vom Gewicht nach wie ein 5 Tage alter Welli.Auch vom Flaum und der Haltung her müsste er für seine 10 Tage schon viel kräftiger sein, aber die Entwicklungsverzögerung bleibt ja bestimmr, oder?
    Die Haut gefällt mir allerdings immer noch nicht so. Ich finde ihn "schrumpeliger" als andere Küken. Hab auch schon gedacht zum Tierarzt zu gehn, aber der Transport und die eventuelle Wartezeit schreckt mich ab :(

    Das mit dem Zurücksetzen würd ich gern probierrn, wenn er mehr Federkleid hat. Die Mama ist momentan nämlich nur zum Füttern im Kasten und nich mehr zum Wärmen.

    ja, vielen Dank.Ich versuche auch auf mich aufzupassen. Meine Mum wird wohl eine Mahlzeit später übernehmen, damit ich mal 4-5std schlafen kann :)

    Her noch mal ein Foto von heute Mittag.
    Liebe Grüsse,
    Jasmin
     
  20. Juno

    Juno Die Federlose

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    693
    Du machst das wirklich toll:0- Ich drücke dir die Daumen das der kleine Wutz es schafft:trost:
     
Thema:

Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen - Ähnliche Themen

  1. Handaufzuchtfutter Ziegensittich

    Handaufzuchtfutter Ziegensittich: Hallo Ich wollte mal fragen was ich für Handaufzuchtfutter brauche für Ziegensittiche. Möchte alles hier haben wenn ich es benötige... Hoffe ja...
  2. HILFE bei Handaufzucht

    HILFE bei Handaufzucht: Hallo ihr Lieben, ich habe leider eine Henne die ungeplant Eier gelegt hat. Jetzt ist es so, dass der Vater oder die Mutter 3 von 5 Küken...
  3. Handaufzucht bei Weichfressern

    Handaufzucht bei Weichfressern: Hallo! Ich habe folgendes Problem, dass eines meiner Häherlingspaare seine Jungtiere mit den vierten/fünften Tag, aus dem Nest werfen. Nun...
  4. Fütterung von Handaufzuchten

    Fütterung von Handaufzuchten: Hallo, was füttert man 4 Wochen alten HH bei einer Handaufzucht? Größe der Atzung, mit oder ohne Fell, usw. Gruß Kyla
  5. Amselnest in Gefahr! Handaufzucht möglich?

    Amselnest in Gefahr! Handaufzucht möglich?: eine frage: ein amselnest ist bei uns im gemeinschaftsgarten (an einer ca 2meter hohen mauer). heute habe ich zufällig eine katze von nachbarn...