Luftsackmilben

Diskutiere Luftsackmilben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle... ich habe viel hier im Forum, aber auch bei Google, über Luftsackmilben gelesen. Aber woher kommen die eigentlich? Wie kann...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo an alle...

    ich habe viel hier im Forum, aber auch bei Google, über Luftsackmilben gelesen.
    Aber woher kommen die eigentlich? Wie kann ein alleinlebender Vogel an Luftsackmilben erkranken?
    Darüber habe ich leider nichts gefunden... vielleicht kann mir einer von Euch weiterhelfen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Weiß keiner, wie man Luftsackmilben bekommt?
    Mich würde auch interessieren, was man noch zum Wohle des Vogels machen kann (ich meine natürlich außer das, was der Arzt mitgegeben hat)!
     
  4. sigg

    sigg Guest

    So ähnlich, wie du an einen Flohstich kommst.
    Oder wieso deine Hunde Flöhe oder Läuse haben!!!!!!
     
  5. #4 Gruenergrisu, 13. August 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sandra,
    sprichst Du von einem Deiner Papageien?
    Papageien bekommen keine Luftsackmilben! Falls diese Diagnose gestellt wurde, ist sie nicht zutreffend.
    Grüße
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Ja?
    Wenn Sittiche sie bekommen, können Papageien sie natürlich nicht haben!
     
  7. #6 Gruenergrisu, 13. August 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nein, können sie nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nicht theoretisieren, sondern Beweise aus der Literatur bringen, dass jemals ein Papagei an Luftsackmilben erkrankt ist
    Grüße
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Dann sollte sie mal mit LSM infizierten Sittichen zusammensetzen, damit man den Beweis erbringt.
    Das es bisher nicht bekannt geworden ist, heißt garnichts!
    Schließlich hieß es vor vielen Jahren auch, das nur bei PF ein Befall vorkomme, aber mitlerweile sind wir schon etwas weiter.
    Also nicht theoretisieren, um bei deinen Worten zu bleiben.
     
  9. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Es geht um LSM bei meinem Nymphensittich Jocki!
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Vorbeugend läßt sich garnichts machen, außer beim Vogelkauf auf Quarantäne zu achten.
    Parasiten wie LSM können auf unterschiedliche Art und Weise eingeschleppt werden.
     
  11. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Also irgendwie bin ich genauso "schlau" wie vorher!

    Möchte doch nur wissen, wie ein Nymphensittich an LSM erkranken kann :?
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Ist das nicht klar genug?
    Die Übertragungsmöglichkeiten dieses Parasiten sind so zahlreich, wie ein Klavier Tasten hat.
    Theoretisch kannst du dir sie sogar vom TA mitgebracht haben, oder über Futter, oder beim Besuch des Zooladens.
    Was soll ich sonst noch aufzählen?
     
  13. #12 Herbert Wahl, 14. August 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Oder er hat sie schon immer gehabt und erst durch eine Stress-Situation haben sie Überhand genommen.
     
  14. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Sandra,
    ich könnte mir vorstellen, dass man die Vogelmilbe von draussen einschleppen kann, z. B. über Äste oder Futterbeeren oder dergleichen. Ich habe mal gelesen, dass die Biester sich in Ritzen der Käfige verstecken und nachts rauskommen und über die Vögel herfallen. Deshalb müsstest Du sicher ganz gründlich Käfig und Käfigausstattung reinigen. Leider ist das alles was ich als Laie dazu sagen kann.
    Viele Grüsse
    Barbara
     
  15. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Sandra,

    mein Minischwarm von sechs Nymphen hat auch komplett Luftsackmilben.
    Meine Erfahrung damit ist, dass das Immunsystem gut mit den LSM klar kommt, wenn es nicht geschwächt ist. So habe ich z.B. eine Henne, welche überhaupt keine Symptome zeigt und einen Hahn, der laufend damit zu kämpfen hat. Eine dreimalige Behandlung steht demnächst für alle gleichzeitig mit Stronghold an.
    Die Möglichkeiten der Einschleppung sind, wie Sigg schon gesagt hat, so zahlreich wie die Tasten eines Klaviers.
    Meine Vermutung geht aber ganz stark in die Richtung Futtermittel, zumindest wenn es um einen Befall bei reinen "Stubenvögeln" geht.

    Milben sind übrigens nichts ungewöhnliches und kommen auf fast allen Vögeln vor. Ich denke, es ist immer abhängig vom Immunsystem, wie stark sich ein Parasit vermehren kann bzw. den Vogel schädigen kann.
     
  16. #15 Herbert Wahl, 15. August 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Barbara,
    das in den Ritzen ist die rote Vogelmilbe - nicht die Luftsackmilbe.

    Hallo Sandra,
    zur Behandlung empfehle ich Spot-On mit Dectomax S
     
  17. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    @Herbert:
    gehört Dectomax S auch zu den Avermectinen?
     
  18. KarinD70

    KarinD70 Guest

    Hallo Sandra!

    Da die Schädlinge sowohl in den Lungen als auch in der Luftröhre parasitieren, spricht man auch von Luftröhrenmilben- oder Lungenmilbenbefall. Häufig betroffen sind Kanarien, Gouldamadinen, Wellensittiche und Agaporniden. Die Übertragung erfolgt direkt, also von Schnabel zu Schnabel (z.B. beim gegenseitigen Kraulen) oder indirekt über Futter und Wasser. Die Inkubationszeit kann von mehreren Wochen bis zu Monaten dauern. Dementsprechend könnten die Jungtiere dies auch von ihren Eltern bekommen.

    Du kannst überprüfen, ob Dein Nymphie befallen ist, indem Du die Federn am Hals anfeuchtest und ihn dann gegen das Licht hältst. Mann kann dann oft die Milben als kleine PArtikel in der Luftröhre erkennen.

    Als Symptom bei einer Erkrankung treten Heiserkeit und später Stimmverlust auf. Gleichzeitig niesen und würgen sie oft und schleudern mit dem Kopf. Durch die verbundene Anstrengung kommt oft noch Atemnot mit einem pfeifenden Ton dazu.

    Behandelt wird mit Mitteln, die gegen Milben oder andere Parasiten eingesetzt werden, z.B. Ivermectin o.Ä.. Dies wird dem Vogel auf die Nackenhaut gegeben. Es langt ein Tropfen pro Anwendung. Am besten gehst Du mit Deinem Nymphie zu einem vogelkundigen TA, da nicht jeder Vogel jedes Medikament gut verträgt. Zudem sollte der TA die Diagnose stellen.

    Viele Grüße,

    Karin
     
  19. Sheela

    Sheela Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald
    Wie erkennt ein Tierarzt eigentlich, dass es sich um Luftsackmilben handeln?
    Mein Tierarzt behandelt momentan meine Vögel (32 Stück- Kanarien und Zebras) mit Antibiotika und einer 3Tage Wurmkur. Doch ich habe das Gefühl, dass es meinen Vögel nicht viel besser geht. Ich persönlich tippe nämlich auf Luftsackmilben, er meint es wären nur Bakterien. - Er hat einen meiner verstorbenen Kanaries seziert und zwei weitere nur in einem Quarantänekäfig kurz beobachtet.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Wurmkur bei ZF?
    Sind sie in der Außenvoliere?
    Wenn nicht, scheffelt der TA gerade money for nothing.
    Manchmal kommt man aus dem Staunen nicht heraus.
    Wechsele schnell den TA; der am meisten gegebene Ratschlag hier im Forum!
     
  22. #20 Munia maja, 16. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2006
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Bayern
    Hallo Merlino/Kerstin,

    ich heiß zwar nicht Herbert, aber die Antwort ist: Ja... Ivomec/Stronghold/Dectomax gehören alle zu gleichen Wirkstoffgruppe und haben dementsprechend eine ähnliche Wirkung. Sie unterscheiden sich nur in der Wirkdauer und v.a. in der Verträglichkeit (und Zulassung...).

    MfG,
    Steffi
     
Thema: Luftsackmilben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftsackmilben beim papagei behandeln

    ,
  2. luftsackmilben bei kanaries

    ,
  3. Hilfe bei luftsackmilbe bei nymphensittich

    ,
  4. luftsackmilben bei nymphensittich,
  5. luftsackmilben beim papagei
Die Seite wird geladen...

Luftsackmilben - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  2. Luftsackmilben, schnelle Hilfe!

    Luftsackmilben, schnelle Hilfe!: Hilfe. Meine Kanarienhenne hat Luftsackmilben. Waren beim Tierarzt und sie wurde auch behandelt. Danach war es eine Woche gut aber jetzt...
  3. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Ist der Beaphar Spray wirklich so gefährlich für die Vögel?
  4. Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?

    Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?: Hallo zusammen, da ich mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich nun, dass ich hier evtl Rat finde. Gibt es nun Luftsackmilbem beim Welli, ja...
  5. Kanarienvogel macht komische Geräusche

    Kanarienvogel macht komische Geräusche: Hey, Ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung, habe vor einigen Wochen eine neue Henne vom Züchter erworben, da mein vorheriger zweitvogel...